Marlin übersetzen unter Linux
29. March 2017 11:24
Was brauche ich, um die Firmware für mein Geetech-Board zu kompilieren? Ich will Standard-Parameter einprogrammieren,d a sich am Drucker was geändert hat.


liebe Grüße

Minihawk

*** In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders ***
Re: Marlin übersetzen unter Linux
29. March 2017 13:01
nix ausser dei Arduino IDE unter Linux alles andere bleibt gleich ,ausser dei COM-Ports haben dann andere Bezeichnungen (z.B. ttyUSB0 statt COM1)


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Marlin übersetzen unter Linux
29. March 2017 17:43
Genau, einfach die Arduino IDE installieren.

Quote
kleinerDrache
ausser dei COM-Ports haben dann andere Bezeichnungen (z.B. ttyUSB0 statt COM1)

Oder man macht sich fancy Gerätenamen wie z.B. in meinem Fall /dev/ttyUSB_SparkCube:

/etc/udev/rules.d/20-SparkCube.rules
KERNEL=="ttyACM[0-9]*", SUBSYSTEMS=="usb", ATTRS{idVendor}=="2341", ATTRS{idProduct}=="003d", ATTRS{serial}=="ARDUINO-SERIAL-HIER-EINTRAGEN", MODE="0660", GROUP="uucp", SYMLINK+="ttyUSB_SparkCube"

Bei mir hatte sich immer mal wieder die Nummer hinter dem ttyUSB geändert beim An- und Abstecken.


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: Marlin übersetzen unter Linux
30. March 2017 08:41
kann man auch machen ich nehm dann immer die ID (/dev/serial/by-id/"ID") die ist auch immer gleich und ich muss nix Editieren. War aber auch nur ne Anmerkung damit er sich nicht nach "COM" dumm und dämlich sucht die gibts ja unter Linux nicht.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Marlin übersetzen unter Linux
30. March 2017 09:45
Passt schon, ich wollte auch nur den Tipp loswerden, vielleicht freut sich ja jemand drüber.
So kann man auch bei mehreren Drucker sichergehen, dass man nicht den falschen mit einer neuen Firmware beglückt spinning smiley sticking its tongue out


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: Marlin übersetzen unter Linux
30. March 2017 09:47
Stimmt passt schon *gg* sollte auch von mir nur ein Tip sein.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Marlin übersetzen unter Linux
30. March 2017 13:41
Danke für die Anworten.
Ich habe nun die aktuelle Version von marlin heruntergeladen und auch die IDE am Start...
Jetzt ist es für mich recht schwer, zu erkennen, wie die Config auszusehen hat.

Ich habe so einen Billig-140€-Ebay-Drucker, der aus einem Geeetech-GT2560 besteht. Ich hab als Board das BOARD_RAMPS_13_EEB genommen, erstmal einen Extruder, aber bei den Thermistoren, da ist es schwierig, das richtige zu finden.

Ich werd wohl mal die Chinesen anmailen, ob sie mir nicht ihren Sourcetext für die Software zur Verfügung stellen können, mit allen Anpassungen. Ich möchte halt die Extruder-Parameter ändern, da ich einen anderen Druchmesser des Zahnrades habe, auch bei den Z-Achsen möchte ich Änderungen vornhemen.

Vielleicht hat ja jemand Tipps, wie man das so herausfindet ...

Grüße

Minihawk
Re: Marlin übersetzen unter Linux
30. March 2017 14:51
Wenn Du uns sagts welcher Drucker das genau ist können wir bestimmt besser helfen da ich denke bist bestimmt nicht der einzige mit dem Teil winking smiley


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Marlin übersetzen unter Linux
30. March 2017 15:34
Der Drucker ist ein Prusa-I3-Derivat. Er heißt CTC (bzw. der "Hersteller") und hat einen eher untauglichen Extruder MK8, der ständig klackert, weil keine Feder benutzt wird. Ich habe einen Ersatz-Extruder bestellt (der Ebay-Lieferant hat mir dafür einen Rabatt gewährt, also bin ich nicht unzufrieden damit), aber da scheint (ist noch nicht da) ein Zacken-Rad mit einem anderen Durchmesser genutzt zu werden. Also möchte ich die Standard-Parameter für Materialvorschub ändern.
In Zukunft plane ich aber auch, die Z-Gewindestangen durch NC-gefräste zu ersetzen, die werden dann andere Steigungen als die M8-Gewindestange haben, also möchte ich auch dort die Software anpassen.

So was wie dieses Ebay-Angebot ist das:

[www.ebay.de]
Re: Marlin übersetzen unter Linux
01. April 2017 05:23
Hi Leute,

Danke für die Hilfe,

Ich hab jetzt mir zusammengesucht, was in der Config eingestellt werden müsste.

Als Board sollte das Standard-Board sein, also "MOTHERBOARD BOARD_ULTIMAKER", die Thermistoren sollten mit "// 1 is 100k thermistor - best choice for EPCOS 100k (4.7k pullup)" laufen können... Weil die 100K-NTC sind meist hier verwendet.

Beim PID ist die von CTC (und auch Geeetech) verwendete Konfig

#define DEFAULT_Kp 19.86
#define DEFAULT_Ki 1
#define DEFAULT_Kd 98.93

Beim Bett sollte das funzen

#define DEFAULT_bedKp 10.00
#define DEFAULT_bedKi .023
#define DEFAULT_bedKd 305.4

Bei den Endstops sollten diese Einstellungen richtig sein

const bool X_MIN_ENDSTOP_INVERTING = false; // set to true to invert the logic of the endstop.
const bool Y_MIN_ENDSTOP_INVERTING = false; // set to true to invert the logic of the endstop.
const bool Z_MIN_ENDSTOP_INVERTING = false; // set to true to invert the logic of the endstop.
const bool X_MAX_ENDSTOP_INVERTING = false; // set to true to invert the logic of the endstop.
const bool Y_MAX_ENDSTOP_INVERTING = false; // set to true to invert the logic of the endstop.
const bool Z_MAX_ENDSTOP_INVERTING = false; // set to true to invert the logic of the endstop.

Das sind die Einstellungen, die ich in einem Blog zu einem Geeetech gefunden habe, aber das muss man echt testen

#define INVERT_X_DIR true // for Mendel set to false, for Orca set to true
#define INVERT_Y_DIR false // for Mendel set to true, for Orca set to false
#define INVERT_Z_DIR true // for Mendel set to false, for Orca set to true
#define INVERT_E0_DIR false // for direct drive extruder v9 set to true, for geared extruder set to false
#define INVERT_E1_DIR false // for direct drive extruder v9 set to true, for geared extruder set to false
#define INVERT_E2_DIR false // for direct drive extruder v9 set to true, for geared extruder set to false

Das sind die Werte für die "Movement-Settings", die ich meinem Display entnommen habe

#define DEFAULT_AXIS_STEPS_PER_UNIT {78.7402, 78.7402, 200.0*16/1.2, 105} // default steps per unit for Ultimaker
#define DEFAULT_MAX_FEEDRATE {400, 400, 4, 45} // (mm/sec)
#define DEFAULT_MAX_ACCELERATION {1400,1400,100,80000} // X, Y, Z, E maximum start speed for accelerated moves. E default values are good for Skeinforge 40+, for older versions raise them a lot.

#define DEFAULT_ACCELERATION 3000 // X, Y, Z and E max acceleration in mm/s^2 for printing moves
#define DEFAULT_RETRACT_ACCELERATION 5000 // X, Y, Z and E max acceleration in mm/s^2 for retracts

// The speed change that does not require acceleration (i.e. the software might assume it can be done instantaneously)
#define DEFAULT_XYJERK 13.0 // (mm/sec)
#define DEFAULT_ZJERK 0.3 // (mm/sec)
#define DEFAULT_EJERK 5.0 // (mm/sec)

Das LC-Panel sollte das folgende sein

// The GADGETS3D G3D LCD/SD Controller (blue PCcool smiley
// [reprap.org]
#define G3D_PANEL

Mit den genannten Änderungen kann ich die Software kompilieren, aber ich will halt, bevor ich die Version aufspiele, die alte Version irgendwie sichern. Kann ich die Firmware irgendwie als Hex-Datei herunterladen? Geht das in Arduino IDE?

Danke im Vorraus

Hartmut
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen