Druckqualität
14. January 2013 17:07
Hallo,

ich bin am Wochende auf die Repetier Firmware umgestiegen ( ikl Repetier Host ).
Ich verwende Slic3r (neueste Version).
Mir ist aufgefallen das die Außenschicht mancher Bauteile komische Wellen bekommen.
Es ist nicht die Mechanik!!!
Kann es sein das Slic3r da Mist macht?
Ich habe das erst seid dem Umstieg von Marlin auf Repetier.
Re: Druckqualität
15. January 2013 00:06
Das wird an veränderten Rampen und Beschleunigungen in deiner Config liegen.
Re: Druckqualität
15. January 2013 10:05
Ich komme nicht weiter.confused smiley

Hat jemand noch eine Idee wie ich die Druckqualität verbessern kann?


Hier die config

Ich hänge noch ein Bild mit an

Bin für jeden Vorschlag dankbar!!!!

Ps: Ich arbeite mit Slic3r

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.01.13 08:07.
Anhänge:
Öffnen | Download - IMG_0096.jpg (433.8 KB)
Öffnen | Download - config.txt (38.5 KB)
Re: Druckqualität
15. January 2013 10:44
1. Füge kein lange texte im forum ein, statt dessen anhängen als Datei.
2. Deine FW configuration hat wahrscheinlich nichts damit zu tuen.

Hast du dein X, Y, Z und E (extruder) kalibriert?


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Druckqualität
15. January 2013 11:30
Ok lange Texte= verboten. sorry!

Ja der Drucker ist kpl. kalibriert.

Wie oben schon beschrieben hab ich die Probleme erst nach umstieg auf Repetier Firmware + Host
bns
Re: Druckqualität
16. January 2013 03:10
Hallo Kryptoo,

ist Dir bewusst, das viele Settings aus der Config (wenn EEPROM_MODE 1 ist, wie bei Dir der Fall) von den Settings im EEPROM, die du im Repetier-Host einstellen kannst, "überschrieben" werden, d.h. nicht die Einstellungen in der Configuration.h sondern die in der Host-Software sind aktiv?

Gruß
Frank
Re: Druckqualität
16. January 2013 15:44
Jo, in der config scheint ja auch noch nicht viel eingestellt zu sein.

Ich habe eihige Anläufe gebraucht, um mit der Repetier-FW halbwegs brauchbare Ergebnisse zu erhalten...

Ich finde, die reagiert wesentlich empfindlicher auf Einstellungen als die gutmütige Tante Marlin.

Kann das jemand bestätigen?

Beispiel Opto-Endstops: Marlin war es egal, ob die Pullups an oder aus sind (ich wußte gar nicht, dass man die ausschalten muss). Repetier hingegen achtet auf solche 'Kleinigkeiten'. Auch die Geschwindigkeiten und Rampen musste ich ganz anders einstellen als in Marlin. Ich hab jetzt die 8er development Version drauf und taste mich so langsam an gute Ergebnisse ran.

Kryptoo, in deinem Foto erkenne ich nicht so viel. Beschleunigungs- und Bremswellen müssten sich aber mit accelleration und jerk einstellungen vermindern lassen.

Gruß,
Stefan
Re: Druckqualität
16. January 2013 18:25
Ahhh da kennt sich einer austhumbs up

Ich habe mal versucht etwas bessere Photos zu machen.

Auf dem Bild 102 wird das Muster des Tropfens auf der Wand weiter gefürtconfused smiley

Und ich finde das die Deckschicht total scheiße aussiehteye rolling smiley

Wo kann ich denn die Deckschicht im Slic3r einstellen?



Ps. Das ich mit EEPROM arbeite ist mir klar ( das ist ja gerade das schöne)smiling bouncing smiley
Deshalb bin ich auf Repetier umgestiegen.

Die Werte liefere ich nach!!

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.01.13 18:50.
Anhänge:
Öffnen | Download - IMG_0097 (Large).JPG (293.8 KB)
Öffnen | Download - IMG_0098 (Large).JPG (279.2 KB)
Öffnen | Download - IMG_0099 (Large).JPG (304.8 KB)
Öffnen | Download - IMG_0100 (Large).JPG (265.7 KB)
Öffnen | Download - IMG_0101 (Large).JPG (295.3 KB)
Öffnen | Download - IMG_0102 (Large).JPG (274 KB)
Öffnen | Download - IMG_0103 (Large).JPG (316.6 KB)
Re: Druckqualität
17. January 2013 07:06
> Auf dem Bild 102 wird das Muster des Tropfens auf der Wand weiter gefürt

Das sind Nachschwingungen Deiner Maschine und kein Firmware-Problem. Da hilft eine drastische Reduktion der Beschleunigung.

> Und ich finde das die Deckschicht total scheiße aussieht

Stimmt winking smiley - da scheint mir zu viel Material zu sein.

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
Re: Druckqualität
17. January 2013 07:20
Das Teil habe ich mit 15 mm/sec gedruckt, das ist doch total langsamconfused smiley
Mein Prusa hat 2 Kreuzverstrebungen , sollte also nicht nachschwingen er macht jedenfalls einen stabilen Eindruck.

Wo kann ich den das Material !! nur !! für die Deckschicht reduzieren?
(Ich verwende Slic3r)
Re: Druckqualität
17. January 2013 07:29
> Das Teil habe ich mit 15 mm/sec gedruckt, das ist doch total langsam

Ja, das ist langsam. Aber ich meinte ja auch die Beschleunigung - reduzier die mal auf 1000 statt 3000:
#define MAX_ACCELERATION_UNITS_PER_SQ_SECOND {3000,3000,100}

> Wo kann ich den das Material !! nur !! für die Deckschicht reduzieren?

Ich glaube nicht, dass das möglich ist. Wenn die Deckschicht aber zu viel Material hat, dann haben das die anderen Schichten auch - es fällt nur nicht so auf.

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
Re: Druckqualität
17. January 2013 07:43
Quote
Willy
Wenn die Deckschicht aber zu viel Material hat, dann haben das die anderen Schichten auch - es fällt nur nicht so auf.

Ja, das stimmt!

Deswegen sollte die 20x20x10mm calibration wurfel immer mit 100% fill gedruckt werden.
Bei weniger kann mann nicht sehen ob zu viel/wenig plastik gedruckt wird oder nicht.


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Druckqualität
17. January 2013 08:34
Ok
Ich werde die Materialmenge über den Steppermotor etwas reduzieren und die Beschleunigung anpassen und dann die Box noch einmal drucken.

Die Photos poste ich dann

Danke erstmal für die Hilfe!
Re: Druckqualität
17. January 2013 16:20
Sooo

Ich habe jetzt 15!!! Testboxen gedruck 20x20x10mm
Die Außenmaße sind gut aber schön ist was anderes!
Bin total verzweifeltsad smiley

Ich habe meine letzten Einstellungen mit angehangen ( als Photo ) ikl. der letzten Box
Hat jemand noch eine Idee?
Es sieht so aus als würden die Schichten auch schlecht zusammenkleben.confused smiley





Ps. Mit MArlin lief das Ding ohne Probleme, es ist also nich!!!!!! die Mechanik.
Anhänge:
Öffnen | Download - IMG_0107 (Large) (Medium).JPG (297.7 KB)
Öffnen | Download - IMG_0108 (Large) (Medium).JPG (301.5 KB)
Öffnen | Download - IMG_0109 (Large) (Medium).JPG (149.7 KB)
Öffnen | Download - IMG_0110 (Large) (Medium).JPG (100.7 KB)
Öffnen | Download - IMG_0111 (Large) (Medium).JPG (106.4 KB)
Öffnen | Download - Einstellungen1 (Medium).JPG (272.6 KB)
Öffnen | Download - Einstellungen2 (Medium).JPG (293.9 KB)
Re: Druckqualität
18. January 2013 02:37
Hi,

die Epromwerte sehen nicht so verkehrt aus.
Der XY Jerk mit 5 ist recht niedrig, das müsste bei Deinen niedrigen Geschwindigkeiten bis 15 oder 20 ohne Probleme gehen.

Mach mal noch die Trevelaccerleration probeweise runter von 3000 auf 1000.

Wie sehen die Einstellungen in Slic3r bei "Print Settings" "Advanced" aus ?

Und was für einen Düsendurchmesser hast Du bei 0.35er Schichten?

Ich habe selber Repetier Host und FW und bekomme traumhafte Ergebniss, baue aber 0,2er Schichten mit 0,25er Düse...
Re: Druckqualität
18. January 2013 03:27
Nochmal zurück zum Anfang. Da hast Du geschrieben:

> Kann es sein das Slic3r da Mist macht?
> Ich habe das erst seid dem Umstieg von Marlin auf Repetier.

Hast Du etwa gleichzeitig von skeinforge auf Slic3r und von Marlin auf Repetier gewechselt? Das sind verdammt viele Änderungen auf einmal. Probier doch einfach nochmal die letzte funktionierende Konfiguration aus und versuche dann festzustellen, was bei Slic3r/Repetier grundlegend anders eingestellt ist.

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
Re: Druckqualität
18. January 2013 05:07
Hi Kryptoo,

kannst du eventuell den langen Beitrag oben noch editieren und den langen Config-Schwanz entfernen?

Dein Extruder ist kalibriert? Die Perimeterstärke, die in Slic3r angegeben ist (unter advanced) stimmt auch einigermaßen? Also wenn du eine Box ohne infill mit 1 Perimeter druckst stimmt die Wandstärke?

Du kannst nochmal auf Marlin zurückwechseln und den gleichen GCode drucken, damit du siehst, welche Druckfehler eventuell vom Slic3r kommen. Im Repetierhost kann man sich ja auch schön den Gcode in 3d anschauen. Manchmal sind die Blobs da auch schon sichtbar (kommt vom aktuellen Slic3r).

Warum druckst du so arg langsam? Das kann auch Fehler produzieren: Ist das PLA, was du da druckst? Falls ja, es glänzt auf den Fotos ziemlich, d.h. es könnte sein, dass die Temperatur etwas zu hoch ist für den geringen Speed und das Material "rausläuft". Also mal schneller oder paar grad weniger probieren.

Klingt der Drucker anders als unter Marlin? Ich musste mit den Extruder-Einstellwerten runter gehen, da er mit der Originaleinstellung Schritte verloren hat. Sowohl beim Vorschub, als auch beim Retract - je nach Einstellung. Da kann man ja in den Eeprom-Settings schön spielen, bis das passt.

Nutzt du denn überhaupt retract - vielleicht mal etwas mehr...

Viel Erfolg erstmal...
Stefan


PS: es heißt doch so schön: never touch a running system - was ist denn eigentlich dein Grund von Marlin auf Repetier zu wechseln?
Re: Druckqualität
18. January 2013 07:58
Moin.

Den Breitrag oben kann ich leider nicht mehr editieren.....sorryhot smiley
Never touch a running system ist auch mein Leitspruch!!

Also ich bin umgestiegen weil ich von Printrun weg wollte und mir der Repetierhost inkl. Firmware schon immer besser gefallen hat. Desweiteren gibt es ja die Möglichkeit über EEPROM schnell Außenmaße einzustellen.
Bei der Gelegenheit habe ich dann gleich Slic3r auf den aktuellen Stand gebracht.

So nu zu den Fragen:
-Ich habe in Slic3r bei den advanced Einstellungen nichts geändert (ich weis garnicht was ich da einstellen kannconfused smiley)First layer 200%; Bridge Flow 1;Treads 2; Der Rest steht auf 0

-Ich drucke ABS bei 225 grad mit 0.45mm Düse (normal mit 40-70mm/sec jetzt weil scheiß Ergebnisse ca. 15mm/sec)

-Ich benutze Retract 1mm bei 30mm/sec

-Den Jerk hab ich soweit runter gestellt weil der Drucker sehr hart gelaufen ist .

-Ach und ich habe Würfel gedruckt keine Boxeye popping smiley . Deshalb auch Infill 1 also 100% oder war das falsch?

MFG Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.01.13 07:59.
VDX
Re: Druckqualität
18. January 2013 08:09
... hab' die riesenlange "Config" rausgeschnitten und als *.txt-File drangehängt ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Druckqualität
18. January 2013 09:14
Danke Viktor!

Andreas,
1. Es gibt jetzt die neue Slic3r-Version 0.9.8. Bitte die gleich mal ausprobieren. Eventuell lösen sich damit schon ein paar Probleme...
2. Fangen wir nochmal von vorn an...

Ist der Extruder kalibriert? Also gehen oben wirklich 10cm rein, wenn du im Host 10cm extrudierst? Das muss passen!
Die Außenmaße braucht man nicht verstellen. Die stellt man einmal genau ein und dann passt das. Da kann man sich als Hilfe einen feinen Stift an den Extruderschlitten montieren und aufs Bett ein Blatt Papier klemmen. Dann bestimmte Strecken "zeichnen" und nachmessen. Oder ein möglichst großes Rechteck drucken und nachmessen.

Siehe zur Kalibration auch: Triffid Hunters Calibration Guide


Weiter im Slic3r: Stell mal den Multiplier auf 1. bei Advanced die default extrusion width und die Perimeter auf 0.5 mm. Geschwindigkeit vielleicht so auf 40mm/s. Temperatur kommt mir sehr niedrig vor für ABS, aber alle Thermistoren sind auch anders (Toleranzen). In der Firmware muss aber das richtige Modell eingestellt sein - ist das auch so bei dir?
Retract zum Testen auch mal deutlich höher. Den kann man dann später wieder runterdrehen, um den Druck zu beschleunigen.

Dann mal das Kästchen ohne Infill drucken mit 1 Perimeter. Außenwand messen - die sollte möglichst genau 0,5mm dick sein. Nachregullieren kannst du das durch kleine Veränderungen in #define EXT0_STEPS_PER_MM oder in Slic3r durch den Multiplier (ich mache es in der Firmware, wechsle aber auch kaum das Druckmaterial).


Wenn das dann alles einigermaßen passt und der neue Slic3r keinen Mist baut müssten deine Ergebnisse schon deutlich besser sein. Anschließend noch die Accellerations einstellen, damit die Perimeterwellen möglichst gering werden und den Jerk, damit die Kiste nicht so rumpelt und vibriert.

Gruß
Stefan
Re: Druckqualität
18. January 2013 20:09
Moinsen

So .........

Ich habe Slic3r in der aktuellen Version jetzt am Start
Ich drucke jetzt wieder mit "normalen" Geschwindigkeiten , also so um 40-70mm/sec
Die Einstellungen von oben habe ich mit einfließen lassensmiling smiley

Dann habe ich Extruder nochmals überprüft ( 10 von 10mm wurden eingezogen ). Ich habe es per Meßschieber überprüft!

Hab Repetier kpl. neu geladen und eingestellt.
Hier das Ergebnis/ siehe Photos

Der Würfel ist mit 100% Infill gedruckt. ABS
Die Ecken sind noch nicht so schön und die Seitenwände sind etwas zur Mitte eingefallen.

Aber so schlecht ist es nichtsmileys with beer

Welche kleinen Schräubchen kann ich noch drehen?


MFG Andreas

Danke für die tolle Hilfe hier im Forum!
Dann
Anhänge:
Öffnen | Download - IMG_0114 (Medium).JPG (62.5 KB)
Öffnen | Download - IMG_0115 (Medium).JPG (120.4 KB)
Öffnen | Download - IMG_0116 (Medium).JPG (123.6 KB)
Öffnen | Download - IMG_0118 (Medium).JPG (113.4 KB)
Öffnen | Download - IMG_0119 (Medium).JPG (94 KB)
Öffnen | Download - IMG_0120 (Medium).JPG (98.6 KB)
Re: Druckqualität
25. January 2013 08:46
Es fehlt an der Riemenspannung oder die Beschleunigung ist zu hoch, die Ecken sehen rund aus. Oben drauf mehr als ein Decklayer um den Infill besser zu verstecken. Kannst Du anderes Material als schwarz drucken, da sieht man es auf den Fotos besser.

Druck mal dieses Teil und schau ob der Extruder Fäden zieht: [www.thingiverse.com]

Ingo

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.01.13 08:47.
Re: Druckqualität
02. February 2013 19:37
Abend Leute,

da wir hier schon beim thema sind, habe auch ne kleine frage, wie ich meinen druck noch optimieren kann,
habe so weit denke ich alle achsen gut kalibriert, aber bin noch nicht 100%ig zufrieden^^...
habe hier mal paar bilder von einem nach oben hin offenen würfel.

was mich stört sind die ecken, die ersten paar layer sind annähernd perfekt, aber dann fangen die ecken an "einzufallen", irgendwie rund zu werden, was wohl auch dazu führt, dass ich diese pickelchen in den ecken der letzten layer habe.
außerdem sieht es ein bisschen so aus, als würde der beim letzten layer die mittlere bahn vergessen zu drucken, ist eine kleine lücke zwischen zwei bahnen.
die unterseite, bzw der erste layer ist meiner meinung nach mit konzentrischem infill echt perfekt, nur werden beim lösen von der spiegelplatte die ecken bisschen eingedrückt, nicht allzu schlimm, aber wenns besser geht wäre das natürlich auch gut.

Habe ein J-Head mit 0.35 nozzle und drucke mit layerheight 0.2
Anhänge:
Öffnen | Download - DSC01387.JPG (371.8 KB)
Öffnen | Download - DSC01392.JPG (606.7 KB)
Öffnen | Download - DSC01393.JPG (567.5 KB)
Re: Druckqualität
04. September 2014 05:04
Hallo, ich drucke drzeit alles in ABS 3mm und benutze Simplify3D als Slicer. Da für meine Verhältnisse jetzt schon ein paar brauchbare Drucke zu Stande kommen versuche ich gerade die Druckgeschwindigkeit zu erhöhen. Der Drucker ist ein K8200. Es wurden sämtliche Riemen mittels zusätzlichen Spannern gestrafft, die Gewindestange der Z-Achse wurde durch eine Trapezspindel ersetzt und der Extruder durch einen Bulldog XL samt E3D hotend(0,4 Nozzle). E-Steps sind eingestellt worden.Das Bedleveling wird automatisch durchgeführt und es wird auf einem MK2 ALU Heatbed gedruckt. Natürlich habe ich noch Z-Wobble, weil die 2te Seite noch nicht auf Trapezspindel umgerüstet wurde.

Firmware Settings:
//// MOVEMENT SETTINGS
#define NUM_AXIS 4 // The axis order in all axis related arrays is X, Y, Z, E
#define HOMING_FEEDRATE {50*60, 50*60, 4*60, 0} // set the homing speeds (mm/min)
//#define HOMING_FEEDRATE {500, 500, 50, 500} // set the homing speeds (mm/min)
// default settings

#define DEFAULT_AXIS_STEPS_PER_UNIT {64,64,2133.33,495} // default steps per unit for Ultimaker
#define DEFAULT_MAX_FEEDRATE {500, 500, 5, 500} // (mm/sec)
#define DEFAULT_MAX_ACCELERATION {9000,9000,100,10000} // X, Y, Z, E maximum start speed for accelerated moves. E default values are good for Skeinforge 40+, for older versions raise them a lot.

#define DEFAULT_ACCELERATION 1000 // X, Y, Z and E max acceleration in mm/s^2 for printing moves
#define DEFAULT_RETRACT_ACCELERATION 1000 // X, Y, Z and E max acceleration in mm/s^2 for retracts


Software Settings:

Nozzle Diameter: 0,4
Extrusion Multiplier: 1 (Flow Rate)
Extrusion Width: 0,40
Retraction Speed: 31.6 mm/s
Layerheight: 0,2025
Solid Layers Top/Bot: 3
Shells: 3
Extruder Temp: 240°C
Cooling: none
Print Speed: 150mm/s
Outline Speed: 90mm/s
Movement Speed: 200mm/s
Infill: 10%


Hier ein Bild von der Hollow Pyramid:




Jetzt stören mich vorallem folgende Dinge:
1. Die Solid Layer sind unsauber bzw. nicht solid grinning smiley
2. Die "Spitze" sieht eher aus wie ein Hundehaufen winking smiley

Kann mir bitte jemand helfen meine Fruckqualität zu verbessern? Bin für jeden Tip/Rat sehr dankbarsmileys with beer

Liebe Grüße
Herwig
Re: Druckqualität
04. September 2014 12:06
Moin,

du musst die Temperatur an der Spitze um einige Grad senken. Dann wird aus dem Hundehaufen eine Spitze. Ab der Schicht, wo die Streben beginnen könnten es auch ruhig noch ein paar Grad weniger sein.
Bei den solid Layern könnte helfen, wenn du die Deckschichten erhöhst und/oder das Infill weiter erhöhst (von 10% auf 50%). Manchmal ist auch die automatisch ermittelte Linienbreite (Düse + 20%) zu hoch. Aber das hast du schon manuell geändert (könnte auch Probleme bringen).

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.09.14 12:07.


Schöne Grüße,
Marcus

[www.fabmo.de]
Re: Druckqualität
07. September 2014 10:22
Hallo Marcus, vielen Dank für deinen Ratschlag! Das einstellen der Extrusion Width auf automatisch hat die solif Layer erheblich verbessertthumbs up. Nur mit der Drucktemperatur kann ich leider nicht weiter runter, stehe bei 222°C und es ist noch immer ein "Hundehaufen" auf der Spitze winking smiley. Würde ein zusätzlicher Lüfter auch bei ABS was bringen? habe gerade keinen installiert, da ich den nur für PLA verwendet habe.

Liebe Grüße
Herwig
Re: Druckqualität
07. September 2014 11:14
Quote
Guin
Moin,

du musst die Temperatur an der Spitze um einige Grad senken. Dann wird aus dem Hundehaufen eine Spitze. Ab der Schicht, wo die Streben beginnen könnten es auch ruhig noch ein paar Grad weniger sein.

Hallo,
Hab dazu mal eine Frage: Wie macht man das mit den unterschiedlichen Temperaturen?

Danke und Gruß
Re: Druckqualität
07. September 2014 11:34
@LazyBee
Welchen Slicer verwendest du?
Bei Repetier gehst du oben rechts auf den Button Slicer und dann auf configure und dann auf Filament setting. Dort kannst du dann für Heatbed und Extruder die Temperaturen einstellen. Für first Layer kann man dann einen höheren Wert nehmen damit das Filament besser haftet. Und bei other Layer dann den jewiligen Wet der für dich passt. Bei Simplify 3D kann man auch z.B. 10 Layer heißer Drucken und erst dann kühler. Vielleicht geht das bei Repetier auch, jedoch weiss ich das nicht winking smiley

Liebe Grüße
Re: Druckqualität
07. September 2014 11:58
Wenn ich solche kleinen Teile drucke, drucke ich immer gleich mehrere davon, weil sonst die Hitze von Hotend die unter Layer wieder aufweicht oder die Layer nicht abkühlen können.
Also druck doch mal 3-4 von den Teilen, dann wird besser winking smiley
Re: Druckqualität
07. September 2014 13:33
Quote
doublehelix
@LazyBee
Welchen Slicer verwendest du?
Bei Repetier gehst du oben rechts auf den Button Slicer und dann auf configure und dann auf Filament setting. Dort kannst du dann für Heatbed und Extruder die Temperaturen einstellen. Für first Layer kann man dann einen höheren Wert nehmen damit das Filament besser haftet. Und bei other Layer dann den jewiligen Wet der für dich passt. Bei Simplify 3D kann man auch z.B. 10 Layer heißer Drucken und erst dann kühler. Vielleicht geht das bei Repetier auch, jedoch weiss ich das nicht winking smiley

Liebe Grüße
Hallo,
zur Zeit verwende ich Slic3r. Das was Du beschreibst ist mir bekannt. Ich hatte Guin so verstanden, dass man auch bei anderen Höhen die Temperaturen ändern kann (z.B. an der Spitze).
Gruß
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen