Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

TMC2100 1/256 Treiber

geschrieben von Wurstnase 
Re: TMC2100 1/256 Treiber
12. April 2016 04:30
Solch eine Entdeckung habe ich zwischen einem 24V China Netzteil und diesem hier [www.ebay.de] auch gemacht .
Möchte jetzt aber nix Behaupten oder Unsinn einstreuen aber die Motoren sind wirklich nach Gehör ein wenig ruhiger geworden.

Vielleicht könnte da ein Spezialist was dazu sagen ob das auch wirklich sein könnte.


Gruß
Re: TMC2100 1/256 Treiber
13. April 2016 13:11
Da müsste man mal ein Oszi an das Netzteil anschließen und sehen ob die Spannung nicht irgendwie einbricht
Re: TMC2100 1/256 Treiber
22. April 2016 02:58
Ein Frage zur Justierung des Motorstroms..
Plus auf Vref und GND am Netzteil ??

Die drei Bohrungen zum abgreifen liegen ja sehr dicht zusammen... Wenn man da mit einer zittrigen Hand den Punkt nicht trifft, könnte es ein Problem geben, weil ganau daneben ja der Drehpoti liegt.
Der ist so klein ist, dass man schon einen Uhrmacherschraubenzieher benötigt.??
Sollte man da nicht sicherheitshalber ein dünnes Kabel anlöten um die Spannung besser abgreifen zu können ?
Ich bin da leider kein Profi und will den Treiber nicht zerstören.
Wie habt ihr das gelöst



Re: TMC2100 1/256 Treiber
22. April 2016 03:52
Gnd vom Netzteil... Per kroko klemme....
Poti verstellt... Gemessen... Poti verstellt... Gemessen... Alles gut....


Gruß
Gregor
Re: TMC2100 1/256 Treiber
22. April 2016 04:04
Ich mache das wahrscheinlich wieder zu kompliziert...eye rolling smiley
aber es stimmt doch so , wie oben geschrieben, Plus an Vref..

Das Poti wird doch verstellt wenn das Gerät ausgeschaltet ist, oder ??

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.04.16 04:05.
Re: TMC2100 1/256 Treiber
22. April 2016 04:06
Dein Multi ans Vref. Ob nun rotes oder schwarzes Kabel ist egal. Wenn du es verstehst steht im Display halt nen "-".

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.04.16 04:06.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: TMC2100 1/256 Treiber
22. April 2016 04:09
Dann muß man ausgeschlafen sein, kein Kaffe getrunken haben etc, damit man diesen kleinen Messpunkt auch trifft..sad smiley

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.04.16 04:10.
Re: TMC2100 1/256 Treiber
22. April 2016 04:13
Der Messpunkt hat doch sogar ein Loch. Da musst ja nicht rumwischen. Nen normales Multi passt da so rein, dass man eigentlich nicht mehr abrutschen kann.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: TMC2100 1/256 Treiber
22. April 2016 07:22
Quote
Wurstnase
Der Messpunkt hat doch sogar ein Loch. Da musst ja nicht rumwischen. Nen normales Multi passt da so rein, dass man eigentlich nicht mehr abrutschen kann.

thumbs up
Wenn man nicht gerade extrem zittrig ist sollte man eigentlich den Poti treffen.....
Bei Verwendung von einem Leitfähigen Schrauben dreher kann man auch eine Krokoklemme direkt an den Schraubendreher hängen....


Gruß
Gregor
Re: TMC2100 1/256 Treiber
22. April 2016 14:17
Aber nochmal, ihr stellt doch den Poti stromlos ein, oder ??
Re: TMC2100 1/256 Treiber
22. April 2016 14:22
Nein, Drucker bzw Netzteil ist an dabei.
Sonst könnten wir keine Spannung messen und dementsprechend auch nicht einstellen.

Würde eventuell beim einstellen aber das USB Kabel abziehen.


Gruß
Gregor
Re: TMC2100 1/256 Treiber
22. April 2016 14:31
GND kannst du natürlich auch am Treiber in der Ecke abgreifen, wie auf deinem Foto zu erkennen.
Re: TMC2100 1/256 Treiber
22. April 2016 15:00
Ich dachte, Spannungs aus, Poti regeln, einschalten und messen...etc
Re: TMC2100 1/256 Treiber
23. April 2016 11:12
Hmm TMC2100 sind anscheinend auch in China angekommen....

[de.aliexpress.com]

Bin gerade am überlegen mal nen paar zu ordern.... Watterott hat ja mal wieder leere Regale....
Von der Konfig sehen die identisch aus.. zumal Mkbase ja nicht zwangsläufig der größte Schrott ist.


Gruß
Gregor
Re: TMC2100 1/256 Treiber
25. April 2016 07:21
Ich habe meine im Betrieb eingestellt und es hat nicht geschadet. Also rumdrehen, messen, rumdrehen usw..
Re: TMC2100 1/256 Treiber
25. April 2016 11:06
Quote
lukie80
Ich habe meine im Betrieb eingestellt und es hat nicht geschadet. Also rumdrehen, messen, rumdrehen usw..

Auf welchen Wert hattest du die eingestellt ...??
Re: TMC2100 1/256 Treiber
25. April 2016 11:50
Quote
NikNolte
Quote
lukie80
Ich habe meine im Betrieb eingestellt und es hat nicht geschadet. Also rumdrehen, messen, rumdrehen usw..

Auf welchen Wert hattest du die eingestellt ...??
Wenn ich mich recht entsinne gilt: Vref = Imax
Meine Motoren vertragen 1.5A Geeetech stepper motor und ich habe 1.2V eingestellt. Schau nach was deine Motoren können.
Re: TMC2100 1/256 Treiber
25. April 2016 11:59
Das heißt, wenn ich 2A oder 1,7A Motoren einsetze sind es dann so bei ca. 1,5V ??.
Hoffentlich fangen die Treiber dann nicht an zu glühen..
Re: TMC2100 1/256 Treiber
25. April 2016 13:39
Ja, 1.5V entsprechen 1.5A maximal. Es wird irgendwo empfohlen nur 70-80% des Maximalstroms des Motors einzustellen. Ja die Treiber werden sauheiss. Also Kühler sind Pflicht und ein Lüfter wäre auch zu empfehlen. Wenn die Treiber zu heiss werden schalten sie sich ab bis sie wieder kälter sind. Also wenn der Drucker mittendrin stoppt, dann weißt du warum. smiling smiley
Re: TMC2100 1/256 Treiber
25. April 2016 14:17
Nur weil man 1,68A-Motoren einsetzt heißt es ja nicht auch 1,68A drauf zu schalten. Oder fährst du mit deinem Auto immer auf maximalen Drehmoment? winking smiley
Ich habe die TMC bei meinem CoreXY auf 0,9V eingestellt. Läuft perfekt bei mir bei 24V und 1,68A-Motoren (0,9° von Robotdigg).


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: TMC2100 1/256 Treiber
25. April 2016 15:13
OK... dann werde ich mal auf ca. 1 V bei den 1,7 A Motoren und bei den 2A so um 1,2 V einstellen
Re: TMC2100 1/256 Treiber
14. June 2016 17:26
Noch was zu GND bei der Vref Messung. Falls man ein deutlich höheres Vref misst zu GND am Netzteil als zu GND direkt auf dem TMC2100, dann gibt es in der Leitung irgendwo einen Widerstand der nicht sein soll. Das könnte auch der 12V 4-Pol Stecker sein, der keinen guten Kontakt hat und zu heiß wird.
Re: TMC2100 1/256 Treiber
30. July 2016 16:14
Quote
mantus
also wie gesagt nur 2 kurze testruns, danach war sense, und seither läuft alles wieder auf ramps.
Aber bei den TMC2100 habe ich zumindest akustisch jetzt zwischen ramps und radds keinen unterschied feststellen können, vom druck her kann ich nichts sagen da die 2 teile die ich gedruckt habe eher kleinigkeiten waren.

Was die Spannung angeht, ich hatte vor den Vmot pin einfach anders rum ein zu löten, und so nur die Treiber mit 24V zu versorgen winking smiley also genau wie du beschrieben hast, und das muss eigentlich Problemlos klappen wenn man es technisch durchdenkt, praktisch hab ichs noch nicht umgesetzt.
aber ich hab auch mit 12V kein Problem mit 200mm/s winking smiley
Das Rumba board kannst auch mit 36V versorgen das hat dann einen eigenen DC DC wandler für die FANs winking smiley

Hotend soll mit 25% (wichtig ned 50% PWM leistung ist quadratisch nicht linear) PWM möglich sein.
Bei den FANs hab ich da so meine zweifel ob das auf dauer gut geht.

Das Überschwingen ist vermutlich besser geworden weil der Treiber generell die Schwingungen im System stark reduziert durch das 1/256 Stepping. wüsste nicht das er "aktiv" was dagegen macht.

Sag mal hattest du das mit den 24v nur für die Treiber schon versucht? Ich habe auch gerade bei mir auf Ramps 1.4 und TMC2100 umgerüstet, aber hab dank den 12V auch dieses blöde hochfrequente Surren. Hätte die Version mit den 24V mittels eines einfachen Step-Up Converters ganz cool gefunden.
Re: TMC2100 1/256 Treiber
02. August 2016 06:30
Hallo miteinander,
ich hab mir, schon vor Längerem, ebenfalls die TMC für meinen Prusa i3 bestellt.
Ich war auch verwirrt von den verschiedenen Anleitungen, und habe dann entsprechend bei den vier Treibern die Drahtbrücken von CFG1 auf GND eingelötet, und bei einem Treiber auch die Pins CFG 1-3 abgezwickt (tat mir in der Seele weh).
Mittlerweile hab ich verstanden dass ich mir für mein RAMPS 1.4 unnötige Arbeit gemacht habe, und durch weglassen der Jumper den gleichen Effekt gehabt hätte.

Ich hab dann doppelt schlauerweise nur einen TMC auf der Y.Achse verbaut, auf der ich gerade Sinter-Bronze-Lager installiert hatte. Leider falschrum, so dass es erstmal den Spannungswandler am MEGA getoastet hat. (Love the smell of Arduino in the morning.) Mit neuem MEGA und nach zwei Monaten Frustpause bin ich jetzt nochmal dran, und habe (für mich) sehr seltsame Ergebnisse, die ich trotz einigem Gegoogel und Suche im Forum nicht habe erklären bzw auflösen können:

Der Drucker läuft mit A4988 auf jeder Achse (von der Kalibirierung abgesehen) anstandslos. Dabei sind dann alle Jumper gesetzt, also 1/16 Microstepping.

Wenn ich aber einen der TMCs einsetze (bisher nur auf Y-Achse probiert), ist es Wurst ob ich Jumper setze oder nicht, und es ist egal welcher der vier TMCs, und egal ob die Pins abgeknipst sind oder nicht:
Wenn ich den USB-Stecker verbinde, passiert garnichts. Das Display bleibt dunkel, keine Geräusche, keine LEDs, es ist, als wäre er nicht eingesteckt. Wenn ich das Netzteil noch anmache, werden die Treiber warm, und ich kann am TMC die Vref messen (etwa 500 mV).
Sobald ich den TMC bei eingestecktem USB rausziehe (einmal aus Versehen passiert), leuchtet das Display auf und der Drucker "geht an".
Wenn ich den A4988 wieder einstecke, kann ich normal drucken, so gut ich es eben hinbekomme.

Kann mir jemand erklären, was Sache ist oder wo ich dazu etwas nachlesen kann? Und falls ich es zum Laufen bekomme, kann ich die Pins an allen TMCs lassen und die Jumper ziehen, auch wenn ich die Drahtbrücke schon gelötet habe?

Vielen Herzlichen Dank für Unterstützung,
Grüße,

cm
Re: TMC2100 1/256 Treiber
02. August 2016 14:34
Ich weiß nicht ob es für den Fehler relevant ist: Das RAMPS hat keinen Vorwiderstand zwischen den 3 CFG Pins und +5V. Wenn die Pins per Jumper geschlossen sind UND die Drahtbrücke gelötet ist, dann hat man einen Kurzschluss der +5V Leitung [1,2].
A ) Wenn zu diesem Zeitpunkt per 12V (also per RAMPS ) versorgt wird, dann fängt der Spannungsregler vom Arduino-Board den Kurzschluss ab und schaltet sich ab.
B ) Wenn zu diesem Zeitpunkt per USB versorgt wird, dann fängt die 500mA Sicherung vom Arduino den Kurzschluss ab und schaltet sich ab.

Die TMC2100s werden nicht per 5V Leitung (VIO ) sondern per 12V Leitung (VM ) versorgt [3]. Das heißt sie laufen nur wenn das Netzteil an ist. Man soll sie nicht ohne 12V laufen lassen (z.B. nur USB ) .

Jetzt zum Problem: Wenn nur mit USB das LCD nicht an geht und kein Vref messbar ist, dann ist nichts auf der 5V Schiene. Machen die TMCs einen Kurzschluss von 5V und GND? Die Sicherung vom USB am Arduino schaltet ab 500mA ab [2]. ) Beim Zuschalten vom Netzteil wird die 5V Spannung vom Spannungsregler des Arduino geliefert welcher sich erst ab 1.5A ausschaltet [4]. Vielleicht is es kein kompletter Kurzschluss. --> Sind alle drei Jumper draußen? Verbindet die Drahtbrücke statt "CFG1 mit GND" doch vielleicht "VIO mit GND", also Seite vertauscht?

[1] [reprap.org]
[2] [www.arduino.cc]
[3] [github.com]
[4] [www.onsemi.com]

[Edit] Sch***s auto-smileys.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.08.16 14:36.
Re: TMC2100 1/256 Treiber
02. August 2016 19:05
Hey lukie,
danke für die ausführliche Antwort, hab mich sehr gefreut!
Ich versuche, die Schaltpläne nachzuvollziehen, und hab jetzt auf dem MEGA immerhin den 100k-Pulldown-Widerstand vor dem ersten Jumper gefunden. Ich weiß allerdings nicht, was das VCC bedeutet, wohin die geschlossenen Jumper verbinden würden - ist das einfach der Name eines Pins? Am Besten wär es wirklich gewesen, einfach NICHTS an den Treibern zu löten, und die Jumper zu verwenden.
Weiter versteh ich, dass das Netzteil zuerst angehen sollte, und dann erst USB verbunden werden darf.

Zu deinen Rückfragen - ich hab an allen vier TMC keinen Kurzschluss mit anderen Leitungen oder Pins finden können, und verbunden sind tatsächlich CFG 1 und GND. Die Lötstellen sehen nicht besonders toll aus, aber es gibt jetzt keine Brücke zu VM neben GND oder sowas. Jumper hab ich immer entweder alle rein oder alle raus, mit dem gleichen Ergebnis.

Ich probier es eventuell nochmal indem ich bewusst erst Netzteil und dann USB anschmeiße...

Grüße,

cm
Re: TMC2100 1/256 Treiber
05. August 2016 07:18
Ja genau. Wegen dem 100k pulldown zu GND braucht man die Brücke eigentlich nicht. VCC ist die +5V Leitung (für die Logikbausteine).

Beim Arduino gibt es noch VIN, das ist die 12V Spannung die das RAMPS an das Arduino gibt. Dann gibt es noch beim Arduino USBVCC, das ist die +5V Spannung vom USB-Port und +3.3V die vom Spannungsregler (IC6, unten) produziert wird welcher selbst von +5V versorgt wird. Es gibt auf dem Arduino eine Schaltung (IC7b, unten mitte), die die +5V von USB und die +5V von Spannungsregler (IC1, oben links) trennt, falls USB und(!) das Netzteil eingeschaltet sind.

Wegen dem Problem: Puuh. Die TMCs machen also irgendwie die 5V Leitung tot. Und mit Netzteil gibt es also auch keine 5V. Der TMC treiber wird warm weil er mit 12V versorgt wird. Nur warum kann man dann Vref messen? Denn Vref (IREF) braucht 5V: [github.com] Oder aber die 5V Leitung hat bei eingesteckten TMCs keine 5V sondern z.B. nur 1V. Damit gehen keine Komponenten an, aber man kann Vref messen. Was liegt denn an der "5V" Leitung an, wenn die TMCs drin sind. Also z.B. hier [a.pololu-files.com] VDD gegen GND messen.

Immerhin geht bei dir alles wenn die a4988 drin sind. Das ist schon mal gut. Dann ist nichts am Arduino oder am RAMPS kaputt.
Re: TMC2100 1/256 Treiber
17. August 2016 14:10
Herzlichen Dank!
Alles klar, ich messe sobald ich mal wieder umgebaut habe - grade ist mal wieder Filament kalibirieren angesagt.
Arbeitsintensives Hobby, verdammte Hacke.
Grüße!
Re: TMC2100 1/256 Treiber
05. September 2016 05:38
Hiho Leutz,
muss hier nochmal was fragen, falls schon beantwortet, bitte nen Link dahin.
Schön gemächlich komm ich dazu, dass ich mir bei meinem neuen Drucker um die Elektronik Gedanken machen muss.
Da die TMC2100 scheints sehr beliebt sind spekulier ich auch auf die Dinger.
Bei watterott gibt´s noch die Protector-Dingens.
Sind die was, zu empfehlen, oder kann man sich die Dinger sparen?
Danke vorweg
Grüße
seefew


Sehen ist nicht nur Augensache
Drucker:
seefew's Jenny
Re: TMC2100 1/256 Treiber
05. September 2016 05:50
Kannste dir sparen. Einfach nicht unter Spannung das Motorkabel abziehen und nicht wie ein verrückter den Druckkopf hin und her ziehen.


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen