Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen

geschrieben von chrmoehl 
Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
11. December 2018 15:23
Ich ein Problem, die Innenmaße fallen kleiner aus die als Außenmaße. Es scheint ein Offset zu sein und kein prozentualer Fehler. Und zwar um 0,4 mm. Das entspricht dem Düsendurchmesser. Ob es damit zusammen hängt kann ich nicht sagen.
Erste Ansatz war die Vermutung dass einfach zuviel Material extrudiert wird, eine Verringerung des Flows hat aber leider keine Verbesserung gebracht.
In der Berufsschule gab es mal sowas wie Werkzeugbahnkorrektur um den Durchmesser des zu kompensieren. Gibt es das beim Drucken auch?
Oder habt ihr sonst eine Idee wo das her kommt und wie das behoben werden kann?
Danke Christian
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
11. December 2018 16:23
Dann solltest Du mal sagen, was Du druckst und womit. Am besten mal [reprap.org] durchlesen


Ist das schon 1 Jahr lange her und es passt ja wieder entgegen allen Unkenrufen. Weihnachten ist jedes Jahr.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.12.18 16:28.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
11. December 2018 17:31
Quote
chrmoehl
Ich ein Problem, die Innenmaße fallen kleiner aus die als Außenmaße. Es scheint ein Offset zu sein und kein prozentualer Fehler. Und zwar um 0,4 mm. Das entspricht dem Düsendurchmesser. Ob es damit zusammen hängt kann ich nicht sagen.
Erste Ansatz war die Vermutung dass einfach zuviel Material extrudiert wird, eine Verringerung des Flows hat aber leider keine Verbesserung gebracht.
In der Berufsschule gab es mal sowas wie Werkzeugbahnkorrektur um den Durchmesser des zu kompensieren. Gibt es das beim Drucken auch?
Oder habt ihr sonst eine Idee wo das her kommt und wie das behoben werden kann?
Danke Christian

Werkzeugbahnkorrektur gibt es nicht, weil sich ja das Slicing-Programm darum kümmert wie die Bahnen aussehen. Da die Außenkonturen aber passen, ist es eigentlich kein Problem des Slicers.

Mein Ansatz das Ganze zu beheben fängt eigentlich schon bei der Erstellung der 3D-Modelle an: Wenn ich ne Bohrung brauche mit 10mm Durchmesser und es soll eine 10mm Welle ohne klemmen reinpassen, geb ich im CAD direkt einige Zehntel Millimeter drauf also 10,3- 10,4 oder so. Ist leider nicht besonders spezifisch diese Angabe und vermutlich auch bei jedem Drucker anders...

Flow-Rate reduzieren macht bei einem sonst gut kalibrierten Drucker wenig Sinn, da das Material dann an anderer Stelle fehlt.

Ansonsten gibt's in manchen Slicern noch eine Option mit "horizontal size compensation" (evtl auch unter anderem Namen zu finden), wobei bei Anwendung dieser Funktion ALLE Seitenflächen modifiziert werden (also auch die Außenkanten die vorher gepasst haben). Also meiner Meinung nach auch wenig sinnvoll.

Andere Innenkonturen sollten eigentlich besser passen, z.B. eine rechteckige Aussparung.

Paar Links zum lesen:
- einfach mal googlen nach "3d printing holes too small" da gibts jede Menge
- [hydraraptor.blogspot.com]

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.12.18 17:36.
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
12. December 2018 06:27
Hallo Christian,

ich empfehle erst Außenperimeter, dann Innenperimeter einzustellen.
Wenn erst die Innenperimeter gedruckt werden, kann es passieren, das der Außenperimeter nach außen gedrängt wird.
Löcher werden dann noch kleiner.

Gruß Michael


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
12. December 2018 06:41
Quote
ThePaddington
Werkzeugbahnkorrektur gibt es nicht, weil sich ja das Slicing-Programm darum kümmert wie die Bahnen aussehen.

genau das würde ich ja als Werkzeugbahnkorrektur bezeichnen, wenn sich der Slicer darum kümmert, dass das gedruckte Teil nachher so aussieht wie es im CAD gezeichnet wurde und dafür den Düsendurchmesser berücksichtigt.
Es kann ja nicht wirklich sein, dass man das zeichnerisch lösen muss. Wofür hat man denn ein Computerprogramm wenn mann dann immer noch selber denken muss???winking smileyconfused smiley
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
12. December 2018 07:29
Hast du dir die letzen beiden Zeilen von ThePaddington zu Gemüte geführt? drinking smiley Ich glaube nicht, sonst würdest du diese Frage nicht stellen. eye rolling smiley
Da ein Bild mehr als 1000 Worte sagt:



P3Steel Toolson MK2 / TMC2130 / Marlin 1.1.8 / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Velleman Vertex K8402 / TMC 2100 / Marlin 1.1.8. / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
12. December 2018 09:07
Quote
MeisterMJ12
Hast du dir die letzen beiden Zeilen von ThePaddington zu Gemüte geführt? drinking smiley Ich glaube nicht, sonst würdest du diese Frage nicht stellen. eye rolling smiley
Da ein Bild mehr als 1000 Worte sagt
Meine Frage bezieht sich aber gar nicht nur auf auf Bohrungen und Bolzen sonder auch auf parallele Außen und Innen Maße.

Das eine Summe von G1-fahrten keinen sauberen Kreis ergibt ist klar.
Die nächste Frage ist wieso die Slicer keine G2 & G3 Befehle generieren, damit läge man wahrscheinlich schon näher am Ideal. So ging das in schon vor 25 Jahren in der Berufsschule als wir CNC-Code von Hand tippen mussten.
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
12. December 2018 09:20
Manche Slicer können G2 und G3 und die Firmware würde es auch unterstützen (wenn man es aktiviert). Aber woher soll denn die Information für den Kreis kommen wenn man eine STL als Input verwendet? Dort werden alle Flächen bekanntlich trianguliert, ergo geht die Info, dass es sich um einen Kreis handelt verloren. sad smileyDaran wird sich auch die nächsten 25 Jahre nichts ändern, wenn STLs verwendet werden winking smiley


P3Steel Toolson MK2 / TMC2130 / Marlin 1.1.8 / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Velleman Vertex K8402 / TMC 2100 / Marlin 1.1.8. / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
12. December 2018 09:30
Quote
MeisterMJ12
Manche Slicer können G2 und G3 und die Firmware würde es auch unterstützen (wenn man es aktiviert). Aber woher soll denn die Information für den Kreis kommen wenn man eine STL als Input verwendet? Dort werden alle Flächen bekanntlich trianguliert, ergo geht die Info, dass es sich um einen Kreis handelt verloren. sad smileyDaran wird sich auch die nächsten 25 Jahre nichts ändern, wenn STLs verwendet werden winking smiley
Das sind logische Argumente die ich gelten lassen kann.
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
12. December 2018 09:40
Das freut mich smileys with beer

Es verbleibt dein Thema, dass Rechtecke innen kleiner werden. Korrekt?
Wenn du innen ein 20x20 großes Rechteck hast, was misst du dann?
Wie sieht es mit außen bei einem 20x20 großen Rechteck aus?


P3Steel Toolson MK2 / TMC2130 / Marlin 1.1.8 / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Velleman Vertex K8402 / TMC 2100 / Marlin 1.1.8. / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
12. December 2018 09:58
Ich einen Stab druckt 100 mm lang und alle 5 mm eine 5 mm lange Erhöhung.(Sollmaße)
Istmaße:
Erhöhungen= Außenmaß=5,4 mm
Vertiefung= Innenmaß=4,6 mm
Gedruckt mit einer 0,4 mm Düse. Ob das mit der Düse zusammen hängt kann ich noch nicht sagen, am Wochenende will ich mal eine kleinere einbauen.
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
12. December 2018 10:07
Quote
chrmoehl
Quote
MeisterMJ12
Manche Slicer können G2 und G3 und die Firmware würde es auch unterstützen (wenn man es aktiviert). Aber woher soll denn die Information für den Kreis kommen wenn man eine STL als Input verwendet? Dort werden alle Flächen bekanntlich trianguliert, ergo geht die Info, dass es sich um einen Kreis handelt verloren. sad smileyDaran wird sich auch die nächsten 25 Jahre nichts ändern, wenn STLs verwendet werden winking smiley
Das sind logische Argumente die ich gelten lassen kann.
Auch sind Kreisberechnungen nicht die Stärke der ATMegas, sieht man schön an den kossel druckern.
Die laufen bei 8 Bit schon über der Grenze des möglichen. Da wird aber auch schon mit Segmenten getrikst.
Bei 32 Bit ist bestimmt etwas mehr Luft nach oben, aber die Firmware steht da auch fast noch in den Kinderschuhen.
Ich denke das aktuell immer noch mehr 8 bit als 32 Boards verkauft werden.
Also zieht sich der Faden von der Datei bis zum Druck durch.
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
12. December 2018 13:31
Quote
chrmoehl
Ich einen Stab druckt 100 mm lang und alle 5 mm eine 5 mm lange Erhöhung.(Sollmaße)
Istmaße:
Erhöhungen= Außenmaß=5,4 mm
Vertiefung= Innenmaß=4,6 mm
Gedruckt mit einer 0,4 mm Düse. Ob das mit der Düse zusammen hängt kann ich noch nicht sagen, am Wochenende will ich mal eine kleinere einbauen.

Am Besten bitte einmal das Übliche hier anhängen.

STL, gcode, Bilder des Druckers und des Gedruckten, optimalerweise noch Firmware Settings, und Slic3r Settings.

mfg Chri


[chrisu02.wordpress.com] Quadmax Intel Delid Tools
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
13. December 2018 14:51
Hallo,
komme jetzt mal wieder dazu mich um den Drucker zu kümmern.
Die vielleicht fehlenden Infos:
G-Code, Cura-Settings und STL im Anhang, Bild siehe unten.
Ich drucke auf einem Geeetech I3 pro C dual (nur ein Extruder installiert)
Düsendurchmesser 0,4 mm


Gibt Slicer die STEP-Daten verarbeiten? Da sind Kreise Kreise und keine Sammlung von Geraden. Dann könnte auch G2 und G3 sinnig eingesetzt werden.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.12.18 14:51.
Anhänge:
Öffnen | Download - Messstück.stl (14 KB)
Öffnen | Download - Messstück.gcode (428.2 KB)
Öffnen | Download - Messstück.rcp (2.7 KB)
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
13. December 2018 15:06
Quote
chrmoehl
Gibt Slicer die STEP-Daten verarbeiten? Da sind Kreise Kreise und keine Sammlung von Geraden. Dann könnte auch G2 und G3 sinnig eingesetzt werden.

Für den FDM-Hobby Bereich ist mir nichts dahingehend bekannt. Für Cura kann zwar in der neusten Version auch ein Plugin für Inventor/Solidworks Dateien installiert werden, das bringt aber auch nix, weil die Datei dann beim Laden wieder in STL trianguliert/konvertiert wird.

[Ich habe gehört das EOS z.B. an den Sinteranlagen für einen Haufen Geld eine Aufrüstung anbietet, um STEP Dateien nativ zu laden und verarbeiten. Quelle: Prof. an der Uni grinning smiley, aber selbst da ist STL ein weiterhin verbreitetes Austauschformat]

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.12.18 15:11.
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
13. December 2018 15:15
Da muss man mal einen pfiffigen Informatikstudenten anfixen, dass er da eine Diplomarbeit draus macht. STP => G-Code
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
13. December 2018 15:29
Quote
chrmoehl
Hallo,
komme jetzt mal wieder dazu mich um den Drucker zu kümmern.
Die vielleicht fehlenden Infos:
G-Code, Cura-Settings und STL im Anhang, Bild siehe unten.
Ich drucke auf einem Geeetech I3 pro C dual (nur ein Extruder installiert)
Düsendurchmesser 0,4 mm


Ich habe gerade mal G-Code und STL angeschaut.

  • In der STL-Datei ist erwartungsgemäß keine Ausfälligkeit.
  • Die Nozzle-Temperatur beträgt 230°C. Für PLA wäre das ziemlich warm. Evtl. so warm, dass die einzelnen Rechtecke quasi zur Seite "laufen" weil, das Material dünnflüssiger wird.


Oder vllt ist der Extruder nicht gut kalibriert, dass zu viel Material gefördert wird.

Schau dir wirklich mal diesen Guide aus dem ersten Beitrag an:
Quote
Fridi
Am besten mal [reprap.org] durchlesen


Eine andere Sache, die ich in den Slicer-Settings nicht sehen konnte: Wie groß ist die Linienbreite eingestellt?

Und ein letztes: was passiert wenn du das gleiche Objekt mit Schichtdicke 0,1mm druckst? Ändert sich etwas am Problem?


Scheinbar nutzt du auch eine ältere Cura-Version soweit ich das erkenne.
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
13. December 2018 15:36
Quote
ThePaddington
[*] Die Nozzle-Temperatur beträgt 230°C. Für PLA wäre das ziemlich warm.

-ich habe ABS gedruckt
-das Cur ist in den Reptier-Host eingebettet
-Heute und Morgen werde ich nicht drucken. Am Wochenende heize ich den Ofen wieder an.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.12.18 15:40.
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
13. December 2018 16:13
Quote
wersy
Hallo Christian,
ich empfehle erst Außenperimeter, dann Innenperimeter einzustellen.
Wenn erst die Innenperimeter gedruckt werden, kann es passieren, das der Außenperimeter nach außen gedrängt wird.
Löcher werden dann noch kleiner.

Wie ich aus dem GCode ersehe, hast du erst Innenperimeter, dann Außenperimeter gedruckt.

Ich kenne keinen einleuchtenden Grund das so zu machen - außer bei Überhänge.
Und bei einem Perimeter schlägt das Infill durch.

Gruß Michael

Nachtrag
Wenn die Zwischenräume kleiner sind als die Erhöhungen, sieht es sehr nach Überextrusion aus.
Hast du mal geprüft, ob die eingestellte Extrusionsbreite auch genauso breit gedruckt wird?

Der Cura GCode im Repetierhost gibt nur spärlich Auskunft über die Einstellungen, weil man da auch kaum was einstellen kann.
Benutze lieber die Vollversion von Cura oder Slic3r im Host.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.12.18 16:32.


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
15. December 2018 16:10
habe jetzt mal mit Cura 3.6.0 und einer Schicht dicke von 0,1mm geruckt. Das Ergebnis ist um Meilen besser.
Danke euch allen für die Hilfe und Infos.
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
16. December 2018 11:13
Quote
chrmoehl
habe jetzt mal mit Cura 3.6.0 und einer Schicht dicke von 0,1mm geruckt. Das Ergebnis ist um Meilen besser.
Danke euch allen für die Hilfe und Infos.

Was genau ist denn nun besser geworden?
Schichtdicke verändert keine Abmessungen.


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
16. December 2018 11:30
Quote
wersy
Was genau ist denn nun besser geworden?
Schichtdicke verändert keine Abmessungen.
Ich habe das gleiche STL nur durch ein aktuelle Cura Version und Schichtdicke von 0,25 auf 0,1 reduziert.
Sonst habe ich nichts bewusst geändert.
Mehr kann ich nicht berichtet.
Der Rest ist wohl Zauberei.
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
16. December 2018 12:49
Eine Schichtdicke von 0,25mm bei einer 0,4mm Düse ist auch schon nahe an der Grenze. Das sind 62% des Düsendurchmessers. Bedenke den Volumenstrom der dafür notwendig ist.
Weiter wie 60% würde ich nicht gehen, zumindest nicht wenn ich nicht plane mich mit 30mm/s oder langsamer zu bewegen.


P3Steel Toolson MK2 / TMC2130 / Marlin 1.1.8 / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Velleman Vertex K8402 / TMC 2100 / Marlin 1.1.8. / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
16. December 2018 14:49
Quote
chrmoehl
Quote
wersy
Was genau ist denn nun besser geworden?
Schichtdicke verändert keine Abmessungen.
Ich habe das gleiche STL nur durch ein aktuelle Cura Version und Schichtdicke von 0,25 auf 0,1 reduziert.
Sonst habe ich nichts bewusst geändert.
Mehr kann ich nicht berichtet.
Der Rest ist wohl Zauberei.

Das wäre ein bisschen viel Zauberei.
Die Erhebungen waren 5,4 statt 5,0.
Die Zwischenräume waren 4,6 statt 5,0
Demnach muss die Schiene auch 5,4 breit gewesen sein.
Das bedeutet, es wurde ringsum 0,2 breiter gedruckt.
Das wäre extreme Überextrusion!

War beim ersten Slicer der flow zu hoch eingestellt?


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
16. December 2018 14:55
Quote
wersy
Demnach muss die Schiene auch 5,4 breit gewesen sein.
Das bedeutet, es wurde ringsum 0,2 breiter gedruckt.
Das wäre extreme Überextrusion!

Die Breite der Schiene sollte 15mm sein und war 15,05mm da hätte ich mich nie drüber beschwert.
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
17. December 2018 06:03
Quote
chrmoehl
Quote
wersy
Demnach muss die Schiene auch 15,4 breit gewesen sein.
Das bedeutet, es wurde ringsum 0,2 breiter gedruckt.
Das wäre extreme Überextrusion!

Die Breite der Schiene sollte 15mm sein und war 15,05mm da hätte ich mich nie drüber beschwert.

Demnach kann es keine Überextrusion sein.

Wenn man bedenkt, dass von innen nach außen gedruckt wurde, ist der flow bei einem Übermaß von 0,05 mm schon gut kalibriert.

Die Extrusionsbreite steht zwar nicht im GCode, aber den x/y Koordinaten nach, wurde mit Extrusionsbreite 0,5 mm geslict.
Entsprechend ergeben sich auch die Abmessungen, die mit den vorgesehenen Maßen übereinstimmen.

Bist du ganz sicher, dass das der GCode ist, mit dem auch das Teil gedruckt wurde?


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
Re: Differenz zwischen Innen- und Außenmaßen
17. December 2018 07:46
Was ich mir noch vorstellen könnte, ist ein wackeln des Hotends oder wobble. Die Fotos sind leider nicht scharf genug um was zu erkennen.

Gruß Michael
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen