Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Modellfehler oder Druckfehler? Gehäuse wird unsauber gedruckt.

geschrieben von DFix1 
Re: Modellfehler oder Druckfehler? Gehäuse wird unsauber gedruckt.
13. June 2018 04:26
Quote

ch kann beim besten Willen nicht erkennen, dass auch nur eine dieser Aussagen mit unserem strittigen Punkt: „EW größer Düsendurchmesser“ zu tun hat.
Bei mir „rollt nichts raus, es wird nichts „weiter zur Seite gepresst“, meine Perimeter sehen auch nicht weniger „so gut aus“, und „Die Maße der Teile stimmen nicht so gut“ kann ich nicht bestätigen.

Ich habe eben mal Testdrucke gemacht. Die Maßabweichungen zwischen den Teilen mit EW 0,6 zu EW 0,5 liegen mit maximal 0,02 mm unterhalb der Messgenauigkeit. Das betrifft sowohl die Außenabmessungen als auch die Wandstärken.

Wenn du das meinst, an was ich mich erinnere, ging es damals um etwas ganz anderes:
„Reihenfolge Außen-/Innenperimeter.

Ich habe in "jungen" jahren mich sehrwohl sehr intensiv damit beschäftigt, aussagen die ich Treffe sind Erfahrungswerte und nicht ins blaue geraten.
Wenn du mit 0.02mm von unterhalb der Messgenauigkeit sprichst, dann is das wohl ansichtssache.
Und nochmal , bei einfachen Teilen die senkrechte Flächen usw haben ist der Effekt nicht so stark erkennbar, ignoriert von mir die Aussage nicht das man es unter gewissen Umständen eh machen kann.
Pauschal würde ich es jedoch nicht unter den Tisch kehren, gerade bei komplexeren Formen kommt das durchaus zum Tragen.
Erinnere dich mal an die Anfangszeiten wo Teile mit 0,4mm übermaß designed wurden damit sie halbwegs passen, das wird heutzutage auch noch oft gemacht.
Ich für meinen Teil Zeichne meine Teile schon ewig nur mit maximal 0,05-0.1mm übermaß.

Ja das Problem mit der Reihenfolge meinte ich damit, das spielt hier mit rein


Quote

Den Skeinforge hätte ich an deiner Stelle lieber nicht ausgegraben, denn damit hast du dir gleich zwei Eigentore geschossen. smiling smiley

1.Tor
- In Skeinforge kann man keinen Düsendurchmesser einstellen.
- Skeinforge weiß nicht was für eine Düse der Drucker hat.
- Der Düsendurchmesser spielt demnach überhaupt keine Rolle - egal bei welchem Slicer!

Ja mit Düsendurchmesser meine ich die Etrusion width, das hängt bei mir halt so im Kopf, ich versuchs zu ändern, die meine ich auch grinning smiley

Die wenigsten kennen sich mit Skeinforge aus, man kann sehr wohl die EW`s von Perimeter, Infill, Raft getrennt einstellen, man muss nur wissen wie winking smiley

Quote

Ich weiß nicht wer das Märchen von der Druckgenauigkeit mal aufgebracht hat.
Ich habe auch lange daran geglaubt, und es gab uns noch dazu das Gefühl, etwas herablassend auf jene schauen zu können, die sich nicht an Skeinforge heran trauten winking smiley
Abgesehen von einigen Parametern, deren Sinn unklar blieben, ist der nicht kompliziert, nur anders eben. Und wenn ich ihn mit den letzten Versionen von Cura oder S3D vergleiche, ist er geradezu primitiv.

Es muss mir mal jemand erklären, wie überhaupt ein Slicer genauer sein kann, über Genauigkeit entscheidet nicht der Slicer, sondern die Kalibrierung.

Druckgenauigkeit fällt genauso unter optimierung / tuning wie zb biem Auto Leistungssteigerung grinning smiley
Ein sehr genauer Druck(er) ist immer was feinen, man kann es auch als Sport bezeichnen, und gerade damals hatte Slic3r als einzige Sinnvolle Alternative massig probleme mit Genauigkeit.

Die Zeit bleibt natürlich nicht stehen, Skeinforge ist mittlerweile auch bei mir raus geflogen weil meine Anforderungsn an die jetzigen Teile nicht mehr so groß sind wie damals und ich auch fast nicht mehr Drucke.
Ich drucke mittlerweile auch mit Cura, es hat halt ewig gedauert bis die aktuellen Drucker in den Genauigkeitsbereich von SK vorgestoßen sind.

Zugegeben die letzten Slicer vergleiche von mir sind schon eine weile her, aber wenn man sich die Codes genauer anguckt, und auch die Druckergebnisse, so konnte man sehr wohl unterschiede entdecken.

Quote

Cura slicte damals den gleichen Schrott. Es hieß, Cura sei aus Skeinforge entstanden.
Jep das Stimmt,Cura hatte Skeinforge als Engine im Unterbau jedoch nur bis zu Version 15 und auf den Ultimaker hin optimiert und daher nicht so fein einstellbar.
Mit der neuen Cura Engine wars mit der Genauigkeit erst mal vorbei und das "External Perimeter first" Feature wurde erst jahre später wieder eingebaut.

Thx zum Beiwagerl,
Der erste war es nicht, da war der Tantillus nen paar Monate früher dran, aber viel komplexer.
Im Nachhinein betrachtet wär die Source frei geben wohl besser gewesen, aber gewisse umstände damals haben mich halt davon abgehalten.

mfg Chri


[chrisu02.wordpress.com] Quadmax Intel Delid Tools
Re: Modellfehler oder Druckfehler? Gehäuse wird unsauber gedruckt.
13. June 2018 06:21
Immer wieder erstaunlich wie so eine einfache Frage dann so eine "Lawine" auslösen kann smiling smiley

Ich habe leider nicht viel Zeit für dieses Hobby und bin daher erstaunt welch immenses Wissen manche hier haben. Ein deutsches Tutorial über einfachste Zusammenhänge der Werte für das Druckergebnis wäre sicherlich für viele Interessant. Das wäre doch mal ein Gemeinschaftsprojekt von all den "wissenden" hier smileys with beer

Ich war auch nicht ganz untätig und habe verschiedenes ausprobiert.
Eine dickere Wandstärke bringt Besserung. Zusätzlich hilft es etwas wenn die Wandstärke nur aus perimetern besteht, also ohne Infill.
Auch eine Anpassung der Düsentemperatur brachte eine ganz leichte Verbesserung.
Am meisten brachte es tatsächlich wenn man die Layerhöhe minimal ändert. Ich hatte mit 0.202 gute Ergebnisse. Aber um wie viel ich die Layerhöhe ändern muss, ist scheinbar reines ausprobieren. Und ob das beim nächsten mal gleich ist, muss man abwarten.
Vielleicht geht das ganze noch besser, dazu muss ich noch mehr Werte ausprobieren. Jedoch ist der Unterschied zu den Bildern in meinem ersten Beitrag schon beachtlich.


Die "Störungen" im oberen Bereich kommen von dem im inneren gedruckten Rand der im ersten Beitrag auf dem ersten Bild zu sehen ist. Vielleicht hat dazu noch jemand einen Tipp (außer Wandstärke erhöhen).


@Chri, danke für deine Mühe die Datei zu analysieren. Ein anderer Slicer kommt für mich erst mal nicht in Frage. Da mir einfach die Zeit fehlt mich einzuarbeiten. Aber ich werde es zu gegebener Zeit ausprobieren.

Aber auch bei all den anderen möchte ich mich bedanken, es war viel Wissenswertes dabei smileys with beer

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.06.18 06:30.


.-=cU. Pascal=-.
────────────
Prusa i3 Hephestos + Simplify3d
Witbox-Direkt-Extruder 1,75 mm/0,4 mm Düse
Ramps 1.4 / Marlin 1.1.4

In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen