Nema17 mit 24V ?
24. June 2013 07:09
Hallo,

auch wenn es für Fachkundige eine blöde Frage ist:

Ich möchte von meiner 12V Konfiguration auf 24V wechseln.

Muss ich mir dann auch neue Motoren zulegen, oder funktionieren die gängigen Nema 17 und Schrittmotortreiber auch weiterhin mit den 24V ?

Heizpatrone tauschen und Heizbett ist klar...

Vielen Dank und viele Grüße
Joachim
Re: Nema17 mit 24V ?
24. June 2013 07:40
Funktionieren auch mit 24V.
Danke !
24. June 2013 08:11
hd
Re: Nema17 mit 24V ?
24. June 2013 16:12
diode 1 aus der ramps raus und den arduino separat mit strom versorgen, sonst ist alles wölkchen!
nema 17 halten übrigens 70- 80 volt aus.
gruss hd

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.13 16:13.
Re: Nema17 mit 24V ?
24. June 2013 16:20
> diode 1 aus der ramps raus und den
> arduino separat mit strom versorgen ...

oder statt der D1 3 Stück Zener-Dioden mit 4V und 1.3W in Serie ("verkehrt" herum betreiben!). Ist meine Lösung in meinem H-Belt.

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
Re: Nema17 mit 24V ?
24. June 2013 23:37
Hallo Willy, Hallo Hd,

Ich habe vor ml das RUMBA zu testen.

Aber vielen Dank für die Tips für das Ramps,

Viele Grüße

Joachim
Re: Nema17 mit 24V ?
25. June 2013 06:11
> nema 17 halten übrigens 70- 80 volt aus.

Interessante These. Würde ich spontan nicht probieren. Zudem ist das Begrenzende hier der Pololu, der laut Datenblatt nicht mehr als 35V verträgt.
Re: Nema17 mit 24V ?
25. June 2013 06:32
48V ist doch eigentlich die "Norm" für Schrittmotoren oder täusche ich mich da?

Bei uns in der Firma werden immer 48V für Schrittmotoren verwendetet, wenn sie denn mal eingebaut werden.
Re: Nema17 mit 24V ?
25. June 2013 09:08
Er spricht von den Pololus, nicht von den Motoren. Das sind die kleinen Platinen, die die Motoren ansteuern.

ABER... Mal vorsichtig aus gedrückt.... Open Hard Ware und Reprap hat seine eigenen "Normen" winking smiley


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
Re: Nema17 mit 24V ?
25. June 2013 11:09
die Zwischenkreisspannung hat nichts mit der Nennspannung der Motoren zu tun. Da bei diesem Verfahren so wie so über den Strom geregelt wird.
Re: Nema17 mit 24V ?
26. June 2013 01:50
@Glon

""48V ist doch eigentlich die "Norm" für Schrittmotoren oder täusche ich mich da?""

JOW so ist es !thumbs up

Kein Mensch betreibt Stepper mit nur 12V ausser die Reprapper, deswegen sind da ja dann so un-dynamisch
Selbst bei CNC Selbstbau ist mindestens 24V angesagt

Die auf den Motor aufgedrucke Nennspannung ist ein DC Wert.
Stepper werden aber in der Regel gechoppt, daher ist diese angabe für 99% der Anwendungen Makulatur,
Was man aber sagen kann ist das je geringer die angegebene DC Nennspannung ist je geringer ist der Ohmische Widerstand und damit meinst auch die Spuleninduktivität die durch gegeninduktionion eine Spannung erzeugt die der angelegen Spannug im Chopperbetrieb entgegenwirkt und damit der nutzbaren Drehzahlbereich einschränkt.

Stepper können in der Regel mit dem vielfachen der DC Spannung betrieben werden, wichtig ist das die Nennleistung und die Isolationsspannung des Steppers nicht überschritten wird
Ausserdem werden Schrittmotore nicht auf Spannung sondern auf Strom eingestellt, die Spanung ergibt sich dann.

Normale 17ner Stepper halt in der Regel problemlos mehrer 100V aus,
Nema 17 um die 300V, Nema23 ca 500V
Nema 17 wir in der Industrie meist mit 48V betrieben, Nema23 oder grösser um die 120V

Wäher auch schlimm wenn die nur 80V aushalten würden, weil wenn man die mit 48V betreibt da die Gegeninduktion die sich zur Chopperspannung dazu addiert die LOCKER mit Spannugsspitzen überschreiten würde

Hardwarekiller

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.06.13 01:53.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen