Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

SLA / DLP Drucke reinigen mit Ultraschall

geschrieben von ZipZap 
SLA / DLP Drucke reinigen mit Ultraschall
09. December 2021 05:56
Hey Leute,

ich glaube diese Frage schon einmal gestellt zu haben:

Kann ich beim Ultraschallreinigen die gedruckten Objekte in einen "inneren Behälter" legen, bevor dieser dann in das Bad kommt?
Idee dahinter ist, dass man mehrere Behälter mit verschiedenen Flüssigkeiten oder Alkoholen füllen kann - z.B. Vorreinigung und Nachreinigung. Dann müsste man nicht immer den ganzen Ultraschallreiniger Füllen oder Entleeren, sondern nur die Behälter wechseln.
Im Ultraschallgerät ist also ein klein wenig Wasser und darin der zweite Behälter mit Alkohol und Druckteilen. Ist die Kavitation im inneren Behälter noch stark genug für den Reinigungseffekt, oder ist das dort schon zu schwach? Der innere Behälter wäre aus Kunststoff (so ein Ikea-Teil), also dickwandig aber halbwegs elastisch.
Hat jemand Erfahrungen damit?

Aktuell habe ich mehrere Behälter mit Isopropanol, wo die Teile nacheinander eingelegt, eingeweicht und leicht geschüttelt werden, das ist aber nicht so optimal. Jetzt würde ich gerne auf Ultraschall umsteigen, ohne eine riesige Sauerei zu veranstalten.
Ich kenne die Technik mit einem inneren Zipperbeutel, das funkioniert prima, ist aber imho auch unpraktisch bzw. kann beim umkippen rumsauen.

Danke und liebe Grüße,
Julien

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.12.21 05:58.


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
VDX
Re: SLA / DLP Drucke reinigen mit Ultraschall
09. December 2021 07:00
... was spricht gegen einen verschlossenen Gefrierbeutel?

Ansonsten sollte ein "innerer" Behälter nur etwas mehr die Energie dämpfen -- also möglichst dünnwandig sein ... z.B. Eisdosen besser als Tupper ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: SLA / DLP Drucke reinigen mit Ultraschall
09. December 2021 09:02
Abgesehen davon, dass ein Gefrierbeutel leicht reißen kann, wenn etwas Spitzes dagegen kommt, möchte ich die gesamte Druckplatte in den Behälter hängen können.
Ich würde dafür so Ikea-Teile verwenden, da diese eine dreifache Silikondichtung am Deckel haben. Dass hilft stark gegen auslaufen und verdunsten vom IPA.


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
VDX
Re: SLA / DLP Drucke reinigen mit Ultraschall
09. December 2021 09:13
... einfach mal ausprobieren -- je dicker der Kunststoff, umso stärker "dämpft" er die Energie ... aber noch nicht so stark, daß es innendrin nichts bewirkt ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: SLA / DLP Drucke reinigen mit Ultraschall
09. December 2021 15:09
Sowas denke ich mir auch.
Problem ist nur, dass ich es nirgends ausprobieren kann und nicht 130+€ für ein Gerät ausgeben möchte, wenn der Effekt nicht wie gewünscht ist.


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: SLA / DLP Drucke reinigen mit Ultraschall
10. January 2022 06:55
Hallo,

Ultraschall braucht einfach ein Medium zum übertragen. D.h. die Metallwanne muss mit genügend Wasser gefüllt werden und dann kann man weitere Behälter mit Flüssigkeit reinstellen. Bei uns im Labor werden z.B. Nanomaterialien in Flüssigkeiten dispergiert (verteilen). In der Regel wird immer zu wenig Wasser eingefüllt und evtl könnte Kunststoff als Behälter die Schwingungen dämpfen. Im Labor werden hauptsächlich Glasgeräte verwendet.

Viele Grüße

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.22 06:55.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen