Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Optische Endstops an Radds

geschrieben von Protoprinter 
Optische Endstops an Radds
04. December 2014 06:29
Hallo,
ich kämpfe ja momentan mit leichten Performance Problemen bei meinem Delta. Fürs erste kann ich mit 100 Delta_Segments_per_second und Geschwindigkeiten bis 80mm/s mit meinem Arduino Mega arbeiten/drucken, aber ich suche gerade nach 32 Bit Alternativen. Smoothieboard hat nur 1/16 Microstepping, Azteeg X5 1/32 aber die Steppertreiber sind aufgelötet und nicht enzeln tauschbar - hier sehe ich klare Vorteile beim Radds. Ich arbeite mich gerade erst ein. Mein erstes wirkliches Problem stellen wohl meine optischen Endstops dar. Da ich angepasste Rahmenteile für die Endstops verwende, möchte ich diese weiter verwenden. Nur funktionieren die am Radds? Wenn ich das richtig gelesen habe, kommen am Radds für die Endstops nur 3,3V an richtig? Damit kann am Signal-Pin auch nur eine Spannung von Max 3,3V anliegen, richtig? Muss ich also nur versuchen herauszufinden ob die Endstops an 3,3V funktionieren?

Vielen Dank!

Manu


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Optische Endstops an Radds
04. December 2014 06:51
Quote
Protoprinter
Wenn ich das richtig gelesen habe, kommen am Radds für die Endstops nur 3,3V an richtig? Damit kann am Signal-Pin auch nur eine Spannung von Max 3,3V anliegen, richtig? Muss ich also nur versuchen herauszufinden ob die Endstops an 3,3V funktionieren?

Richtig, richtig, richtig smiling smiley

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
Re: Optische Endstops an Radds
04. December 2014 07:26
Re: Optische Endstops an Radds
19. December 2014 02:47
Nur der Vollständigkeit halber, meine optischen Endstops laufen mit 3,3V hervorragend am RADDS ohne Modifikationen. Man beachte daß bei der RADDS Version 1.1. keine Stifte für +3,3V eingelötet sind. Das muß man schnell selbst erledigen (wohl um Risiken für unerfahrene Nutzer klein zu halten!?) Die LEDs an den Endstops sind gefühlt etwas dunkler als an RAMPS mit 5V - aber das kümmert mich nicht...

Manu


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Optische Endstops an Radds
12. March 2017 17:41
Sorry, dass ich dieses Thema nochmal hochhole, aber kann ich diese Endstops an einem RADDS 1.5 betreiben?

[www.ebay.de]
Re: Optische Endstops an Radds
13. March 2017 01:29
Hi,
wie hast Du diesen Thread gefunden? Doch wohl nicht über die Forensuche?
Die Endstops sehen aus wie meine - ich würde es riskieren. Mit Sicherheit kann ich es aber leider nicht sagen...Meine laufen immer noch ;-)

Grüße
Manuel


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Optische Endstops an Radds
15. March 2017 11:41
Hi,

ich weiß nur dass es anscheinend eine ziemliche Glücksache ist Endstops zu erwischen die auch bei 3.3V funktionieren.
Die brauchen eigentlich 5V, es gibt Leute bei denen gehts und andere da gehts nicht oder nicht zuverlässig.

Beim MKS Sbase 1.3 und AZSMZ mini kann kann man auswählen ob die Endstops mit 3.3V oder 5V versorgt werden (beide auch 32bit mit 3.3V Logik).

BG Jörg


Meine Drucker: Geeetech i3x (Acryl Prusa i3) / P3Steel toolson edition / CL260 / China Delta mit reraptoolsfsr, smoothieware / Creality CR10/ Tronxy X1 / Renkforce RF100 / Ender 2/ Hypercube/Tronxy X3S / Tronxy X5S / Ender 3 / Alfawise U10
my thingiversthings / Location: AT/Wien
Re: Optische Endstops an Radds
15. March 2017 16:27
Afaik hat das AZSMZ open drain Eingänge die 5V-Tolerant sind. Der ArduinoDue ist ganz klar nicht!!! 5V-Tolerant und macht dann die Grätsche.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen