Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
13. August 2012 16:42
Hallo zusammen,

ich bin nun fleissig beim Feintuning, da ist mir aufgefallen das sich PLA oben auf dem Heizblock sammelt.

Ich nutze den "neuen" Extruder von Wolfgang. Also zwei Widerstände und wechselbare Düsen.

Ich habe versucht bei aufgeheiztem Heatend die Düse anzuziehen, aber es tat sich nichts.
Um den Peek Körper nicht zu zerbrechen hab ich dann aufgehört.

Da sich das PLA oben auf dem Heizblock sammelt, vermute ich das die Düse am Heizblock anstößt, und sich deshalb nicht richtig dicht schrauben lässt.

Liege ich dann richtig wenn ich den Heizblock 1mm höher befestige und die Düse dann vorsichtig festziehe?
By the way: Wie würde dann ein Düsewechsel aussehen?

Abgesehen davon, das der Extruder Ladung verliert, liefert er super ergebnisse. Das 0.5 mm Single Wall Testobjekt sieht sehr gut aus.

Vg!
Sebastian
Anhänge:
Öffnen | Download - ext_01.jpg (86.5 KB)
Öffnen | Download - ext_02.jpg (103.4 KB)
Re: Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
14. August 2012 03:59
Hi,
mach da mal etwas Teflonband um das Gewinde für die Spitze. Das Red Sil was ich anfangs immer an das Gewinde getan habe, reicht nicht.
Jedenfalls nicht bei PLA.
Das weiße Teflonband was man auch nimmt um Rohre ab zu dichten, dann hört das auf. Dann ist das da dicht. Kriegt man für kleines Geld in jedem Baumarkt.

Das kommt an dem Gewinde der Mutter raus und drückt sich dann innen am Heizblock bis nach oben. Den Heizblock kannst du mit der Madenschraube lösen. Das reicht aber wenn du den für die Aktion hoch schiebst und danach wieder runter bis an die Mutter.
Wahrscheinlich wirst du das aber warm machen müssen, denn das PLA wirkt wie ein Kleber.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
14. August 2012 04:08
Hi,

ich bekomme das auch mit Teflonband dicht.

Das ganze System warm machen - Filament rausziehen.
Mutter abschrauben,
Aussengewinde im heissen Zustand mit Zewa oder so reinigen.
Mutter kalt werden lassen - wenn möglich Rückstände im Gewinde vorsichtig rauskratzen.
Aussengewinde am Düsenkörper kalt werden lassen.

Teflonband 1,5 - 2 Umwicklungen um das KALTE Aussengewinde und Mutter aufschrauben.
System aufheizen, Mutter nachziehen

Fertig
Re: Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
14. August 2012 17:13
Hi,

ist ja wie Klempnern wenn man am Extruder Gewinde hat.winking smiley
Kriegt man das Undichte evtl. mit so Systemen wie beim Garten Schlauch weg?
Silikondichtring der gepresst wird?

Cu.
Hirte
Re: Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
15. August 2012 06:35
Da ist sehr wenig Platz um da irgendwelche Konstruktionen rein zu machen. Zumal die Spitze ja auch nicht zu weit von der Heizung weg sein sollte.

Ich hatte auch schon mal an eine kleine Kupfer oder Aluminiumscheibe als Dichtung gedacht... aber das mit dem Teflon klappt ganz gut. Zumal man die dann auch einfacher wieder runter bekommt. Außerdem plane ich die Grundfläche jetzt nochmal extra, damit da keine "Macken" vom Gewindeschneiden mehr drin sind (ich hätte nicht gedacht das so ein PisselsMütterchen so viel Arbeit machen könnte eye popping smiley )


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
15. August 2012 06:44
Hallo Wolfgang,

könnte man eine Hutmutter entsprechend umarbeiten?

Also vorne an der Kuppe Kegelfläche dran und Bohrung rein ?

[www.wegertseder.com]
Re: Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
15. August 2012 08:12
Ich hatte mir die Messinghutmuttern schon mal angesehen, aber die sind so ungenau gefertigt, das hab ich sein gelassen.
Die Fläche innen ist nicht Plan, der "Deckel" da wo ich dann bohren müßte ist immer unterschiedlich dick... da kann ich nichts mit anfangen.

Außerdem ist es sehr schwierig in eine gewölbte Fläche zu bohren. Zumal ich die auf einen Gewindedorn Spanne, und die Gewinde von den Muttern nicht zentrisch sind. Die Eiern dann wenn ich die auf die Maschine spanne.
Und da dann mit einem 0,25mm Bohrer rein zu wollen, ist ein Ding der Unmöglichkeit thumbs down


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
15. August 2012 10:00
Danke für die flotten Antworten.

Hab gestern Teflonband gekauft. Nun hab ich gesehen das da 60°C draufsteht.

Kann ich das trotzdem verwenden, oder muss ich spezielles besorgen?


Sebastian
Re: Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
15. August 2012 10:56
Steht bei mir auch drauf... geht aber trotzdem.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
28. August 2012 17:53
Re: Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
29. August 2012 01:03
Das Red Sil ist genau das selbe, das hab ich anfangs versucht. Bei ABS bleibt das dicht, aber bei PLA nicht.
Da ist Teflonband besser.
Aber parallel dazu achte ich mittlerweile darauf das die Grundfläche 100% plan ist. Anfangs hatte ich da kleine "Macken" vom Gewindschneiden drin. Das und das Teflon scheinen geholfen zu haben. Aber man lernt ja nie aus winking smiley


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
04. September 2012 04:23
Was passiert wenn ich es nicht dicht mache?
Wegkratzen gelegentlich auch okay?
Re: Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
04. September 2012 05:50
Wenn es Deinen Druck nicht negativ beeinflusst...

Bei mir war es so undicht, dass auf den Druck Material getropft ist.
Re: Extruder inkontinent - Welche Schraube darf ich Anziehen?
09. September 2012 06:29
Meiner hat sich nun von alleine abgedichtet.

Kein Tropfen und kleckern mehr, Düse geht jetzt aber nur noch im warmen Zustand runter smiling smiley
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen