Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Forschungsprojekt Rotations-Speed-Druck

geschrieben von FGMD 
Forschungsprojekt Rotations-Speed-Druck
28. February 2020 07:55
Hallo in die Runde,

ich bin Mitarbeiter in einem Forschungsprojekt zur Entwicklung eines neuartigen Druckers.
Neben der Anwendung eines Rotationsprinzips besteht die eigentliche Besonderheit in der gleichzeitigen Bearbeitung des Bauteils durch mehrere, weitgehend unabhängig verfahrbare Druckköpfe.

Dabei sind wir auf einige Schwierigkeiten bezüglich der Software gestoßen.
Mit klassischen Tools ist es uns bisher nicht möglich die unabhängige Bewegung der Druckköpfe zu realisieren, weshalb wir nach Fachkundiger Unterstützung für die Softwareentwicklung suchen.

Ich Freue mich über jede Rückmeldung. Ganz gleich ob jemand eine existierende Software kennt, mit der sich unsere Probleme lösen lassen oder ob Interesse an einer Mitarbeit in unserem Forschungsprojekt besteht.

Wer Interesse an weiteren Infos zum Projekt hat: einfach melden!

Viele Grüße
VDX
Re: Forschungsprojekt Rotations-Speed-Druck
28. February 2020 09:23
... über sowas ähnliches hatte ich mir vor Jahren auch schonmal Gedanken gemacht - [reprap.org]

Generell hätte ich auch heute noch Interesse, bei so einem Projekt mitzumachen -- hab' aktuell aber nur wenig Zeit frei ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Forschungsprojekt Rotations-Speed-Druck
28. February 2020 12:37
Moin.
Bei der Repetier Software ist es möglich, bis zu 6 Extruder parallel unabhängig zu steuern. Ich betreibe damit mein 5 Farben Monster ( 5 Extruder, 1 Düse ). Da wird jeder Extruder einzeln gesteuert. So kann man einstellen, wie die Mischung von 5 Farben von statten geht. Man kann jedem Extruder einen Prozentwert vorgeben. Die Software addiert die Werte und errechnet die einzelnen Promille Werte. Dann werden diese Werte kontinuierlich gleichzeitig gedruckt. Bei einer Ausgabe von grün wird ein Blau und ein Gelb ausgegeben. Soll die Farbe heller werden, bekommt Gelb oder Weis mehr Schritte. Soll es dunkler werden, bekommt man mehr schwarz. So sind alle Farben des Regenbogens darstellbar.
Die Bewegung der Druckköpfe, falls man das braucht, muss mann wie auch die Farben im Slicer verarbeiten. Das ist nicht die Sache der Firmware.
Es ist mir aber nicht klar, was Du unter der Rotation meinst. >Ich hatte mal zum Ausprobieren ein rotierendes HE gebaut. Mit Repetier kann man die Düsen immer genau positionieren. Repetier merkt sich die Position und dreht die Düsen immer an die richtige Stelle, egal wie viel man hin und her dreht.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.02.20 13:11.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Forschungsprojekt Rotations-Speed-Druck
28. February 2020 17:33
vielleicht das hier:

[3druck.com]


H.
Re: Forschungsprojekt Rotations-Speed-Druck
29. February 2020 00:42
Die Idee ist schon etwas älter: [github.com]

Herzl. Grüße
Re: Forschungsprojekt Rotations-Speed-Druck
29. February 2020 03:15
... das und etliche andere. Nur hat der Initiator -wie er selbst schreibt- die Lust verloren. Wie etliche andere.

Das Thema hatte 3Druck.com 2014 schon aufgegriffen.
[3druck.com]

Erinnere mich an ein Projekt, dass auf einer Messe in der Schweiz vorgeführt wurde. Dreh-Druckbett senkrecht stehend an der Wand und ein Robot-Arm führt Extruder / Hotend so, dass immer in der Horizontalen von oben nach unten gedruckt wird. Fand ich sehr vielversprechend - dann aber nie wieder etwas davon gehört.
Vielleicht gibt es ja jetzt Fortschritte ...


H.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen