Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
18. November 2015 10:44
Ich benutze einen K8200 und habe eine Abweichung von 90Grad zwischen X und Y Achse. Damit messe ich zwischen den Diagonalen eines 120mmx120mm grossen gedruckten Quadrats einen Unterschied von 0.6mm ... ca. 0.2Grad Fehler.

Da fuer diese Fehlerkorrektur keine Stellschrauben existieren, sondern die gesamte Mechanik muesste korigiert werden, suche ich nach einer Loesung die den bekannten Fehler einfach vorm oder nach dem Slicen einrechnet. Der resultierende Fehler muss kleiner 0.1mm werden.

Meine Objekte kommen aus FreeCAD. Da habe ich aber noch keine Informationen ueber die zu generierenden Einzelebenen.

Git es so etwas schon?
Sollte ein anderes Scheibenschneider-Programm verwendet werden?
Hat schonmal jemand ein Postprozessing auf den gesamten generierten G-Code umgesetzt?
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
18. November 2015 11:06
Und einfach mal die Wellen neu ausrichten geht nicht?
Oder wär dir das nur zu einfach?
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
18. November 2015 11:41
Da die X- und Y-Achse konstruktionsbedingt eigentlich im 90°-Winkel
zueinander stehen müssen, damit der Drucker überhaupt sauber läuft, denke ich,
daß der Querträger der Z-Achse nicht parallel zum Druckbett steht.

Herzl. Grüße
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
18. November 2015 12:14
Quote
AlterBastler
Da die X- und Y-Achse konstruktionsbedingt eigentlich im 90°-Winkel
zueinander stehen müssen, damit der Drucker überhaupt sauber läuft, denke ich,
daß der Querträger der Z-Achse nicht parallel zum Druckbett steht.

Herzl. Grüße

Eigentlich ist eigentlich gar kein richtiges Wort tongue sticking out smiley

Aber da man die Wellen durchaus bisschen im Winkel zu einander verstellen kann sollte man das doch mal überprüfen und evtl nacharbeiten.

Der Querträger von Z ist davon ja nicht betroffen, da das Bett X und Y verfährt. Somit ist es ja egal ob er parallel ist oder nicht, denn selbst wenn man den völlig "krumm" montiert sollte ja nicht mehr passieren als das der Druck nicht in der Mitte ist oder nicht der maximale Druckraum zur Verfügung steht.
Oder sehe ich das falsch?

Gruß Peter smiling smiley
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
18. November 2015 12:52
Die Wellen neu ausrichten ist eigentlich auch meine Preferenz, aber das Justieren auf 0.05Grad genau halte ich ohne mechanischen Aufwand (Halterung, Winkelmesser) nicht zuverlaessig machbar.
Das Loesen und wieder Festziehen der Schrauben liegt schon im Bereich meines aktuellen Fehlers. Deshalb ist auch wiederholtes Drucken nach einer Justage und Messen aus meiner Sicht nicht zuverlaessig/stabil genug.
Auch das zuverlaessige Messen macht keinen Spass durch die inherenten Druckfehler (1te Ebene 40um breiter als drueberliegenden Ebenen, Kantenrauhigkeit von ca. 50um, ...). Aus diesem Grund messe ich in Loechern, in die ich passende 8mm Alu-Buchse einpresse.
Deshalb meine Suche nach einer anderen Loesung.
Eigentlich waere eine Winkelverzerrung eine nette Erweiterung zum Drehen beim Platzieren im Repetier Programm.

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.15 13:16.
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
19. November 2015 01:16
Hallo
0,2 Grad sind doch ein guter Wert (realitätsbezogen).
Wenn Du bei verschieden großen Drucken,
den Faktor der Winkelverschiebung festlegen kannst,
brauchst Du nur Deine Originalkonstruktion
um diesen Faktor im Konstruktionsprogramm korrigieren.
mdG Dieter
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
19. November 2015 02:01
Quote
lutz_dd
Ich benutze einen K8200 und habe eine Abweichung von 90Grad zwischen X und Y Achse. Damit messe ich zwischen den Diagonalen eines 120mmx120mm grossen gedruckten Quadrats einen Unterschied von 0.6mm ... ca. 0.2Grad Fehler

Hast du auch mal die Seitenlängen gemessen? Vielleicht ist ja X einfach etwas länger/kürzer als Y?
Denn wirklich sehen kann man 0,2 Grad nicht wirklich, oder?

Grüße


Grüße
Martin
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
19. November 2015 02:30
@Zopf .... Vorverzerrung hab ich gerade fertig fuer den GCode. Das Korrigieren der Koordinaten beim STL Erzeugen in FreeCAD ist aber wirklich die bessere Loesung ... da kann ich auch gleich den Lochdurchmesser korrigieren. Mir gefaellt es in keiner Weise, dass ich fuer Loecher nicht einfach das Sollmass verwenden kann.

@Zizibee ... das Grunduebel ist mein Anschlagwinkel, den ich damals beim Bau verwendet habe. Der hat schon den Fehler. Man muss schon danach suchen, um es zu bemerken. Das Messen aller Seiten liefert einen Fehler vom +/-90um. Es ist also ein schoenes Parallelogramm .... aber doch noch kein Quadrat, wenn man anfaengt die Diagonalen zu kontrollieren. Ich hab zwei Winkel (zueinander gespiegelt) gedruckt ... da sieht man den Fehler sehr schoen, wenn man sie aufstellt.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.11.15 02:59.
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
19. November 2015 02:45
winkelGesamt.jpg ... bei der Gesamtansicht nicht von der Parallaxe durch das (Nah-) Fotografieren mit dem Tablett irritieren lassen. Die Schenkel sind gerade und fast rechtwinklig. Es ist ein sehr irrefuehrendes Gesamtbild.

winkelVonOben.jpg ... hoffentlich kann man die Verschiebung der beiden Schenkelspitze zueinander erkennen. Es ist etwas unscharf. Jeder Schenkel ist an der Spitze WxL=6mmx4mm

5-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.11.15 02:56.
Anhänge:
Öffnen | Download - winkelGesamt.jpg (90.8 KB)
Öffnen | Download - winkelVonOben.jpg (128 KB)
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
19. November 2015 07:59
Hallo Lutz
Nur ein Beispiel zur Genauigkeit des Aufbaus.
Ein Sparkcube im Aufbau mit 30er Profilen und Motedis Winkelverbindern,
montiert auf einer Marmorplatte, mit dauernder Überprüfung der rechten Winkel.
Der Haarwinkel zeigt Winkelfehler die größer sind als 0,2Grad (Augenmaß).
Also Winkelverbindungen gefräst, mit dem Haarwinkel überprüft.
Die Winkel der gefrästen Verbindungen stimmen,
der Sparkcube ist dadurch genauer geworden, aber es gibt immer noch Lichtspalte
bei der Überprüfung mit einem Haarwinkel.
Man kann halt mit den gegebenen Mitteln immer nur eine gewisse Genauigkeit erreichen.
mfG Dieter
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
19. November 2015 15:53
Mein PrintrBot hat das gleiche Problem. Bei RepetierHost skaliere ich einfach alle Objekte um 1.02 in X- und um 0.98 in Y-Richtung, danach drehe ich sie um 45° um die Z-Achse. Problem halbwegs gelöst...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.11.15 15:53.
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
20. November 2015 18:35
Ab Repetier v0.93 scheint eine Winkelkompensation vorhanden zu sein. Also noch ein wenig warten und dann können auch krumme Drucker, gerade drucken.
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
23. November 2015 14:35
Kann Repetier schon lange:

/* If your printer is not exactly square but is more like a parallelogramm, you can
use this to compensate the effect of printing squares like parallelogramms. Set the
parameter to then tangens of the deviation from 90° when you print a square object.
E.g. if you angle is 91° enter tan(1) = 0.017. If error doubles you have the wrong sign.
Always hard to say since the other angle is 89° in this case!
*/
#define FEATURE_AXISCOMP 0
#define AXISCOMP_TANXY 0
#define AXISCOMP_TANYZ 0
#define AXISCOMP_TANXZ 0

vincent.


########################
[the-sparklab.de]
OS, 3D Drucker, CNC,...
########################
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
28. November 2015 13:47
Ich hab mal mein setup ueberprueft ...
*** Drucker ***********
K8200 ... Kauf April 2014
*** Software ***************
RepetierHost V0.95F (lt. Window Kopfzeile)
*** Firmware (lt. log-Fenster im Repetier-Host) *********
18:35:43.213 : Marlin 1.0.0
18:35:43.213 : echo: Last Updated: 2013-03-08 | Author: VELLEMAN - GELOEN
18:35:43.213 : echo: Free Memory: 5530 PlannerBufferBytes: 1232
...
18:35:43.914 : FIRMWARE_NAME:Marlin V1; Sprinter/grbl mashup FIRMWARE_URL:[www.K8200.eu] - [www.velleman.eu] PROTOCOL_VERSION:1.0 MACHINE_TYPE:K8200 - 3D PRINTER EXTRUDER_COUNT:1
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
28. November 2015 14:12
@ronaldofpv .... die angesprochen Winkelkompensation kann ich aber leider nicht finden. Muesste ja mit 0.95 F > 0.93 drin sein.

@vinmicgra ... Falls die Einstellungen in der Firmware sind, ist fuer mich nur der Weg ueber die USB-Schnittstelle interessant (zB. wie fuer meine Schrittmotorkorrektur "M92 Z768").

@lutz_dd ... RepetierHost - DruckerEinstellungen/Erweitert ... mal versuchen das Python-Program hier einzubinden..

@ Interessierte ... das angehaengte Python-Programm mit dem ich meinen Winkel korrigiere. Alles Wichtige Ist fest im File kodiert. Das *.py.txt ist fuer's schnelle Anschauen mit Standard txtfile-Applikation (zB. auf dem Tablett)
  • Winkel-Fehler im Aufruf .... gcc.calib_xy(-0.16) ... am File-Ende
  • Input-File .... fname .... am File-Ende. Ist der selbe Name, den Slicr3 erzeugt, wenn aus RepetierHost heraus aufgerufen ... zumindest bei mir.
  • Output-File ..... self.fname_out .... mitten im File in Zeile 47

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.11.15 14:18.
Anhänge:
Öffnen | Download - gcode_calib.py (3.2 KB)
Öffnen | Download - gcode_calib.py.txt (3.2 KB)
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
13. December 2015 09:27
Python Programm in RepetierHost eingebunden (python "\gcode_calib.py"). Grundeinstellung ist jetzt ueberschreiben der generierten GCode-Datei (und es wurde noch ein Fehlstelle korrigiert).
Damit wird schlussendlich im RepetierHost auch gleich das modifizierte File geladen ... fertig zum Druck.
Anhänge:
Öffnen | Download - gcode_calib.py (3.4 KB)
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
13. December 2015 12:16
Quote
@vinmicgra ... Falls die Einstellungen in der Firmware sind, ist fuer mich nur der Weg ueber die USB-Schnittstelle interessant (zB. wie fuer meine Schrittmotorkorrektur "M92 Z768").

Ich verstehe nicht so recht was du damit meinst. Repetier hat deine gewünschte Korrektur eingebaut und zwar für alle Winkel im System (XY, YZ, XZ). Da die Werte im EEPROM stehen, kannst du das auch per G-Code Befehl kalibrieren. Und hier ist es egal ob der G-Code Befehl über USB kommt oder auf der SD Karte ist.

vincent.


########################
[the-sparklab.de]
OS, 3D Drucker, CNC,...
########################
Re: Wie XY Fehler (Quadrat -> Parallelogram) kompensieren?
18. November 2019 03:37
Hallo Vincent,

ich dachte schon eine Lösung für meinen CoreXY gefunden zu haben, leider ist für mein Problem auch dieser Lösungsansatz nicht greifend.

Hier habe ich mein Problem und die bisher angedachten Lösungsansätze:
Posting

Mein Drucker macht das Problem immer ab ca. Mitte in Y-Richtung da geht der Druck wie ein Trapez auseinander.

Hier überspitzt gezeichnet.


vielen herzlichen Dank für jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße,
Karl-Heinz


Ich designe meine Drucksachen mit FreeCAD und drucke mit dem Selbstdesignten Cantilever 3D und D-BOT CoreXY.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen