Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Trapezgewindespindel - woher?

geschrieben von cedric 
Trapezgewindespindel - woher?
03. September 2016 12:51
Moin zusammen,

ich bin auf der Suche nach Trapezgewindespindeln für den Austausch der Gewindestangen auf der Z-Achse. Zwar habe ich mir schon welche gekauft, offensichtlich aber die falschen mit 8mm Pitch pro Drehung. Das ist natürlich viel zu viel und führt laut Prusa Calculator bei Objekten über 10 cm zu entsprechenden Fehlern. Nun die Quizfrage: Woher bekomme ich TR8 mit 2mm Pitch? Bei eBay findet man hingegen TR8 mit 8 mm Pitch (so wie ich sie fälschlicherweise gekauft habe) oder z.B. bei Metallbau Pietrzak TR12 mit 2mm Pitch, die mir jedoch zu groß erscheinen und auch nicht in mein Setup passen würden (Prusa i3 Clone). Vielleicht hat ja der ein oder andere noch einen Tipp für mich!

Danke smiling smiley
Re: Trapezgewindespindel - woher?
04. September 2016 03:20
Was für Fehler zeigt der Calculator?
Ich habe schon lange TR8x8 im Einsatz. Layerhöhen in 0,04mm-Schritten ist nur wichtig. Also 0,2 oder 0,32 aber nicht 0,3mm.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Trapezgewindespindel - woher?
04. September 2016 05:15
Quote
Wurstnase
Was für Fehler zeigt der Calculator?
Ich habe schon lange TR8x8 im Einsatz. Layerhöhen in 0,04mm-Schritten ist nur wichtig. Also 0,2 oder 0,32 aber nicht 0,3mm.
Moin Nico,
kannst Du das mit der Abhängigkeit der Gewindesteigungen zur Laierhöhe mal erklären. Ich habe Tr8 x 2. Gibt es für jede Steigung eine optimale Laierhöhe.
Entschuldigung Cedric, das ich deinen Fred hier so kaper.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Trapezgewindespindel - woher?
04. September 2016 05:46
Quote
Wurstnase
Was für Fehler zeigt der Calculator?
Ich habe schon lange TR8x8 im Einsatz. Layerhöhen in 0,04mm-Schritten ist nur wichtig. Also 0,2 oder 0,32 aber nicht 0,3mm.

Tatsächlich? Dann habe ich den Calculator bisher missinterpretiert? confused smiley
Ich drucke hauptsächlich mit 0,1 bzw. 0,2mm Layer height - hier die Screenshots vom Calculator




Danke für Eure Hilfe! smiling smiley
Re: Trapezgewindespindel - woher?
04. September 2016 11:52
Ich hab dort gekauft: http://www.metallbau-pietrzak.de/shop/index.php

Hr.Pietrzak bearbeitet auch sehr günstig, falls die Enden abgedreht werden müssen oder ähnliches...

Alles was ich bis jetzt dort bestellt habe war absolut top.

Er telefoniert lieber als E-Mail zu schreiben, daher anrufen....

lg
Markus
Re: Trapezgewindespindel - woher?
04. September 2016 12:14
Hallo,

Das Thema interessiert mich gerade auch. Welche Spindeln habt ihr von Metallbau Pietrzak im Einsatz? TR8x2 finde ich nicht....

Danke...

Gruß
Sven
Re: Trapezgewindespindel - woher?
04. September 2016 12:37
Genau das meinte ich. Stelle die Layerhöhe auf 0.12 oder 0.08. 0.1 ist ja keine magische Zahl die man genau machen muss!?!

Warum also genau diese Zahlen lässt sich einfach erklären.
Microschritte machen die Bewegung ruhiger, aber Microschritte haben nicht die Kraft. Vollschritte haben volles Haltemoment. Und genau das brauchen wir für die Z-Achse.
Also bei 200 Vollschritten und 8mm Steigung haben wir eine Vollschrittauflösung von 0,04mm.
Bei 2mm Steigung haben wir 0,01mm Vollschrittauflösung.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Trapezgewindespindel - woher?
05. September 2016 14:34
TR8x2 finde ich bei Hr.Pietrzak ebenfalls nicht, habe dort aber schon meine gehärteten T8 Linearführungen gekauft - astreine Qualität.

Klar ist 0,1mm nicht in Stein gemeißelt, aber eben doch sehr üblich, genau wie 0,2 mm. Da möchte man dann auch schon gerne ohne Rundungsfehler oberhalb von 10cm mit drucken können winking smiley
Re: Trapezgewindespindel - woher?
05. September 2016 15:10
Da bekommst du keine 'Rundungsfehler'. Der Fehler der hier eintritt hat was mit Z-Wobble zu tun.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Trapezgewindespindel - woher?
05. September 2016 15:33
Quote
Wurstnase
Da bekommst du keine 'Rundungsfehler'. Der Fehler der hier eintritt hat was mit Z-Wobble zu tun.
Wenn's so sein sollte: Wieder was gelernt, danke! smiling smiley
Wieso wird dann im Calculator ein Fehler oberhalb von 10 cm angegeben und dieser mit Höhendifferenz beziffert? confused smiley
Re: Trapezgewindespindel - woher?
05. September 2016 15:44
Steht alles hier im Thread grinning smiley

200 Vollschritte ergeben bei 1,8°-Steppern eine volle Umdrehung des Motors.
Bei einem Pitch von 8mm bewegt sich die Z-Achse bei einer vollen Umdrehung 8mm weit.

Die Vollschritt-Auflösung hat Wurstnase schon sehr schön vorgerechnet.
Wenn du bei den TR 8*8 jetzt genau 0,1mm Layerhöhe einstellst bleibst du regelmäßig genau zwischen 2 Vollschritten stehen.
Dort haben die Motoren keine richtige Haltekraft, ohne Haltekraft kann das Druckbett wieder herunter rutschen.
Wenn das für so gut wie jeden Layer passiert dürfte sich schon eine ordentliche Differenz ergeben.

Ist das dann nicht Umkehrspiel/Backlash statt Z-Wobble? Wie auch immer.
Wichtig ist nicht, dass du eine "schöne" Zahl einstellst, sondern dass die Zahl zu deinem TR passt.

Bilde mir ein es verstanden zu haben, aber falls dem nicht so sein sollte, klärt mich auf smiling smiley


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: Trapezgewindespindel - woher?
05. September 2016 15:53
Letzendlich schwebt man immer zwischen den Schritten. Die Motoren werden irgendwie auf nen paar µ-Schritte genullt. Wenn ich aber immer z.B. auf µ-Schritt 5 anfahre, dann schwebe ich immer im gleichen Abstand zum Vollschritt. Dadurch sind die Layer gleichmäßig. Wenn ich allerdings immer anders zwischen den Layer schwebe, dann kann sich ein Z-wobble-Effekt einstellen.

Schritte können so einfach nicht verloren gehen. Mikroschritte gehen NIE verloren. Wenn ich also einen Motor um 200 Vollschritte bewege, oder 3200 µ-Schritte dann fahre ich bei TR8x8 genau 8mm. Wenn ich 40.000 µ-Schritte fahre, dann bewege ich mich genau 10cm. Unterwegs kann ich keine µ-Schritte verlieren, da das unmöglich ist. Also gibt es auch keine Ungenauigkeiten.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.09.16 15:54.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Trapezgewindespindel - woher?
06. September 2016 09:55
Moin,

sieh mal hier nach, habe mir da auch 8x4 und 8x2 besorgt, die sind für mich qualitativ ok.

[de.aliexpress.com]


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor
Re: Trapezgewindespindel - woher?
29. November 2017 05:23
Hallo User
Habe in der Bucht und Am....nur TR 8x2 gesehen, werden die nur bei den China Druckern eingebaut,da ich bei diversen Deutschen
Anbietern nur TR8 Pitch 1,5 gefunden habe.
Sind das die gleichen Spindeln oder wie kann man den Pitch denn Messen?
Ich brauche nämlich eine zweite Spindel für meinen Creality CR-10.
Wo finde ich denn den Calkulator?
Danke schon mal an die Profis die sich damit auskennen.
Grüße aus Wuppertal
Gerd
Re: Trapezgewindespindel - woher?
30. November 2017 07:08
Hi,

wieviel Steps mach deine Spindel je mm, daran kann man sehen was die für eine Steigung hat.

1600 = 2 mm Steigung
800 = 4 mm Steigung
400 = 8 mm Steigung

EDIT: in DL gibt es fast nur Norm-Spindeln.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.11.17 07:09.


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen