Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard

geschrieben von Schorsch 
Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
18. March 2015 16:05
Guten Tag liebe RepRap Community,

ich habe mich soeben in eurem Forum angemeldet da ich ein paar Fragen habe und meine Suche in diesem Forum und im Internet zum einen sehr aufschlussreich war und zum anderen immer mehr Fragen aufgeworfen hat. Da ich mir leider nicht selber weiterhelfen kann habe ich gehofft dass ich mit eurer Hilfe weiterkomme.
Das Ziel ist einen 3d-Drucker zu bauen der folgende Eigenschaften besitzen soll:

- Dual Extruder
- Heizbett (sollte schneller Aufheizen als mein jetziges MK2B bei 12V – ca. 12 min bis 110°C)
- Am besten 5 steuerbare Lüfter (2x Kühlung für All Metal Hotends, 2x Kühlung für das Filament[PLA, Brücken, etc.], 1x Kühlung Motherboard)
- Auto Bed Leveling mit einem kapazitivem Sensor (wo bekomme ich sowas her? was kostet das? gibt es hierfür eine Anleitung?)
- die Möglichkeit einen Laser für Lasercutten Lasergravur anzubringen ( das ist nicht das oberste Ziel jedoch ein nettes Feature)
- sollte mit DVR8825 oder TMC2100 kompatibel sein (gibt es noch andere gute Treiber?)
- LCD Display Anschlussmöglichkeit und SD-Kartenslot (extern) damit man nicht immer über den PC drucken muss

Ich habe mich zunächst nach ein paar 3D-Druck Motherboards umgesehen und bin auf folgende Seiten gestoßen:
- [reprap.org]
- [www.poti-poti.org]
- [sites.google.com]

Da ich das Heizbett mit 24V betreiben möchte (habe gelesen dass die Aufheizzeit dadurch deutlich reduziert wird) habe ich mich zunächst für folgende Boards entschieden:

Rambo v1.2/ v1.3 - schließe ich zunächst aus, da ich gerne DVR8825 oder bessere Schrittmotortreiber benutzen möchte und hier A4982 integriert sind

Rumba - habe ich ebenfalls gelesen dass ich es nicht mit einem 24v Netzteil betreiben kann ohne vorher irgendwelche Einstellungen in der Firmware vorzunehmen.

Megatronics v2 - weiß ich leider nicht ob ich es mit einem 24v Netzteil betreiben kann. [reprapworld.com]

Megatronics v3 – hier kann ich auch nicht erkennen ob ich das gesamte Board oder nur das Heizbett mit 24V betreiben kann [reprapworld.com] .

Azteeg X3 - gefällt mir ebenfalls sehr gut. Ich habe gelesen das es 3 Anschlüsse für Thermocouples hat konnte diese auf dem Board aber nicht finden. [www.poti-poti.org], [files.panucatt.com] .

Azteeg X3 Pro - bietet meiner Meinung am meisten Anschlussmöglichkeiten ist jedoch vergleichsweise teuer. [files.panucatt.com] .

Smoothieboard X5C - kenne ich mich leider zu wenig aus. Hat aber auch integrierte Motortreiber.

Muss ich wenn ich die Boards mit einem 24v Netzteil betreibe auch 24v Heizpatronen und 24v Lüfter verwenden? Oder anders ausgedrückt, welche der Boards haben einen integrierten DC/DC Wandler wie z.B. beim Rumba?
Obwohl das Rumba Board für 12-36V ausgelegt sein soll kann es anscheinend wegen den verbauten Sicherungen nur bis 16 V betrieben werden. (http://reprap.org/mediawiki/images/2/24/RRD-RUMBA_SCHEMATICS.png F1 --> MFR1100 [www.farnell.com] )
Wie sieht es da mit bei den anderen Boards aus – ähnliche Probleme?

Was ist die maximale (sinnvolle) Größe für ein Heizbett mit 24v? Möchte gerne nur ein Netzteil für Heizbett und Elektronik verwenden.

Sind ja inzwischen schon einige Fragen. Vielen Dank schonmal!
Vg

Schorsch
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
18. March 2015 16:27
Mit Rumba sind 24V möglich, benutze es selber auf 24V . Die Firmware musst du so oder so einstellen, hat aber nix mit 24V zu tun.
Lüfter kann man mit 12 oder 24V betreiben, einfach Jumper stecken.
Hotend kann man auch mit 12 oder 24V betreiber, allerdings bis max 3A oder so.
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
18. March 2015 16:46
Hallo Hux Flux,

hier [groups.google.com] hat anscheinend jemand seine Sicherung in Brand gesetzt weil er das Board mit 24 V betrieben hat.

Hat er einfach nur die Pins falsch gesetzt?

Bekommst du bei deinem Heizbett auch 24 V (24V*11Amp=264W) raus oder nur 16V (16V*11Amp=176W)?
Welches Heizbett benutzt du und wie schnell ist es auf Betriebstemperatur (110-120°C)?

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.15 16:47.
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
18. March 2015 16:57
...ach und wie viele Lüfter steuerst du damit?
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
18. March 2015 17:19
Mk2b, Habe kein Messgerät für Strom und Spannung aber ich nehme an wenn 24V reingeht kommt auch 24V raus.
Ca 10min auf 110C° je nach Zimmertemperatur.
2 Lüfter, bis zu 3 Lüfter kann auf 12V betreiben.

So wie ich das bisher gesehen habe, sind fast alle Arten von Steuerungen schon mal bei irgendjemand abgebrannt, Maschinen sollte man nicht unbeaufsichtigt Arbeiten lassen.

Das RADDS Board wäre vielleicht noch was für dich, oder BAM&DICE.
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
18. March 2015 17:52
Wow danke. BAM&DICE kannte ich noch gar nicht. Sehr interessant, vor allem mit diesen Motortreibern 1/256 Substepping [www.2printbeta.de]. Weiß vieleicht jemand wie die sich von der Lautstärke zu den TMC2100 verhalten?
Das Extender Board für bis zu 4 Lüfter ist ebenfalls ein plus.

Aber kann ich nicht einfach zusätzliche Lüfter direkt am Board anschließen und steuern z.B. EXP 2 oder EXP 3 beim RUMBA?
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
19. March 2015 02:23
Also ich kann dir nur das Rumba empfehlen, ist wirklich ein hit.
nur weil bei irgendwem irgendwas abgebrannt ist, würd ich nicht all zu viel darauf geben, man weis nie was derjenige wirklich gemacht hat.

wenn dir das Rumba nicht ausreicht würd ich vermutlich zum Azteeg X3 Pro greifen, auch wenns nicht billig ist, aber mehr geht dann fast nicht mehr winking smiley
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
19. March 2015 11:57
Hallo Mantus.
Ja das Rumba gefällt mit prinzipiell auch sehr gut aber im Vergleich mit z.B. dem MegatronicsV3 fällt mir die Entscheidung doch schwer.

Beim Megatronics V3 sind halt 2 Thermocouple Anschlüsse dabei, hat aber dafür kein DC/DC Wandler wie beim Rumba. Preislich finde ich das Megatronics (80€) sowie das Rumba vollkommen in Ordnung. Beim Megatronics kann ich laut Datenblatt das Heizbett mit 15Amp betreiben (also schnellere Aufheizzeit als beim Rumba, oder?) [reprapworld.com]

Da ich ja auch IRGENDWANN einen Laser damit bedienen will und wenn ich das richtig verstanden habe dieser am FAN Ausgang angeschlossen wird [jtechphotonics.com], will ich halt wissen wie viele (regelbare) Lüfter ich denn überhaupt an so einem Board anschließen kann. (Will ja Dual Extruder und 2 Lüfter pro Hotend + Lüfter für das Board)

Was mir aber die ganze Zeit nicht aus dem Kopf geht sind diese Sicherungen.
Warum ist bei einem Board (Rumba) das ich mit 24V Betreibe eine Sicherung bis 16V drin. [reprapworld.com]
Bin leider kein Elektriker und kenn mich damit nicht aus. Müsste die nicht fliegen oder wird das eben irgendwie auf 16V runtergeregelt? Oder sind nur die Ampere wichtig? Ist die Sicherung mit bis zu 100 Ampere dann nicht überdimensioniert?

Zum Megatronics finde ich leider keine Angaben zur Sicherung außer dass es eine 24Amp SMD Sicherung ist [reprapworld.com].
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
19. March 2015 13:18
Moin moin aus HU.
Es gibt keine Sicherunng bis 16V. Eine Sicherung spricht immer nur auf einen Strom an. Beim Rumba halt 5A mund 11A. Da ist die Spannung egal, auch wenn da 230V drüber gehen. Ich betreibe mein Rumba mit 5 Extrudern und 3 Stepper für X, Y und Z. 2 Lüfter sind geregelt. Die Boardlüfter laufen direkt an 12V. Da ist noch reichlich Platz auf dem Board für zusätzliche Anschlüsse. Und wenn nicht, gibt es immer eine Lösung.
Ich finde, das Rumba ist in der Preisklasse das Beste, was man kriegen kann. Da geht auch 1/32 Stepping mit DVR8825.
Will man ein Heizbett mit mehr als 11A, muss man das über ein SSR machen.

Gruß

Frithjof

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.03.15 13:19.


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
19. March 2015 13:52
Ich hab mich fürs Rumba entschieden weil es
1. sehr günstig zu bekommen ist [www.aliexpress.com]
2. ich keine thermocoupler brauche
3. es 6 leistungsausgänge hat von denen man 2 auf 12V jumpern kann.
4. es schraubklemmen für die motoren hat winking smiley
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
19. March 2015 14:12
Hallo Frithjof,

vielen Dank schonmal. Das heisst also das die Sicherung erst fliegt wenn ich ein Heizbett anschließe mit mehr als 11 A? Immerhin steht es ja auch so auf dem Board. Ich habe gelesen das manche die Sicherung gegen eine Autosicherung mit mehr Ampere austauschen. Ist das wirklich sinnvoll und wie weit kann man gehen ohne dass das Board Schaden nimmt?

Übrigens habe ich vorhin den falschen Link für die MFR-1100 Sicherung eingefügt --> der hier ist der richtige [www.farnell.com] hier steht eben was von V max.16V und I max. 100A. Werd da nicht schlau draus - egal...

Wie hast du es geschafft Fünf Hotends anzubringen, etwa an die Fan01/Fan02 Mosfets? Ich dachte die sind zu schwach dafür.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.03.15 14:14.
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
19. March 2015 14:24
Heisst das mit den 6 Leistungsausgängen, dass wenn ich das Board mit einem 24V Netzteil betreibe nur zwei der Ausgänge (also HE1, HE2, Fan1, Fan2 und HB ) mit 12 betreiben kann.Ich dachte der DC/DC Wandler regelt das für das ganze Board. Das heisst also 3*12V 40W Heizpatronen gehen nicht?

vg

Schorsch

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.03.15 14:24.
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
19. March 2015 15:06
Quote
Schorsch
Hallo Frithjof,
Wie hast du es geschafft Fünf Hotends anzubringen, etwa an die Fan01/Fan02 Mosfets? Ich dachte die sind zu schwach dafür.
Hi.
Ich betreibe nur ein Hotend mit 80W.
Ich habe mir ein Erweiterungsboard gebaut, um 2 zusätzliche Stepper zu betreiben.
Die 11A Sicherung würde ich nicht tauschen, da ich die Max-Leistung der Treiber-Transistoren nicht kenne. Wenn man sicher ist, die nicht zu überschreiten, kann man eine Autosicherung einbauen.

Gruß

Frithjof

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.03.15 15:09.


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
20. March 2015 01:45
wie man hier gut sieht [reprap.org]
sind 3 der ausgänge auf den DCDC wandler steckbar.
aber ich würde das sowieso nur für FANs verwenden nicht für die Hotend heizung
1. aufgrund der Leistung
2. aufgrund der tatsache das du einen 12V heater relativ problemlos per pwm an 24V betreiben kannst.
3. 24V heater nicht mehr kosten als 12V

ansonsten bleibt dir nur noch das Azteeg X3 PRO, das bietet 3 spannungseingänge für Vmot, HEatbed, Rest
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
22. March 2015 13:49
Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank für eure Antworten und die Geduld die ihr für mich aufgebracht habt.
Nachdem ich mir das Bild (von mantus) zum Rumba genauer angeschaut habe, verstehe ich jetzt auch was ich dank des DC/DC Wandlers alles auf 12V betreiben kann (bei 24V Input).

Das Rumba Board wurde mir hier jetzt schon öfters empfohlen und ich glaube auch dass es ein sehr gutes Board ist, welches ich gerne bei dem Bau eines 3d-Druckers einsetzen werde. Außerdem benutzen hier sehr viele dieses Board und könnten mir sicher mit ihrem Wissen und Erfahrung weiterhelfen.
Ich bin mir jedoch nicht sicher ob ich alles was ich möchte daran anschließen kann. Vielleicht könnt ihr mir sagen für was man die folgenden Pins (standardmäßig) verwendet. Teilweise kann ich die Pins auch nicht zuordnen, weil ich auf dem Board/Bild die Beschriftung nicht erkenne und teilweise nicht weiß wofür diese da sind:

1. Es gibt 4 Pins neben dem micro USB Slot. Kann ich hier einen externe USB Anschluss anbringen?
2. Links vom X-Achsen Motortreiber gibt es USB Power … Standalone?-Pins. Hier wähle ich wahrscheinlich aus ob ich das Board über USB oder das Netzteil betreibe…
3. Was ist das links neben den USB Standalone Pins?
4. Für was benutzt man die JTAG Pins?
5. Was schließt man (standardmäßig ) an EXP3 an?
6. Neben EXP3 sind 12V Pins vorhanden-kann ich hier einfach einen 12V Lüfter anbringen?
7. Direkt darunter sind 5V Pins- ebenfalls die Frage ob ich hier einen 5V Lüfter anschließen kann?
8. Was ist das links neben den 5V Pins?
9. Was machen die PWR-Pins links neben HE0/ wofür sind diese da?

Hier nochmal die Links zum Rumba Board:
[reprap.org] , [reprap.org] (Rumba Board - bessere Auflösung)

und hier das Board passend nummeriert zu meinen Fragen: --> Anhang.

Wo könnte ich ein Erweiterungs-Board für Thermocouples anbringen?

Wieder einmal sehr viele Fragen. Normalerweise würde euch auch gerne auf ein paar Bierchen deswegen einladen smileys with beer … ist nur etwas schwierigüber das Internet.

Vg Schorsch

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.03.15 13:51.
Anhänge:
Öffnen | Download - Rumba Fragen RepRap Forum 287kb.jpg (236.3 KB)
Re: Leistungstarkes und qualitativ hochwertiges Motherboard
24. March 2015 07:14
Quote
Schorsch
Hallo Hux Flux,

hier [groups.google.com] hat anscheinend jemand seine Sicherung in Brand gesetzt weil er das Board mit 24 V betrieben hat.

Hat er einfach nur die Pins falsch gesetzt?

Bekommst du bei deinem Heizbett auch 24 V (24V*11Amp=264W) raus oder nur 16V (16V*11Amp=176W)?
Welches Heizbett benutzt du und wie schnell ist es auf Betriebstemperatur (110-120°C)?

Der DAU hat ein 12V MK2B an 24V über das RUMBA betrieben und dann ist die Polyfuse hochgegangen. Das liegt nicht am Rumba, ein RAMPS kriegst du so genauso kaputt...


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen