Hephestos falsch angeschlossene Stecker
15. September 2015 05:29
Hallo Leute!

Ich hab bereits in einem anderem Unterforum gepostet, aber da meldet sich keiner. Deswegen versuch ich es mal hier.

Ich hab mein Hephestos zusammengebaut und möchte meinen ersten Druck machen. Alles funktioniert, bis auf den Extruder. Der ist so angeschlossen, wie
in der Anleitung und im Wiki (hier) abgebildet. Wenn ich mir aber die Doku für RAMPS 1.4 (hier, soweit ich weiß wird das beim Hephestos benutzt) anschaue,
dann sehe ich, dass dort der Extrudermotor verkehrt herum angeschlossen wird. Ich hab beides versucht, aber der Extruder will nicht. Auch Firmware updaten hat nichts gebracht.
Der Motor und das Kabel funktionieren, weil ich es probeweise mit dem X-Achsen-Motor vertauscht habe.

Weiß jemand welche Anschlussrichtung richtig ist und warum bei beiden der Extruder nicht arbeitet?

LG blubbaer
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
15. September 2015 05:43
Ist das Hotend eingeschaltet und werden für den Hotend-Thermistor stimmige Werte angezeigt? Die meisten Firmwares drehen den Extruder-Stepper nicht, wenn das Hotend nicht heiß ist, damit nichts beschädigt wird.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
15. September 2015 05:45
Das Hotend ist heiß und heizt auf 200°C oder 220°C hoch. Man kann, wenn man den Hebel beim Extruder drückt, das Filament vorsichtig reindrücken und unten kommt es als geschmolzener Faden heraus.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
15. September 2015 06:20
Auch schon mal die Treiber vertauscht? Eventuell ist da einer defekt...
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
15. September 2015 06:56
Werde ich bald machen. Derweil hab ich den Support kontaktiert.
Wenn ich es richtig verstehe, sind diese Pololuboards (http://reprap.org/wiki/Pololu_stepper_driver_board) die Treiber. Sind aber alle vier gleich? Da für die Z-Achse ja zwei Motoren angeschlossen werden und der Extruder sich langsamer dreht als die restlichen Motoren.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
15. September 2015 08:10
Quote
blubbaer
Sind aber alle vier gleich? Da für die Z-Achse ja zwei Motoren angeschlossen werden und der Extruder sich langsamer dreht als die restlichen Motoren.

Die Treiber sind alle Baugleich, die kannst du ohne Gefahr vertauschen, ohne dass etwas kaputt geht. (Wenn die Elektronik beim Umstecken stromlos ist und sie dabei nicht verpolt werden winking smiley)

Grüße

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.09.15 09:32.


Grüße
Martin
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
15. September 2015 09:47
Hab X-Achse und Extruder-Treiber vertauscht. Hat nichts geändert. X-Achse bewegt sich, aber Extruder nicht. Hab mit dem Multimeter gemessen und am Extruder-Treiber liegt Spannung an (5,2V für die Elektronik und 11,9V für die Motorversorgung). Für die Anderen Pins fehlt mir ein Oszi oder Logic Analyzer.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 07:24
Kleiner Zwischenstand. Vom Support kam die Meldung, dass die Pinbelegung in der Anleitung richtig ist.
In der Zwischenzeit hab ich auch die Treiber kalibriert und siehe da, die waren nicht richtig eingestellt, wie es in der Anleitung angegeben ist. Leider behebt das den Fehler immer noch nicht. Jedesmal, wenn der Extrudermotor drehen sollte, gibt es ein Ruckgeräusch, aber es dreht sich nicht.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 07:27
Hast du mal versucht den Extruder von Hand zu drehen während er fertig zusammengebaut ist? Probier das mal sowohl mit als auch ohne eingestecktes Netzteil, ohne Netzteil natürlich auch ohne Filament winking smiley...
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 07:52
Gerade probiert, der Extruder lässt sich problemlos mit der Zange drehen, natürlich mit vorgeheizter Düse. Diesmal hab ich zusätzlich mit dem Multimeter gemessen. An den Eingängen liegt keine Spannung an, erst sich der Motor drehen soll ist ein kurzer Stromstoß. Ich glaub nicht, dass es am Extrudermotor liegt. Der funktioniert wunderbar, wenn ich ihn am Anschluss vom X-Achsen-Motor anschließe.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 08:06
Sind die Jumper für den Extruder-Motor-Treiber gesetzt?
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 08:19
ja, bei jedem Treiber sind drei Jumper eingesteckt, also die arbeiten 1/16 Schrittgröße.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 08:22
Hast du eine Büroklammer da? Oder ein bischen Litzendraht?

Strom aus und folgendes machen:
Zieh mal den Motor ab und steck in den Stecker auf 1 und 2 den draht rein. Versuche jetzt mit der Hand den Motor zu drehen. Wenn es schwer geht, dann ist er richtig verkabelt.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.09.15 08:22.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 08:37
Motor lässt sich merklich schwerer drehen, egal ob ich rot und schwarz kurzschließe oder grün und blau. Langsam hab ich viel ausprobiert und sollte es mal zusammenfassen.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 08:43
Ah sorry, war zu faul den ganzen Thread zu lesen, obwohl der ja noch nicht so lang ist. smoking smiley

Hast du mal deine config.h?


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 08:48
Zusammenfassung:
  • Alles am 3D-Drucker funktioniert, außer der Extruder.
  • Alle Treiber funktionieren, was durch vertauschen probiert wurde.
  • Am Extrudertreiber sind Spannungen messbar für Elektronik und Motorversorgung.
  • Vom Treiberboard bis zum Motor funktionieren die Leitungen 1a, 1b, 2a und 2b. Mit Durchgangsprüfer getestet.
  • Wenn der Extrudermotor an die X-Achse angeschlossen wird, dreht er sich normal.
  • Wenn der Extrudermotor sich drehen sollte, dreht er sich nicht, aber es gibt ein Ruckgeräusch.
  • Die Düse ist nicht verstopft und das Filament lässt sich problemlos durch die Düse pressen, auch wenn man den Motor manuell dreht.
  • Die Treiber waren leicht schlecht kalibriert, was behoben wurde.
  • Support meinte, der Stecker für den Extrudermotor ist richtig abgebildet, im Wiki als auch in der Anleitung.
  • Mit der alten Firmware (1.4) und mit der neuen Firmware (1.4.2) vom Hersteller funktioniert der Extruder nicht.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.09.15 08:48.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 08:54
config.h hab ich keine, da ich die Firmware vom Hersteller benutze. Die Source files findet man auf Github https://github.com/bq/Marlin/tree/v1.4_hephestos/Marlin
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 08:57
Wie versuchst du den Motor denn zu bewegen? Sendest du nen G1 E10 F300 oder so?


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 09:08
Das Probieren mit dem Extruder hab ich bis jetzt mit dem LCD-Bedienfeld am Gerät gemacht. Soll ich das mal mit Pronterface oder ähnlichem probieren?
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 09:11
Wäre nicht schlecht. Da bekommt man ggf. auch mal eine Fehlermeldung wenn was nicht passen sollte.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 09:29
Hab es mit Pronterface (unter Win7) probiert. Wenn ich deinen Befehl schicke, passiert nichts, auch keine Fehlermeldung. Wenn ich G1 X10 Y5 E10 F300 eingebe bewegt er die X- und Y-Achse, aber kein Filament beim Extruder.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 09:48
Bevor du den Befehl sendest müsstest du noch ein "G92 E0" schicken. Ansonsten denkt er ggf. dass sich E schon auf 10 befindet. Aber mittlerweile denke ich, dass ggf. der Step-Pin an deinem Board nicht richtig funktioniert.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 09:49
Weiß grad nicht, wie das bei Marlin ist, aber bei Repetier-Firmwares gibt es eine Sicherheits-Funktion, die das Extrudieren nur erlaubt, wenn der Extruder auch aufgeheizt ist.
Du hast in einer früheren Mail erwähnt, dass du aufgeheizt hattest, aber hast du das auch bei dem Pronterface-Test gemacht?

Am besten auch mal direkt über die Extrude-Funktion im linken Bereich des Programms versuchen.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
16. September 2015 09:50
Dann würde eine Fehlermeldung im Host dazu kommen.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
17. September 2015 06:40
Bin wieder da mit besseren Nachrichten. Beim Messen mit dem Multimeter ist mir aufgefallen, dass beim Extruder-Treiber der Step-Pin auf 0,9 V, alle anderen Treiber haben 0,0~0,1 V an diesem Pin. Und wenn ich das Multimeter an diesem Pin angeschlossen lasse und über das Bedienfeld den Extruder arbeiten lasse, dann bewegt sich der Extrudermotor plötzlich. Eine Idee wo der Fehler zum Beheben wäre? Meine Vermutung ist ein fehlender Pull-up-Wiederstand.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
17. September 2015 06:50
Klingt für mich eher nach einem defekten Mega. Was du jetzt erst einmal machen könntest. Gehe in die pins.h und tausche dort die Pins von E0 und E1 alle einmal. Dann packst du deinen Extruder auf E1 am RAMPS und das sollte dann hoffentlich funktionieren. Oder benötigst du den für etwas anderes?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.09.15 06:50.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
17. September 2015 07:22
Ein Dual-Extruder ist nicht geplant, aber ein Heizbett. Das Heizbett wird sowieso an D8 angeschlossen. Ich hab den Support benachrichtigt und mal schauen was die machen. Dein Vorschlag mit E1 wird Plan B sein.
Danke vielmals für eure Bemühungen. Ihr hab mir sehr geholfen.

LG blubbaer
Re: Hephestos falsch angeschlossene Stecker
17. September 2015 11:06
Hab mich doch dazu entschieden E1 anstatt E0 für den Extruder zu verwenden und es läuft wunderbar. Waren nur 3 Zeilen zu ändern. Jetzt läuft der erste Druck und es sieht gut aus. Nochmals vielen Dank an alle, die geholfen haben und die Software und Firmware zu den Prusa i3 ist ausgesprochen gut. Selten eine Firmware gehabt, die sich so leicht ändern, kompilieren und uploaden lässt. Hut ab an die Community
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen