Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Z-Achse Sparkcube 1/1.1 - TR10x2

geschrieben von Snible 
Z-Achse Sparkcube 1/1.1 - TR10x2
19. September 2017 09:37
Hallo Zusammen,

ich habe mir vor ~2 Jahren einen gebrauchten Sparkcube 1.1 gekauft, zu beginn mal 2 mini Teile gedruckt und beim ersten größeren Druck mir gleich die Z-Achse geschrottet da ich die Bauraumhöhe falsch eingestellt hatte. Seither stand er rum und meine 3D Druck Ambitionen fanden ein jähes Ende. Durch den CR-10 Hype bin ich wieder auf das Thema zurück gekommen und wollte fast schon einen CR10 bestellen, dachte dann aber, ich mache erst mal den Sparkcube wieder fit und sammel damit Erfahrung. Nun aber Back2Topic.

Der Drucker hat nur eine nutzbare Bauraumhöhe von 11-12cm, ich hätte aber gerne mehr. Nun muss ich eh eine neue Trapezgewindespindel kaufen, da diese nun zu kurz ist (ich dachte durch Schleifspuren in der unteren Gehäuseabdeckung das Sie etwas zu lang ist und habe Sie bei einem Bekannten eigentlich nur um 3mm kürzen lassen, waren aber wohl eher 3cm die er weg genommen hat). Um auf 20cm zu kommen müßte ich aber zuviel wechseln, das lohnt sich wohl eher nicht. Die Spindel steht auch irgendwie nicht senkrecht, daher muss/will ich gleich noch ein paar Dinge mittauschen, wollte aber fragen ob es überhaupt Sinn macht.

.

Flanschmutter: Diese ist aktuell gedruckt, macht es Sinn hier eine Messing Flanschmutter zu besorgen? Gibt es die auch auf Ali? habe immer nur 8er gefunden.




Kupplung: Habe gelesen das Elastomerkupplungen nicht schlecht sein sollen, macht es Sinn hier umzurüsten?

TR10x2: Wie lange sollte ich die Spindel nehmen, wenn ich erst einmal bei dem Standard 1.1er Gehäuse (30cm höhe) bleibe? Kann ich da mehr als 12cm Bauhöhe rausholen?

Wellenlager: Macht es Sinn statt des "schlecht" gedruckten Lagers solch ein Loslager zu nutzen? Falls nicht, kann mir bitte jemand ein neues Drucken. Die Spindel könnte ich mir oben und unten, wie hier, absetzen lassen, kann ich so die Trapezgewindemuttern sparen und dadurch wieder etwas Bauhöhe gewinnen?

HeadBed: Das ist vom Vorbesitzer noch mit einer PEI "Matte" beklebt, da sich diese aber in der Mitte abhebt wollte ich diese durch eine FR4 Platte ersetzen. Empfehlt Ihr mir einfach nur die alte Beschichtung lösen oder gleich das ganze Heatbed neu machen, da die Druckplatte ehrlich gesagt auch ziemlich verpfuscht aussieht?



z-Achse Nema Aufnahme: die sieht ziemlich krumm aus, kann mir diese jemand neu Drucken oder gibt es die vielleicht preisgünstig aus Metall?




Natürlich muss ich am Ende schauen ob es ggfs. nicht sinnvoller ist die ganzen Teile zu verwerten und alles auf einen 1.1XL umzubauen. Was könnt Ihr mir in meiner aktuellen Situation raten?

Verbaut sind weiterhin:
RADDS mit Arduino DUE und Sparklab Display/SD Reader
X/Y: RAPPS 128 Microstepping, Z/E: DVR8825
Extruder: E3D V6 Full, Sparklab Extruder
Ignus Gleitlager
Dauerdruckplatte aus PEI

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.09.17 09:39.
Re: Z-Achse Sparkcube 1/1.1 - TR10x2
29. October 2017 05:32
Hallo,

vielleicht kann ich ein wenig helfen.

Den Winkel für die Nema 17 Motoren gibt es sehr günstig:
[www.ebay.de]
Re: Z-Achse Sparkcube 1/1.1 - TR10x2
29. October 2017 05:34
Elastomerkupplungen benutze ich nicht. Habe immer Angst zu viel Spiel darin zu haben.
Re: Z-Achse Sparkcube 1/1.1 - TR10x2
29. October 2017 09:44
Ich wpürde die Spindeln nicht unten lagern. Lass sie einfach zu kurz. Dann wird das Eiern der Spindel nicht auf den Druck übertragen. Viele haben die doppelte Lagerung schon entfernt.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Das Monster kaufen bei EBAY.
[www.ebay.de]
Re: Z-Achse Sparkcube 1/1.1 - TR10x2
10. November 2017 07:39
Habe auch den Sparkcube als ersten 3D Drucker gebaut. Alles original so wie von Vincent enpfohlen. M6 Gewindestange mit Messingmutter und "Schlauchkupplung". War erst auch skeptisch, da ich alles eigentlich hundertprozentig machen wollte. Diese Lösung funktioniert super ohne Probleme und ich kann das so nur weiterempfehlen. Keinerlei Z-Wobble . Halte dich an die Originalbauweise !!. Zu finden auf der SparkCube website.

Der Sparkcube ist im Original schon sehr gut ( Danke an Vincent für die Super Arbeit !!!).

Die geringe Bauhöhe in Z resultiert auch aus der "Verschlimmbesserung". Original mit E3D V6 sind das so 15 cm minimum

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.11.17 07:42.
Re: Z-Achse Sparkcube 1/1.1 - TR10x2
02. January 2018 13:44
Habe ein Problem mit meinem 3 D Drucker Renkforte RF 2000 Die Z Achse läst Sich runter fahren aber nicht hoch woran könnte liegen. mit bestem Dank Franz Briem
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen