Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Slic3r G-Code auswerten?

geschrieben von Drahtsalat 
Slic3r G-Code auswerten?
27. January 2018 04:40
Einen guten Tag

Kennt ihr ein Zusatzprogramm (muß auf Ubuntu laufen) das den von Slic3r erzeugten G-Code auswertet und ein paar Statistikinformationen dazu anzeigt?

Ich bräuchte vor allem die Länge vom Filament die für den Druck vom OPbjekt benötigt wird und die grob geschätzte Druckzeit.
Re: Slic3r G-Code auswerten?
27. January 2018 06:42
Steht z.B. bei Pronterface im InfoFenster, wenn man den gcode lädt.

Edit.. Oh Linux.... k.A. ob Pronterface auch dafür erhältlich?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.01.18 06:43.


Prusa I3 mit Anpassungen nach toolson | MK3 Heizbett | 1,75mm E3D-Clone mit 40W Heizpatrone und Titan-Direct Extruder | Marlin 2.0 bugfix auf MKS SGEN_L mit TMC2008 | Simplify3D 4.1.1
Re: Slic3r G-Code auswerten?
27. January 2018 12:49
Im Repetier Host wird es unter "Druckstatistiken" angezeigt.
Die gleichen Informationen bekommt man auch, wenn man einen Cura Gcode reinlädt.

Gruß Michael




Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
CR10-V2
Re: Slic3r G-Code auswerten?
27. January 2018 13:45
Die Länge des Filaments steht in der gcode Datei.

Eine halbwegs exakte Zeitschätzung kann nur der Host abgeben.
Alles andere ist, ohne Kenntnis des Beschleunigung, nur eine ganz grobe Schätzung.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Slic3r G-Code auswerten?
04. February 2018 03:59
Ok, Danke für die Antworten.

Anscheinend habe ich ein entscheidendes Detail vergessen. Repetierhorst oder Pronterface oder so benutze ich nicht, sondern speichere den G-Code aus slic3r auf SD-Karte weil der Drucker nicht beim PC steht.

Meine Hoffnung ist daß es ein kleines Progrämmchen gäbe das ich halt so in der Art von
> wasistin sd0/xyz.gcode
aufrufen könnte und mir dann Filamentlänge und andere Daten ausgibt.
Re: Slic3r G-Code auswerten?
04. February 2018 04:25
Wenn Du das unabhängig von der Druckersteuerung machen willst, nimm doch von Dietz GCodePrintr für Android, gibt auch noch den Simulator usw für den PC. Das GCodeFile aufrufen und Du hast so ziemlich alles, was Du brauchst.

H.
Re: Slic3r G-Code auswerten?
04. February 2018 04:58
Re: Slic3r G-Code auswerten?
04. February 2018 05:00
Quote
Drahtsalat
Ok, Danke für die Antworten.

Anscheinend habe ich ein entscheidendes Detail vergessen. Repetierhorst oder Pronterface oder so benutze ich nicht, sondern speichere den G-Code aus slic3r auf SD-Karte weil der Drucker nicht beim PC steht.

Meine Hoffnung ist daß es ein kleines Progrämmchen gäbe das ich halt so in der Art von
> wasistin sd0/xyz.gcode
aufrufen könnte und mir dann Filamentlänge und andere Daten ausgibt.

Ich habe jetzt mal die Vollversion von Slic3r benutzt.
Den Gcode exportiert:



Anschließend den Gcode in Repetier Host geladen:



Da wird die Filamentlänge angezeigt.
Die Länge wird (wie "toolson" bereits erwähnte) angezeigt, weil er im Gcode steht:



Den Gcode kannst du auch in jeden Editor laden und nach „filament“ suchen.

Ich empfehle ohnehin, den Gcode in Repetier zu laden, denn nur dort kann ich im Editor jeden Schritt, Zeile für Zeile, detailliert überprüfen.


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
CR10-V2
Re: Slic3r G-Code auswerten?
14. February 2018 16:11
>Meine Hoffnung ist daß es ein kleines Progrämmchen gäbe das ich halt so in der Art von wasistin sd0/xyz.gcode aufrufen könnte und mir dann Filamentlänge und andere Daten ausgibt.

Genau das kannst du mit GCodeSimulator tun. Läuft auch einwandfrei unter Ubuntu (Java JRE vorausgesetzt)

Ich hab mir dazu einfach ein mini bash script erzeugt das ich aus Slic3r heraus direkt aufrufe:

#!/bin/bash
java -jar /usr/local/GCodeSimulator.jar "[email protected]"


Siehe [www.thingiverse.com]
und [3dprintapps.de]

PS: ich kann das Tool auch ggf. um weitere Infos erweitern falls etwas fehlt.

Gruß
Mathias
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen