Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !

geschrieben von vw-styler 
Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
02. September 2016 17:50
Hallo Leute, grüßt Euch

Ich hab immer wieder das Problem, das einschalten von Neonröhren od. einschalten von größeren Verbrauchern
stöhrungen im Druckablauf veruhrsachen, so das ich den Druck dann in die Tonne kloppen kann.
Das ist ganz besonders ärgerlich, wenn schon 8 od. 10 Stunden supergut gedruckt wurde und dann, patsch . . .

Entweder wird der Extruderstepper gestört od. es kommt einer der anderen Stepper aus dem Tritt.
Einen Netzfilter habe ich in der Steckdose in der die Steckerleiste für den Drucker sitzt, der bringt aber wohl nix.

Jetzt meine Frage: Womit bekomme ich relativ preiswert Abhilfe?
Aber im Keller drucken ist keine Option :-)

Es sind keine Störsequenzeinschläge über die Steuerleitungen durch Einstrahlung, sondern es muß übers Stromnetz ,
Netzteil, dem Ardurino, Ramps und den Steppertreibern kommen und da was aus dem Tritt bringen.

Es nerft einfach nur und ich denke das ich mit sicherheit nicht der Einzige bin, der so ein Problem hat.

Wer von Euch kann weiter helfen?

Didi


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 01:42
Das Problem kenne ich auch, bei mir war es aber die USB-Verbindung vom Sanguinololu die abbrach, wann immer ich das Licht (Leuchtstoffröhre) im Raum löschte. Hab mit allen möglichen Filtern probiert, ohne Erfolg. Schliesslich habe ich die Leuchtstoffröhre durch LED Leuchten ersetzt und seither ist das Problem nicht mehr aufgetreten.
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 04:20
Ok, hab schon auf LEd's umgestellt, das ist es nicht alleine. Das Problem liegt eher darin, das zuviel an einer Sicherung hängt und eine neue Installation in der Wohnung keine Option ist.
Ich dachte ehr so inndie Richtung den Drucker über eine Autobatterie zu betreiben. Dann wäre da ein "neutrales Puffer"
zwischen. Das Heitzbett und die Regelung läuft eh sepert über 230Volt u. nicht über Ramps1.4.

Ich gehe aber davon aus, das es mittlerweile in dem heutigen Hightec-Zeitalter etwas besseres als eine "Autobatterielösung" gibt ;-) und genau danach suche ich.

Gruß Didi

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.09.16 04:21.


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 04:28
Dann lieber ein Trenntrafo als eine Batterie.


Prusa Mendel i2 - Ramps 1.4 - Repetier 0.92.9 - Repetier Server RPi2 - E3d v6 Bowden oder (J Head Mk V 0,35/3mm)
P3steel toolson MK2 - RAADS - Repetier 1.0.0dev - Repetier Server RPi2 - E3d v6 Bowden
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 04:53
Bin in der Elektronik nicht zu Hause. Was ist damit gemeint.
Ich habe meinem Eigenbaudrucker ein sehr gutes neues 12V Netzteil verpasst.
Aber Trenntrafo sagt mir jetzt garnix. Lässt der nix durch?

Gruß Didi


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 04:57
Nimm 'ne online USV, wenn es denn am Netzstrom und nicht an schlecht geschirmten USB Kabeln etc. liegt.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 3.1.1, Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder.
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 04:59
Ich bin jetzt kein Elektroniker, aber wir hatten in einer Firma ein ähnliches Problem mit einer Anlage. Gelöst haben wir es dadurch, daß wir eine alte Spannungskompensation dazwischen geschaltet haben. Das waren nur Kondensatoren die alles gebügelt haben und alle Spitzen rausfilterten. Dann war Ruhe. Vielleicht kann man ja so etwas Ähnliches im einschlägigen Elektronikhandel finden.
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 05:59
Hall "Edwin" das hört sich ja nach einer Lösung an, aber wonach soll ich suchen.
Wenn ich ganz konkret was hbe wonach ich suchen kann, brauch ich mich nicht mit jedem Hinz und Kunz wieder auseinander setzen und alles von Neuem durchkauen, wenn du weist was ich meine.

Zunächst
, wo muss was rein. Andem 12Volt Ausgang ein Gehäuse mit mehreren Elkos, wie müssen die auf einer Platine angeklemmt sein? Und wenn richtig dimensioniert, dann kommt hinten an dem Ausgang der "elko-Platine"
stöhrungsfreie 12Volt raus.

Hab ich das jetzt so richtig interpetiert?

... ja dann los, wonach muss ich suchen?

Bis später. Didi


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 06:48
Moin moun aus HU.
Sein Fehler sind warscheinlich hochfrequenta Spannungsspitzen, die durch Abrissfunken an den Schaltern im Stromnetz entstehen. Die bekommt man nicht mit großen Elkos weg. Da hilft meines Erachtens eine Spule in Reihe zur 12V Versorgung. Ich gehe nicht davon aus, dass es so große Netzschwankungen sind. Ein alter Travo oder eine Drosselspule solten helfen und davor kleine Kondensatoren ( 220nF ) zwischen + und - vor der Drosselspule. Stromstärke beachten.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 07:07
Hallo Frithjof, grüß Dich.
So viel zur Theorie, nun zur Praxis. Was benötigt man dafür mit welchen Anschlußwerten und wie muss soetwas angeklemmt / geschlossen werden?
Also wo wird der Trafo angeschlossen? Zwischen Netzteil und 230V Netz od. an dem 12V Ausgang vom Netzteil?
Welche Eingangsspannung / Ausgangsspannung sollte er ca. haben und wieviel Ampere? ca.
Ich denke so eine Schaltskizze wäre bestimmt auch hilfreich. Auch wenn ich keine Ahnung davon habe,
aber die die mir die Teile besorgen, wissen dann bestimmt sofort was gemeint ist.

Danke für die Tipps Didi


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 07:46
Moin moin aus HU.
Früher, als es noch keine elektronische Spannungsstabiliät gab, hat man(n) die Netzgeräte so aufgebaut.

Wenn man jetzt die Drosselspule in den 12V Zweig legt, ist dann die Spannung allerdings nicht mehr stabil, weil jeh nach Last ein Teil der Spannung in der Drossel abfällt.

Versuch doch mal, Dir Ferritringe zu besorgen und wickele deine Stromleitungen ( + und - ) jeh durch diese Ringe. Da ist der Spannungsabfall nicht so groß.
Kleine Kondensatoren ( 220nF ) zwischen - und + können dann zusätzlich helfen. So sind im Prinzip Netzfilter aufgebaut.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 08:42
Hallo Frithjof,

danke für deine schnelle Antwort.
Von diesen Ferritringen, hab ich jede Menge zu Verfügung. So welche mit Klappgehäusen.
Die kleinen Kondensatoren (220nF) bekommt man doch sicher bei Polin od. solchen Distributern, oder?

Wenn es das schon gewesen sein könnte, wäre das ja super.
Schaun wir mal was sich da so auftreiben lässt.

Ich werde über Erfolg od. Misserfolg berichten.

Bis später Didi

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.09.16 08:43.


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
hd
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 09:53
hi,
ich hab ne usv in der der leitung.
gruss hd
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 10:34
Quote
hd
hi,
ich hab ne usv in der der leitung.
gruss hd
Das zeigt ja, dass das Filtern hilft. Die Batterie ist ja dann in der Wirkung wie ein Kondensator.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
03. September 2016 12:27
Quote
Fridi
Quote
hd
hi,
ich hab ne usv in der der leitung.
gruss hd
Das zeigt ja, dass das Filtern hilft. Die Batterie ist ja dann in der Wirkung wie ein Kondensator.

Hi,
ich lass das Licht aus, habe immer Kerzen an, das ist 3D-Druck romantisch.


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
06. September 2016 06:19
Vielleicht würde so ein riesen Kondensator wie die verückten Autoschrauber sie in Ihren Musikanlagen verwenden helfen ?


Biiii,bub,biiii,bub
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
06. September 2016 10:43
Netzfilter Jungs....Netzfilter....


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
06. September 2016 11:05
Moin moin aus HU.
Mit Netzfiltern habe ich das auch versucht, aber hat nichts geholfen. Alle Teile erden ist der 1. Schritt.
Ich hatte vorher durch mein 230V Heizbett schwankungen in der Temparaturanzeige. Danach war das weg.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
06. September 2016 13:25
Hallo, Grüßt Euch.

Mal ein kurzer Zwischenstand.

@ Sven - Netzfilter, hab ich immer drin gehabt, wenn auch nur son kleinen als Steckdoseneinzel, hat nix gebracht.

Hab jetzt mal einen dicken Kondensator dazwischen geklemmt, sowas um die 6000µF, mal schaun obs was bringt.

@ Frithjof - meist du ich soll jede Stange, Alu-Winkel und jedes Blech Erden ? Da hab ich aber ne Menge zu tun.

Na ja, jetzt druck ich erst mal wieder, bis später Didi

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.16 03:05.


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
10. September 2016 15:22
Hallo Leute, grüßt Euch.

Hier meine Rückmeldung zum Problem.

Der Kondensator scheint es gebracht zu haben, das mit dem Erden der ganzen Metallteile habe ich mir geschenkt grinning smiley

Aber ich habe mir die gesamte Kühlung noch einmal zur Brust genommen und diese überarbeitet.
Das soll bedeuten:
Ich habe mir einen Adapter für mein E3D Fanhalter gebastelt, so das ich jetzt anstelle des 30x30 Achsiallüfters
einen 50er Radiallüfter im Einsatz habe. Der bringt jetzt richtig frischen Wind ins System.


Das sieht recht lustig aus, wenn man in den Lüfter schaut, sieht man blau-durchscheinend die beleuchteten Kühlrippen.

Zusätzlich haben die beiden 50er Lüfter für die Bauteilkühlung, noch Abweiser bekommen.
Jetzt bekommen die Lüfter etwas weniger Temperatur vom Heizbett für die Kühlluft ab.

Na ja, es hat mich sehr gefreut, das diese Aktion positiv verlaufen ist und der ein oder Andere das auch für sich als Anregung nutzen kann.

Beste Bastlergrüße Didi.


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Schwankungen u. Stöhrungen im Stromnetz stören den Druck !
11. January 2017 19:22
moin

auch wenn das schon älter ist
was für ein Netzteil hast du dran?

Ich hatte an meinem anet auch Abbrüche
habe dann Siebelko (low esr), dicke Kabel, ferrite (auf 12v und usb) und netzfilter nachgerüstet
dann war gut
naja ich wusste worauf ich mich eingelassen habe mit billig china Netzteilen.

beim nächsten mal würde ich mir gleich ein 30A Amateurfunknetzteil kaufen,
die gehen bis 15v und sind gut entstört.
ab 100,- gehts los und die sind direkt betriebssicher.
gut etwas grösser, aber ein geschlosses Gehäuse

eine usv schadet naturlich auch nicht

bei einem Industrienetzteil an einem Metallgestell würde ich auf jeden Fall erden
event. noch einen Steckdosen Fi dazu (wenn der Stromkreis keinen hat)

Falls es doch mal kribbelt an den Händen.

Gruß aus HH

Ingo
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen