Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Kaufentscheidung : ANYCUBIC Chiron ; GEEETECH A30 ; Ender 3 Pro ; Prusa i3 MK3

geschrieben von PhoenixPegasus 
Kaufentscheidung : ANYCUBIC Chiron ; GEEETECH A30 ; Ender 3 Pro ; Prusa i3 MK3
15. October 2018 13:13
Hi,

Bin auf der suche nach nem neuen Drucker. Leider kann ich mich nicht entscheiden.

Der Chiron gefällt mir schon sehr gut. Aber 24V und 1000 Watt Netzteil ? Der frisst doch Strom ohne ende. Oder ?

Abgesehen von der Druckfläche scheint der Prusa i3 MK3 auch sehr gut zu sein. Aber auch ne ganze ecke teuerer als alle anderen.

Welchen würdet Ihr empfehlen und warum ?

Oder gibt es für einen Kossel Drucker vorteile ?
Re: Kaufentscheidung : ANYCUBIC Chiron ; GEEETECH A30 ; Ender 3 Pro ; Prusa i3 MK3
16. October 2018 01:40
Guten Morgen,

also ich weiß nicht wie gut deine Kenntnisse im Bereich Elektronik sind, jedoch sagst das verbaute Netzteil nicht unbedingt etwas über die reale Stromabnahme aus. In der Regel kannst du rechnen: 40W Elektronik/Motoren + 30-40W je Hotend + Heizbett. Letzteres variiert stark vom Verbauten, das können hier 120W oder auch 1000W sein. Davon wirst du im Betrieb nicht viel merken, denn je höher die Leistung vom Bett desto schneller ist es aufgeheizt. Ergo es geht nicht so viel Wärme verloren bis es losgehen kann mit dem Druck. Im Betrieb bist du ohne Heizbett bei ca 60-80W und mit bei 100-150W je nach Temperatur am Bett. Sollte der von dir genannte also wirklich die 1000W auch ziehen, dann nur beim Aufheizen, was nach ein paar Minuten um sein dürfte.
Das sind jetzt alles grobe Schätzwerte; letzteres wurde mit einem Strommesser mal ermittelt

Wenn das dein erster Drucker ist dann würde ich von einem Kossel (=Delta) etwas Abstand nehmen. Dort ist die Kinematik komplexer als bei einem kartesischen System. Man machst sich also leichter einen Knoten ins Gehirn was dazu führen kann, dass man schneller keine Lust mehr hat.

Beim Prusa bezahlst du hauptsächlich den Support und die vorkonfigurierten Profile mehr den anderen gegenüber oder verbringst du mehr Zeit damit das selbst herauszufinden.


P3Steel Toolson MK2 / TMC2130 / Marlin 1.1.8 / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Velleman Vertex K8402 / TMC 2100 / Marlin 1.1.8. / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Re: Kaufentscheidung : ANYCUBIC Chiron ; GEEETECH A30 ; Ender 3 Pro ; Prusa i3 MK3
16. October 2018 04:12
der Prusa I3 MK3 (original) ist ein guter Drucker.
Wenn du preislich in dem Gebiet landen willst, dann ist das auf jedenfall die beste Wahl, weil es kein China-Kram ist, es eine riesen comunety gibt und er technisch deutlich weiter ist als zB der Ender.
zugegeben die anderen kenne ich nicht.
Re: Kaufentscheidung : ANYCUBIC Chiron ; GEEETECH A30 ; Ender 3 Pro ; Prusa i3 MK3
01. November 2018 09:14
Da ich einen Prusa I3 Mk3 mein eigen nenne bin ich natürlich positiv vorbelastet und kann nach meinen positiven Erfahrungen zur zum Prusa raten.

Den hohen Preis sehe ich durch den wirklich extrem guten Support gerechtfertigt.
Ich habe mir den Mk3 als Fertiggerät gekauft, nach heutiger Erfahrung...habe ich meine Faulheit recht teuer bezahlt.
Der Bausatz hätte es auch getan. Ich habe gerade einen farblichen Umbau am Start und zerlege meinen Drucker gerade recht intensiv.
Selten eine bessere Aufbauanleitung gesehen... absolute Sahne.
Ich habe auch schon diverse kleinere Probleme mit dem 24/7 Chatsupport lösen können.
Der Drucker ist designtechnisch nicht das was andere schon anbieten können... aber da behaupte ich mal Design garantiert noch keine Top-Funktion.

Folgendes spricht für den MK3:
Ein recht ausgeschlafenes Konzept mit vielen Features die andere nun fleißig nachmachen, die magnetische Druckplatte (Du wirst es lieben... das alleine ist schon den MK3 wert), sehr leiser Druck, OpenSource (Du bekommst alles bei Prusa), ein wirklich gut funktionierender Support, eine Softwareausstattung die sofort ohne lange Konfigurationen einsetzbar ist und optimal auf die Prusadrucker abgestimmt ist, eine gut funktionierende Community und letztenendes ein wirklich gutes Druckbild.

so... jetzt habe ich als rundum zufriedener Prusa-User genug gelobhuldelt


Die Dummheit ist rund. Niemand weiß, wo sie anfängt und wo sie aufhört.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
CTC DIY - i3Clone - i3-Steel Eigenbau ( Mega2560/Ramps 1.4 ) - Prusa i3-MK3

Luclass
Re: Kaufentscheidung : ANYCUBIC Chiron ; GEEETECH A30 ; Ender 3 Pro ; Prusa i3 MK3
01. November 2018 09:38
Was hatte der Threaderöffner eigentlich bisher für einen Drucker, was hat er denn für
Ansprüche an einen neuen Drucker, was möchte er denn überhaupt ausgeben für einen
neuen Drucker, was hat er denn so bisher mit seinem jetztigen Drucker gedruckt.....usw.?

Nur wenn ich sehe wie lange es her ist, wann der Beitrag eröffnet wurde, besteht
da noch wirkliches Interesse an Unterstützung? eye popping smiley


3D-Drucker machen das wozu sie technisch in der Lage sind. Ob der- oder diejenige, der oder die davor sitzt das immer so genau weiß,
daß steht auf einem anderen Blatt. Ein 3D Drucker kann nur so gut sein wie der der ihn auch richtig zu bedienen weiß!

Ich drucke derzeit mit einem ANYCUBIC i3 Mega. Meine Empfehlungen können funktionieren, müssen aber nicht!
Re: Kaufentscheidung : ANYCUBIC Chiron ; GEEETECH A30 ; Ender 3 Pro ; Prusa i3 MK3
07. November 2018 09:43
Hi,

Sorry war sehr lange Abwesend. Sehr viel Arbeit um die Ohren.

Nun im moment habe ich einen Anet A8 und einen Anycubic Kossel Linear Plus.

Also das Budget ist abhängig vom Drucker.

Er sollte schon ein sehr gutes Druckbild abliefern grinning smiley

Die Qualität muss einfach stimmen. Hab vom Chiron bis jetzt eher negatives gehört.
Re: Kaufentscheidung : ANYCUBIC Chiron ; GEEETECH A30 ; Ender 3 Pro ; Prusa i3 MK3
26. November 2018 12:42
Hallo,

ich bin im besitz von zwei Anets A8, einem Ender 3 und seit ein paar Wochen Anycubic Chiron. Der Chiron wurde überarbeitet und ist ein toller Drucker: [www.youtube.com]
Ender 3 Pro würde ich nicht kaufen, dann eher den normalen Ender 3. Die 100 Euro sind die upgrades nicht wert und das gefakte Easypeely beschränkt deine Heizbett Temperatur auf max. 80C, da sonst die Magnetisierung nach gibt. Dafür braucht der Ender 3 aber auch ein bisschen mehr Liebe, aber wenn du einen A8 besitzt, solltest du damit keine Probleme haben winking smiley Zum MK3 habe ich leider keine Erfahrungen.

Gen
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen