Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Delta, Spiel in den Achsen

geschrieben von neotron 
Delta, Spiel in den Achsen
13. February 2017 06:30
Hallo zusammen,

ich habe mir vor kurzem einen Delta als Baukausten beschafft und war bisher sehr zufrieden mit dem Druckbild bei kleineren Objekten.
Jedoch ist mir nun aufgefallen das bei größeren Objekten >10cm Kantenlänge der Effector in den äußeren Bereichen leicht nach außen weg kippt.
Ich konnte die Problematik an den Carriages/Sliders ausmachen, welche unter leichten Druck etwas spiel haben.

Ich habe nun versucht auf thingiverse passende "Backplates" zu finden die mir evtl. etwas mehr Stabilität an den Carriages/Sliders geben könnten.
Jedoch musste ich nach 3 Drucken feststellen das mein Baukasten Delta anscheinend nicht so kompatibel zu den ganzen anderen Deltas ist...
Alle gedruckten Backplates waren zwischen 5 und 10 mm zu groß beim Rollenabstand.

Nun habe ich die Optionen das ich entweder:
a: Eigene Carriages/Sliders mit dazugehörigen Backplates entwerfe
b: mir schon vorhandene Carriages/Sliders auf Thingiverse suche und die dann verwende
c: auf Lienearschienen umsteige

Was haltet ihr für die bessere Lösung?

Was sind denn die Pro und Contras zwischen "Normalen" Rollengelagerten Carriages und Linearschienen?

Freue mich schon auf eure Antworten

Gruß neotron
Re: Delta, Spiel in den Achsen
13. February 2017 06:50
Ganz einfach: gute Linearschienen haben kein Spiel und keinen signifikanten Verschleiss. Auch sind sie in China günstig zu haben. Ich sehe keinen Grund für irgendwelchen anderen Experimente...Schau Dich mal bei Ali um..

Grüße
Manuel


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Delta, Spiel in den Achsen
13. February 2017 08:10
Hallo Proto, danke für deine Rasche Antwort.

Nun stellt sich mir aber die frage, wenn ich jetzt von Rollenbasierten Achsen auf Linearschiene wechsel, änder sich dann nich auch automatisch das maß zwischen den Achsen? oder sind die Baukästen meistens so konstruiert das der Abstand mit Linearschiene und Wagen der selbe ist wie bei meinem Carriage/Slider ?
Oder muss ich dann anfangen groß zu rechnen und in der Firmware anzupassen? Das gute war das ich bei meinem Baukasten nur den Wert für den Abstand der Home-Position zum Druckbett leicht anpassen musste und im nachhinein den DELTA_SMOOTH_OFFSET nochmal nachgebessert habe da in der Mitte der Extruder einen anderen Abstand zum Druckbett hatte als an den 3 äußeren Punkten.

Mal die Annahme das ich auf Linearschienen Umsteige, was sagst du zu diesen hier? Die sind Laut dem Hersteller meines Baukastens auch die, welche es alternativ zu meinem Rollen Carriage/Slider gibt.
Ich will nämlich ungerne beim Ali bestellen da ich dann wieder 2 - 3 Wochen Lieferzeit in kauf nehmen muss aber derzeit in Bastelwahn bin smiling smiley
Also mein Baukasten gab es in 3 Ausfertigungen, mit Rollen (Pulley), mit Linearschiene (Linear) und mit Linearschienen und größeren Bauraum (Linear Plus).


p.s. Ich habe den Anycubic als Baukasten
Re: Delta, Spiel in den Achsen
13. February 2017 11:33
Bist du sicher das an den Führungen liegt?

Der Anycubic hat Probleme mit dem Freiheitsgrad an den Kugelgelenken...

Mal davon ab, Linearschienen sind das beste was du deinem Delta tun kannst.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.17 11:39.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Delta, Spiel in den Achsen
13. February 2017 12:34
Hmm, naja ich habe halt das Gefühl das die slider eher locker an den Alu Profilen Anliegen und schon ein leichter Druck mit einem Finger geben diese nach.
Ich drucke derzeit mit 20 - 30 mm/s da alles darüber den efector wackeln lässt wie auf einer Seefahrt.
Morgen kommen die schienen und dann werde ich die mal verbauen und das ganze weiter beobachten.
Re: Delta, Spiel in den Achsen
21. February 2017 05:18
so, nach langem hin und her gebaue habe ich es nun auch endlich geschafft auf Linearschienen umzurüsten.
Und ich muss sagen, mein Problem mit dem Spiel ist zwar geringer geworden, aber es existiert leider immer noch...

Als erstes muss ich mir selber auf die Finger hauen, da ich mir wohl etwas mehr eure Anleitungen zu Delta und Linearschienen hätte durchlesen sollen, dann wäre es mir vlt. auch früher aufgefallen.

Ich habe mir nämlich die Linearschienen in der 400 mm Länge bestellt und auch gleich stramm unter die Endstops montiert. Alles schön ausgemessen das diese auch senkrecht auf dem Profil sitzen und die Abstände nach links und Rechts die selben sind.
Ein erster Testlauf mit g1z10 ergab auch das ich noch Luft nach unten hin habe, mein Denkfehler jedoch war das wenn ich die äußeren Punkte des Druckbettes anfahre die entgegengesetzte Achse natürlich weiter runter fährt als die anderen...

Somit hatte ich mein erstes Malheur und durfte 3 Kugeln im Wagen nachladen da dieser nach unten von der Schiene gerutscht ist ...

Also noch mal alle schienen gelöst und diese um 50 mm nach unten versetzt. Alles wieder schön säuberlich angezogen und ausgerichtet und siehe da, er druckt smiling smiley

Als erstes habe ich mir auch 3 Anschläge gedruckt welche am unteren ende der Schienen sitzen damit mir das nicht noch ein mal passiert.

Lange Rede kurzer Sinn, Ich habe ihn nun so kalibriert das ich an den Punkten X, Y und Z den selben Abstand von Home zum Druckbett wie auch von Home zum Mittelpunkt habe, in meinem Fall ist das derzeit 289.9 .
An den Punkten X1, Y1, und Z1 habe ich jedoch unterschiedliche werte welche zwichen + und - 0.2 liegen,
Dadurch habe ich bei größeren Drucken das Problem das mein Hotend entweder über das BlueTape schleift und somit gar nichts extrudiert oder der Abstand zu groß ist und das Filament nicht haften bleibt.

Die Punkte siehe angehängtem Beispiel.

Re: Delta, Spiel in den Achsen
21. February 2017 05:40
Wenn Du in den Punkten X1/Y1/Z1 auch noch Höhenunterschiede hast, siehst das nach Abweichungen im Delta Radius der einzelnen Türme aus! Die kann man in Repetier ebenfalls anpassen....


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Delta, Spiel in den Achsen
21. February 2017 10:08
Ich werde heute erstmal versuchen meine Halterung für die Glasscheibe zu ersetzen, da diese derzeit nur lose aufliegt und der ganze Kabelsalat von unten dagegen drückt.
Auch auf die Gefahr hin das ich nach oben hin noch etwas Druckraum verliere, werde ich diese so konstruieren das ich die Glasscheibe fest an 3 Punkten einspannen kann.

Danach werden die Rods samt Kugelgelenken wie von toolson angesprochen ausgetauscht.

Dann geht es an eine für mich passende Lösung des bedlevelings, ich halte die Methode mit dem Blatt Papier für recht unzuverlässig.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen