Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Schrittverluste! Wie beheben?

geschrieben von yast 
Schrittverluste! Wie beheben?
13. February 2012 09:09
Hallo,

wollte mal nachfragen ob jemand schon mal ein ähnliches Problem hatte und wie es gelöst werden kann.
Ich hab gelegentlich, besonders wenn ich die ganze Druckfläche ausnutze Schrittverluste in X oder Y Richtung. D.H. die Schichten werden nicht richtig übereinander gelegt bzw. es findet eine Verschiebung statt.
Anbei auch ein Bild bei dem man die Verschiebung in X-Richtung sieht. Pro Schicht ~ 1mm

Was kann dafür die Ursache sein? Hab das Problem jetzt seit einer Woche und kann es nicht immer reproduzieren. Manchmal tritt es auch erst nach ein paar Schichten auf.

Was habe ich schon gemacht:
- Achsen gefettet
- Riemenspannung geprüft

Jemand einen Tipp?

Danke.

Gruß Nico
Anhänge:
Öffnen | Download - IMAG0101.jpg (218.7 KB)
VDX
Re: Schrittverluste! Wie beheben?
13. February 2012 10:27
... gibts mehrere Möglichkeiten:
- Reibung auf den Achsen weiter verringern,
- Motorstrom erhöhen
- stärkere Motoren nehmen
- langsamer drucken
- Mikroschrittauflösung erhöhen ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Schrittverluste! Wie beheben?
13. February 2012 10:38
...oder Motorstrom runter, zu viel kann auch schaden...


IR_BLUE.jpg
iRapid
hd
Re: Schrittverluste! Wie beheben?
13. February 2012 11:10
hab da mal nen tip für die z-gewindestangen, das die leichter gehn.
mit grünem scotch-brite faservlies leicht polieren, 1 tropfen silikonöl drauf. das mindert die rauhigkeit der flanken und die muttern laufen wie butter
Re: Schrittverluste! Wie beheben?
13. February 2012 16:49
Bei mir war es zu geringer Motorstrom, als erstes würde ich aber prüfen wie leichtgängig die Führung ist. Wenn da etwas auch nur geringfügig verkantet ist dann kann das solche Problem produzieren. Auch eine zu hohe Riemenspannung kann da Ärger bereiten.
Re: Schrittverluste! Wie beheben?
14. February 2012 05:02
Anfangs hatte ich auch verschobene Layer, aber nur manchmal und nicht reproduzierbar. Bei mir war es der Pulley. Nachdem ich diesen noch zusätzlich zu der Schraube mit 2 Tropfen Sekundenkleber fixiert hatte, gab es nie wieder Probleme.
Re: Schrittverluste! Wie beheben?
14. February 2012 06:45
Hallo,

danke für die vielen Tips.

Motorstrom erhöhen war ein guter Tip. Hab mal vorsichtig ein wenig erhöht und es ist auch anscheinend besser geworden.

Das heißt jetzt aber, dass die Motoren mehr Kraft benötigen um die Achsen zu bewegen, was aber vorher nicht so war.
Habe mal die X-Achse demontiert und festgestellt, dass 2 Linearlager doch schwergängiger gehen als andere.
Sind LM8UU. Hab bis jetzt ungefähr 2 Rollen ABS gedruckt. Kann es sein, dass die so schnell verschleißen?
Braucht man für die ein besonderes Öl/Fett?
Die Stangen haben soweit ich das sehen und ertasten kann keine Riefen.

Gruß Nico
Re: Schrittverluste! Wie beheben?
14. February 2012 13:37
Auch wenn es jetzt läuft, aber ich hatte mit den StepSticks Probleme.
Einer nach dem anderen hat sich verabschiedet.
Jetzt mit Pololus läuft es!
Hat dann immer am Motor geknackt und schwups konnte ich den Print wegwerfen.


Gruß Leif

______________________________________________________________________

RepRap Prusa (ABS); M5 Z-Achse; 1:50 Direkt-Drive-Extruder+MK7-Gear; 0.4mm Düse; MK1 Heizbett mit SSR; Meanwell SP320-12 @13,5 Volt; Sanguinololu V1.3a mit Marlin Firmware Jan 2014
Repetier-Host V0.95e und Slic3r 1.0.0. RC2 / Cura 13.11.2 - Windows 7 X64

MakerBot Replicator 2

capitaenz @ Thingiverse
hd
Re: Schrittverluste! Wie beheben?
14. February 2012 15:18
das mit den stepsticks ist ein leid, zwei verglüht, einer hat ein loch in den kühlkörper gebrannt und den atmega auf arduino platzen lassen hab dann auch auf polos umgesattelt. seltsamerweiser gehn die aber bei mir am extruder problemlos.
Re: Schrittverluste! Wie beheben?
14. February 2012 16:43
Hi.

Pololus hab ich auch auf der Gen 7.
Kann es sein, dass bei zu hohem Mikrostepping der CPU auf dem ATMega ausgelastet ist und auch dadurch Schrittverluste entstehen?

Habe x- und y-Achse auf 16 und Extruder und z-Achse auf 8 step.

Gruß Nico
Re: Schrittverluste! Wie beheben?
15. February 2012 05:21
Ich verwende ein normales maschinen schmierfett für die linearlager, das tut einwandfrei. Wichtig ist nur das du die innen einschmierst bevor du sie auf die wellen schiebst. Nachher nur die wellen einschmieren bringt nicht so viel
Re: Schrittverluste! Wie beheben?
23. February 2012 00:17
@yast


Nein, die halte recht lange

Fehler die bei Montage der Lin Lager sehr oft gemacht werden
1. Welle MUSS absolut sauber sein,
2. Welle MUSS angefast sein und sie sollte am anschnitt absolut gratfrei sein, ansonsten die Fase mit Leder und Paste polieren !
3. Lager erst dann aus der Verpackung nehmen wenn man sie auch sofort einbaut und nicht rumliegen lassen
4 Lager werden nach dem aufschieben auf der Welle radial gedreht, man darf auf KEINEN Fall wenn die Lager auf der Wellen sind sie radial drehen, ansonsten sind die sofort vorgeschädigt, wenn nicht gleich defekt, sie dürfern NUR längs bewegt werden
5 Welle regelmässig schmieren dazu ein Silikonoel verwenden oder ein sehr feines Oel, KEIN Fett !
6. In die Lager gehört KEIN Fett, die Kugeln MÜSSEN leichtgängig laufen Fett verhindert das, Fett hat in Linearlagern NIX zu suchen.
7, geschliffene und polierte Silberstahlwellen in H6 oder H7 verwenden, kein Edelstahl !


Hardwarekiller

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.02.12 00:18.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen