Hilfe Sparkcube Ramps spielt verrückt
17. September 2015 14:19
Hallo,
bin mit meiner Variante des Sparkcube jetzt soweit, das ich die ersten trockenen Testläufe durchführen kann/wollte. Doch es klappt leider garnichts so, wie ich es mir vorgestellt habe.
Wollte die Motoren erstmals ohne Riemen laufen lassen.

Infos:
Mega Clone + Ramps 1.4 mit a4988 Stepsticks aus China
Umbau auf 24 V, und D1 Diode entfernt.
Sparkcube Firmware
Motoren laufen im Vollschritt( keine 3 Brücken auf den Jumpern unter den Stepsticks für 1/16 Schritte, da die Motoren sich da garnicht erst bewegt haben.)
Endstops angeschlossen

Fehlerbeschreibung:

Ich verbinde das Ramps mit meinen Laptop, starte Repetier, verbinde den Drucker und wechsle zur manuellen Steuerung. Z Achse(mit der Spindel eingekoppelt) bewegt sich garnicht. Die Motoren für die X und Y Achse( Lastfrei) bewegen sich gefühlt "willkürlich". Sie drehen sich sprunghaft und ungleichmäßig in die gewünschte Richtung, und springen dann zurück auf ihre alte Position, also drehen sich wieder zurück. Verkabelung des Boards müsste soweit in Ordnung sein. Dabei ist es egal, wie hoch ich vref einstelle, hab da schon in beiden Richtungen gedreht, ohne sichtlich Verbesserung, außer das die Motoren evt. ein paar Geräusche von sich geben.


Beobachtungen:

Wenn keine Spannung am Drucker anliegt, liegt eine Spannung durch Bewegung der Schrittmotoren von Hand am Netzteil an.( LED vom Netzteil leuchtet auf)
Nach dem verbinden des Druckes und senden des ersten Befehls, liegt permanent eine Spannung an den Motoren an.( lassen sich schwerer von Hand drehen) Obwohl die Motoren sich nicht bewegen. Wird durch ausschalten(entfernen des USB Kabels am Laptop) erst wieder aufgehoben.



Weiß jemand von euch, woran es liegen kann? Bin blutiger Anfänger und mit meinen Suchkünsten am Ende.


Bin über jede Hilfe dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Dennis
Re: Hilfe Sparkcube Ramps spielt verrückt
17. September 2015 15:24
Hallo Dennis

Das die Motoren bei abgeschalteter Spannung beim Bewegen der Achsen Spannung induzieren ist normal (Bei mir läuft der 120mm Lüfter an und seine LED glimmen)
Ob das gut für das RAMPS ist weiß ich nicht - es mahnt mich aber immer die Achsen gefühlvoll zu verschieben.

Deine Stepper haben 4 Anschlüsse?
Dann haben sie 2 Spulen.
(Wenn Sie 6 Anschlüsse haben, existieren 4 Spulen, wovon 2 in der Mitte kurzgeschlossen werden müssen bei unseren Treibern - Das ist aber komplizierter und schließen wir hoffentlich erstmal aus bei Dir)

Wenn sich gar nichts rührt, versuche folgen Tausch der Anschlussdrähte:

1-2 3-4 hast Du jetzt - unter der Annahme das zwischen 1 und 2 , sowie 3 und 4 die zwei Spulen des Steppers liegen.
Das kannst Du auch mit einem Ohmmeter rausmessen.

Tausche Anschluss 1 mit 3, ergibt sich
3-2 1-4
Wenn jetzt die Achse generell läuft befinden sich die Spulen zwischen 2 und 3 , sowie 1 und 4

Wenn die Drehrichtung jetzt stimmt, alles OK.

Sonst tauscht Du die Anschlüsse nur eines Spulenpaares, also z.B.

2-3 1-4 und änderst damit die Drehrichtung des Steppers.

Diese Nummerierung soll nur das Prinzip darstellen und ist vom jeweiligen Stepper oder Treiber abhängig.

Das "Blockieren" der Achsen unter Spannung ist auch normal, jedoch sollte Vref nicht so hoch eingestellt werden, das man die Treiber hört.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.09.15 15:28.


Gruß ©
Mendel auf Akimbo umgebaut / Arduino 2560 / RAMPS 1.4 / Großes Display mit SD-Card-Reader / 8825TI-Treiber / SSD AC 24V Bett / Bluetooth HC06
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen