Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Extruder zieht Filament aus dem Hotend

geschrieben von Bigda 
Extruder zieht Filament aus dem Hotend
27. October 2014 12:44
Moin,

ich habe einen gebrauchten Prusa i3 Rework gekauft. Nach den anfänglichen Startschwirigkeiten läuft der Drucker jetzt soweit gut. Gelegentlich zieht der Extruder jedoch das Filament ca. 100 mm mit hoher Geschwindigkeit aus dem Extruder - eine Art unprogrammierter Retract, der Druck ist dann natürlich hin. Vorzugsweise passiert das natürlich bei langen, unbeaufsichtigten Druckjobs. Gelingt es dem Extruder, das Filament wieder einzuziehen (denn genauso lang, wie das Filament ausgespult wird, wird es anschliessend wieder eingezogen), wird der Druck anstandslos weitergeführt. Ansonsten fährt der Drucker die Bahnen halt ohne Material ab.

Das elektronische Setup besteht aus diesem Board: ebay.de an das ich ein Geeetech 20x4 LCD mit SD-Kartenschacht angesteckt habe, Die Druckjobs kommen immer von der SD Karte.

Die Schrittmotoren bleiben kühl, die Kühlkörper der Treiber werden ganz leicht warm, lediglich der Kühlkörper des Extruders wird spürbar warm, aber gefühlt "nicht zu warm".

Der G-Code kommt aus Kisslicer und ich konnte bei den Extruderbefehlen nichts auffälliges feststellen.Gefühlt ist es seit ausschalten des Retracts etwas besser geworden. Gelegentlich laufen Druckjobs >5h problemlos durch, heute morgen wurde ein Druckjob schon nach ca. 1h wg. fehlendem Filament wertlos.

Wenn jemand einen hilfreichen Tip hat, wäre ich mehr als dankbar.

Schöne Grüße,
Dieter
Re: Extruder zieht Filament aus dem Hotend
27. October 2014 13:24
Wenn der G-code OK ist, klingt das ziemlich nach einem Variablenüberlauf in der Firmware. ==> Firmware-Update, Firmware (mit printf() & Co.) debuggen oder andere Firmware versuchen.

Idealerweise findest Du eine Sequenz G-code, die das relativ schnell auslöst. Eventuell, indem Du bei diesem Druck von einer Stunde die meisten Layer bis dahin raus löschst. Zum debuggen braucht es ja kein Filament, der Drucker läuft auch leer weiter. Zugegebenermassen kann das eine langwierige Suche werden, doch Fehler, die sich nicht reproduzieren lassen, kann man nicht beseitigen.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Extruder zieht Filament aus dem Hotend
27. October 2014 17:41
Zunächst mal vielen Dank für die schnelle Antwort!

Der defekte Druckjob ist nur 8 Layer hoch, somit konnte ich schnell den G-Code untersuchen, da ist definitiv alles in Ordnung. Ich habe momentan nochmal einen anderen Druck gestartet, dieses Mal über Repetier-Host vom MacBook, also ohne SD Karte. Ich werde morgen den Druck ab der Stelle, an der das Problem auftrat unter gleichen Bedingungen starten. Da der G-Code aber in Ordnung ist, würde es mich doch sehr wundern, wenn dort das Problem wieder auftritt.

Das Firmware Update werde ich dann später auch machen. Ich nutze Marlin, gibt es da irgendeine Empfehlung, wie das Update schnell und unkompliziert geht? Oder kopiert man alles drüber und setzt dann die entsprechenden Werte in der Config.h so, wie in der Vorgängerversion?

Schöne Grüße,
Dieter
Re: Extruder zieht Filament aus dem Hotend
29. October 2014 17:44
Nachdem ich einen längeren Druckjob mit Repetier Host vom Rechner aus problemlos abarbeiten lassen konnte, habe ich meinen "Problemdruck" (s.o.) auch vom Rechner aus gestartet. Das Ergebnis war erfreulich: Der Druckjob (10h +) lief problemlos durch. Dadurch ermutigt habe ich weitere Drucke gemacht und auch die verliefen alle problemlos. Während dieser Drucke war das LCD immer dran, aber keine SD Karte eingesteckt. Meine Vermutung ist nun eher, dass der Fehler dort liegt. Kann das sein, bzw. wenn es so ist, kann man das in den Griff kriegen? Ich möchte ungern immer den Rechner daneben laufen lassen.

Schöne Grüße,
Dieter
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen