Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

GAU - Hotend-Absturz, Steuerung Schrott?

geschrieben von ralfsteck 
GAU - Hotend-Absturz, Steuerung Schrott?
10. December 2013 08:52
Hallo,

nach dem Höhenflug der Absturz - so geht's mir gerade. Heute morgen hat der Drucker das erste Mal vernünftige Sachen gedruckt, da wollte ich mal was größeres probieren und habe einen Fan Duct für den Mendel90 gedruckt. Mir fiel auf, dass der Lüster, der das PLA anpustet nur selten läuft, aber dachte, dass das soweit OK ist. Jetzt war ich eine halbe Stunde beim Essen und als ich zurückkomme steht der Drucker.

Das Hotend hat sich gelöst und ist ins Teil reingefallen, auf dem Display wird eine Betttemperatur von 294 Grad und die logische Warnung Err Max Bedtemp angezeigt. Das Bett ist kalt, wie der Restdrucker auch.

Anscheinend ist mein PLA-Wade so weich geworden, dass sich das Hotend aus den drei Schrauben lösen konnte. So weit, so gut. Neue Teile aus ABS sind eh angeleiert. Was mir aber echt Sorgen macht, ist die Tatsache, dass nach wie vor eine Hotendtemperatur von 160 Grad und eine Betttemp. von 293 Grad angezeigt werden. Ich kann mir nicht recht vorstellen, was da kaputt ist, die Spiegelfliese auf dem Bett sollte dieses eigentlich vor der Hotentemperatur geschützt haben. Außerdem ist das Teil nicht allzusehr verschmort, das lag also keine 20 Minuten so. Auch wenn ich die Thermistoren abziehe am Ramps, zeigen Display und Rep. Host diese Temperaturen.

Immerhin laufen die Motoren noch. Ansonsten ist Frust angesagt.


Gruß, Ralf

Mendel 90 breit, hoch, 24V

Meine Erfahrungen im EngineeringSpot-Blog: EngineeringSpot
Anhänge:
Öffnen | Download - IMG_1359.jpg (442.5 KB)
Re: GAU - Hotend-Absturz, Steuerung Schrott?
10. December 2013 10:37
dann hast du einen kurzen in der leitung
durchgebrannt irgendwo die isolation.


Commercium ----> Ramps, RADDS, e3d-Hotends und Filament kauft man hier.. und neu auch Schrauben,Muttern und Unterlegscheiben
Probleme mit dem e3d und bei mir gekauft? Schickt es ein, ich teste es für euch ob es wirklich defekt ist smiling smiley
Print Quality Troubleshooting Guide hier lang..
Re: GAU - Hotend-Absturz, Steuerung Schrott?
10. December 2013 15:30
Hallo zusammen,

Die Verzweiflung wächst. Egal was ich tue, das Display zeigt eine Hotendtemperatur von knapp 168 Grad und eine Betttemp. Von 292-300 Grad. Folgerichtig steht ein Heatbed temp error im Display.

Egal heißt: ohne Thermistoren, ohne Stepper, ohne Motoren, ohne alles. Auf der Ramps ist nichts zu sehen (Abbrand oder so) auch nicht von unten oder am Arduino.

Die Motoren laufen, außer dem Extruder (der wohl nicht angesteuert wird, weil das Hotend zu kalt gemeldet wird.

Alles bleibt natürlich kalt.

Wie um Gottes Willen kommt die Elektronik auf diese Werte? Was soll ich tun? Kann man das Teil irgendwie auf supernull zu setzen?


Gruß, Ralf

Mendel 90 breit, hoch, 24V

Meine Erfahrungen im EngineeringSpot-Blog: EngineeringSpot
Re: GAU - Hotend-Absturz, Steuerung Schrott?
10. December 2013 15:42
Schließ mal statt eines Thermistors einen Widerstand mit 100 k Ohm an. Wenn dann 25 °C angezeigt werden ist die Elektronik OK. Wenn nicht, dann hat es vermutlich den Analog-Digital-Wandler im Atmel Prozessor (Arduino-Platine) zerschossen - vermutlich weil kurzzeitig 12V statt der maximal erlaubten 5V anlagen.

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
Re: GAU - Hotend-Absturz, Steuerung Schrott?
10. December 2013 17:11
blöd gefragt: wenn keine Thermistoren angeschlossen sind, werden 0 Grad angezeigt, oder?


Gruß, Ralf

Mendel 90 breit, hoch, 24V

Meine Erfahrungen im EngineeringSpot-Blog: EngineeringSpot
Re: GAU - Hotend-Absturz, Steuerung Schrott?
11. December 2013 03:13
Nee, je nach Firmware wird ein Fehler oder die höchste Temperatur angezeigt, die in der Thermistor-Tabelle eingetragen ist. Der Widerstand der Thermistoren nimmt mit steigender Temperatur ab (nicht linear).

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen