Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Ist das ein mechanisches Problem?

geschrieben von tobo 
Ist das ein mechanisches Problem?
15. October 2019 16:53
Hallo zusammen,

ich habe ein merkwürdiges Problem und komme nicht darauf was die Ursache sein könnte - siehe Bild. Beim Drucker handelt es sich um einen stark modifizierten BQ Prusa i3 Hephestos mit aktuellster Klipper Firmware. Das Druckbild an sich ist top!



Ich würde das so beschreiben: ausschliessliche bei diagonalen Linien die als Flächen gedruckt werden sollen, wird jede zweite Linie nicht / kaum gedruckt. Auf der Suche nach der Ursache habe ich bereits die folgenden Punkte geändert und geprüft:

- neue Düse (0.4)
- perfektes Bed Leveling
- Justieren der Z-Probe
- verschiedene Filamente (sowohl PLA als auch ABS)
- unterschiedliche Temperaturen (Düse und Heizbett)
- Leichtgängigkeit der Filamentrolle
- etwas mehr Strom für die Steppermotoren (geregelt per Firmware, von 0.548A auf 0.620A, Motoren bleiben kühl)
- verschiedene Geschwindigkeiten für die erste Schicht (angefangen bei 25mm/s bis 70 mm/s - Haftung auf dem Druckbettt ist immer gut)
- Reduktion des Filamentfluss um 5%

Wie man am Skirt sieht, gibt es bei rein horizontalen / vertikalen Bewegungen kein Problem. Als Slicer verwende ich Cura, ich habe den gcode angehängt.

Ich bin mit meinem Latein am Ende und würde mich über Tipps sehr freuen.

Vielen Dank!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.10.19 17:01.
Anhänge:
Öffnen | Download - PLA_0.2 - 0.4 test.gcode (19.5 KB)
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
15. October 2019 17:06
Quote
tobo
Das Druckbild an sich ist top!

Das möchte ich ganz stark bezweifeln. Aktuell kannst du nichtmals etwas drucken was auch nur ansatzweise einen Kreis darstellt.
Es wird immer ein "Ei" sein … und da findest du dann auch schön die Erklärung für dein Problem.

Um also die initiale Frage zu beantworten: Ja


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
15. October 2019 17:42
Danke für Deine Antwort.

Quote
toolson
Quote
tobo
Das Druckbild an sich ist top!

Das möchte ich ganz stark bezweifeln. Aktuell kannst du nichtmals etwas drucken was auch nur ansatzweise einen Kreis darstellt.
Es wird immer ein "Ei" sein … und da findest du dann auch schön die Erklärung für dein Problem.

Um also die initiale Frage zu beantworten: Ja

Ach... kann ich nicht? Schau mal:


(heiß von der Platte abgezogen, deshalb der Knick)

und das hier habe ich vor zwei Stunden gedruckt, das Problem mit den fehlenden Linien habe ich schon länger.



Auch wenn ich recht neu im Forum bin, klingt Deine Antwort doch sehr herablassend, einen konkreten Hinweis sehe ich aber nicht. Und wie Du erkennen kannst, habe ich weder eine schwammige Fehlerbeschreibung, noch eine Frage nach dem Stil "ich habe keine Lust selber zu suchen" formuliert. ich denke dieser Stil wäre bei solchen Fragen besser aufgehoben, sofern Du ihn denn grundsätzlich für vertretbar hältst.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.10.19 17:44.
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
15. October 2019 18:26
@Hallo

Ich tippe mal auf Cura Settings, was für eine Linienbreite hast du eingestellt am besten auf 0.4mm Düsen Durchmesser einstellen.

MFG Stefan


Mein erster grinning smiley Drucker ein Prusa Mendel i2 + RAMPS 1.4 & LCD 12864 Graphic Smart Controller,
P3Steel Mein P3Steel noch im bau
Marlin 2.0
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
15. October 2019 18:29
Danke Micro3D.

Die Linienbreite in Cura ist auf 0.4 eingestellt. Ich habe mal die Projektdatei angehängt, eventuell übersehe ich ja etwas?

Gruß
Anhänge:
Öffnen | Download - BQPI3H_kreis.3mf (92.7 KB)
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
15. October 2019 18:49
Ich schau mir das Morgen mal an


Mein erster grinning smiley Drucker ein Prusa Mendel i2 + RAMPS 1.4 & LCD 12864 Graphic Smart Controller,
P3Steel Mein P3Steel noch im bau
Marlin 2.0
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
16. October 2019 00:51
Quote
tobo
Ach... kann ich nicht? Schau mal:

Auch wenn ich recht neu im Forum bin, klingt Deine Antwort doch sehr herablassend, einen konkreten Hinweis sehe ich aber nicht. Und wie Du erkennen kannst, habe ich weder eine schwammige Fehlerbeschreibung, noch eine Frage nach dem Stil "ich habe keine Lust selber zu suchen" formuliert. ich denke dieser Stil wäre bei solchen Fragen besser aufgehoben, sofern Du ihn denn grundsätzlich für vertretbar hältst.

Auch wenn du recht neu im Forum bist musst du dir deine eigenen Bilder schon genau anschauen.



Es ist dich deutlich zu sehen das die Kiste nicht rund druckt und irgendwo mechanischer Leerweg entsteht..
Dein daraufhin trotzig dahingeklatschter warmer Pfannkuchen in Kombination mit der Bildqualität taugt zur Fehlererkennung, nicht.

Meine Glaskugel ist schon ziemlich cool, alt und erfahren. Dennoch vermag sie es nicht zu sagen ob dein Hotend oder Pulley lose ist, die Riemen zu locker oder überspannt, ein Lager schwergängig,...
Den Teil der Fehlersuche musst du schon übernehmen.

Ihr könnt euch vorher natürlich stundenlang mit dem G-Code befassen.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
16. October 2019 04:18
Quote
toolson
Dennoch vermag sie es nicht zu sagen ob dein Hotend oder Pulley lose ist, die Riemen zu locker oder überspannt, ein Lager schwergängig,...
Danke, nach genau diesen Hinweisen habe ich gefragt, und das werde ich prüfen.

Ansonsten; Deine Arroganz ist echt beeindruckend.

Hast Du bei den Punkten die ich oben aufgelistet habe irgendwas gelesen das darauf hindeutet dass ich Deine Punkte auf dem Schirm hatte? Was hat Dich davon abgehalten die als mögliche Fehlerursachen in Deiner ersten Antwort aufzulisten? Hältst Du es eventuell für möglich dass ich hier nicht gefragt hätte wenn ich das selbst gewusst hätte?

Ich würde an Deiner Stelle echt mal schauen ob die Leute im echten Leben die Augen verdrehen, wenn Du meinst ihnen irgendwas erklären zu müssen und dabei den Guru rauskehrst ohne wirklich etwas zu sagen. Dann lacht man nämlich hinter Deinem Rücken über Dich.
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
16. October 2019 06:17
Hi tobo,

hier sieht man die Unrundheit und das "Ei". Wenn du den Durchmesser mal alle 15° misst wirst du feststellen, dass der nicht überall gleich ist.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW WaKü
Ender 3 PRO

Anhänge:
Öffnen | Download - IMG_6879.jpg (313.2 KB)
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
16. October 2019 16:09
Quote
tobo

...
Danke, nach genau diesen Hinweisen habe ich gefragt, und das werde ich prüfen.

Ansonsten; Deine Arroganz ist echt beeindruckend.

Hast Du bei den Punkten die ich oben aufgelistet habe irgendwas gelesen ...

Was hat Dich davon abgehalten die als mögliche Fehlerursachen in Deiner ersten Antwort aufzulisten?

Hältst Du es eventuell für möglich dass ich hier nicht gefragt hätte wenn ich das selbst gewusst hätte?

Ich würde an Deiner Stelle echt mal schauen ob die Leute im echten Leben die Augen verdrehen, wenn Du meinst ihnen irgendwas erklären zu müssen und dabei den Guru rauskehrst ohne wirklich etwas zu sagen. Dann lacht man nämlich hinter Deinem Rücken über Dich.



Sag mal, was hast denn Du um die Uhrzeit schon geraucht???
Du hast wohl einen Knall, verdiente Leute, von denen das Forum lebt, so anzugehen, nur weil Du meinst, einen Anspruch auf Die richtige Antwort zu haben. Penner!

Über den Toolson lacht ganz sicher niemand und schon gar nicht hinter seinem Rücken.

Einfach nur peinlich!

H

H.
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
17. October 2019 03:19
Quote
horst.w
Penner!

Du hast es zwar nicht verdient, aber ich schaffe für Dich gern nochmal den Kontext. Ich habe stundenlang nach einem Fehler gesucht, und dann hier im Forum nach Hilfe gefragt. Und zwar höflich und respektvoll. Dazu hab ich sämtliche Informationen beigefügt die ich für relevant gehalten habe, um Leuten die helfen möchten möglichst unnötige Rückfragen zu ersparen. Darauf hin habe ich von Deinem Helden eine pampige Antwort bekommen, ich müsse schon selbst nach dem Fehler suchen etc. Mehr aber auch nicht. Das es anders geht, haben die beiden anderen User ja problemlos gezeigt.
Wenn diese Art der Kommunikation für Dich normal ist, herzlichen Glückwunsch! Das sagt wohl mehr über Dich als über mich.

TLDR: "mimimi, er hat einen Song meiner Lieblingsboyband kritisiert!!!"

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.10.19 03:20.
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
17. October 2019 15:56
... dann lies doch nochmal ganz genau nach, was Toolson wirklich geschrieben hat und wie er das gemeint hat und nicht das, was Du da rein interpretierst.

Toolson ist nicht "mein" Held, Toolson ist einer DER Helden des Forums. Und wenn Du nicht kapierst, mit wem Du Dich da völlig unnötig und überflüssigerweise angelegt hast, dann ist das Attribut "Penner" für Dich mehr als berechtigt, geradezu eine Belobigung! Wer hier Honig saugen will, sollte sich einfach etwas zurück halten. Du vergisst allem Anschein nach, dass hier alle Hilfswilligen freiwillig ihre Freizeit opfern. Und keiner hat es nötig, sich wegen irgendwas mit irgendwem rumzuschlagen.

H.
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
17. October 2019 18:17
Hi Horst,

Mannomann, wie kommst Du auf den Trichter dass mich zu beschimpfen Deiner Meinung mehr Gewicht gibt? Funktioniert das sonst gut für Dich? Ich kann das auch, aber eigentlich ist mir das zu blöd - sei's drum: ich hoffe dass Du beim Ausformulieren Deiner Tirade heute nicht vergessen hast zu kontrollieren ob Deine Nachbarn den Müll richtig getrennt haben.

Wollen wir das noch eine Weile machen? Ich sitze morgen wieder mit einer Koriphäe zusammen, danach habe ich neue Energie für sowas.

Quote
horst.w
Du vergisst allem Anschein nach, dass hier alle Hilfswilligen freiwillig ihre Freizeit opfern. .

Ich tue das in einem anderen Format wo ich mich gut auskenne ebenfalls. Aber ich würde mir nie anmaßen Menschen die meine Leidenschaft teilen wie Idioten zu behandeln.

Bis Samstag / Liebe Grüße
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
18. October 2019 05:23
So.....alle mal wieder die Handbremse anziehen.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW WaKü
Ender 3 PRO

Re: Ist das ein mechanisches Problem?
18. October 2019 13:04
Drucke doch mal das Infill nicht diagonal, sondern horizontal und vertikal.

Gruß Michael


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
19. October 2019 17:59
Das Problem trat nur auf der ersten Schicht auf. Es war anscheinend länger da als ich vermutet hatte, es ist mir erst aufgefallen als ich mir diese mal genauer angesehen habe. Ich habe den Druck der ersten Schicht mal in Slow Motion mit 240fps aufgenommen und dabei gesehen dass die winzige Bewegung beim Wechsel der Richtung und Versatz der Linie auf der X-Achse nicht erfolgt, und deshalb pro Doppellinie nur eine Linie, diese dafür aber übereinander gedruckt wird.
Der Grund scheint ziemlich sicher eine Unebenheit in der Aufnahme eines der beiden oberen Linearlager zu sein (ich hatte vor einiger Zeit den Carrier in ABS neu gedruckt). Dadurch dass die beiden Lager auf der oberen Welle nicht perfekt zueinander ausgerichtet sind erhöht sich die Reibung minimal - kaum spürbar - was aber anscheinend ausreicht um bei niedrigen Druckgeschwindigkeiten die Bewegung um eine Linienbreite zu verhindern. In den höheren Schichten war vermutlich aufgrund der hohen Geschwindigkeit der Schwung ausreichend um die höhere Reibung zu kompensieren.
Aktuell habe ich eines der Lager entfernt und das Problem ist verschwunden. Ich werde den Carrier nun nochmal drucken und gehe davon aus dass das Problem damit gelöst ist.

Danke / Grüße
tobo
Re: Ist das ein mechanisches Problem?
21. October 2019 10:10
Hi tobo,

ich habe einen ähnlichen Effekt bei meinen Drucken, die mit Cura gescliced wurden, festgestellt.

Einen "grob" gestrickten Firstlayer und dann wie erwartet gehts ab dem zweiten Layer im gewünschten "Feindruck" weiter.

Da Cura trotz seiner partiellen Vorzüge nicht gerade mein Lieblingssclicer ist ist ein recht individuelles Problem.

Die gleiche STL habe ich dann mit PrusaSclicer und mit S3D gesliced und da war alles einwandfrei.

Ich habe dann keine weitere Fehleranalyse gestartet, da ich Cura eben nicht wirklich gerne hab.

Will sagen schau Dir bitte alle Optionen in Cura bezüglich des Firstlayers an.

Aber bitte check Deinen Drucker auch nochmal hardwaremäßig durch, denn auch ich bin relativ sicher das da noch Kleinigkeiten im Argen liegen.
Ist am Bild zu erkennen das der Rand oben rechtwinklig läuft und unten einen Bogen zeigt (wie Toolson schon markiert hatte).

Was Fehleranalysen angeht ist Toolson DER Mann...

Und der Forumsweite Respekt den Toolson geniesst kommt nicht vom Dummschwafeln.

Der Ton hätte hier doch etwas gepflegter sein können, denn Foren in denen "Penner" und Co. zuhause sind gibt es doch wohl genug.

Also bitte Cooldown und sachlich am Thema bleiben... bitte


Die Dummheit ist rund. Niemand weiß, wo sie anfängt und wo sie aufhört.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
CTC - i3Clone / i3-Steel Eigenbau ( Ramps 1.4 ) / Prusa i3-MK3 / (Red)-DICE

Luclass
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen