Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Neue Dauerdruckplatte?

geschrieben von Willy 
Re: Neue Dauerdruckplatte?
17. October 2014 18:34
Schau dir einfach mal ein Sicherheitsdatenblatt an: [www.carlroth.com]

Unter anderem sind Handschuhe aus PVA und Atemschutz mit Filtertyp AX empfohlen.


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: Neue Dauerdruckplatte?
18. October 2014 02:18
Danke, habe ich gelesen. Würde es nicht selbst machen.
Ich kenne jemanden, der arbeitet an der UNI im Bereich Chemie, die haben auch Dichlormethan da.
Nur kein PEI! Würde mir sowas testweise machen.
Frage ist nur ob aufgelöstes Kaplan Band funktioniert...
Re: Neue Dauerdruckplatte?
18. October 2014 04:38
Quote
derpuma
Da "Dichlormethan" extrem giftig ...

Ist Natriumchlorid auch extrem giftig winking smiley?

Aber eine Atemschutzmaske ist schon zu empfehlen.

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
Re: Neue Dauerdruckplatte?
18. October 2014 05:52
Quote
Willy

Ist Natriumchlorid auch extrem giftig winking smiley?

LG, Willy
Hülfää, ich geh nie mehr in's Meer zum Schwimmen und mein Sonntags-Ei gibt's nur noch pur winking smiley winking smiley
Grüße
Re: Neue Dauerdruckplatte?
20. October 2014 04:51
Quote
derpuma
Mal ne Frage zum DIY einer eloxierten und nichtverdichteten Aluplatte.

PEI löst sich in Dichlormethan. Kaplan ist reines PEI.
Reicht es aus eine Rolle Kaptan Band in etas Dichlormethan zu lösen und dann auf eine Aluplatte zu pinseln?

Da "Dichlormethan" extrem giftig und lungengängig ist gehe ich mal davon aus, dass eine Atemschutzmaske auch draussen angebracht ist!!!???

Wenn ich das an dieser Stelle kurz richtig rücken darf.

Kapton ist nicht aus PEI (Polyetherimid), sondern PI (Polyimid), die beiden unterscheiden sich chemisch also doch ein kleines Bisschen.
Zusätzlich befindet sich auf dem Kaptonband noch ein Klebefilm, bei welchem nicht abzusehen ist, welchen Einfluss er auf das Ergebnis haben würde.


There are only 10 types of people in the world —
those who understand binary, and those who don't.

GSG-Elektronik
Re: Neue Dauerdruckplatte?
20. October 2014 05:11
Vergesst was hier stand winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.10.14 05:13.


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: Neue Dauerdruckplatte?
20. October 2014 07:48
also Dichlormethan gehört zu den "gesundheitsgefährdenden" Stoffen, ned immer gleich so übertreiben winking smiley
Re: Neue Dauerdruckplatte?
20. October 2014 08:04
Schutzkleidung sollte man doch wohl noch empfehlen dürfen?! Nur weil es einen nicht direkt umbringt, sollte man es nicht verharmlosen.
Kann ja dann jeder für sich entscheiden, ob er ein Risiko eingehen will oder nicht.

Besser einmal zu viel mit Handschuhen und Maske gearbeitet, als einmal zu wenig. Schaden kann es jedenfalls nicht.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.10.14 08:04.


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: Neue Dauerdruckplatte?
20. October 2014 08:31
sagt ja keiner, nur "extrem giftig" ist was anderes, die offizielle Einordnung ist gesundheitsgefährdend
Re: Neue Dauerdruckplatte?
20. October 2014 17:38
Hi,

Dichlormethan gibts im Künstlerbedarf. Steht im Laden ganz normal bei den Lösungsmitteln etc.

Gruß,
Stefan
Re: Neue Dauerdruckplatte?
21. October 2014 08:41
Macht trotzdem einen wirren Kopf...oder anders, immer zu zweit sein, wenn man es ohne Maske versucht. Der Umkippfaktor ist doch recht groß, weitaus intensiver als bei Aceton oder Isopropanol.
Und normale Einweghandschuhe nicht benutzen, die funktionieren nicht zuverlässig. Besser die dicken aus dem Laborbedarf verwenden.
Re: Neue Dauerdruckplatte?
23. November 2016 04:51
Ich ahbe mich jetzt extra hier angemeldet um mal Rückmeldung zu geben.
Bezüglich Beschichtung mit PEI (UItem1000) ist ja nicht wirklich viel zu finden, und daher war dieser Thread meine Haupt Info Quelle.
Ich wollte unbedingt eine PEI Beschichtung auf meinem Druckbett, habe aber die relativ hohen Presie nicht eingesehen und ausserdem ist meine Druckplatte
bisher immer aus Glas gewesen aufgrund der geringen Wärmeausdehnung. Ich habe ein MK3 Alu Heatbed, allerdings mit der bedruckten Seite oben, daher
muß die Glasplatte eine Aussparung für die Ankontaktierung haben.


Ich habe diverse Experimente mit Aluminium Platten gemacht. Der Verzug ist jedoch naturgemäß stets größer als bei Glas.
Von PEI beschichteten Glasplatten ist im Internet allerdings nichts zu finden.
Da ich Zugang zu Labor, Abzug, Dichlormethan, Schutzausrüstung etc. habe, habe ich mich der Sache mal angenommen.
Ist alles halb so wild.
Das UItem Granulat habe ich in Dichlormethan gelöst (2%).
Dann eine flache Schale im Abzug soweit aufgefüllt, das die Galsplatte bedeckt ist.
Wenn man diese nun herausnimmt verdunstet das Dichlormethan derart schnell, das es Nasen zieht und die Oberfläche unsauber wird.
Ein weiteres Problem ist, das durch die Verdunstungskälte die Platte sofort beschlägt und matt wird.
Optisch also kein Highlight. Funktioniert aber. Der Druck ([email protected]°/110° und [email protected]°/50°) hält bombenfest solange geheizt wird.
Sobald die Platte abkühlt kann man den Druck einfach abnehmen.
Die Schicht ist leider jedoch nicht sonderlich fest mit dem Gals verbunden. Man kann sie mit einem Glasschaber recht leicht entfernen.
Wenn man einen PLA Druck zu früh abnimmt kommt auch gerne mal ein Stückchen "PEI Folie" mit.
Fazit: Geht so

Um die Oberfläche zu verbessern habe ich als nächste die Platte gesandstrahlt und dann Tauchbeschichtet. Sieht in der Tat wesentlich besser aus,
funktioniert aber nicht. Der Druck hält extrem gut. Beim abkühlen platzen allerdings oberflächlich Muscheln aus der Glasplatte. Ich vermute durch das strahlen
steht die Oberfläche zu stark unter Spannung.
Fazit: Geht garnicht

Um die Oberfläche auf der blanken Glasplatte zu verbessern habe ich mir dann eine einfach Sprühpistole gebaut, die komplett Dichlormethan fest ist.
Rohre aus V2A, Flasche aus Borosilikat, Schraubdeckel aus PTFE.

Damit habe ich die Glasplatte dann beschichtet. das sieht dann so aus.

Die Schicht ist allerdings sehr empfindlich da ein großer Teil des Lösungsmittels auf dem (kurzen) Weg zur Platte verloren geht.
Ich habe die Platte dann imTrockenschrank langsam auf 300° hochgeheizt. Bis 250° passiert garnichts. Ab da wird das PEI wieder transparent und
es bildet sich eine leicht rauhe Oberfläche ähnlich wie Schmirgelpapier.

Nach dem abkühlen ist die Schicht sehr hart und kaum noch von der Glasplatte zu lösen. Nur mit roher Gewalt bekommt man Teile abgekratzt.
Fazit: Perfekt. Die leicht rauhe Oberfläche begünstigt die Haftung und die Unterseite der Drucke sieht schön, leicht matt, aus.
Die Teile lassen sich im warmen Zustand nicht lösen. Bei Abkühlung (ABS<50° und PLA<30°) lösen sich die Bauteile und liegen nur noch auf der Platte auf.
KEIN Warping bei ABS, selbst bei Teilen >150mm

Re: Neue Dauerdruckplatte?
23. November 2016 11:34
Du sprühst jetzt also das gelöste PEI inkl. DCM direkt auf die blanke Glasplatte oder hast du die jetzt noch irgendwie vorbehandelt (z.B. gestrahlt)?


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Neue Dauerdruckplatte?
23. November 2016 12:38
Ich finde den Beitrag von Kalibob2 super.

PEI beschichtetes Glas hatten wir hier noch nicht.
RepRap Forum at its best. Eine willkommene Abwechslung zu den ganzen "meine 200€ China-Wurzel funktioniert nicht" Beiträgen.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Neue Dauerdruckplatte?
23. November 2016 13:19
Ja. Spitze... thumbs up

Wäre diese Art der Beschichtung evtl. auch mit Alu möglich? Sprich: Würde die PEI Schicht auf Alu dadurch haltbarer?


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Neue Dauerdruckplatte?
23. November 2016 14:15
Das ist sehr interessant. Danke dass du deine Erfahrungen mit uns teilst. Ich habe selbst auch etwas PEI ultem 1010-1000 organisiert um damit zu experimentieren. Eigentlich wollte ich es direkt auf die Aluminiumplatte auftragen, aber auf eine Glasplatte finde ich um einiges besser. So könnte man mehrere Glasplatten machen und diese einfach auf dem Heizbett befestigen und nach einem Druck jeweils durch eine andere austauschen. Das erspart das "laange" warten bis alles abgekühlt ist.
Das mit dem Sandstrahel solltest du noch nicht verwerfen. Ich hatte auch schon abgeplatztes Glas mit dem 3DLac. Das gibt es wenn es zu fest hält und hat wahrscheinlich nichts mit Spannungen vom Sandstrahlen zu tun. Versuch es mit dieser Platte doch noch einmal mit niedriger Temperatur oder höherem ersten Layer.
Eine Frage habe ich noch, weshalb kann die PEI Lösung nicht einfach aufgepinselt oder mit einem Roller aufgetragen werden?


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Neue Dauerdruckplatte?
30. November 2016 15:08
doppel

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.11.16 15:16.
Re: Neue Dauerdruckplatte?
30. November 2016 15:08
Sowas liest man gerne smiling smiley

Habe auch Zugang zu Labors und komme gerade nachhause nach 15 std von Wasserlack versuchen etc.....

Öfen bis 300° 5m³(auch Härteöfen) vorhanden das wird dann mal demnächst auch ausprobiert .DCM und auch *Sondergifte* alles vorhanden.
Könntest du noch verraten was für ein Glas du benutzt hast ?
Grüßle aus dem Schwabenland.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.12.16 12:59.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen