Z-Achse umkehren
12. June 2016 08:44
Hallo liebe Forumsmitglieder,

als bis jetzt ahnungsloser im Bereich der 3D-Druck-Anwendung möchte ich eine CNC-Maschine dazu bringen, eine gcode abzufahren, der durch eine Slicer-Software erstellt wurde.
Dazu habe ich unter anderem Repetier Host und Slic3r ausprobiert. Nun ist es so, dass sich der Arbeitsbereich der CNC-Maschine in negativer Y- und Z-Richtung befindet. Die Möglichkeit nur negative Y-Werte benutzen zu lassen, glaube ich gefunden zu haben. Wie kann man Repetier (oder einer anderen freien Slicer-Software) vorgeben, dass der Nullpunkt oben liegt und der TCP erst nach unten fahren muss, um mit der Arbeit zu beginnen? Die Schichten im gcode müssen dementsprechend mit negativen Z-Werten beginnen und dann immer weiter Richtung null gehen.
Wie gesagt bin ich absoluter Anfänger und bin daher auch über weitere Hinweise oder Informationsquellen dankbar, falls meine Frage zu trivial sein sollte tongue sticking out smiley

Dinge wie Temperatur oder Kunststoffvorschub brauche ich im gcode nicht. Es geht nur darum, die Schichten abzufahren und die Schichtdicke einzustellen. Entstehen sollen vorerst einfache Körper wie z.B. Hohlzylinder. An die CNC-Maschine kommt eine Auftragungsvorrichtung, die extern eingestellt wird.

Ich kann noch nicht glauben, dass es ein großes Problem ist, die Z-Achse umzukehren, finde aber auch keine Lösung eye rolling smiley

Mit besten Grüßen
Balo
Re: Z-Achse umkehren
14. June 2016 06:42
Hat niemand eine Idee?
Re: Z-Achse umkehren
14. June 2016 09:55
Du kannst bei Marlin den Endstop richtung invertieren, und dann den Endstop auf "Oben" verkabeln, statt "unten".


Hypercube Evolution 300x300x300mm

E3D Titan Aero Hotend
Filafarm 230V 300W Heizmatte
10mm 300x300 Aluminium Heizplatte mit flexibler, beschichteter Federstahlplatte.
Original BLTouch
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen