Massives Problem mit dem ersten Layer "gelöst"
07. May 2016 15:20
EDIT: hab den Fehler gefudnen.
Irgendwie hab ich wohl vergessen die steps per mm vom extruder nach dem einstellen zu speichern sad smiley
Echt peinlich, sry für den nun überflüssigen post eye popping smiley


Hi Leute,

ich hab meinen selbstgebauten corexy nun so gut wie fertig und versuche schon ein paar tage den Drucker zu kalibrieren.
Aber ich bekomme den ersten layer einfach nicht hin :/

Ich hab schon mal mit der 0.5mm thin wall das gröbste passend eingestellt.
Nun wollte ich den 20mm block drucken, der außenrand ist auch kein Problem, aber innen drinnen kommt viel zu viel filament raus. Hab mich schon sehr viel mit extruderwidth gespielt, aber wenn ich die so einstelle das innen nicht zu viel rauskommt kommt für den äußeren rand viel zu wenig. Ich habs zwar schon gesachft das der erste layer sehr schön gedruckt wurde, aber dafür muss ich die layer höhe auf 0.2mm stellen dann den offset auf 0.4mm und halt die extruderwidth passend einstellen, insgesammt komme ich dann auf eine layer höhe von 0,6mm und das ist mir mit den 0,4mm mehr als eigentlich eingestellt doch viel zu hoch.
Mich wundert es nur das es mit diesen einstellungen geht aber ohne offset und mit einer layerhöhe von 0.2 bis 0.4mm einfach nicht klappt. bin echt schon Rat los :/

Nozzel ist eine 0.4mm und druckmaterial 1.75mm weisses ABS.
Die extrudertemp hab ich schon zwischen 210 und 250°C probiert, das ändert schon mal nix, das Druckbett ist eine 5mm dicke PEI beschichtete Alu Dauerdruck platte die ich momentan auf 115°C Heize.

Programme verwende ich momentan Simplify, habs am Anfang mit dem Repetier host mit Slic3r und Cura probiert, hab mit allen drein genau das gleiche Probe.
Ach ja was ihr vllt noch wissen solltet, ich habe den Offset im programm auf -0.1mm eingestellt somit ist die Düse bei einer Layerhöhe von 0.3mm exakt 0.3mm von der druckplatte entfernt.

Hoffe von euch hatt jemand einen Tipp für mich, bin leider schon am verzagen sad smiley
Und würde meinen Drucker auch gerne mal im Bautagebuch vorstellen, aber davor mochte ich das Problem noch beseitigt haben.

Gruß, Max

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.05.16 17:01.
Re: Massives Problem mit dem ersten Layer
07. May 2016 17:24
Das Nachfolgende hatte ich noch vor Deinem Edit geschrieben.

Eigentlich ist das nicht wirklich kompliziert.

Ich beschreibe einfach mal meine Vorgehensweise.
Erstmal messen, ob der Extruder auch 10cm einzieht, wenn ich ihm das sage.
Wenn das nicht passt, dies in der Firmware anpassen.
Das Druckbett ist gelevelt und die Düse hat einen Abstand von 0,05mm (oder halt Papierdicke) im betriebsbereiten Druckzustand.
Dann zu Simplify3D
Extruder: Den Extrusion Multiplier lasse ich erst einmal bei 1.00 stehen.
Layer: Primary Layer Height auf 0,2mm - First Layer Height hab ich auf 100% - First Layer Width auf 110%
Additions: Use Skirt anhaken - Skirt Layers 1 - Skirt Offset from Part 20mm - Skirt Outlines 1
G-Code: Global G-Code Offsets Z-Axis -0,05 (ggf. auch mehr - bis Dein Skirt passt)

Mit dem letzten Parameter stellst Du erst mal den genauen Abstand ein, wie Du das Filament auf dem Druckbett haben möchtest. (Gedrückt oder nur aufgelegt, oder...) Dazu nutzt Du einfach den Skirt. Daran siehst Du gut, ob es passt.
Für die Filamentmenge spielst Du nun einfach mit dem Multiplier. Am besten im Machine Control Panel. Da geht das wunderbar im Testdruck, wenn Du ne Fläche druckst.
Damit solltest Du erstmal klar kommen.

Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.05.16 18:35.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - BTT Pi2 - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Massives Problem mit dem ersten Layer
08. May 2016 15:22
super, ist ein sehr hilfreicher Post, thx smileys with beer

Gruß, Max
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen