Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Arduino extern versorgen

geschrieben von Wurstnase 
Arduino extern versorgen
25. September 2015 08:02
Moin zusammen,

ich bin gerade dabei ein neues Projekt vorzubereiten. Dazu möchte ich nen Arduino Due nehmen (die Dinger gibt es ja schon für unter 17€ mittlerweile).

Da ich ein paar Pneumatikzylinder steuern möchte und die Magnetventile dazu 24V haben wollen, wollte ich auch gerne den Due mit dem Netzteil versorgen. Kann ich dafür nen einfachen Festspannungsregler nutzen? Ich dachte z.B. an nen L7809CV. Beim RADDS gibt es ja ne wilde Schaltung um mit nem LT1933 8,5V zu zaubern. Hat der L7809 nachteile die ich jetzt auf die schnelle nicht so sehe?


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
VDX
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 08:15
... ich versorge die meist mit einem L7812, ein L7809 ist aber auch kein wirklicher Unterschied ... manchmal nehme ich auch einen L7805 direkt auf die 5V winking smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 08:30
Quote
VDX
... ich versorge die meist mit einem L7812, ein L7809 ist aber auch kein wirklicher Unterschied ... manchmal nehme ich auch einen L7805 direkt auf die 5V winking smiley

Danke für die Bestätigung smileys with beer


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 08:40
Hast du vielleicht eine Bezugsquelle für mich, wo ich so ein Teil für 17€ bekomme? Ich brauche noch einen zum Testen meiner Firmware, die ich gerade entwickele. Ist nervig, wenn ich dafür immer den "produktiven" in meinem Drucker nehmen muss.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 08:42
Hallo,

also ich habe da Step-Down Wandler auf 5V USB genommen. Die verbraten weniger Energie und man spart so etwas Energie und somit Stromkosten auf dauer ein. Sind zwar nur ein paar Watt, aber die Summieren sich schnell aufs Jahr gesehen. Gibt es als fertige Module.

mfg,
Rickenharp
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 08:50
Moin,

Kauf dir einen DC/DC Wandler von Traco. Gibts bei reichelt.
Die Dinger brauchst du nicht kühlen und 1A reichen für den Due.

Grüsse

Sascha


3Tripple 290x300x280mm, Raspi3+DUE+RADDS mit TMC2100, micron3dp Doppelextruder, Big Booster, Filaprint, Z-Riemenantrieb

www.wattwetter.de
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 08:54
Quote
Glatzemann
Hast du vielleicht eine Bezugsquelle für mich, wo ich so ein Teil für 17€ bekomme? Ich brauche noch einen zum Testen meiner Firmware, die ich gerade entwickele. Ist nervig, wenn ich dafür immer den "produktiven" in meinem Drucker nehmen muss.

Hier z.B. [www.ebay.de]

Da wo ich den her hatte (auch aus China) ist wieder teuer mit 17,50€ grinning smiley

Zum testen reichen die locker und selbst für nen Drucker kann man die nehmen.

P.S.: Dieses bekannte Problem mit dem nicht booten vom Due hatte ich letztens plötzlich nicht mehr bei meinem Clone. Das war recht merkwürdig. Dann als ich alles auf 24V umgebaut hatte, war das Problem wieder vorhanden. Ich denke, dass ich da irgendwie durch fehlende Masseverbindungen immer dann doch nen reset bekommen habe. Und zwar hatte ich mein Heizbett noch auf 12V. Das lief über nen SSR am RADDS. Das RADDS selbst aber auf 24V. Wenn ich jetzt als erstes das Heizbett angeschlossen haben und danach erst das RADDS lief alles. Anders herum musste ich erst den Resetknopf drücken.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 08:56
Quote
saschaho
Kauf dir einen DC/DC Wandler von Traco. Gibts bei reichelt.
Die Dinger brauchst du nicht kühlen und 1A reichen für den Due.

Auch notiert thumbs up


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 10:02
[www.ebay.de]

Hab ich mir erst bestellt.....winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 10:11
@Wurstnase
cool, die Arduino Due Clone funktionieren?
Wenn ja, bestell ich auch geich mal ein Paar bei denen.

Weiss jemand, wann und ob man noch mal wieder bei arduino.cc welche direkt bestellen kann?
[store.arduino.cc]

Ich zahle direkt beim Chinesen die Clone für knapp 18 Dollar + Versand + 19% Steuer +/- = 22 Euro und warte bis zu 3 Wochen drauf :-(
Das mache ich nur, weil ich mal mit günstigeren so richtig auf die Nase gefallen bin.
Somit kaufe ich nur noch bei dem einen speziellen Chinesen.
Und das ohne zu murren zu jedem angebotenen Preis :-(


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
VDX
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 10:16
Hi Angelo,

... bei einem der Clones, die du mir gegeben hattest, gab' Unstimmigkeiten mit dem RADDS, daß er die MOSFET's nicht geschaltet hatte ... nach ein paarmal Umstecken lief's dann doch wieder confused smiley

Mit den anderen hatte ich bisher noch keine Probleme - flashen der Firmwares lief ohne Probleme, mit meinen shields drauf lief bisher auch alles wie es sollte winking smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 10:39
Quote
angelo
@Wurstnase
cool, die Arduino Due Clone funktionieren?
Wenn ja, bestell ich auch geich mal ein Paar bei denen.

Keine Ahnung ob genau die funktionieren. Ich hab bei einem für 16,99 bestellt. Der geht soweit, dass ich damit bissl spielen kann. Dafür reichen die mindestens.

Meinenhabe ich von hier [www.ebay.de]


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 11:52
arduino.cc hat leider zur zeit keine wegen dem bekannten Problem (Streit unter Partnern)
Kommen aber wieder rein welche die Tage/Wochen sagten sie mir.


Commercium ----> Ramps, RADDS, e3d-Hotends und Filament kauft man hier.. und neu auch Schrauben,Muttern und Unterlegscheiben
Probleme mit dem e3d und bei mir gekauft? Schickt es ein, ich teste es für euch ob es wirklich defekt ist smiling smiley
Print Quality Troubleshooting Guide hier lang..
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 13:13
Ich hab mir jetzt mal zum testen einen Due-Clone für 20,97€ aus Bonn bestellt. Der braucht nicht so lange und es gibt keinen Ärger mit dem Zoll.

Kann den gerne mal mit dem RADDS testen.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 14:36
Quote
Glatzemann
Ich hab mir jetzt mal zum testen einen Due-Clone für 20,97€ aus Bonn bestellt. Der braucht nicht so lange und es gibt keinen Ärger mit dem Zoll.

Kann den gerne mal mit dem RADDS testen.

Der hat das Boot Problem.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 14:58
Was ist denn das Boot Problem? Ist irgendwie an mir vorüber gegangen.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Arduino extern versorgen
25. September 2015 17:58
Quote
angelo

Ich zahle direkt beim Chinesen die Clone für knapp 18 Dollar + Versand + 19% Steuer +/- = 22 Euro und warte bis zu 3 Wochen drauf :-(
Das mache ich nur, weil ich mal mit günstigeren so richtig auf die Nase gefallen bin.
Somit kaufe ich nur noch bei dem einen speziellen Chinesen.
Und das ohne zu murren zu jedem angebotenen Preis :-(

Ich hab das mal für dich korrigiert winking smiley Einfuhr-Umsatzsteuer erst ab 22€ thumbs up


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Arduino extern versorgen
26. September 2015 01:32
@Skimmy ich glaube nicht, dass Angelo die Dinger einzeln einkauft. Eher so im 20er Pack oder mehr.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Arduino extern versorgen
26. September 2015 03:22
Ich hatte nachdem das Original aus noch ungeklärter Ursache in den Digitalen Himmel ging, mir zwei Clones aus der Bucht beschafft und dabei auf schnelle Lieferung und Gute Bewertungen geachtet. Die Bestellung war am nächsten Tag da und die Teile sahen perfekt aus und laufen wie das Original. Ich hab aber auch 24€ ausgegeben aber das was es mir wert.
Jtech-Vertrieb

Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.15 03:25.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Arduino extern versorgen
26. September 2015 10:11
Quote
Wurstnase
... Ich dachte z.B. an nen L7809CV..
Was um alles in der Welt willst Du denn mit 9V???
Der Due benötigt 3,3V bzw. 5V!
Also Buck-Wandler mit 5V Ausgang...
Im englischsprachigen Teil wurde mehrfach von Problemen berichtet, je nach Wandlerstreuung und -güte können erhöhte Störsignale am Ausgang auftauchen, bei messungen im Millivoltbereich kann's dann eng werden.
Die Smoothie-Jünger setzen da z.B auf einen R-7805 oder so ähnlich, gekapselter DC-Wandler mit drei beinen analog zum Linearregler.

Und noch was für den Fall eines letzteren, konsultier bitte vorher das Datenblatt, ich hab da so was von 20V im Hinterkopf...
Re: Arduino extern versorgen
26. September 2015 15:20
Quote
bianchifan
Was um alles in der Welt willst Du denn mit 9V???
Der Due benötigt 3,3V bzw. 5V!
Also Buck-Wandler mit 5V Ausgang...

Ich bin nicht ganz blöd... Aber bevor man hier so laut rumschreit sollte man selbst vielleicht mal genauer gucken.Wenn ich nen Mega oder Due an Vin mit Spannung versorgen will brauche ich zwischen 7 und 12V.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.15 15:23.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.

Re: Arduino extern versorgen
27. September 2015 06:19
Quote
Wurstnase
Wenn ich nen Mega oder Due an Vin mit Spannung versorgen will brauche ich zwischen 7 und 12V]
Das habe ich anders verstanden oder Du hast hast Dich nicht eindeutig bzw. zu allgemein ausgedrückt..

Quote
Wurstnase
Da ich ein paar Pneumatikzylinder steuern möchte und die Magnetventile dazu 24V haben wollen, wollte ich auch gerne den Due mit dem Netzteil versorgen.
Von VIN steht da nix und erwartet hätte ich das von Dir ebenfalls nicht.

Auf meinem Drucker-Mega ist VIN übrigens ausgelötet wegen Kollision mit den RAMPS-Einspeisebuchsen winking smiley

Weder pro mini noch promicro haben eine VIN-Buchse, "VIN" beim Arduino ist "praktisch" eigentlich immer 5V...

Der ARDUINO entstammt einem Kommunikationsprojekt, die VIN-Buchse ist für Elektronik-Laien gedacht.
Re: Arduino extern versorgen
27. September 2015 06:24
Quote
Glatzemann
Hast du vielleicht eine Bezugsquelle für mich, wo ich so ein Teil für 17€ bekomme?
Der preisgünstigste DUE, der mir aus ihhbäh entgegenpurzelt, liegt bei 14,97$, Versand: Don't ship to Germany.
Der günstigste all inclusive liegt bei 15,39$.
Es gibt haufenweise Angebote zwischen 15,50$ und 15,70$.
Re: Arduino extern versorgen
27. September 2015 06:41
Nochmal zur eigentlichen Frage: mit einem 7809 werden 15 V x ca. 0,3 A = 4,5 W verbraten. Da muss der 7809 gut gekühlt werden. Der Strombedarf des Due (mit Erweiterungen wie LCD, etc.?) sollte vorher mal gemessen werden, da die 0,3 A nur ganz grob geschätzt sind.

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
Re: Arduino extern versorgen
27. September 2015 07:02
Danke Willy, ich habe mir auch schon gedacht, dass du dir beim RADDS schon was bei gedacht hast nicht einfach nen einfachen LM zu verbauen.
Vielleicht gehe ich dann auf den vorgeschlagenen Traco oder nen 7812er. Viel Strom sollte durch den Due nicht gehen. Oder ich setzt das Ding gleich an nen Raspi um gleichzeitig noch ein paar Daten aufzuzeichnen.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
VDX
Re: Arduino extern versorgen
27. September 2015 12:08
... alle Arduinos mit Spannungsregler drauf werden normal mit 7V bis 12V über Vin versorgt - +5V-extern auf den +5V-Eingang ist eher eine 'Abkürzung' für Leute, die sich etwas mit der Materie auskennen.

Meine Micro Pro Clones versorge ich mit den L7812 über Vin, weil die Hauptversorgung für die Laserdioden, in denen der Arduino als 'intelligenter Controller' werkelt, meist mit 24V betrieben werden, was zuviel für den Vin wäre ... und für die 50mA, die die komplette Schaltung mit OP benötigt, brauche ich da auch keinen KüKö für den Spannungsregler winking smiley

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.09.15 12:10.


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Arduino extern versorgen
28. September 2015 04:07
Hallo,
mit den Arduino Due Clones habe ich nur schlechte Erfahrungen. Als ich neulich durch einen dummen Fehler meinen Original Arduino zerstört habe, habe ich einen Clone eingesetzt. Den Atmel hatte ich mit Kühlkörpern beklebt. Leider ist er nach 2 Wochen während eines Druckvorganges gestorben - wird auch alleine am USB-Port sehr heiß und die Kommunikations-LEDs gehen nach 30 Sekunden aus. Der zweite Clone hat ohne Kühlkörper nur 2 Tage überlebt. Mein System: RADDS 1.5, 4xRaps 128, 24V Stromversorgung.
Das Board mit dem Arduino steht senkrecht und wird mit einem starken Lüfter gekühlt.
Gruß
Walter


1.: Sparkcube xl 1.1 mit 2 Z-Achsen über Riemen / RADDS1.5 mit Thb7128 / Repetier / E3dV6 Hotend / RADDS-LCD/Simplify 3D
2.: Eigenbau-Drucker mit 300x300x400 Bauraum, 2 Z-Achsen über Riemen, Hiwin Linearschienen, Igus Steilgewindespindeln 10x25 für X und Y, RADDS 1.5, THB 7128, M542
3.: MKC MK2 Mini mit 100x100x130 Bauraum, mit 2 Z-Achsen über Riemen, RADDS 1.5 mit RAPS128,
4.: Wanhao Duplicator 8
5.: Eigenbau DLP
VDX
Re: Arduino extern versorgen
28. September 2015 09:18
... hmmm ... ich habe inzwischen den 5. oder 6. Clone von Angelo in Verwendung - bisher noch keine Probleme gehabt ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Arduino extern versorgen
29. September 2015 05:31
@ Schiffsbastler
Waren die Clone von mir?
Es gibt die günstigen und die, die einigermaßen funktionieren :-).
Wenn der Clone nach dem Auspacken beim Bestromen (Microusb) direkt blinkt, ist das schon mal ein gutes Zeichen.
Wenn er nicht blinkt, muss man beim anmachen noch mal resetten, da sonst das Display nix anzeigt.
Wenn das display beim Einschieben einer SD Karte lauter 111111 en zeigt, ist das Arduino Due auch auszuwechseln
(SPI Ausgänge am a... billiger Clock Quarz)
Clone sind leider nicht immer in gleicher Qualität.

Vincent hat die von SainSmart Due Board SAM3X8E getestet und für gut befunden.

@Axel
[store.arduino.cc] immer noch out of Stock.
Du hast ja noch welche in Original, oder?

Reichelt hat noch vom Vorjahr irgendwie, ohne böses zu Unterstellen ...
[www.reichelt.de]


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: Arduino extern versorgen
29. September 2015 08:41
Quote
angelo
@ Schiffsbastler
Waren die Clone von mir?
Hallo Angelo,
die Clone waren nicht von dir sondern aus der Bucht. Einer war auch ein Saintsmart.
Gruß Walter
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen