Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Gedrucktes Tr10x2 Gewinde

geschrieben von I.R.Gendwer 
Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
05. March 2016 05:41
Moin Leute
Ich bin auf der Suche nach irgend ein STL mit TR10x2 Innengewinde.
Ich meine irgendwo gelesen zu haben das jemand sowas gedruckt hat - ich finde es nicht mehr wieder.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.


Gruß Jürgen

Alles wird jut
Yet another Core XY 'YacXY'
Triffid_Hunter's_Calibration_Guide/de
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
05. March 2016 06:02
Guckst Du hier
[forums.reprap.org]

Protoprinter war der schuldige winking smiley

Gruß
Gregor


Gruß
Gregor
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
05. March 2016 06:47
Genau da war es. Danke


Gruß Jürgen

Alles wird jut
Yet another Core XY 'YacXY'
Triffid_Hunter's_Calibration_Guide/de
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
06. March 2016 02:15
Hallo,

Autodesk Fusion 360 kann direkt Trapezgewinde erzeugen, so dass es druckbar wäre.
Aber ist es denn brauchbar? Ich meine gelesen zu haben (im Englischen), dass die Genauigkeit ungenügend wäre, sprich es nicht ganz regelmäßig ist. Innerhalb einer Umdrehung soll es zu Schwankungen kommen können. Ansonsten wäre ich natürlich alleine wegen des Preises und der besseren Montierbarkeit auch sehr daran interessiert.

Gruß,

Sven


Slicer: Simplify3D 4.0; sometimes CraftWare 1.14 or Cura 2.7
Delta with Duet-WiFi, FW: 1.20.1RC2; mini-sensor board by dc42 for auto-leveling
Ormerod common modifications: Mini-sensor board by dc42, aluminum X-arm, 0.4 mm nozzle E3D like, 2nd fan, Z stepper nut M5 x 15, Herringbone gears, Z-axis bearing at top, spring loaded extruder with pneumatic fitting, Y belt axis tensioner
Ormerod 2: FW: 1.19-dc42 on Duet-WiFi. own build, modifications: GT2-belts, silicone heat-bed, different motors and so on. Printed parts: bed support, (PSU holder) and Y-feet.
Ormerod 1: FW: 1.15c-dc42 on 1k Duet-Board. Modifications: Aluminium bed-support, (nearly) all parts reprinted in PLA/ ABS, and so on.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
06. March 2016 15:29
Ich habe mir mal eine Testmutter 'gebastelt' mit Fusion 360 und gedruckt.
Weil ich im Moment nichts anderes zur Hand habe mit ABS.
Viel langsamer als gewohnt 'nur' mit 60mm/s und mit 60% Infill und 0,1mm Layerhöhe mit einer 0,3mm Düse.
Sollte nur ein Test sein und dennoch war ich angenehm überrascht wie leichtläufig das Teil ist.
Subjektiv auch spielfrei.
Somit kann ich Protoprinters Ausage nur bestätigen, auch wenn 'nur' mit ABS getestet wurde und ich deßhalb auch nicht im 'PTEG-Thread' geantwortet habe.
Habe mal das File angehängt


Gruß Jürgen

Alles wird jut
Yet another Core XY 'YacXY'
Triffid_Hunter's_Calibration_Guide/de
Anhänge:
Öffnen | Download - mutter_tr10x2.stl (442.5 KB)
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
07. March 2016 02:17
Ich persönlich hätte auch ABS benutzt. Das liegt aber daran, dass mein künftiger Drucker auch ABS drucken können soll und PETG könnte vorher weich werden.
Die Frage, ob man es drucken kann, stellte sich mir nicht sondern eher die Frage wie gleichmäßig ist ein Gewindegang bzw. eine Umdrehung. Den Skeptikern nach zu urteilen, erreiche ich pro Schritt nicht dieselbe Steigung, was ich mir aber nur schwer vorstellen kann, solange die Gewindestange nicht auch gedruckt ist.


Slicer: Simplify3D 4.0; sometimes CraftWare 1.14 or Cura 2.7
Delta with Duet-WiFi, FW: 1.20.1RC2; mini-sensor board by dc42 for auto-leveling
Ormerod common modifications: Mini-sensor board by dc42, aluminum X-arm, 0.4 mm nozzle E3D like, 2nd fan, Z stepper nut M5 x 15, Herringbone gears, Z-axis bearing at top, spring loaded extruder with pneumatic fitting, Y belt axis tensioner
Ormerod 2: FW: 1.19-dc42 on Duet-WiFi. own build, modifications: GT2-belts, silicone heat-bed, different motors and so on. Printed parts: bed support, (PSU holder) and Y-feet.
Ormerod 1: FW: 1.15c-dc42 on 1k Duet-Board. Modifications: Aluminium bed-support, (nearly) all parts reprinted in PLA/ ABS, and so on.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
07. March 2016 04:30
Also Gewindestangen drucken wäre wohl völligst daneben.eye popping smiley
Ich habe in meinem Drucker auch nur TR10x2 sechskant Stahlmuttern verbaut,
hatte die noch rumliegen. War schon gegenüber M8 eine deutliche Verbesserung.
Jedenfalls haben die gedruckten Muttern gefühlt nochmal weniger Spiel.
Wiederholgenauigkeit bei vertikaler Montage definiert sich nur duch die Spindel.
Bachlash kann ignoriert werden bei ca. 2kg Heizbett.
Wenn die 2. Mutter fertig ist baue ich zum Testen um und mache dann auch hier weiter.
Heute Abend bin ich schon mal 'n bischen schlauer... .


Gruß Jürgen

Alles wird jut
Yet another Core XY 'YacXY'
Triffid_Hunter's_Calibration_Guide/de
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
07. March 2016 04:37
Ich hatte schon einige verrückte Ideen. grinning smiley
Mal davon abgesehen, dass es sich nicht einmal lohnt, eine Gewindestange auszudrucken, da das Material teurer wäre als die Gewindestange. Bezüglich der Mutter rätsel ich noch, ob ich eine fertige von Igus nehme für ca. 10€ oder diese halt drucke. Ich brauche für meinen Drucker später 2 Stück. Dein geringer Backlash spricht ja eher für das Drucken, aber ich möchte auch nicht am falschen Ende sparen.


Slicer: Simplify3D 4.0; sometimes CraftWare 1.14 or Cura 2.7
Delta with Duet-WiFi, FW: 1.20.1RC2; mini-sensor board by dc42 for auto-leveling
Ormerod common modifications: Mini-sensor board by dc42, aluminum X-arm, 0.4 mm nozzle E3D like, 2nd fan, Z stepper nut M5 x 15, Herringbone gears, Z-axis bearing at top, spring loaded extruder with pneumatic fitting, Y belt axis tensioner
Ormerod 2: FW: 1.19-dc42 on Duet-WiFi. own build, modifications: GT2-belts, silicone heat-bed, different motors and so on. Printed parts: bed support, (PSU holder) and Y-feet.
Ormerod 1: FW: 1.15c-dc42 on 1k Duet-Board. Modifications: Aluminium bed-support, (nearly) all parts reprinted in PLA/ ABS, and so on.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
07. March 2016 05:15
Nochmal ganz kurz...
Das sind alles Experimente(!), Langzeiterfahrungen fehlen (noch).
Daher probiere ich das auch aus, um beim Scheitern wieder auf bewährte Lösungen zurück zugreifen.
Muß dazu sagen, meine Z-Achse ist auch so konstruiert, das nur(!) axiale Kräfte wirken anders als beim SC z.B. wo auch Hebelkräfte wirken.


Gruß Jürgen

Alles wird jut
Yet another Core XY 'YacXY'
Triffid_Hunter's_Calibration_Guide/de
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
07. March 2016 05:23
Vor Juni wird mein Drucker auch noch nicht fertig, mit viel Glück im Mai. Das hat aber im Moment eher finanzielle Gründe. Von daher habe ich noch Zeit.
Gedruckt hätte den Vorteil, dass man die Befestigung komplett anders vorsehen könnte, obwohl ich denke, dass ich eine gute Lösung gefunden habe. Mein Druckbett wird in der Tat von oben in die Muttern gehängt und nicht seitlich befestigt wie bei den meisten anderen Designs inklusive Protoprinters Design.


Slicer: Simplify3D 4.0; sometimes CraftWare 1.14 or Cura 2.7
Delta with Duet-WiFi, FW: 1.20.1RC2; mini-sensor board by dc42 for auto-leveling
Ormerod common modifications: Mini-sensor board by dc42, aluminum X-arm, 0.4 mm nozzle E3D like, 2nd fan, Z stepper nut M5 x 15, Herringbone gears, Z-axis bearing at top, spring loaded extruder with pneumatic fitting, Y belt axis tensioner
Ormerod 2: FW: 1.19-dc42 on Duet-WiFi. own build, modifications: GT2-belts, silicone heat-bed, different motors and so on. Printed parts: bed support, (PSU holder) and Y-feet.
Ormerod 1: FW: 1.15c-dc42 on 1k Duet-Board. Modifications: Aluminium bed-support, (nearly) all parts reprinted in PLA/ ABS, and so on.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
07. March 2016 08:45
Ich verlinke mal zu den Druckergebnissen mit meinen gedruckten Muttern. Hier

Das sieht extrem brauchbar aus! Besser geht es eigentlich nicht!? Na und wie Jürgen schon geschrieben hat - Experimente eben. Ich hatte bewusst PETG genommen weil ich eine geringere Haftreibung gegenüber PLA erwartet habe. ABS versuche ich wo es geht zu vermeiden - nicht mein Kunststoff. Alleine schon der Styrol-Gestank... Florian ist jedenfalls happy!

Edit: das ist ausnahmsweise mal nicht mein Design, ich habe das nach Florians Vorgabe gedruckt!

Grüße
Manu

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.03.16 08:52.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung, meine kommerzielle Webseite
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
07. March 2016 08:51
Gibt es denn den Langzeitbericht? Deine Muttern hatte ich mir gestern schon angesehen. Ich sehe es nur als Nachteil, dass die Muttern seitlich mit dem Rahmen verbunden werden. Bei mir wird die Aluplatte auf die Muttern gelegt. Darum habe ich momentan auch normale Trapezmuttern mit Flansch vorgesehen.
Von Vorteil ist natürlich die individuelle Gestaltungsmöglichkeit. ich hätte z.B. gerne eine größere Auflagefläche gehabt und ggf. eine zusätzliche seitliche Befestigung am Rahmen. Darum bin ich an dem Thema momentan so interessiert.


Slicer: Simplify3D 4.0; sometimes CraftWare 1.14 or Cura 2.7
Delta with Duet-WiFi, FW: 1.20.1RC2; mini-sensor board by dc42 for auto-leveling
Ormerod common modifications: Mini-sensor board by dc42, aluminum X-arm, 0.4 mm nozzle E3D like, 2nd fan, Z stepper nut M5 x 15, Herringbone gears, Z-axis bearing at top, spring loaded extruder with pneumatic fitting, Y belt axis tensioner
Ormerod 2: FW: 1.19-dc42 on Duet-WiFi. own build, modifications: GT2-belts, silicone heat-bed, different motors and so on. Printed parts: bed support, (PSU holder) and Y-feet.
Ormerod 1: FW: 1.15c-dc42 on 1k Duet-Board. Modifications: Aluminium bed-support, (nearly) all parts reprinted in PLA/ ABS, and so on.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
07. March 2016 11:27
Vielleicht wäre dieses Filament dafür gut: [www.igus.de]
Hat ähnliche Gleiteigenschaften wie Gleitlager.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
10. March 2016 02:31
Hallo,

also ich habe meine TR8x1,5mm Muttern selbst gedruckt aus Nylon wegen der Gleiteigenschaften. Nach Tests musste ich aber fest stellen das man auf jeden Fall mit einen Trapezgewindeschneider nach bearbeiten muss damit es sauber läuft. Das Trapezgewinde ist eben ein Gleitlager mit Gewissen Toleranzen das man auch so herstellen muss. Beim nächsten Drucker werde ich TR10x2mm Muttern selbst Drucken und auch wieder mit einem Trapezgewindeschneider nach bearbeiten müssen.
Das Problem mit komplett selbst gedruckten Muttern ist das die Flanken auf denen es gleiten soll nicht Glatt sind sondern aus geriffelten gedruckten Außenkanten besteht. Das bedeutet das die Gleitung auf diesen paar kleinen vorstehenden Druckbahnen läuft und im Betrieb schnell abgenutzt wird. Damit wird das Spiel der Mutter extrem schnell zu groß.

Wie sieht es mit der Haltbarkeit aus?
Ich habe mit meinen Daten meines Druckers und der Belastung auf einer Internetseite meine Muttern auf 3.000 Betriebsstunden berechnet. Und das mit Nylon. Wie lange halten denn diese nicht gleitenden Materialien wie ABS usw?
POM Scheidet bei uns 3D Drucker wegen der fehlenden Luftabsauganlage aus Gesundheitlichen Gründen leider komplett aus.

mfg,
Rickenharp
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
12. March 2016 04:04
Hallo Zusammen,

ich klinke mich jetzt auch mal ein. Also der Drucker läuft jetzt seit ca 50 h reine Druckzeit und ich habe keine Probleme bei der Druckqualität. Selbst bei einer massiven Querstellung des Druckbettes haben die Muttern standgehalten. Ich habe sehr viel ausprobiert und Protoprinter musste einige meiner Konstruktionen drucken bis wir zu einem vernünftig funktionierenden Ergebnis gekommen sind. Ich bin sehr zufrieden mit der Lösung. Ich hänge einfach mal die STL an.

Gruß Florian
Anhänge:
Öffnen | Download - Bauteil_Mutter _Neu_V5_Gewinde_Thing.stl (344 KB)
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
12. March 2016 05:53
Viele haben nicht Probleme bezüglich der Haltbarkeit sondern wegen der Präzision geäußert (also in anderen Foren/ Gruppen). Das Gewinde wäre nicht gleichmäßig genug und es würde dadurch zu Druckfehlern kommen. Ich bin aber der Meinung. dass es wohl stark vom Drucker und Ausdruck abhängt. Würde ich die Mutter mit meinem Ormerod 1 drucken, hätte ich bestimmt später Probleme, da die gedruckten Kreise nicht richtig rund sind. Mit meinem Ormerod 2 hingegen (Selbstbau - ohne fertiges kit) würde ich keinerlei Probleme in der Hinsicht erwarten.


Slicer: Simplify3D 4.0; sometimes CraftWare 1.14 or Cura 2.7
Delta with Duet-WiFi, FW: 1.20.1RC2; mini-sensor board by dc42 for auto-leveling
Ormerod common modifications: Mini-sensor board by dc42, aluminum X-arm, 0.4 mm nozzle E3D like, 2nd fan, Z stepper nut M5 x 15, Herringbone gears, Z-axis bearing at top, spring loaded extruder with pneumatic fitting, Y belt axis tensioner
Ormerod 2: FW: 1.19-dc42 on Duet-WiFi. own build, modifications: GT2-belts, silicone heat-bed, different motors and so on. Printed parts: bed support, (PSU holder) and Y-feet.
Ormerod 1: FW: 1.15c-dc42 on 1k Duet-Board. Modifications: Aluminium bed-support, (nearly) all parts reprinted in PLA/ ABS, and so on.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
12. March 2016 06:22
Ich habe wie gesagt keine Probleme. Muss dabei aber auch sagen, dass Protoprinter da wirklich einen sauberen Druck geliefert hat. Meine selbstgedruckte Mutter ist fast identisch von der Qualität. Ist ja auch immer davon abhängig mit welchen Settings man druckt.

Gruß Florian
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
12. March 2016 06:39
Das sowieso, die Settings sind entscheidend und wie gesagt ich denke, dass eine gedruckte Mutter von meinem Ormerod 2 keinerlei Probleme machen wird, nur vom MK1 erwarte ich Probleme, da diese nicht richtig rund sein wird. Für mein Design habe ich eine Standard-Flansch-Mutter mit TR10x2 eingeplant. Nun bin ich unsicher, ob ich eine Igus-Mutter kaufen soll oder mir eine drucke. Ich habe mein Teil zum Glück so designed, dass ich flexibel bin. Für die Umsetzung Gewindestange auf Antrieb werde ich ein gedrucktes Teil verwenden, das steht fest.


Slicer: Simplify3D 4.0; sometimes CraftWare 1.14 or Cura 2.7
Delta with Duet-WiFi, FW: 1.20.1RC2; mini-sensor board by dc42 for auto-leveling
Ormerod common modifications: Mini-sensor board by dc42, aluminum X-arm, 0.4 mm nozzle E3D like, 2nd fan, Z stepper nut M5 x 15, Herringbone gears, Z-axis bearing at top, spring loaded extruder with pneumatic fitting, Y belt axis tensioner
Ormerod 2: FW: 1.19-dc42 on Duet-WiFi. own build, modifications: GT2-belts, silicone heat-bed, different motors and so on. Printed parts: bed support, (PSU holder) and Y-feet.
Ormerod 1: FW: 1.15c-dc42 on 1k Duet-Board. Modifications: Aluminium bed-support, (nearly) all parts reprinted in PLA/ ABS, and so on.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
12. March 2016 08:53
Warum druckst du Sie dir nicht und schaust wie es sich verhält, kaufen kannst du immer! Ich wollte keine 80 € für die Muttern ausgeben bevor ich es nicht mit der gedruckten Variante versucht habe und wie man sieht war es die richtige Entscheidung. Für 80€ kann ich mir viele Muttern drucken, selbst wenn sie nur 3 Monate halten smiling smiley
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
12. March 2016 11:27
Moin moin aus HU.
Eine ungenaue Mutter ist nicht so schlimm wie eine ungenaue Stange. Die tragenden Stellen der Mutter werden immer gleich belastet und schleifen sich vielleicht ein. Eine ungenaue Gewindestange ist ja nur teilweise in der Mutter. Wenn dann das ungenaue Teil überfahren wird, wirkt sich das aus.


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
13. March 2016 03:08
Quote
Floppe1007
Warum druckst du Sie dir nicht und schaust wie es sich verhält, kaufen kannst du immer! Ich wollte keine 80 € für die Muttern ausgeben bevor ich es nicht mit der gedruckten Variante versucht habe und wie man sieht war es die richtige Entscheidung. Für 80€ kann ich mir viele Muttern drucken, selbst wenn sie nur 3 Monate halten smiling smiley

Es steht bei mir noch nicht ganz fest, wo ich die Gewindestange und die Muttern kaufe. Das letzte Mal, als ich nachgesehen hatte, hatte Motedis keine Muttern mehr. Ich habe dann beschlossen, die Muttern zusammen mit dem Trapezgewinde bei Igus zu bestellen. In dem Falle wollte ich beides zusammen bestellen um Versandkosten zu sparen. Die Muttern liegen bei 9,45€ Die Gleitlager kommen auch von Igus. Die wollte ich zunächst auch drucken (in anderer Form), aber das ist mir doch zu riskant. Bei mir handelt es sich auch lediglich um 2 Muttern, die ich bräuchte, also knapp 20€ und nicht 89€, darum komme ich ins Grübeln.


Slicer: Simplify3D 4.0; sometimes CraftWare 1.14 or Cura 2.7
Delta with Duet-WiFi, FW: 1.20.1RC2; mini-sensor board by dc42 for auto-leveling
Ormerod common modifications: Mini-sensor board by dc42, aluminum X-arm, 0.4 mm nozzle E3D like, 2nd fan, Z stepper nut M5 x 15, Herringbone gears, Z-axis bearing at top, spring loaded extruder with pneumatic fitting, Y belt axis tensioner
Ormerod 2: FW: 1.19-dc42 on Duet-WiFi. own build, modifications: GT2-belts, silicone heat-bed, different motors and so on. Printed parts: bed support, (PSU holder) and Y-feet.
Ormerod 1: FW: 1.15c-dc42 on 1k Duet-Board. Modifications: Aluminium bed-support, (nearly) all parts reprinted in PLA/ ABS, and so on.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
14. March 2016 14:50
Ich habe mein TR10x2 hier her. Der Günstigste Anbieter den ich gefunden habe. Wellen sind sauber gerade und werden in einem massiven Karton geliefert. Also alles IO!

Igus ist mir zu teuer und sch....ss auf die lahme Z Achse.

[hfbshop.de]

Ich hab Rotguss verbaut.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
15. March 2016 22:51
Der Laden ist aber sauteuer, da ist Motedis.com wesentlich günstiger, selbst Igus. Wobei die Trapezgewindemutter von Igus mit 10€ dochr echt günstig ist. Der Laden verlangt gleich 30€.


Slicer: Simplify3D 4.0; sometimes CraftWare 1.14 or Cura 2.7
Delta with Duet-WiFi, FW: 1.20.1RC2; mini-sensor board by dc42 for auto-leveling
Ormerod common modifications: Mini-sensor board by dc42, aluminum X-arm, 0.4 mm nozzle E3D like, 2nd fan, Z stepper nut M5 x 15, Herringbone gears, Z-axis bearing at top, spring loaded extruder with pneumatic fitting, Y belt axis tensioner
Ormerod 2: FW: 1.19-dc42 on Duet-WiFi. own build, modifications: GT2-belts, silicone heat-bed, different motors and so on. Printed parts: bed support, (PSU holder) and Y-feet.
Ormerod 1: FW: 1.15c-dc42 on 1k Duet-Board. Modifications: Aluminium bed-support, (nearly) all parts reprinted in PLA/ ABS, and so on.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
12. April 2016 14:01
Die Bronze Dinger waren Mist. Zu genau und daher machten die Schrittmotoren zu oft schlapp und der Druck war am Abend. Der Reibwiederstand ist bei den Dingern einfach viel zu hoch für die laschen Schrittmotoren.
Da durch das Eigengewicht bei meiner Portalbauweise Spiel überhaupt keine Rolle spielt habe ich auch meine TR10 Muttern selber geruckt. Der Druck war weniger das Problem als das zeichnen im CAD. Um so verwunderlicher war es für mich das der Erste Druck der Mutter absolut Passgenau war. Habe dann noch etwas Flankenspiel rein konstruiert und seit dem läuft die Z Achse Tip Top.

Wer Daten braucht kann sich ja mal melden. Kann die Außenkontur der TR10x2 Mutter nach euer belieben um pinseln...

[cubalibreee.wix.com]

Ich habe normales PLA verwendet mit 0,1mm Layerhöhe.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
14. April 2016 00:44
Autodesk Fusion 360 unterstützt den Entwurf von "echtem" Trapezgewinde. Im Prinzip nur wenige Klicks.


Slicer: Simplify3D 4.0; sometimes CraftWare 1.14 or Cura 2.7
Delta with Duet-WiFi, FW: 1.20.1RC2; mini-sensor board by dc42 for auto-leveling
Ormerod common modifications: Mini-sensor board by dc42, aluminum X-arm, 0.4 mm nozzle E3D like, 2nd fan, Z stepper nut M5 x 15, Herringbone gears, Z-axis bearing at top, spring loaded extruder with pneumatic fitting, Y belt axis tensioner
Ormerod 2: FW: 1.19-dc42 on Duet-WiFi. own build, modifications: GT2-belts, silicone heat-bed, different motors and so on. Printed parts: bed support, (PSU holder) and Y-feet.
Ormerod 1: FW: 1.15c-dc42 on 1k Duet-Board. Modifications: Aluminium bed-support, (nearly) all parts reprinted in PLA/ ABS, and so on.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
14. April 2016 01:36
Quote
CubaLibreee
-----schnipp--schnapp-----
Wer Daten braucht kann sich ja mal melden. Kann die Außenkontur der TR10x2 Mutter nach euer belieben um pinseln...

Hallihallo,
ich klink mich hier mal ein.
Und zwar würd ich ein TR8X1,5 (mit etwas Übermaß da IG) suchen, Länge 20mm; ob´s aussen rund oder eckig ist, ist egal.
Fusion 360 gibt´s mW nicht für OSX sad smiley
Danke schon mal vorweg
Grüße
seefew


Sehen ist nicht nur Augensache
Drucker:
seefew's Jenny
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
14. April 2016 01:47
[itunes.apple.com]


Slicer: Simplify3D 4.0; sometimes CraftWare 1.14 or Cura 2.7
Delta with Duet-WiFi, FW: 1.20.1RC2; mini-sensor board by dc42 for auto-leveling
Ormerod common modifications: Mini-sensor board by dc42, aluminum X-arm, 0.4 mm nozzle E3D like, 2nd fan, Z stepper nut M5 x 15, Herringbone gears, Z-axis bearing at top, spring loaded extruder with pneumatic fitting, Y belt axis tensioner
Ormerod 2: FW: 1.19-dc42 on Duet-WiFi. own build, modifications: GT2-belts, silicone heat-bed, different motors and so on. Printed parts: bed support, (PSU holder) and Y-feet.
Ormerod 1: FW: 1.15c-dc42 on 1k Duet-Board. Modifications: Aluminium bed-support, (nearly) all parts reprinted in PLA/ ABS, and so on.
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
14. April 2016 02:43
@Treito:
besten Dank für den Link; mein Fehler, hatte es mit Solid.. verwechselt.
Hab eben die Rezessionen dazu angeschaut, leider nur 30, aber egal.
Was mir aber nicht egal ist: von nur 30 sind 16 schlechte...... (1 von 5 *)
Für gewöhnlich geb ich nix auf sowas, der Grund für die schlechte Bewertung
stößt mir aber auch auf, ich will mich nicht registrieren müssen, nur weil ich
das Programm antesten will.


Sehen ist nicht nur Augensache
Drucker:
seefew's Jenny
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
14. April 2016 12:03
Fusion 360 ist eben "Cloud-Software" und ohne Anmeldung gehts leider nicht.
Dafür bekommt man aber auch echt gut ausgestattete CAD Software.


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: Gedrucktes Tr10x2 Gewinde
16. April 2016 02:34
Normalerweise bin ich Cloud-Gegner, aber die Software ist richtig gut.
Was am meisten heraussticht sind die Verbindungselemente, die auch nun in Inventor neu sind.
Beruflich arbeite ich stellenweise mit Inventor. Ich habe im Januar eine Upgrade-Schulung gemacht (Neuerungen von Inventor 2016 gegenüber 2013. Vieles davon konnte ich 1:1 auf Fusion 360 anwenden.
F360 lässt sich momentan zwar noch völlig anders bedienen, aber Inventor greift diese Bedienung mittlerweile auch auf. Für einen Einsteiger ist F360 wesentlich besser geeignet.
Der Clou ist aber, dass F360 fast genauso gut ausgestattet ist wie Inventor (bezogen auf den Bedarf eines §D-Druckers), Du kannst sogar G-Code erzeugen lassen oder zumindest das Objekt Deinem Slicer übergeben.
Leider fehlt ein Materialkatalog, aber da trickst F360 mittlerweile auch. Schrauben etc. kann man sich aus dem Programm heraus direkt aus einem Shopsystem mit Cad-Dateien herunterladen. Zusätzlich bietet es einen Zugang zur Partcommunity, wo sehr viele Hersteller ebenfalls 3D-Dateien hinterlegt haben. Hier bekommst Du z.B. eine fertige Trapezmutter von Igus, allerdings auch ohne echtes Gewinde.
Ich wollte meinen Drucker zunächst mit FreeCAD zeichnen, da ich lieber unter Linux unterwegs bin. Aber ich muss wirklich eingestehen, dass F360 echt mächtig und großartig ist, so dass selbst ich mittlerweile wieder vermehrt W10 nutze, damit ich mit F360 arbeiten kann.


Slicer: Simplify3D 4.0; sometimes CraftWare 1.14 or Cura 2.7
Delta with Duet-WiFi, FW: 1.20.1RC2; mini-sensor board by dc42 for auto-leveling
Ormerod common modifications: Mini-sensor board by dc42, aluminum X-arm, 0.4 mm nozzle E3D like, 2nd fan, Z stepper nut M5 x 15, Herringbone gears, Z-axis bearing at top, spring loaded extruder with pneumatic fitting, Y belt axis tensioner
Ormerod 2: FW: 1.19-dc42 on Duet-WiFi. own build, modifications: GT2-belts, silicone heat-bed, different motors and so on. Printed parts: bed support, (PSU holder) and Y-feet.
Ormerod 1: FW: 1.15c-dc42 on 1k Duet-Board. Modifications: Aluminium bed-support, (nearly) all parts reprinted in PLA/ ABS, and so on.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen