Dual Z Endstop an Z-Max nutzen, nicht auf Max Homen
13. November 2020 13:40
Hallo Kollegen, ich habe mein ersten CoreXY Eigenbau Drucker gebaut und sitze seit Tagen an einem Problem. Da ich ein schweres Druckbett (2 Platten 6mm Alu) habe und 4x2mm Trapezgewinde fährt das Druckbett, wenn die Motoren nicht aktiv sind, schon runter und verliert damit sein Niveau. Ich habe ein Kapazitiven Sensor oben an der Düse den ich zum Homen, zum Bedleveling und als Z-Min Endstop nutze. Ich wollte die zwei Endstops unten als Z-Max und rum ausrichten des Druckbetts nutzen. Ich bekomme es nicht hin das Marlin auf die 2 Max Endstops reagiert, mit M119 werden sie angezeigt und sie reagieren auch (Open bei frei und triggered bei gedrückt) aber wenn das Bett runter Fährt bleibt es nicht stehen. Was muss ich in Marlin einstellen, dass er die 2 Endstops an der Max Seite erkennt.
Ich habe ein SKR1.3 Board die Z Motoren sind an Z und E1 angeschlossen, der Kapazitive Sensor ist an Z-Min angeschlossen, das Funktioniert alles.
Zum Testen habe ich Z Endstops zum Homen und den Sensor zum Bedleveling benutzt, das ging, ist aber für mich unpraktisch. Ich habe ein Haufen Einstellungen durchprobiert, ich habe sogar das mit Dual Endstop weggelassen und nur mit Z-Max Endstop probiert, aber er bleibt nicht stehen beim runterfahren. Ich habe 3 verschiedenen Versionen von Marlin ausprobiert (Original vom Board Hersteller, die last Release und die Buckfix von der Marlin Seite), ohne Erfolg. Ich bin etwas verzweifelt und brauche eure Hilfe.
Anhänge:
Öffnen | Download - Configuration_adv.h (145.1 KB)
Öffnen | Download - Configuration.h (90.7 KB)
Re: Dual Z Endstop an Z-Max nutzen, nicht auf Max Homen
14. November 2020 07:38
Ein Problem habe ich gelöst, habe auf der Marlin Seite alles gelesen aber das übersehen.

Configuring endstops and probes.
Background
By default, slicers generate G-code that places the base of a printed model at z=0 and build upwards from there. The result of homing the z-axis should thus place the build surface at the z=0 plane. After homing in z, the hardware z endstop is deactivated (unless you have set ENDSTOPS_ALWAYS_ON_DEFAULT in configuration_adv.h, which can be overridden by M120, M121), but to protect the hardware a software endstop is activated (which in turn can be overridden by M211 S0). This software endstop is located at Z_MIN_POS (defined in configuration.h) . This is normally at z=0 at the nominal location of the bed. Note that when using bed-leveling, this software endstop is applied to the uncorrected slicer generated z-values. This allows printing into the hollows of the bed, where z < 0.

Die Endstops sind nur beim Homen aktiv danach wird über die Software Endstops gefahren, wenn man die Hardware Endstops nutzen will, muss man ENDSTOPS_ALWAYS_ON_DEFAULT aktivieren.
Jetzt muss ich noch rausbekommen wie ich es hinbekomme das der Z2-Endstop als MAX Endstop erkannt wird.
Re: Dual Z Endstop an Z-Max nutzen, nicht auf Max Homen
14. November 2020 09:14
Hallo Buzii12,

wäre es nicht sinnvoller die Mechanik der zwei Z-Achsen anzupassen zum Beispiel mit TR8x8 plus Spielausgleichsmuttern (die mit den Federn) die halten auch wenn die Motoren aus sind.
Warum für die beiden Z-Achsen nicht einen Y-Verteiler verwenden, spart dir einen Schrittmotor auf E1 und du kannst dann zum Dual Extruder aufbauen.

In deiner Configuration.h sind deine Treiberangaben nicht aktiviert ("//...2209").

Grüße Wintex

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.11.20 09:15.
Re: Dual Z Endstop an Z-Max nutzen, nicht auf Max Homen
15. November 2020 17:09
Hallo Wintex,
zwei Extruder brauch ich nicht, ich habe noch ein kleineren Drucker mit 3 in 1 Hotend laufen, denn ich auch kaum nutze. Ausserdem habe ich noch einige 2209 Treiber hier rumliegen. Statt TR8x8 könnte ich auch TR8x1,5 oder 2 nehmen, aber ich hatte die hier rumliegen und sie sind halt jetzt eingebaut.
Das andere Problem ist, dass ich beim Drucker entwickeln nicht dran gedacht habe, die Trapezspindeln sind sehr knapp oben am Y Schlitten, wenn ich die Z Achse unten an Anschlag fahre, werden die Spindeln (Flexkupplungen) etwas hochgedrückt und blokieren die Mechanik oben. Da die Z Achse zum Bedleveling erst 5mm nach MAX fährt, bekomme ich sie nicht mehr Rausgefahren und muss es von Hand machen. Dann muss ich alles wieder neu einstellen.
Da ich die 2209 Treiber mit Step Dir nutze, ist das nicht nötig, läuft so auch.
Ich habe es wieder umgestellt, ich Home wieder auf MAX, da wird das Bett über die Endschalter ausgerichtet und danach über denn Sensor gelevelt. Da ich das Bett nach dem Druck sowieso wieder in MAX Position fahre ist das Egal, ich müsste es sowiso jedes mal hochfahren.
Re: Dual Z Endstop an Z-Max nutzen, nicht auf Max Homen
01. December 2020 05:06
Hallo Buzii12

ich hänge mich mal dran. Ich habe das selbe Problem wie Du. Mein Drucker (CoreXY) fährt nach jedem Druck nach unten was auch gewünscht ist. Nun ist es auch bei mir so, dass durch die TR8x8 der Tisch beim abnehmen der fertigen Druckstücke sich verstellt. Die rechte und linke Spindel sind nicht synchronisiert. Beide Z-Motoren haben eigene Treiber verbaut. Bei jedem Druck führe ich ein G34 aus Mit einem BL Touch). Nur ist es so, dass ich bewusst bei G34 "nur" eine maximale Abweichung von links zu rechts von 5mm beim Start zulasse.
Um dies zu gewährleisten möchte ich das zuerst beim Homen die zwei Z-Spindeln auf die beiden Z-Max Endschalter fahren und somit das Druckbett schon einigermassen gerade ausgerichtet wird. Danach soll der Tisch hochfahren und G34 ausführen und danach G29.
leider bin ich mir nicht sicher wo ich die 2 Z-Max Endschalter in Marlin aktiviere und Marlin immer zuerst auf Z-Max schicke.

Kannst Du mir bitte den Config.h und Config_adv.h zur Verfügung stellen und kurz erläutern welche Passagen jeweils wichtig sind.

Danke Dir schon im voraus für Deine Unterstützung.

Gruss Mike
Re: Dual Z Endstop an Z-Max nutzen, nicht auf Max Homen
02. December 2020 04:41
Ich möchte euch den Spaß nicht nehmen, aber:

Tr4x2 und 8x8 sind keine Normreihen der eingängigen Spindeln - ergo haben diese keine Selbsthemmung.
Am sinnigsten ist die Umrüstung auf 8x2 oder 10x2 (habe ich), dadurch habt ihr nie wieder Probleme damit, egal wie schwer das Bett ist und braucht keine multiplen Endschalter, etc.

Grüße,
Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen