Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Mein Drucker druckt schief

geschrieben von hafo 
Mein Drucker druckt schief
05. September 2020 05:15
Hallo zusammen
Ich hatte dieses Problem schon einmal als ich eine starke Heizpatrone getestet habe. Nun geschieht es wieder und ich weiss nicht weshalb.
Ich habe bei meinem Drucker Anschlüsse für 4 Extruder, er wird durch ein Radds mit Original Due und Repetier drauf gesteuert.
Wenn ich mit dem Hotend 1 Drucke, läuft alles normal. Mit dem Hotend 4 druckt er schief, und je mehr Richtungswechsel es pro Layer gibt, desto schiefer wird der Ausdruck.
Ich habe hier einen Quader mit Full Honeycomb als Infill gedruckt, da gibt es viele Richtungswechsel.

Hier mit demselben Ausdruck aus Hotend 1 daneben


Beim letzten Mal habe ich mit dem Spepper Delay herumgespielt, aber ohne Erfolg. Was könnte das verursachen?


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Anhänge:
Öffnen | Download - grün.gcode (217.6 KB)
Öffnen | Download - weiss.gcode (228.6 KB)
Öffnen | Download - Configuration.h (46.2 KB)
Re: Mein Drucker druckt schief
05. September 2020 05:46
Ich Idiot, mir ist etwas aufgefallen wovor ich andere Gewarnt habe. Die LCD Pins beim Radds sind für Spielereien Tabu, und ich habe einen (Pin42 (LCD RS)) davon verwendet um den Bauteillüfter zum Hotend 4 umzuleiten. Ohne diesen Pin geht alles tipitopi smileys with beer


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
07. September 2020 06:43
thumbs up


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.org]
Re: Mein Drucker druckt schief
07. September 2020 09:34
Witzigerweise druckt er bei grossen Objekten immernoch etwas schief. Ist es möglich dass ich die 3v Leitung überlaste? Es hängen einige Relay und Mosfetboards dran.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
07. September 2020 16:18
Keine Ahnung weshalb, aber aktuell druckt er wieder schiefer, ich habe auch einmal versucht einige Sachen über einen externen Stepdown zu betreiben, bringt aber nichts.
Hat noch jemand eine Idee wo das Problem stecken könnte?
Wenn ich das nicht bald gelöst bekomme, werde ich wohl einmal ein anderes Board ausprobieren müssen.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
08. September 2020 01:31
Hallo Hansjürg,

kann es sein das da ein Fehler in einem der closed Loop Stepper ist für deinen CoreXY (Magnet nicht bombenfest oder fehlerhaft, Einstellungen, Hardware...).
Eventuell mal ohne probieren und die Motoren direkt ansteuern.

Gruß aus Bayern
Re: Mein Drucker druckt schief
08. September 2020 06:01
Eher nicht, ich hatte beim letzten Mal probeweise auf die Raps128 umgestellt, ohne Veränderung. Zur Sicherheit habe ich die Smartstepper aber neu geflasht.
Ich vermute aktuell dass es nicht am gesamtstromverbrauch auf der 3.3V Schiene liegt, sobdern dass die Einzelnen Pins beim Schalten von Relays überfordert sind. Ich werde Probeweise einmal alle Relays abhängen.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
08. September 2020 06:35
Hast du eventuell "Always check endstops" an? Ich hatte mal ein ähnliches Verhalten, als ein Übersprechen auf den Endstopp-Kabeln aufgetreten ist.

Und, sollte aber bei einem CoreXY eher nicht die Ursache sein, auch mal ein lockeres Zahnriemenrad am Motor. Da sah es auch fast genauso aus.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Mein Drucker druckt schief
08. September 2020 06:49
Das mit den Endstops ist neu, wird überprüft.
Die Zahnräder sitzen fest, ich habe letztes Mal eine Fase in die Welle geschliffen.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
08. September 2020 10:35
Schaltest Du da wirklich Relais mit Wicklung. Das kann zu merkwürdigen Erscheinungen führen. Ist da denn eine Freilaufdiode eingebaut?


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Mein Drucker druckt schief
08. September 2020 11:47
Ich verwende 2 von diesen Boards. Eines könnte ich durch ein Mosfetboard ersetzen, beim anderen müsste ich ein Mosfetboard dazwischen schalten.
Leider fehlt mir heute die Zeit um zu basteln.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
09. September 2020 16:22
Ich bin nun etwas weiter.
-"Always check endstops" war schon deaktiviert.
- ein Relaisboard ist draussen
- ein Relaisboard wird über ein Mosfetboard angesteuert

Zum Glück hatte ich noch genug Material herumliegen, das ganze war doch etwas aufwendiger.
Resultat der Mühe: Mit dem Extruder 4 wird noch immer krumm gedruckt. Es scheint aber etwas besser geworden zu sein.

rechts: vorher
mitte: jetzt
links: Extruder 1

Ich habe gerade herausgefunden dass der 1. Extruder gerade druckt. eye popping smiley confused smiley Jemand eine gute Idee?
Zudem schalten die Hotendlüfter mit dem Mosfetboard nicht mehr zu 100% ab, das scheint nicht ganz dicht zu sein. Damit kann ich aber leben.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.09.20 16:23.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
09. September 2020 17:46
Wenn Du da die Repetier FW drauf hast. Hast du beim Extruder 4 irgendwas eingetragen, so dass immer ein Schritt verloren geht.


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Mein Drucker druckt schief
10. September 2020 06:39
Ich sehe da keine Einstellungen welche so etwas bewirken könnten.
Ich werde den nächsten Tagen Extruder 2 und 3 fertig machen und testen.
Kann das Relay auch für Probleme sorgen wenn es nur im selben Stromkreis hängt?


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
10. September 2020 15:09
Leider fehlt mir die nächsten Tage die Zeit um grossartig herumzubasteln. Ich habe auf die schnelle aber das Relay fast komplett ausgebaut. Es hängt noch immer im selben Stromkreis und ein Ausgang wird durch den Pi angesteuert. Er ist dort eigentlich die ganze Zeit "eingeschaltet". Und nun druckt er wieder gerade. Ich verstehe das nicht, vorhin war der Due durch ein Mosfetboard vom Relay getrennt und funktionierte nicht.

Nun mein Problem, was gibt es für Alternativen? Die Hotendlüfter drehen nun dauernd, so ganz scheinen die Mosfets nicht abzuschalten. Und mein grösseres Problem ist das Verteilen der Bauteilkühlung. Bisher habe ich den Ausgang des Bauteillüfters vom Radds zum Relayboard gelegt. So konnte ich in der Firmware einstellen dass beim Auswählen eines Extruder das Signal zu diesem umgeleitet wird. Mit Mosfets funkioniert das nicht.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
11. September 2020 05:14
Du könntest auch einen Schaltplan der kompletten Elektronik zeichnen und den dann anhängen,
eventuell fällt dann jemanden was dazu auf.
Re: Mein Drucker druckt schief
12. September 2020 04:45
Ich habe eigentlich gehofft dass es ohne geht. Das wäre eine riesen Arbeit.

Ich habe grundsätzlich 2 Probleme:
1. Lüfter laufen trotz ausgeschaltetem Mosfet (wahrscheinlich ein Wiederstand auf dem Mosfetboard welcher bei einem einzigen angeschlossenen Lüfter genug Strom rurchlässt um diesen anzutreiben)
2. Das eingeschaltete Relay verursacht Störungen (Lösungen: anderes Bauteil zum umschalten verwenden, etwas zum entstören einbauen, das Relay besser vom Due trennen)

Würde sich das Problem mit 12v Relay entschärfen?
Kennt jemand 3.3v high level Relay Boards welche störungsfrei funktionieren?
Wie bekomme ich das ganze am besten Störungsfrei zum laufen?


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
13. September 2020 12:54
Ich habe einige tests mit einem anderen Mosfetboard durchgeführt, und damit sollte es gehen. Leider habe ich die PNP Ausführung hier, benötige aber NPN.
Ich melde mich wieder wenn ich die Ersatzteile aus China bekommen habe.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
14. September 2020 14:59
Mir ist eingefallen dass ich bisher nur versucht habe die Steuerpins vom Due zu entkoppeln, aber nie die Verbindung zum Fan2 Mosfet auf dem Radds. Deshalb habe ich noch einen Versuch gewagt und in der Firmware die Bauteilkühlung auf den ATX Power On Pin gelegt und diesen an das Relayboard angeschlossen. Das Resultat war schon viel besser, der Turm wurde gerade, hatte aber einige Wellen drin. Für den nächsten Versuch musste ich zuerst einen freien Pin suchen, ich ging das Risiko ein und habe einen vom LCD (LCD EN (43)) genommen. Damit hat es endlich funktioniert drinking smiley


links: ATX Power On
rechts: LCD En

Update:
Bei grossen Ausdrucken druckt er noch immer schief angry smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.09.20 16:00.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
15. September 2020 07:11
So langsam befürchte ich dass das Radds mit meinen Vorstellungen einfach überfordert ist. Mit einem Duet 3 inklusive Extensionboard könnte ich alles umsetzten, ohne gebastel.

Wie ist da eure Meinung? Eigentlich müsste ich etwas sparen, der Ring meiner Verlobten wird immer teurer und die Hochzeit nächstes Jahr wird auch nicht billig eye popping smiley


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
17. September 2020 11:57
Ich behaupte einfach mal, du wirst mit dem Duet und allen anderen Boards die gleichen oder ähnliche Probleme haben. Ich denke, da ist irgendwo in der Verschaltung der Wurm drin.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Mein Drucker druckt schief
17. September 2020 13:44
Ich schließe mich Glatzemann an.

Frage vom unbedarften: Du führst für verschiedene Aktionen Pins vom Shield. Kann es sein, dass die damit geschalteten FETs und Relais falsche oder keine Vorwiderstände in deiner Verkabelung haben?

Mein Gedanke ist der, dass vielleicht der Spannungswandler überlastet ist und die CPU keine konstante Spannung bekommt. Oder aber die Ausgänge ziehen mehr Strom als förderlich und die CPU macht komische Sachen?


Grüße
Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Mein Drucker druckt schief
17. September 2020 15:18
Danke für eure Einschätzung. Elektronik ist nun wirklich nicht mein Fachgebiet, auch wenn ich mir im laufe des Druckerbauens einiges aneignen konnte.

Ich nutze fertige Fet- und Relayboards aus China in der Hoffnung dass da alles vorhanden ist. Der gesamte Stromverbrauch auf der 3.3V Schiene ist sicher kein Problem, alles externe bekommt den Saft aus einem eigenen Stepdown. Dass einzelne Pins überlastet sind wäre möglich. Wie kann ich das feststellen?

Der grosse Vorteil vom Duet 3 mit 3HC Expansion wäre ja dass ich nicht auf externe Mosfets angwiesen bin. Falls es aber in der Verkabelung ein Problem gibt nützt es wirklich nichts, das hoffe ich aber nicht. Vielleicht würde auch das Duet2 mit Zusatzboard reichen, das gibt es mittlerweile zu recht guten Preisen.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
17. September 2020 15:37
Ich möchte dir das Duet ganz bestimmt nicht madig reden. Allerdings muss es einen Grund für die Spinnereien des RADDS geben.

Mach mal ein Foto von den FETs und Relais. Ich denke bevor du richtig Geld in die Hand nimmst, solltest du uns den Schaltplan mit ALLEN Komponenten zur Verfügung stellen.
Gerne rudimentär in Paint oder so.

Ich halte mangels Alternative an meiner Theorie des zu hohen Stromes pro Controllerpin fest.


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Mein Drucker druckt schief
20. September 2020 08:56
nun denn, dann sei es halt so. ich werde das in den nächsten Tagen einmal machen.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
27. September 2020 05:46
Ich habe es versucht alles aufzuzeichnen, aber das wird komplett unübersichtlich. Daher lege ich einmal die Tabelle mit den Pinbelegung bei und eine Zeichnung wie die Bauteillüfter angeschlossen sind.

Natürlich sieht es in meiner Elektronikschublade etwas wild aus, aber die Kabel braucht es nunmal.


Wahrscheinlich hängt einfach zu viel dran. Daher denke ich dass das Duet 3 mit Expansion besser passen würde, dort könnte alles direkt angeschlossen werden.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Anhänge:
Öffnen | Download - Verkabelung.xlsx (11.3 KB)
Re: Mein Drucker druckt schief
27. September 2020 16:10
Ach du Schande...

Wenn ich sehe, dass vom Raspberry Pi eine Ader ohne Vorwiderstand zum Optokoppler des Relais-Boards geht, wird das bei allen anderen Pins des RADDS genau so sein.

RADDS und Raspberry laufen beide auf 3V3.
Hier sollte die Stromstärke pro Pin ca. 15-20mA nicht überschreiten. Wenn du alles einfach so anschließt, ist vermutlich wirklich einfach der Controller überlastet.
Da hilft Dir ein Duet3 auch nicht, denn da brauchst du auch Vorwiderstände...

Ohne diese bricht durch die "unkontrolliert hohen" Ströme die Spannung am Pin und dadurch im Controller ein.
Abgesehen davon, dass durch so etwas der Controller beschädigt werden kann, mache ich mit etwas Sorgen um Kurzschlüsse in deiner Schublade. Liegt da ein Metallteil unter dem hängenden Relais-Board?

Wie gesagt, möchte ich dir das Duet3 bestimmt nicht madig machen, das ist ein tolles (und teures) Stück Technik. Aber lösen wird es deine Probleme nicht unbedingt.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.09.20 16:16.


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Mein Drucker druckt schief
28. September 2020 00:54
Ich habe doch schon geschrieben dass ich eigentlich hoffe dass die Boards mit den Wiederständen bestückt sind. Ich werde es am Abend einmal nachmessen. Würde es sonst reichen einfach einen Wiederstand einzulöten? Welcher wäre passend?
Das Metallteil ist teil der Halterung. Durch das häufige tauschen ist das Board aktuell fliegend montiert, aber gut nach unten isoliert.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
28. September 2020 14:06
Also das Relayboard überlastet die Pins nicht. Es wird 2.13mA bei den Inputs verbraucht. Gespiesen wird das Board von einem separaten Stepdown, es benötigt bei einem geschalteten Relay 143mA und bei Zwei 275mA. Aus Neugier habe ich das auch mit den Mosfetboards wiederholt. Da wird pro Pin 0.84mA benötigt.
Demnach wird ein Wiederstand wohl auch nichts nützen, oder?
Aber es hat schon etwas mit diesen Erweiterungsboards zu tun. Gerade dieses Wochenende habe ich etwas ausgedruckt, und je nachdem ob das Licht eingeschaltet war oder nicht, druckte er anders.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Mein Drucker druckt schief
28. September 2020 17:04
Hast Du bei diesem ganzen wilden Verdrahtungswust darauf geachtet, das alle Minusleitungen in einem Sternpunkt verbunden sind?


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen