Re: Beheizte Arbeitsfläche
01. March 2011 16:59
dann mach dam mal nen cm Material drauf... ab 5mm wird es schon kritisch. Oder fang mit nem Frame Vertex an... bei mir hält das nicht.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Beheizte Arbeitsfläche
01. March 2011 17:07
habe gestern einen Stanfordbunny gedruckt (http://www.thingiverse.com/thing:3731) , ca 7cm lang und ungefähr genauso hoch, da hat sich nichts verzogen.
Was für eine Folie hast du verwendet?


my projects: [www.robotik.dyyyh.de] ...
Re: Beheizte Arbeitsfläche
01. March 2011 18:03
70mic geha


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Beheizte Arbeitsfläche
02. March 2011 00:43
Hmmm, hab so eine ähnliche Packung. Da ist das Tortendiagramm nur anders. Unten rechts steht Lervia und hinten drauf :
Kompernass gmbh
Burgstr. 21
44867 Bochum

www.kompernass.com
Kompernaß-Nr. KH4411

Hatte ich aus dem Lidl oder Rossmann.

C ya, Gabriel
Re: Beheizte Arbeitsfläche
02. March 2011 02:03
Also es ist kein vergleich zum Kapton.

Die erste Bahn bleibt auch drauf, keine Frage... aber sobald es dann mehr wird, kann ich zusehen wie sich die Folie wieder löst. Und zwar großflächig. Und dann fängt das Stück an sich von der Folie zu lösen.
Aber ich bekomme die Tage zugeschnittene Bleche 230x230. Dann werde ich mir mal dickere Folie besorgen und die auf bügeln... vielleicht hält das ja dann besser. Oder es kommt wirklich auf den Kleber an. Das der von Hersteller zu Hersteller anders ist.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
VDX
Re: Beheizte Arbeitsfläche
02. March 2011 02:55
Hi Wolfgang,

... es könnte sein, daß du mit heißerem bed druckst, dann löst sich der Kleber wieder, da es ja ein Thermokleber ist und beim neu Aufheizen irgendwann wieder weich wird ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Beheizte Arbeitsfläche
02. March 2011 03:22
ich fahre mit 115°C oben mit dem IR-Thermometer gemessen. Er sagt er fährt mit 120° ... das ist für mich zu viel, da hab ich schon eine Verjüngung unten an den Teilen.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
VDX
Re: Beheizte Arbeitsfläche
02. March 2011 04:26
... yupp - bei den Temperaturen löst sich die Laminierfolie wieder von der Basisplatte ab eye rolling smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
ado
Re: Beheizte Arbeitsfläche
29. October 2011 18:41
Ich habe heute meine Silikon-Heizmatte von Elektrowärme Gabbey bekommen. (200x150mm, 200W bei 240V AC)
Inklusive Porto hat die mich jetzt 68,43€ gekosten. Das ist schon ein recht stolzer Preis aber ich denke die Qualität stimmt und die Lieferzeit und Kaufabwicklung war sehr gut.
Gab's schon mal günstiger, aber naja, alles wird teurer und der Eckart muß ja auch von etwas leben.

Ich mache mir gerade Gedanken was für eine Stärke die Aluminiumplatte haben soll

4 oder 5 mm und welches Material AlMg1 oder AlMg3 ?

Ich denke das Material nimmt sich nicht viel da es nicht gebogen oder eloxiert wird. Und die Dicke , naja. Desto dicker desto steifer und es gibt mehr Platz für den Temperatursensor, hat aber mehr Masse und braucht länger zum aufheizen.

Vielleicht hat der eine oder andere schon praktische Erfahrungen gesammelt und kann darüber berichten. smiling smiley
Re: Beheizte Arbeitsfläche
30. October 2011 01:44
Hallo ado,
mach die nicht zu dick, denn je dicker, desto schwerer wird die ja auch. Und deine Motoren müssen das dann schleppen.
Ich bin bisher mit 4mm ALMg1 gut hin gekommen.
Den Termistor hab ich bisher immer nur in das Loch in der Matte geklebt. In das Aluminium gar kein Loch gebohrt. Nur mit Kaptonband fixiert.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
ado
Re: Beheizte Arbeitsfläche
30. October 2011 14:14
Die Tage bekommen ich ein Stück Aluminium.
Da werde ich mal ein paar Sachen ausprobieren.

Ich hatte eigentlich geplant ein Sackloch in das Aluminium zu bohren und den Sensor mit irgend etwas hitzebeständigem festzukleben.

Aber wenn das mit einfachem Draufkleben reicht muß ich mir das noch einmal überlegen.

Danke Stoffel für den Hinweis.
Re: Beheizte Arbeitsfläche
30. October 2011 15:06
Du mußt nur aufpassen, wenn du so was bestellst, das das gesägt ist und nicht auf der Schlagschere geschnitten. Bei der dicke machen die das nämlich gerne auf der Schlagschere, und dann sind die Bleche krumm.

Da hab ich anfangs auch böse Erfahrungen machen müssen.
Ich lass die immer extra für mich Sägen.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
ado
Re: Beheizte Arbeitsfläche
30. October 2011 15:33
Ja, das was ich bekomme soll wohl gesägt worden sein.

Bin mal gespannt ob das stimmt.

Auf der Arbeit habe ich noch die Möglichkeit die Platte auf das richtige Maß zuzuschneiden und die Ränder abzufräsen.
Re: Beheizte Arbeitsfläche
30. October 2011 23:04
Ich hatte das Glück, daß mir ein Kollege auf der uni die Platten mit dem Wasserstrahl geschnitten hat. schöne Schnittkanten, keinerlei Verzug
ado
Re: Beheizte Arbeitsfläche
31. October 2011 05:26
Die Platte ist eben gerade angekommen. (500x500mm)

Die ist natürlich geschlagen, Mist.

Aber vielleicht kann ich übermorgen noch ein brauchbares Stück daraus herausschneiden.

Dann leider nicht mit Wasserstrahl sondern mit der Dekupiersäge.
Re: Beheizte Arbeitsfläche
31. October 2011 06:15
Hallo,
ich habe nun meinen reprap fertig (Teile von Reprap-fab) und meine 1. Versuche hinter mir.

Nun meine Frage zu meinem Heizbett.
[reprapsource.com]

Ich habe das MK1 Heatbed angeschlossen laut diesem Schaltplan:
[wiki.grrf.de]
Da wurde mein Mosfet zu heiss.

Nun sagte man mir in deren Forum: So geht das nicht. Helfen geht nicht, da nicht da gekauft eye popping smiley

Kann mir bitte hier jemand weiterhelfen, wie ich das MK1 anschließen kann. danke euch schon mal.

Gruß, Stephan
Re: Beheizte Arbeitsfläche
31. October 2011 06:25
Ich würde ein Solid State Relais nehmen, das kannst du einfach mit dem HexMosFET ansteuern. Das hat GRRF mit dem Heizbett mitverkauft und es tut bei mir sehr problemlos. Ich habe das seit dem in anderen Geräten problemlos für noch wesentlich stärkere Heizungen eingesetzt.
Aus China für ganz wenig Geld, ansonsten so im Bereich von €10 an aufwärts.
Grüße
Björn

Edit: Ups, Kommando zurück, das ist ja Gleichspannung die du da schalten willst, das klappt mit den meisten SolidState Relais nicht.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.10.11 06:44.
Re: Beheizte Arbeitsfläche
31. October 2011 06:46
Hallo Stefan-3D

kann es sein das dein Mosfet kein Kühlkörper hat ?

Ich habe eine Gen7 mit dem gleichen Heizbett das klappt tadellos. Aber der kleine KK ist bestimmt nötig da fließt
schon ordentlich Strom.

Ich denke auf der Ramps sind ähnliche Mosfets verbaut wie auf der GEN7. Du solltest aber auch drauf achten ob die Leitungen auf der Platine zu heiß werden.

Paul


Prusa Mendel Wade Gen7(Teacup)
MendelMax Wade Ramps(Marlin)
Re: Beheizte Arbeitsfläche
31. October 2011 06:58
Nein, kein Kühlkörper. Wollte ich erst, aber wenn "man" mir bei grrf sagt, dass es so falsch ist, habe ich es erst einmal gelassen.

Also geht es nun doch so wie ich es angeschlossen habe mit einem Kühlkörper, oder besser nicht.
Das Dingen wurde ganz schön heiss, konnte ich nicht mehr anfassen. Nicht dass da dann was abraucht.

>Du solltest aber auch drauf achten ob die Leitungen auf der Platine zu heiß werden.
Schwierig, da auf dem Arduino aufgesteckt.

Gruß, Stephan
Re: Beheizte Arbeitsfläche
31. October 2011 07:20
Hallo Stephan 3D,

ich habe das Heatbed genauso wie beschrieben angeschlossen und es funktioniert tadellos.

Jedoch:

1. weil ich ohne Heatbed Betrieb immer mit zu warmen Pololus gekämpft hatte, Lüfter der direkt auf die RAMPS bläst.

2. Kühlkörper am Mosfet

3. Ich hatte ohne Heatbed nur ein schwarzes Kabel vom PC Netzteil mit Minus am RAMPS verbunden, dies wurde mit dem zusätzlichen Strom fürs Heatbed zu heiss. Nachdem ich nun ein zweites dazugenommen habe alles gut.

Ich hoffe dies hilft.

Gruß
Thomas


__________________________________________________________________________

in Entwicklung:
ShaperCube 2.0 RAMPS V1.2 Sprinter / Skeinforge / RepSnapper
Re: Beheizte Arbeitsfläche
31. October 2011 09:48
Danke tiorico, das hilft.

Manche haben hier 220V Silikonmatten. Kann ich das nicht auch so schalten nur mit 12V?

siehe Bild:
Anhänge:
Öffnen | Download - Heizmatte.png (498.8 KB)
Re: Beheizte Arbeitsfläche
31. October 2011 10:06
Ich habe auf meinem Repstrap ein 192 Watt Heizbett an einer RAMPS hängen (bei 24V, 8A)- ohne Kühlkörper oder Lüfter. Funktioniert seit Mai im Dauerbetrieb problemlos. Mit 12V habe ich das allerdings nie getestet, da es da zu wenig Leistung hätte (ist 30x30Cm groß)
Re: Beheizte Arbeitsfläche
31. October 2011 10:30
@rkoeppl

Welche Ramps version hast du? 1.2 oder 1.4?
Sind die alle gleich belastbar?
Werden die Mosfet bei dir nicht auch schweineheiss?
Re: Beheizte Arbeitsfläche
31. October 2011 12:35
Stephan 3D Wrote:
-------------------------------------------------------
> Danke tiorico, das hilft.
>
> Manche haben hier 220V Silikonmatten. Kann ich das
> nicht auch so schalten nur mit 12V?
>
> siehe Bild:


Dieses Solidstate-Relais braucht Wechselstrom um arbeiten zu können. Du könntest ein normales Relais nehmen. Was du mit dem Mosfet ansteuerst.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Beheizte Arbeitsfläche
31. October 2011 13:08
Stoffel15 Wrote:

> Dieses Solidstate-Relais braucht Wechselstrom um
> arbeiten zu können. Du könntest ein normales
> Relais nehmen. Was du mit dem Mosfet ansteuerst.

So was?
Relais
Re: Beheizte Arbeitsfläche
31. October 2011 13:48
Ich würde mehr Ampere nehmen... diese Heizbetten haben doch zum Teil über 10A .Sonst verbrennen dir die Kontakte garantiert.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen