Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board

geschrieben von Flowhow 
Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
14. September 2015 14:45
Hallo,
ich hab mich jetzt einige Zeit eingelesen und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich einen Sparkcube XL nachbauen möchte.

Die Teileliste ist soweit komplett bis auf 3 Dinge:

1. Was ist der unterschied zwischen diesen Trapezgewindestangen und welche ist empfehlenswert?
[www.ebay.de]

[www.ebay.de]

2. Die Trapezgewindemutter die vorgeschlagen wird (Marke IGUS) ist ja ziemlich teuer. Gibt es alternativen?

3. Eigentliche Frage:
Ich wollte das RADDS board dass beim Sparkcube vorgeschlagen wird einbauen.
Gibt es hierzu ein günstigeres Board welches ungefähr das gleiche Anbietet?

Kann aber muss kein China zeug sein. Wichtig ist mir 32 Bit (brauch ich wohl eh soweit ich gelesen hab) und nen Web interface wäre auch ganz nice.

Vom DUET Board gibts ja nen Abklatsch, aber kann der 6 Motoren betreiben?

Würde es mit dem Arduino DUE funktionieren?

Ich blick bei den Boards nicht so durch was überhaupt nötig ist.. Hab in die Richtung noch null Erfahrung.


Danke schon mal.

Grüße
Flo
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
14. September 2015 15:03
Hatte ich damals auch nicht...null Plan und keine Ahnung.

Aber ich hab mir halt 3 Monate Zeit genommen, hab hier gelesen und dann fragen gestellt. Machts glaubwürdiger....smiling smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
14. September 2015 16:31
Versteh deine Antwort nicht. o.Ô
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
14. September 2015 16:38
Du sollst nicht in deinem 3. Beitrag Dinge fragen, die du nach 4 Wochen intensivem Lesen hier sicher wüsstest....

Und glaubst du wirklich, dass der Erbauer und Tester des Sparkcube die verbauten Teile nach dem "funktioniert gut" oder dem "geiz ist geil" Prinzip ausgesucht hat????

War ne rhetorische Frage....

Kurz um, les dich mal ein wenig in die Thematik hier ein, dann beantworten sich alle deine Fragen von selbst. Aber diese Zeit wirst du wohl investieren müssen.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
14. September 2015 16:48
Es gibt immer alternative Teile die ich vielleicht nicht direkt finde!
Wegen den Wellen frage ich auch bei mir in der Nähe erstmal an da der Versand aus ebay recht teuer wird.

Und du kannst überhaupt nicht beurteilen wie lange ich schon lese.

Was is so schwer mir einfach zu helfen?
Ich kämpf mich seit Tagen durch die Boards.
Ich möcht einfach nicht unmengen von Geld ausgeben wenn man ähnliches auch günstig haben kann!

Klar mag das keiner hören aber is Fakt.

Wäre trotzdem nett wenn du mir richtig helfen könntest...
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
14. September 2015 17:08
Und du verstehst nicht, das man jedes Board nehmen kann, das auf dem Markt ist, weil alle funktionieren. Nur muss man sich eben auch mit der Firmware auskennen, wissen wo und was man ändern muss usw. Kannst du das????

Wenn ja, kauf dir ein Ramps, ein Rumba oder sonst ein Chinateil. Mit den Schaltplänen, den Pinouts und ner Menge Zeit geht alles.

Wenn du keinen Plan davon hast, nimm das RADDS, da gibts ein Display vom Sparklab und eine fertige Firmware, und alles ist gut.
Und übrigens ist RADDS nur ein Shield, das den Einsatz eines DUE unabdingbar macht. Also den brauchst du eh.


Ich hab keinen Ahnung, wer dir den Floh in die Ohren gesetzt hat, das es unbedingt ein 32 Bit Teil sein muss. Aber du kannst mir ja mal erklären, warum das eins sein muss!!!

Web Interface.....What??? Du meinst eine Bedienung aus dem Netzwerk heraus? Wenn ja, klar...geht mit nem Rasp pi 2 und Octoprint, ist aber auch nicht vom Board abhängig.

Und Tage sind nichts, wenn es um Elektronik geht. Wochen auch nicht....winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
14. September 2015 17:26
Ich hab keinen Dunst was ich dir getan hab noch wieso du irgendwas an mir auslässt.
Find ich unnötig. Dachte immer Foren sind zum fragen da?

Ich dachte gelesen zu haben dass die 8 Bit Prozessoren zu langsam sind für den XL.

Ja die Bedienung aus dem Netzwerk raus...
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
14. September 2015 17:39
Ich habe gerade den Sparkcube 1.1XL fertiggestellt. Es war mein erster 3D Drucker. Ich bin technisch schon sehr breit aufgestellt aber ich hab mich bewusst dafür entschieden, den erstmal 100% nach Vorlage zu bauen.
Ich bin froh, dass so gemacht zu haben, denn schon hier gibt es die ein oder andere Hürde zu bewältigen.
Mit der Erfahrung des Bauens sind mir die eine oder andere Anpassung oder Änderung eingefallen aber das sind ganz individuelle Entscheidungen.
Grundsätzlich ist der Drucker hervorragend geplant und darin steckt schon ne Menge Erfahrung und Hirnschmalz.
Mal eben so ohne Erfahrung das alles selbst zu verändern, ist schon waghalsig,

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
14. September 2015 18:13
Hi Flow,

es kommt in allen Foren andauernd, daß jemand einen Drucker wie die Sparcube bauen will, aber immer noch glaubt, daß man das so einfach noch billiger machen könnte.
Das ist aber eben nicht so einfach möglich wenn es genauso funktionieren soll, da gerade der Spacube ein zusammenhängendes, funktinierendes System aus passenden Komponenten ist.

Du hast da jetzt zwei Möglichkeiten.

Du baust ihn so wie er beschrieben wird und da heist er nicht schon umsonst Sparcube, was man auch immer im Verhältnis zur Leistung sehen muß und es wird für Dich als "Anfänger im Thema" immer noch schwierig genug sein , oder Du versuchst es eben billiger, was aber bedeutet, daß Du Dir alles mit sehr großem Aufwand erarbeiten mußt.
Da wirst Du nicht so viel finden und ob dann alles auch genauso funktioniert ist die Frage.
Wenn es denn billig sein soll ist es meist dann auch nur billig.
Klar kann man da auch so einiges herausholen, aber das gelingt nur Leuten mit erheblicher Erfahrung die man nur mit der Zeit und viel lesen und Arbeit am Thema gewinnen kann. Ds ist aber keine Sache die man mal esben so in zwei Wochen schafft. Das kann sich Jahre hinziehen, da das Thema in allen Zusammenhängen sehr komplex ist.

Meine Erfahrung ist aber, daß Billig meist nur sehr teuer wird, besonders wenn man alle Antworten in Foren erwartet, die Dir so keiner geben kann, da es Dir auch kaum helfen wird.

Dazu kommt auch noch, daß Du, wenn man Deine Fragen bertrachtet, Du noch nicht wirklich ins Thema eingelesen bist, da die von Dir gestellten Fragen alle hier im Forum schon etliche Male beantwortet wurden, da einige davon fast jede Woche wieder kehren.

Das alles was Dir dazu Stud54 schon geschrieben hat und ich im Prinzip nur etwas ausführlicher beschreibe ist auch kein Angriff auf Dich, sondern nur eine ernstgemeinte Empfehlung. Sie einfach mal nach was wir bauen und machen. Dann weist Du auch warum.

Gruß Edwin
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
15. September 2015 04:07
Hier gibt es ne Anleitung für einen Billig-"Sparkcube" grinning smiley
[www.instructables.com]

Naja ist nicht wirklich en Sparkcube aber doch recht ähnlich.

Der Echte Sparkcube erreicht seine Qualität halt nur mit guten Komponenten.
Möglichkeiten zu Sparen gibt es viele aber die gehen halt auch stark auf die Qualität.
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
15. September 2015 14:24
Da ja keiner auf die Fragen des Threaderstellers eingeht:

Das sind beides die gleichen Spindeln.

Du brauchst keine 32-Bit für den Sparkcube. Für den Anfang machts zu 100% auch ein RAMPS 1.4 Komplett-Set auf Ebay für 44€, statt ein RADDS-Set für ±200€.

An RAMPS oder RADDS kannst du einen Raspberry Pi mit vorkonfiguriertem System "Octopi" anschließen. Das funktioniert dann quasi als Webinterface.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.09.15 14:26.


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
15. September 2015 17:18
Danke Skimmy! smiling smiley
Ich hab jetzt beschlossen RADDS trotzdem einzusetzen.

Es geht mir hier nicht drum "billig" zu bauen sondern günstig.
Und Steuerungen (und Zubehör) für sein eigenes Produkt sind üblicherweise nicht die günstigsten. Darum dachte ich dass es vergleichbares auch günstiger gibt.
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
15. September 2015 17:25
RAMPS ist nicht "billig" und RADDS ist nicht günstig. Aber wie du meinst smiling smiley


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
15. September 2015 17:28
Das war nicht auf die Steuerung bezogen, eher auf die -denke ich- Annahme der anderen billige Komponenten einzubauen.
winking smiley
Re: Sparkcube XL (CoreXY) Nachbau - Welches board
15. September 2015 17:40
Übrigends kann das DUET theoretisch bis zu 9 Stepper antreiben. Da gibt es ein Erweiterungsboard für.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen