Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
21. January 2016 09:39
Hat schon jemand Erfahrungen gemacht, ob es auch möglich ist ein PCB Heizbett in der 12V Einstellung (1 - 1,2 Ohm) an 24V zu betreiben, falls das Netzteil genug Leistung hat?
Oder ob es sich evtl. sogar von den dann rechnerischen 576W per Software Einstellung wie MAX_BED_POWER auf z.B. 300W "bremsen" ließe.
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
21. January 2016 10:01
das "bremst" nicht auf 300W, sonden schaltet nur sehr schnelll zwischen Überlastung und Aus hin und her. Je nach länge des Impulses kann dir also das Heizbett immer noch durchbrennen.


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
21. January 2016 10:10
So wie ich die PWM Regelung bisher verstanden habe, sollte es eigentlich keinen längeren AN Impuls geben können. Die PWM Frequenz liegt ja bei einigen kHz und sollte zum Beispiel bei einer etwa 50% Einstellung bei jedem zweiten Takt aus sein.
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
21. January 2016 10:40
Nicht alle Pins können echtes PWM. Und je nach Pin kann das doch schon ein wenig dauern. Versuch macht klug smiling smiley Nen SSR ist bei der Leistung auf jeden Fall pflicht.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
21. January 2016 11:55
Um auf die Ausgangsfrage
Quote
pansono
Hat schon jemand Erfahrungen gemacht, ob es auch möglich ist ein PCB Heizbett in der 12V Einstellung (1 - 1,2 Ohm) an 24V zu betreiben.....
zurückzukommen:
Ja, hier ich smiling smiley
Neben dem Netzteil sollten auch die Verbindungen das Ganze herhalten winking smiley
Sonst passiert bei nem MK2b 27V am 12V-Anschluss das:

Die Steckverbindung am Heizbett soll so wohl nicht aussehen?
Diese Steckverbindung vom blauen C ist nicht geeignet, obwohl mit 50A angegeben……..
Hat bis dahin aber annähernd ein Jahr hergehalten.
Grüße
seefew


Sehen ist nicht nur Augensache
Drucker:
seefew's Jenny
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
22. January 2016 03:36
Oh also sieht es bisher eher nicht so aus, als wenn das jemand erfolgreich getestet hat. Ist das Bett denn ganz geblieben, als der Stecker verschmort ist?
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
22. January 2016 04:43
war nur die Steckverbindung abgeraucht.
Hab Goldkontaktstecker/-buchsen rangemacht, läuft wieder ohne Probleme.
FYI: Es hat mit angelöteten Kabeln mehrere Monate problemlos funkioniert, die grünen Stecker hatte ich angebracht, weil ich keine Lust hatte, jedes Mal den Drucker halb zerlegen zu müssen, nur um an die Lötstellen zu kommen.
Grüße
seefew


Sehen ist nicht nur Augensache
Drucker:
seefew's Jenny
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
22. January 2016 05:29
Quote
seefew
Hab Goldkontaktstecker/-buchsen rangemacht, läuft wieder ohne Probleme.
FYI: Es hat mit angelöteten Kabeln mehrere Monate problemlos funkioniert...
seefew

Danke für die Antwort. Das heißt du hast es an vollen 24V (mit SSR vermutlich) laufen und die Platine hält das aus? Die Wärmeabfuhr bei mir sollte eigentlich ganz gut sein, weil eine 6mm Aluminium Platte direkt auf der Heizung liegt. BTW wie lange dauert es denn in dieser Beschaltung etwa bis 100°C?
Es geht mir im Moment einfach darum, ob ich auf 24V umrüste oder ein stärkeres 12V Heizbett kaufe.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.01.16 05:30.
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
22. January 2016 07:26
Jepp, mit SSR, aber wie schon geschrieben: 27V.
Mit PID-Regelung dauert's knapp über 2min von 12 auf 125 Grad bis die Wärme auf der PEI-Platte gleichmäßig verteilt ist.
Hab auf das MK2 Wärmeleitpaste geschmiert, zwischen MK2 und PEI-Platte liegt ne 5mm Alu-Platte.
Ich lass das Heizbett aber trotzdem ca. 5-10min vor Druckbeginn aufheizen, damit der Druckraum etwas temperiert wird.
Grüße

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.01.16 07:29.


Sehen ist nicht nur Augensache
Drucker:
seefew's Jenny
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
22. January 2016 07:37
Vielen vielen Dank das hilft mir weiter. Ich hatte die 27V erst fast für nen Tippfehler gehalten. Dein Heizbett wäre dann bei 1 bis 1,2 Ohm bei recht heftigen 607-729W - da wären meine 480-576W ja noch fast "konservativ" winking smiley Gut ein bisschen höher wird der Wiederstand in aufgeheiztem Zustand ja auch noch.
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
22. January 2016 08:15
nicht lachen jetzt;
hatte probehalber mal ein dickeres Netzteil dran, hab's bis 48V raufgedreht, schon schön, wie fix das dann geht.... Nachtel: wenn die Lüfter von dem Ding hochdrehen, ist,s Krach wie startender Düsenjet.
Das NT, welches jetzt dranhängt, könnte ich noch bis 36V aufdrehen, ab 28V wird's da dann aber auch unerträglich laut.
Grüße


Sehen ist nicht nur Augensache
Drucker:
seefew's Jenny
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
22. January 2016 09:13
WOW na bei gut 2,3kW darf das Netzteil auch ein bisschen pfeifen smiling bouncing smiley hot smiley. Bei ~60V (da hätte die restliche Elektronik auch keine Lust mehr) ist ja eh erstmal Feierabend mit ner normalen Steckdose an einer 16A Sicherung. Hast du dabei mal zum Spaß den realen Stromverbrauch des Druckers gemessen?
Aber nach deinem kleinen "Feldversuch" bin ich erstmal etwas zuversichtlicher, daß es geht. Je nach Raumtemperatur kann es nämlich im Moment eine ganze Weile dauern um auf 110-115°C zu kommen. Gerade bei mehreren kleinen Teilen (mit zwischenzeitlichen Änderungen im CAD) stört das schon etwas immer erst 10min. aufs Abkühlen zu warten und dann erst wieder 10-15min. zu heizen. Mit der 12V Versorgung aus meinem ATX Netzteil kommen nach Kabelverlusten ect. auch eher 11,6-11,8V an. So ~140W sind halt echt nicht viel um zu heizen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.01.16 09:20.
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
24. January 2016 15:43
Achso, hast du bei dieser Konfiguration 12 oder 24V Heizpatronen im Extruder?
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
24. January 2016 17:24
@pansono:
falls die Frage an mich ging, ich hab nur das Heizbett mit 27V befeuert, das Hotend läuft gsnz konventionell über's RAMPS.
Grüße


Sehen ist nicht nur Augensache
Drucker:
seefew's Jenny
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
15. February 2016 09:45
Da ich ja auch gefragt habe hier eine kurze Rückmeldung. Von der 24V Lösung habe ich doch die Finger gelassen. Es wären um bei nur einem Netzteil bleiben zu können ja zusätzlich zu NT und SSR noch andere Heizpatronen, Lüfter, LED... bzw. entsprechende Spannungswandler nötig gewesen. Das Netzteil wäre auch deutlich teurer geworden als jetzt. Nun habe ich ein Silikonheizbett mit 220W bei 12V für 27€ und ein altes 700W HP Server Netzteil für 8€ mit einem externen MOSFET (Gate am RAMPS MOSFET geklaut) laufen. Das Netzteil liefert unter allen Bedingungen stabile 12,15V und meine Aufheizdauer auf 105 Grad liegt nur noch bei 5 bis 8 Minuten. Diese Lösung hat jetzt schon etwa 30 Stunden ohne Probleme gedruckt.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.02.16 09:46.
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
03. September 2016 05:56
Ich habe den Umbau auf 24V an den 12V Terminals nun auch vorgenommen und muss sagen, bislang sieht's sehr gut aus. Die PEI-Aludruckplatte auf dem Heizbett hat den Aufheizvorgang doch immer arg in die Länge gezogen. Nun erreicht das Druckbett 100° in ca. 7 Minuten. Bis auf das Relais, das in der Masseleitung der 24V hängt und vom MOSFET des Controllerboards angesteuert wird, wird nichts warm, was nicht auch warm werden soll. Und das Relais wird wahrscheinlich nur deswegen warm, weil ich es mit 15V statt der spezifizierten 12V betreibe. Aber da es ein Relais aus dem KFZ-Bereich ist, sollte es auch mit den 15V längere Zeit klar kommen. Und wenn's mal das Zeitliche segnet, wird's halt ausgetauscht.

Hat schon mal jemand den Versuch gewagt, das MK2B bei 24V an den 12V Terminals dauerhaft einzuschalten (simulierter Thermal Runaway)? Auf welche Temperatur kommt es? Besteht Feuergefahr?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.09.16 05:56.
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
03. September 2016 06:48
Ich betreibe ein MK3 mit der 12V Konfiguration an ca. 19,5V. Mehr wollte ich nicht, da mein Netzteil nur 15A hat. Ich betreibe es so schon 5 Monate ohne Probleme.

Der Unterschied zu MK2B ist schon da. Aber ich glaube nicht dass die Aluplatte irgendwelche Nebenwirkungen behebt.

Wenn du das Bett mit der 12V Konfiguration betreiben willst, solltest du zumindest wissen, wie viel Strom da fließt und wieviel Watt du verbrätst. Was dir passieren könnte ist, dass das Teil sich verzieht. Glaube ich aber nicht.
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
03. September 2016 07:00
Achso Temperatur hab ich bislang nur bis 125° getrieben. Mehr war nicht nötig. Dafür brauche ich ca. 7-8 Minuten. 60° unter 2 Minuten.
Re: Heizbett in 12V Konfiguration an 24V
03. September 2016 10:04
Ich habe ein meinem MK1 12v 0,9 Ohm an 24v. Und in der Firmware das PWM auf Max 10 stehen. Und dazu ein SSR. Funktioniert schon sehr lange. Nur ist da Vorsicht geboten. Wenn ein 12v Brett voll Heizt dauert es bis es bei 110 Grad ist.
Die 12V mit 24v Aktion Heizt das ding bei voller Leistung schneller als man den Feuerlöschen holen kann.


Prusa Mendel i2 - Ramps 1.4 - Repetier 0.92.9 - Repetier Server RPi2 - E3d v6 Bowden oder (J Head Mk V 0,35/3mm)
P3steel toolson MK2 - RAADS - Repetier 1.0.0dev - Repetier Server RPi2 - E3d v6 Bowden
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen