Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]

geschrieben von herrdeh 
Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
05. October 2019 06:49
Moinsen,

ich habe immer wieder Teile, die etwas größer (zum Beispiel faustgroß) sind, mechanisch beansprucht werden und keine feine Auflösung brauchen. Nach einigen Recherchen dachte ich es wäre besser, mit einer 0,8mm-Düse zu arbeiten. Ich habe einen Anet A8, die Düse ist aus gehärtetem Stahl (sollte mal Carbon-Material drucken) und ich verwende Cura 4.1 und PLA.

Die Resultate sind allerdings schlecht - die Haftung der Schichten taugt gar nicht, mal sieht sogar große Lufteinschlüsse in Druckrichtung (s. Bilder). Schichtstärke ist 0,4mm, die Druckgeschwindigkeit (40mm/s) runtergesetzt und die Temperatur rauf (230°), das hat aber nix gebracht.

Hier sind Bilder und die .3mf, würde mich sehr freuen, wenn mir jemand einen Tip geben könnte.

Mit den besten Grüßen,
Wolf

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.19 06:57.
Anhänge:
Öffnen | Download - D08-PLA-37-OT-m-Schriftzug-hochkant.3mf (647.4 KB)
VDX
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
05. October 2019 08:26
... ich würde die Temperatur noch weiter erhöhen -- so sah das bei mir mit den ersten Tests mit einer 0.8mm-Düse aus:




Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
05. October 2019 10:10
Eines Deiner Probleme ist in den VA-Düsen begründet.
Was da genau los ist, weiss ich auch nicht, ich habe sie gleich wieder ausgemustert, für Carbon- oder metallische Filamente mögen sie ok sein, für PLA oder ABS taugen sie nicht.
Ich habs ausgetestet nachdem die ersten Drucke mit der VA in die Hose gegangen waren, habe ich die gleichen Modelle nochmal mit Standarddüsen gedruckt und keine Probleme damit gehabt.
Am A8 liegts auch nicht, ich habe als ersten Drucker einen Mankati und da war es genau so. VA laufen einfach nicht. Möglicherweise liegts an den unterschiedlichen Wärmeleitfähigkeiten. Wichtig ist aber auch, dass ein Objekt-Kühler keinesfalls die Düse anbläst.

H.
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
05. October 2019 12:50
Dank für die Antworten.
Hab mal die Temperatur auf 250 erhöht (mehr schafft das Anet'tchen nicht), aber das bringt garnichts.

Eine 0,8er Düse aus Messing hab ich leider nicht. Meine 08er sind nicht VA (Edelstahl), da sehe ich ein, daß die Wärmeleitfähigkeit sehr schlecht ist. Die von gehärtetem Stahl ist doch deutlich besser:

Messing 120
Stahl 80
Chromstahl 15-30

Aber es müßte doch eine Möglichkeit geben, mit Stahldüsen zu drucken.. Unbefriedigend ist das schon, meine Versuche mit Carbon-Filament waren totaler Mist...
Ich hab mal Messingdüsen 0,6 bestellt, vielleicht geht es damit besser.

Grüße,
Wolf
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
05. October 2019 13:58
Hallo Wolf,
bevor du jetzt munter Düsen wechselst.....

Angenommen du druckst normalerweise mit einer 0.4er Düse, dann hast
du bei einer 0.8er Düse den vierfachen Volumenstrom bei gleicher
Druckgeschwindigkeit.
Du hast oben geschrieben, dass du mit der 0.8er mit 40mm/s druckst.
Dies entspricht 160mm/s mit einer 0.4er Düse (bei gleichem
Volumenstrom).

Zusätzlich kommt noch der Wärmeübergang vom Heizblock
zum Filament zum Tragen. Hier haben Hotends mit Teflonrohr
bis zur Düse einen klaren Nachteil gegenüber Full-Metal-Hotends.

Probiere mal testweise einen Druck mit 10mm/s Druckgeschwindigkeit.
Damit sollte sich die Layerhaftung verbessern.

Gruß Schrittverlust
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
05. October 2019 16:40
... das ist eine Überlegung wert, aber bei mir waren es 0,40er Düsen - und haben es nicht gepackt.
Vielleicht gehe ich mal bei Gelegenheit dran und teste es vollständig aus, aber da muss mich die Langeweile schon arg plagen. Ich bin schon überzeugt davon, dass der Grund irgendwo in den Einstellungen liegen wird. ABS drucke ich ohne Objektkühlung, auf beiden Druckern, am Anblasen der Düsen kanns in dem Fall nicht liegen.
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
06. October 2019 07:41
Moinsen,

habe einen Versuch mit 10 mm/s und 210° gemacht - das ist, was die Haftung der Schichten angeht, recht gut.

Photos

Zirka das obere und das untere Viertel sind o.k., die mittleren beiden auch. Die Wandstärke des Testzylinders ist 0,8, es liegt also immer nur eine "Wurst" auf jeder Schicht. Da, wo gleichmäßig gedruckt ist, kriege ich die Schickten nicht mehr auseinander. Nur dazwischen gibt es die deutlich sichtbaren Fehlstellen - da fällt das Textobjekt von selbst auseinander,

Die Geschwindigkeit scheint ein Schlüsselfaktor zu sein. 10 mm/s ist allerdings doof - weil viel langsamer als mit einer 0,4er Düse und 0,2er Auflösung. Man wird sich also rantasten müssen, wieviel Geschwindigkeit geht.

Hazt jemand eine Idee, wodurch diese krassen "Sollbruchstellen" nach ca. 1/4 und 3/4 entstehen? - Cura?

Grüße,
Wolf
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
06. October 2019 08:04
Hallo Wolf
Füge die Bilder doch bitte so ein wie es sich gehört, Viktor hat es ja schön vorgemacht.
Ich verstehe nicht weshalb ihr solche Probleme mit der 0.8er Düse habt. Mit der 0.6er (original Kupfer e3d V6) Druckt es sich wie mit der 0.35er, vielleicht einige Grad wärmer aber nie in eurem Ausmass. Leider habe ich weder die Zeit noch eine 0.8er Düse, sonst würde ich das gerne selbst einmal testen.
Ich nehme an dass ihr es mit verschiedenen Filamenten versucht habt, sonst würde ich feuchtes Filament vermuten, oder dass der Extruder nicht nach kommt.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
06. October 2019 14:59
Was soll ein Slicer an so einem Pipifax-Modell bitte falsch machen?

Du druckst von SD-Karte, oder? Dann wechsele die mal aus.

Im Übrigen scheinen mir Deine Einstellungen insgesamt nicht optimal zu sein, da sind jede Menge Fehler zu erkennen, die sicher nicht sein müssen. Inwieweit sie sich kumulieren oder der eine den anderen nach sich zieht, ist schwer zu sagen.

Geschwindigkeit ist kein Schlüsselfaktor! Vielmehr ist das 3D-Drucken ein Gesamtkunstwerk. Wobei Geschwindigkeit, Extrusionsmenge, Temperatur in Summe mehr oder weniger konstant bleiben. Und wie schon geschrieben wurde, mit einer 0,80er Düse haust Du die 4-fache Menge Material raus. Das muss an den Einstellungen Konsequenzen haben.

Kannst Du mit diesem Material mit einer 0,40er Düse und bei ansonsten unveränderten Einstellungen zufriedenstellend drucken? Wenn das schon nicht klappen sollte, steckt der Fehler wo anders.

H.
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
06. October 2019 16:41
Hallo Wolf,
schön dass die Verringerung der Geschwindigkeit gewirkt hat.
Klar, 10 mm/s sind nicht rekordverdächtig, aber daran kannst du
ja nun arbeiten.


Grundproblem nach meiner Schätzung :

Deine Heizzone ist zu kurz bzw. der Wärmeübergang zu schlecht (Teflonrohr?) .
Hierdurch ist der Wärmestrom zu gering.
Abhilfe könnte ein full-metal-hotend in Verbindung
mit einer Volcano-Düse bringen.
Damit wirst du einen deutlich höheren Volumenstrom realisieren können.
Allerdings wirst du mit der Volcano-Düse etwas tüfteln müssen (oozing).

Gruß Schrittverlust
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
16. October 2019 09:25
Nun hab' ich's endlich hingekriegt, mal was mit der 0,4er-Messingdüse, Auflösung 0,2 zu drucken. Material ABS, Standard-Einstellungen in cura für den prusa i3. Geht, schaut aber nicht wirklich toll aus - früher was das auch mal besser. Hat jemand gute Ideen, was man tun kann?

Bilder & Projektdatei

Grüße,
Wolf
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
16. October 2019 10:10
Die Bilder hier einfügen?


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
16. October 2019 10:19
@ hafo
Nervig und langwierig.
Einmal auf den Link klicken?
(-;
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
16. October 2019 11:42
Quote
hafo
Die Bilder hier einfügen?

Das wär's


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW WaKü
Sparkcube XL
Photon S

Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
17. October 2019 03:46
Leider kriege ich immer eine Fehlermeldung (413 - entity too large), wenn ich auch nur versuche, das erste 1,5MB-Bild raufzuladen. Mach' ich was falsch? - Vielleicht wärt Ihr *ausnahmsweise* mal bereit, einfach auf den Link zu klicken?
W
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
17. October 2019 04:44
@herrdeh

Die Bilder dürfen maximal 1MB groß sein.


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün) noch im Aufbau
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
17. October 2019 05:14




Da stand allerdings, daß die Dateien jeweils nicht größer sein dürfen als 8MB. Hm.
Anhänge:
Öffnen | Download - Stellring-M3-ø8-OHNE-Mutter.3mf (592.9 KB)
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
18. October 2019 15:29
Für mich sieht es so aus, als ob du zu viel Material extrudierst.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW WaKü
Sparkcube XL
Photon S

Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
21. October 2019 04:07
Merci.
Korrigiere ich das für die Einstellung für "Fluß" in cura? - 100% -> 90% oder so?
Mit der 0,8er Düse ist es dann aber wohl ein anderes Ding - da habe ich ja eher zu wenig Material, wenn man die ganzen Lücken anschaut. Oder wie sehr Ihr das?

W
Re: Düse ø 0,8 - starke Lufteinschlüsse [Anet A8 / Cura]
22. October 2019 06:40
Quote
herrdeh
Merci.
Korrigiere ich das für die Einstellung für "Fluß" in cura? - 100% -> 90% oder so?
Mit der 0,8er Düse ist es dann aber wohl ein anderes Ding - da habe ich ja eher zu wenig Material, wenn man die ganzen Lücken anschaut. Oder wie sehr Ihr das?

W

Kannst du machen, würde aber an deiner Stelle generell erstmal die Steps deines Extruders kalibrieren.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW WaKü
Sparkcube XL
Photon S

In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen