Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Schrittmotor vs. Treiber

geschrieben von Hubert56 
Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 08:29
Hallo, mein

JGAURORA A5

ist jetzt 6 Monate alt und bringt mich zur Verzweiflung!!!

Er sieht gut aus und das wars auch schon. Nach ca 3 Wochen ist dicker stinkender Elektroqualm aufgestiegen. GsD war ich im Raum und konnte den Drucker sofort vom Netz nehmen. Was war passiert - Das Netzteil war in Flammen aufgegangen. Dieses Netzteil war unteranderem ein Grund, diesen Drucker zu kaufen, da er auf 24V läuft. Gearbest hat mir dann nach langem hin und her ein neues Netzteil geliefert. Das hat natürlich entsprechend lang gedauert. Zwischenzeitlich hatte ich ein neues selbst gekauft und eingebaut. Nun konnte ich wieder drucken. Jetzt zu einem Fehler, den ich von Anfang an hatte. Immer wenn ich das Druckbett leveln wollte, konnte ich den Kontakt zwischen Düse und Druckbett einstellen, aber ich merkte, dass der Druck aufs Bett weniger und dann wieder stärker wurde. D.h. die Düse hat sich permanent hoch und runter bewegt. Die Bewegung habe ich mit 0,02mm ermitteln können. Also richtig leveln konnte ich nicht. Vor so 2 Monten bekam ich das Problem, dass die Z-Achse bei 10mm-Schritten oder mehr mm knartschte und sich verzog. Eine Bewegung der Z-Achse ging nur noch in 1mm-Schritten. Empfehlung von Gearbest, Schrauben der Schrittmotoren anziehen und was sie auch gerne schreiben ist ölen..! Hat aber nicht wirklich etwas genutzt. Egal, nach einem Druck musste ich immer in 1mm-Schritten von Hand runter fahren...ich wollte ja drucken. Letzte Woche hat sich wohl der Schrittmotorteiber der Z-Achse endgültig verabschiedet. Der hatte ja wohl ohnehin eine Macke- glaube ich. Wenn ich jetzt von Hand 3x 1mm hoch fahren möchte, dann fährt die Düse 1x runter und 2x hoch und macht dabei ein quälendes Geräusch. Habe den Stepper "Y" mit dem Stepper "E" getauscht. Danach lief die Y-Achse wieder normal. Nun zu meinen Fragen an die Fach-Männer/Frauen, denn ich habe da wenig Ahnung:

1. Warum hat der Treiber auf Z-Achse keine Möglichkeit der Volt-Einstgellung? siehe Bild.
2. Haben die beim Zusammenbau (Gearbest) den richtigen Stepper eingesetzt?
3. Oder gehört der Stepper ohne Stellschraube ohnehin auf "E"?
4. Wenn ich doch den Stepper Z mit E tausche und Z läuft dann gut, dann kann es doch nur an dem Stepper liegen, oder?
5. D.h. aber auch, dass ich die Voltzahl von Z nicht prüfen kann, oder wo muss ich am Stepper meine Messung ansetzen?

Falls mir jemand helfen kann, würde ich mich sehr freuen, denn meine Verzweiflung ist groß.

Also danke schon mal und liebe Grüße
Hubert
Anhänge:
Öffnen | Download - 2- Richtig vs. Fehler der Z-Achse.mp4 (717.9 KB)
Öffnen | Download - X,Y,Z,E.jpg (487 KB)
Re: Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 09:36
Hallo Hubert,

ein wenig durcheinander, aber so ist es angenehmer zu antworten smiling smiley:

Quote
Hubert56
1. Warum hat der Treiber auf Z-Achse keine Möglichkeit der Volt-Einstgellung? siehe Bild.
5. D.h. aber auch, dass ich die Voltzahl von Z nicht prüfen kann, oder wo muss ich am Stepper meine Messung ansetzen?

Um was für Treiber handelt es sich denn bei Deinen? Wenn dir Das bekannt ist, kannst Du im Leerlauf (nur Strom an, keine Bewegung, quasi Standby) zwischen dem GND-Pin und dem Potentiometer die Referenzspannung messen und den eingestellten Motorstrom ermitteln. Das ist jedoch von Treiber zu Treiber unterschiedlich zu berechnen. Dir ist bewusst, dass du am Treiber nur die Referenzspannung einstellst, aus der sich dann der Motorstrom ergibt? Mit den 24V des Druckers hat das erstmal nichts zu tun.

Quote
Hubert56
2. Haben die beim Zusammenbau (Gearbest) den richtigen Stepper eingesetzt?
4. Wenn ich doch den Stepper Z mit E tausche und Z läuft dann gut, dann kann es doch nur an dem Stepper liegen, oder?

Ich tippe einfach mal darauf, dass an allen fünf Positionen die gleichen Stepper liegen, von daher sollte das kein Thema sein. Möglicherweise aber hat der Stepper beim Netzteilbrand etwas abbekommen bzw. etwas ist dort oder auch am Stecker (Stepper wie Board prüfen!) weggeschmurgelt und Du hast einen Wackelkontakt/Kurzschluss.

Quote
Hubert56
3. Oder gehört der Stepper ohne Stellschraube ohnehin auf "E"?

Steht möglicherweise in der Bedienungsanleitung.
Ich hatte mal ein Board mit fest verlöteten Treibern, dort konnte ich z.B. NUR den Strom von Z verstellen confused smiley.

Gruß
Julien

Edit: Dein Extrudertreiber hat eine Lötbrücke unten links. Da ich die Treiber nicht kenne, kann ich nicht sagen, ob es sich um eine gewollte Brücke (zur Treibereinstellung) handelt, oder einen Lötfehler. Die Art der Pads und die weiße Umrandung lassen mich aber eher auf ersteres schließen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.08.19 09:38.


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide

Drucker: Eigenbau I3 - V6-Clone - Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 09:50
Teste mal alle Stepper durch.
Dein X-Treiber macht ja keinerlei Probleme. Ergo alle Treiber raus, X Treiber auf X, X Testen.
Drucker aus, X Treiber auf Y, Y testen.
Drucker aus, X Treiber auf Z, Z testen.
Drucker aus, X Treiber auf E, E testen.

Wenn alles sauber läuft - wunderbar, deine Motoren sind noch gut. Geht einer nicht => Tausch

Danach: Alle Treiber wegschmeißen. Das sind ja bestimmt A4988er oder sowas. Entweder DRVs günstig kaufen oder direkt das Geld in die Hand nehmen und TMCs holen. Lautstärke und zuverlässig.

Wenn dein aktueller Z-Stepper keine Stellschraube und zu viel Vref intern hat, dann kann das eine Ursache sein. Muss aber nicht.

Wenn du das erst mal durch hast, würd ich weiter nach Fehlern suchen.

Weiterer Tipp: Stepper ist allgemein immer der Motor (Stepper Motor - Schrittmotor). Treiber ist der kleine Stecksatz auf der Platine. Wenn du die durcheinander bringst im Text ist es schwerer nachzuvollziehen smileys with beer


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 10:22
Ich würde dann wie gesagt direkt auf die TMC 2208 gehen, aus den von Terri genannten Gründen und gar nicht erst Geld für DRV rausschmeißen.
Ein Satz mit 5 Stück inklusive Kühlkörpern kostet bei Watterott (dort bekommt man die orignialen!) etwa 40€ im Setpreis, das ist es aber allemal wert - die Motoren sind im Anschluss gar nicht mehr zu hören!

Gruß
Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide

Drucker: Eigenbau I3 - V6-Clone - Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 11:10
Danke Julien,

welche Treiber das sind, kann ich schlecht sagen. Ich kann nur ein Foto machen. Beschreibung.... zumindest habe ich keine. Fakt ist, das dieses permanente hoch und runter fahren der Z-Achse beim leveln von Anfang an war. D.h. der Netzteilbrand kam erst viel später.
Und alle 4 Stepper (X, Y und die 2xZ) laufen 100%tig, wenn ich den Treiber vom Extruder auf "Z" setze. Ich habe noch nicht ausprobiert, ob dann der Extruder mit dem Z-Treiber Zicken macht. Das könnte ich probieren. Aber es ist doch egal, denn so langsam wird mir klar, ob der Treiber aus Z auf E geht oder nicht, der muss raus und ersetzt werden.

Ist das eine Möglichkeit (hoffe, die Volt sind so richtig)

Treiber X neu (0,5V)
Treiber Y neu (0,5V)
Treiber Z ersetzen aus X oder Y da Z nur sehr langsam läuft und X und Y ok sind. (0,8V)
Treiber E so lassen.

Oder, wie vorgeschlagen
Alle raus, alle neu! (Z hat zwar zwei Stepper aber nur einen Treiber)
Ist es dann egal ob 2108 oder 2100?

oh man, auf was habe ich mich da eingelassen?

Ihr seid super, Danke
LG
Hubert
Re: Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 11:13
Hi Terri,

dein Vorschlag alle mal ausprobieren ist schon gut, aber da muss ich jedesmal die Kiste auf und zu schrauben.
Ich möchte einfach mit weniger Aufwand ans Ziel. Egal, und wenn ich mir 4 neue Treiber kaufe. Das werde ich auch verkraften.

Danke und LG
Hubert
Re: Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 11:14
Danke noch mal für die Info Stepper und Treiber.
Re: Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 11:35
Kein Ding.
Problem ist halt: wenn die Kiste nicht läuft und du die Lust verlierst hast noch mal 40€ hinterher geworfen. Wenns aber läuft bist mit den TMCs mehr als glücklich.

Ich kenn die Box nicht, aber "auf und zu schrauben" musst du eigtl für Testläufe nicht unbedingt. Außer die haben da irgendnen Schutz drin...

Wenn dus wirklich verschmerzen kannst hol die neuen Treiber. Wäre mir persönlich allemal lieber als mit unbekannten Dingern rumzuhantieren.


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 12:06
Hallo Hubert
Das gehört zwar nicht zu deinen Fragen, aber vielleicht kannst du damit auf einfache Art einige Probleme lösen.
Ist deine Z Achse genau im 90 Grad Winkel zu den Führungen? Mit 2 Z Motoren besteht die Gefahr dass die Achse schräg wird ohne dass man das gut sieht. Man gleicht die Schräglage automatisch mit den Stellschrauben am Bett aus und staunt dass die Z Achse verkantet.

Und was meinst du mit "die Düse bewegt sich hoch und runter"? Bewegt sich die Z Achse wirklich, oder ist einfach das Druckbett uneben?


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 16:59
Hi Hansjürg,

Also wenn ich Dich richtig verstehe, meinst Du die waagerechte Achse im Winkel zur Z-Achse. Wie auch immer , die Winkel habe ich geprüft und gelevelt wird erste, wenn die waagerechte Achse zum "Maschinenbett" ausgerichtet ist. Dann kommt das Leveln und so müsste es eigentlich passen. Nun zu der Frage ob die Düse sich wirklich bewegt. Es schein wohl sehr unwahrscheinlich zu sein, ist aber so. Genauer gesagt, gibt es vom Hersteller eine Kunststofffolie zum leveln. Die habe ich mit einem Tesafilmstreifen beklebt. Dann auf den Tesafilmstreifen einen zweiten Streifen aber 1cm kürzer und so weiter. So bekam ich eine Dickenabstufung wie eine Treppe. Es ist meine sogenannte Fühlerlehre. Und hier konnte ich genau ermitteln, wann welche Stärke zwischen Düse und Bett passt und wann nicht. Die Bewegung liegt immer so rund im 5sec. Takt. Die Düse fährt wirklich ein stück rauf und unter. Wenn sie runterfährt und mir meine zuvor lockere Fühlerlehre einklemmt, spüre ich die Vibrationen, die der Schrittmotor ausübt um nach unten zu fahren. Verrückt, oder?

LG
Hubert
Re: Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 17:30
Hi Terri

Lust verlieren... auf keinen Fall. Ich bin Modellbauer und habe trotz einiger Widerstände des Druckers schon so einiges drucken können. Ich drucke sogar Spinner mit Klappluftschraube (2- und 3-Blatt) für einen Bereich bis 15.000 U/min, (siehe Bild) Motorträger, Motor- und Kabinenhauben usw. Wenn ich den Drucker nicht zum Laufen bekomme, muss ich mir eben einen neuen kaufen.

Ok, werde aber erst in 1-2 Tagen mehr Zeit haben.
1 - ich kann nichts kaputt machen, wenn ich die Treiber tausche und so teste, wie Du es vorgeschlagen hast.
2 - Eine Empfehlung war den 2100 zu kaufen. Welcher ist denn besser, der 2108 oder 2100? Oder muss ich fragen, welcher von den beiden ist für einen Anfänger besser in der Handhabung?

LG
Hubert
Anhänge:
Öffnen | Download - FALT-PROP-2.jpg (696.4 KB)
Re: Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 17:32
Du musst Z parallel zu den Führungen und nicht parallel zum HB einstellen.Dann kannst Du ziemlich sicher sein, das die Winkel rechtwinklig sind. Nun das HB einstellen mit Papierabstand zur Düse. Ich habe mir zwei Abstandshalter gedruckt, auf denen ich z beidseitig ablege.
Wenn >Du die Treiber tauscht, pass auf, dass die richtig rum reingesteckt werden. Bei 8825 sind die Poties an anderer Stelle als bei den 4925. Da hat schon so mancher sein Board gegrillt. Auf die Beschriftung achten.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 17:45
Hi Terri,

Sorry, Du hattest geschrieben TMC2208 aber ich hatte versehentlich 2108 geschrieben.
Also meine Frage ist dann TMC 2100 oder TMC2208?

LG
Hubert
Re: Schrittmotor vs. Treiber
07. August 2019 18:09
Hi Fridi,

danke, ich werde es beachten und melde mich dann wieder.

LG
Hubert
Re: Schrittmotor vs. Treiber
08. August 2019 03:11
Richtig erwähnt vom Fridi: Achte auf die Treiberausrichtung!
Die TMC werden so gelötet, dass alle Bauteile unten sind, so kann auf der Oberseite ein Kühlkörper aufgesetzt werden.
Allerdings sind sowohl die Treiber als auch (normalerweise) das MKS-Board beschriftet, es sollte also ein Leichtes sein, die Pins für GND aufeinander zu setzten.

Zur Treiberwahl: Nimm die TMC 2208, aber bitte von Watterott direkt. Nur dort bekommt man die originalen, die auch perfekt arbeiten!
Es gibt in China zwar funktionierende Nachbauten, aber die Ersparnis ist extrem gering zum Original - Finger weg.

Bei den Treibern bitte direkt Kühlkörper mit ordern, dann hast Du für 40€ für immer Ruhe in Deinem Gerät, du wirst Augen (und Ohren) machen grinning smiley.
Den maximalen Strom für Deine Motoren kannst Du dem Motordatenblatt entnehmen, einfach mit der Typenbezeichnung (meist ein Aufkleber oder gelasert am Motor) etwas im Netz suchen.

Gruß
Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide

Drucker: Eigenbau I3 - V6-Clone - Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Schrittmotor vs. Treiber
08. August 2019 06:04
Ich riskiere es nochmals und gebe meinen Senf dazu. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.
1. Leise Treiber sind immer gut, kaufen.
2. Wenn du wiederholt die Achse um 1mm verfahren kannst, ist weder der Motor noch die Treiber defekt.
3. Wenn du bei längerem Verfahrweg = höhere Geschwindigkeit ein Problem hast, dann läuft ziemlich sicher etwas mechanisch nicht gut. Falsche Jerk und Beschleunigungswerte wären zur Not auch noch möglich.
4. Wenn die Düse während dem Druck hoch und runterfährt, hast du eventuell versehentlich ABL aktiviert.
Mit neuen Treibern kannst du ein mechanisches Problem vielleicht sogar überspielen, wenn sie stark genug eingestellt sind, aber elegant sieht anders aus.
Um zu beweisen, dass die Elektronik funktioniert, kannst du die Achse gaaaanz langsam hoch und runterfahren. Gib in der Konsole den Befehl «G1 Zxxx Fyyy» wobei xxx für die Distanz und yyy für die Feedrate steht.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Schrittmotor vs. Treiber
21. August 2019 17:16
JGaurora-Z-Achse.mp4

Hallo zusammen,

in der Zwischenzeit habe ich neue Treiber bekommen und auch eingebaut. Das Ergebnis ist, dass der Drucker wesentlich leiser geworden ist.
Der erste Eindruck bei der Z-Achse war auch gut. Denn sie lief ohne Probleme. Dann habe ich wieder alles ausgerichtet und gelevelt.
Doch der erste Testdruck zeigte die gleichen Probleme. Wenn ich auf HOME fahre, dann fährt der linke Motor auf den Anschlag und der rechte Motor noch ein kleinnes Stück weiter nach unten. Das kann man in der Zeitlupe gut sehen. Und die Geräusche hören sich furchtbar an. Da beide Schrittmororen der Z-Achse nur einen gemeinsamen Treiber haben, vermute ich, dass einer der Schrittmotoren defekt ist. Oder kann es an der Einstellung der Teiber liegen? Ich bin bei der Z-Achse auf 0,8V gegangen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Hubert
Re: Schrittmotor vs. Treiber
22. August 2019 01:43
Sind die beiden Motor parallel oder in Reihe geschaltet?


P3Steel Toolson MK2 / TMC2130 / Marlin 1.1.8 / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Re: Schrittmotor vs. Treiber
22. August 2019 03:17
Gute Frage, ich schau mal nach der Verkabelung.

Meine Überlegung ist, und die kann natürlich nicht richtig sein, dass:

Da beide Motoren ein Signal bekommen und der linke Motor bereits steht jedoch der rechte noch weiter läuft, müsste es doch ein mechanisches Problem sein. Werde mir jetzt mal die Motoren / Anschläge / Endschalter / Kupplung usw. genauer anschauen, evtl. demontieren, justieren und probieren, ob sich etwas ändert.
Re: Schrittmotor vs. Treiber
22. August 2019 04:57
Bevor du alles zerpflückst - tausch doch mal die Z-Motoren.

Das ist doch nen stinknormaler Z-Achsen Spindelaufbau. Entsprechend wenn links am Endstop anschlägt, hängt rechts (theoretisch) in der Luft parallel zu links.
Deine Situation: Rechts sinkt nocht ein wenig weiter.
Test: Tausch der Motoren. Damit sollte dann links versuchen noch ein bisschen weiter zu fahren, verliert aber dann Schritte, da der Endstop im Weg ist. Rechts sollte allerdings auf Position bleiben.
Ergebnis: Der ehemals rechte Z-Motor hat ggf wirklich nen Schatten.

Aber anstatt direkt nen neuen Motor zu kaufen - tausche den Motor nun mit X oder Y.
Ergebnis: die Step-Auflösung des ehemals rechten Z-Motors muss nur angepasst werden, während der ehemals X/Y Motor mit dem linken Z-Motor harmonieren sollte.

Ansonsten gilt natürlich auch: Alles prüfen. Weiß jetzt nicht ob du irgendwann mal den Speed-Test von hafo probiert hast - wäre natürlich denkbar, wenn deine Z-Achse mit Supergeschwindigkeit da runter rauscht, dass rechts einfach noch nachschwingt. Da gibt es sehr viele Möglichkeiten... :/


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: Schrittmotor vs. Treiber
22. August 2019 05:19
Danke, das kann ich machen. Werde mal die Motoren der Z-Achse tauschen.

Der JGAURORA A5 hat nur an dem rechte Motor einen Endschalter.
D.h. bei meinem Fehler bleibt der linke Motor stehen bevor der rechte Motor den Endschalter erreicht hat.

Habe noch einen Test gemacht:

Drucker einschalten.
Z-Achse in 10mm Schritten hoch und runter manuell gefahren. Alles läuft super.

Druck gestartet und manuell abgebrochen.
Teilweise wird die Z-Achse etwas laut beim Abbruch.
Auf home gefahren. Z-Achse läuft schief und ist laut.
Hauptschalter aus.

Drucker neu eingeschaltet und nur die Z-Achse, ohne irgendeiner anderen Einstellung, 10mm manuell hoch gefahren.
Z-Achse läuft sauber und ruhig.

D.h. Nur nach einem Druck läuft die z-Achse schief.

---------------------

Werde jetzt auf jeden Fall mal die Motoren tauschen und schauen, was passiert.
Re: Schrittmotor vs. Treiber
22. August 2019 05:54
Diese Motoren gehen normalerweise nie kaputt, ich bin gespannt wie es mit Neuen läuft.

Grundsätzlich sind Schrittmotortreiber für einen Motor ausgelegt. Es kann sein dass es mit mehreren funktioniert, muss aber nicht. Ich an deiner Stelle würde bei Gelegenheit auf zwei Treiber und zwei Endstops umbauen. Dann richtet sich das Bett auch wieder schön aus wenn du mit Druckteil wegreissen einen Motor etwas gedreht hast.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Schrittmotor vs. Treiber
22. August 2019 07:48
Hallo Hansjürg,

habe die zwei Z-Motoren getauscht! Ergebniss: .... die gleiche Schei.... wie vorher. Nein nicht ganz, denn jetzt läuft er erst rechts auf den Schalter und die linke Seite läuft etwas weiter runter. Also genau umgekehrt. D.h. der Motor, der original rechts war und jetzt links ist, läuft etwas weiter nach unten.

Aber was bringt mir jetzt diese Erkenntnis?

Dein Vorschlag auf zwei Endschalter mit zwei getrennten Treiben um zu bauen ist ok, aber es ging und geht auch bei allen anderen Druckern dieser Marke. Ich muss einfach den Fehler finden.
Re: Schrittmotor vs. Treiber
22. August 2019 08:12
Die Erkenntnis bringt dir, dass das Fehlerbild durchaus vom Motor kommen >kann<.

Soll heißen: Bau jetzt den Motor, der sich fehlerhaft verhält (scheint nun die linke Seite zu sein?) aus. Bau den X oder Y Motor aus.
Bau den ehem. X/Y Motor auf den linken Z-Platz.
Verfahre Z. Tritt das Problem noch auf? Wenn ja - bau den rechten Z-Motor aus, tausche ihn mit dem auf X/Y getauschten ehem. linken Z-Motor.

Was dir die Erkenntnis bringt: wenn du alles einmal durchgetauscht hast und das Problem mit dem Motor wandert, ist das Problem nicht unbedingt in Software / Controller zu suchen. Dann isolierst du einfach den Motor mit Macke auf einen Einzelslot (Extruder, X oder Y)
Sollte aber bei allem wechsel das Problem fort bestehen, so liegt das Problem offensichtlich nicht am Motor und sie sind alle gut. Dann muss man in der Firmware oder in der Elektronik schauen...


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: Schrittmotor vs. Treiber
22. August 2019 09:27
genau. Ich hoffe, es ist der Motor. Wenn ich alles getauscht habe, melde ich mich wieder.
Danke
LG
Hubert
Re: Schrittmotor vs. Treiber
22. August 2019 12:09
Hast du einmal unterschiedliche Verfahrgeschwindigkeiten ausprobiert?
Wie warm werden die Motoren? Falls sie noch nicht heiss laufen, kannst du einmal testen wie sich das Ganze mit mehr Strom verhält.

Was genau meinst du mit "er läuft auf den Schalter"?
1. Stopt der Endschalter beide Achsen zur selben Zeit (so wie es sein sollte) und der linke ist dann einfach etwas weiter unten?
2. Blockiert der Endschalter einfach die Achse auf der rechten Seite und der linke fährt noch ne weile nach unten?

Normalerweise wird beim Homing der Endschalter mindestens 2x angefahren, sonst gibt es eine Fehlermeldung und der Drucker schaltete alles ab. Geschieht bei dir keines von beidem? Du kannst auch einmal die Hominggeschwindigkeit ganz langsam einstellen, so erkennst du vielleicht auch besser was geschieht.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Schrittmotor vs. Treiber
22. August 2019 17:23
Hallo Hansjürg,

- Unterschiedliche Geschwindigkeiten habe ich nicht probiert.
- Die Motoren werden nicht heiß. Ich könnte es auch mal bei der Z-Achse ( zur Zeit sind 0,8V eingestellt) auch in Schritten bis 1,2Volt probieren.
- Ich meine mit "Schalter" den Endschalter, der sich auf der rechten Seite befindet. Er stoppt beide Motoren der Z-Achse.
- Richtig, auch bei mir werden alle Endschalter (x,y und z) 2x angefahren.

Was passiert genau:
(Die folgende Beschreibung betrifft den Zustand nach dem Tausch der Z-Achsen Motoren bei eingestellten 0,8V am TMC2100)
- Z-Achse läuft waagerecht nach unten (Über das Display auf HOME gedrückt)
- Kurz vor dem Bed bleibt die linke Seite stehen, rechts fährt weiter nach unten (ca 3-4mm) und stoppt dann auf dem Endschalter. D.h., der linke Motor ist viel zu früh stehen geblieben.
- Jetzt ist die x-Achse rechts hängend und in dieser Schrägstellung fahren beide Z-Motoren kurz hoch um dann wieder mit
gleicher Schrägstellung nach unten auf den rechten Endschalter zu fahren.
- Endposition der x-Achse ist rechts hängend.

Im Anhang ein Video. Ab der Mitte das ganze noch mal in Zeitlupe.

Werde morgen dann den Z-TMC2100 hoch drehen auf 1,0
Wenn das kein Erfolg bringt, dann werde ich den Extrudermotor gegen den linken Z-Motor tauschen.
LG
Hubert
Anhänge:
Öffnen | Download - Z - Achse.mp4 (989.8 KB)
Re: Schrittmotor vs. Treiber
22. August 2019 17:59
Z- auf 1,2 Volt,
keine Änderung.
Problem immer noch vorhanden.
Re: Schrittmotor vs. Treiber
22. August 2019 21:24
Da ist der
Z- ENDSCHALTER !!eye rolling smiley
Verdreht oder zu tief
Das ist ein Uraltes Problemsmoking smiley

a:
Entweder ist
das Prob ist das der nicht mehr richtig gedrückt wird und er es dann doch wird wenn man mit extrem druck drauf geht weil der Pinne zu kurz oder der Blechhebel verbogen ist,
oder der Endschalter schief sitzt !!
Sieht man auch daran schön das da auf den Video da ganze Kram an der linken Seite stupft aufsitzt bei Anschlag und nicht weich
Was dann passiert ist das wenn er links runter fährt er zwar den Hebel bewegt aber den Schalter nicht auslösst und links mechanisch klemmt und schritte verliert dagegen RECHTS weiter fährt da die rechte Z-Achse ja nicht mechanisch vom schalter behindert wird, die ganze X Ache kippt dann schief und irgendwann drückt er dann mit "Hebel"-Gewalt auf den linken Endstopp der dann endlich auslösst und dann fährt auch die rechte Achse zurück, da aber links Schritte verloren sind ich die ganze Achse schief
Das ist ein Ur UR URALTES Problem
Abhilfe ist einen neuen Endschalter zu verwenden der einen etwas längeren Hebel hat der höher steht und dadurch früher betätigt und damit ausgelöst wird.
Also sich mal den Endschalter ansehen wie der gedrückt, eventuell ist der lose oder schief verbaut, und es wird erst ! das Gehäuse des Endschalters gedrückt anstatt dessen Hebel weil der schief verbaut ist
Und mal per Hand die 2 Z- Achsen runterfahren und hören ob er klickt oder messen ob NUR der Hebel betätigt wird und nicht das Gehäuse, und ob beide Achsen überhaupt mechanisch so tief runter fahren können

b:
Oder
da ist der Endstop zu tief verbaut ( kann man bei den Drucker ca 3 cm hoch und runter schieben und verschrauben ) und die eine Seite mechanisch nicht so tief runter kann wie die andere Z Achse
So wie das dann aussieht wenn zu tief ist das der X Motor zu tief kommt und mechanisch aufsetz dadurch kann die Z Achse nicht tiefer.
Was bei dem Drucker sowiso komisch ist das der x Motor rechts sitzt und auch der Endstopp der Z-Achse ist rechts das gibts nur bei den Teil
Hier ein Video von dem Teil
Endstopp Video


Eins von beides isses

Übrigens ich esse immer die Pizza 18 mit doppelt Schinken und extra Salami plus nem Tomate/Knoblauch Pizzabrot ! plus ne Cokedrinking smiley
Das nur schon mal vorab, Mmh ich freu mich schon draufhot smiley

Hardwarekiller


.

9-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.08.19 00:13.



Seit 2011 und damit 8 Jahre EIGENER Erfahrung in 3 D Druck und nicht nur von andern nachgeplapperter
Mein Club Hackerspace Frankfurt-Main
Seit 2011 nun im 3D Druck-Treffen jeden Mitw 19.00 Uhr - openend
Hardwarekiller the real Hardware Freak
Vorserien/Serienentwicklung prof. Elektronikentwicklung , Controllertechnik(8/16/32Bit
Entwicklung Reprapelektronik, Stepper/Servo und Sensortechnik, Software sowie Mechanik
Re: Schrittmotor vs. Treiber
23. August 2019 00:52
Ich stimme Hardwarekiller zu. smileys with beer


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen