Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?

geschrieben von Rossini 
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
04. February 2017 14:53
Quote
Traumflug
Ergebnis: selbst zusammen gebaute PCs funktionieren nicht immer, lösen sich aber auch niemals in Rauch auf.
Leider hat es 30 Jahre auf einem sehr großen Markt gebraucht um zu diesem Punkt zu kommen und noch immer ist es kein Problem Reste Taster an interne USB Ports zu stecken, oder Lüfter einfach falsch rum einzubauen.


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
VDX
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
04. February 2017 15:44
... bei PC's ist das mit den Komponenten ja fast noch schlimmer, als bei den 3D-Druckern, weil da zusätzlich noch die Inkompatibilitäten der Treiber mit denen der jeweiligen Betriebssysteme wechselwirken spinning smiley sticking its tongue out


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
04. February 2017 18:56
Zuerst vorweg: So eine Diskussion habe ich schon lange hier vermisst.

Quote
Traumflug
Ich glaube das kann man so ziemlich vergessen. 99% der RepRapper ist es völlig schnuppe, ob ein Teil Open Source ist oder nicht. Der Rest hängt irgendwelchen Überzeugungen nach, die man eher im Bereich Religion verorten kann (Not Open Source == EVIL).

Was soll das werden? Der Open Source Gedanke ist nicht davon abhängig wievielen Anwendern das gerade in den Kram passt oder auch nicht. Die Idee ist größer und sollte dementsprechend gewürdigt und auch konsequent entwickelt werden. Auch wenn ich ein ein closed source Hexagon V2 mit einem closed source RADDS etc. hier im Reprap Forum gefunden und gekauft habe, finde ich diesen Missbrauch des Open Source Gedankens nicht gut. Leider habe ich das erst nach dem Kauf so richtig wahrgenommen. Ein Ding dabei ist z.B. daß ich bemerkt habe, daß die Entwickler des Hexagon V2 recht unentspannt oder im besten Fall gar nicht auf Kritik reagieren. Das sollte und will ich nicht breittreten, denn ich würde damit schließlich auch deren finanziellen Interessen angehen. Bei einem wirklichen Open Source Projekt sähe ich da weniger ein Problem.
Damit will ich sagen, daß der aktuelle Mischmasch nicht zur Weiterentwicklung beiträgt. Ich bin da ganz klar für die komplette Offenlegung, die einen 1:1 Nachbau ermöglichen. Auch dann hätte ich mir nicht zuletzt aus Kostengründen einen Bausatz aus de gekauft.

Warum gelten hier eigentlich Menschen aus China scheinbar grundsätzlich nicht als RepRapper? Open Source ist für ALLE. Also ALLE! Ich will das noch einmal wiederholen: ALLE! Also quasi ALLE und keiner ist davon ausgenommen. Kein Betrüger, kein Blümchenpflücker, keine Elfen, keine Außerirdischen Nerds, keine terrestrischen Nerds, keine Warmduscher, keine Kaltduscher, keine Schattenparker, keine Industriemogule, keine KIndergartenbastler, nicht einmal Siemens, auch nicht Ernie & Bert, nicht Heinz Georg Kramm, nicht Dr. Henschke und auch kein Donald Trump. Wer sein Zeug nicht als Open Source zur Verfügung stellen möchte, der sollte sich auch nicht der Open Source Idee bemächtigen um seinen ungemeinen Interessen Vorschub zu gewähren.

Nochwas: Auch wenn ich eher wenig aus China bestelle, habe ich mit den chinesischen Lieferanten eher sehr positive Erfahrungen gemacht. Das geht mir hier in der EU bei den meisten Lieferanten eher ab. Der Preis ist mir dabei zweitrangig. Aber der ein oder andere Lieferant aus Fernost ist da einfach kommunikativer, flexibler und ich wage es kaum zu sagen: schneller.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 3.1.1, Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder.
VDX
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
04. February 2017 19:18
Hi Niko,

diese "generelle Antipathie" gegen China-Clones ist in der Community vor Allem deswegen verbreitet, weil diese zuerst einmal jeden Selbstkostenpreis, den ein Bastler/Entwickler vorgibt, unterbieten ... und dann oft später, wenn der eigentliche Entwickler "aus dem Rennen ist" schlechtere Nachbauten unter seinem Projektnamen zu höheren Preisen verkaufen eye popping smiley

Diese "Masche" ist hier schon so oft gelaufen, daß sich immer mehr "abgeschottete" Gruppen bilden, die eine Verbesserung ohne Preisgabe der Sourcen quasi "unter der Hand" oder eben "kommerziell" verkaufen ... ansonsten zahlen sie drauf und steigen aus sad smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
04. February 2017 20:17
Quote
heapstar
Was soll das werden? Der Open Source Gedanke ist nicht davon abhängig wievielen Anwendern das gerade in den Kram passt oder auch nicht. Die Idee ist größer und sollte dementsprechend gewürdigt und auch konsequent entwickelt werden. Auch wenn ich ein ein closed source Hexagon V2 mit einem closed source RADDS etc. hier im Reprap Forum gefunden und gekauft habe, finde ich diesen Missbrauch des Open Source Gedankens nicht gut.

Ja ja. Wasser predigen und Wein trinken. Wenn Dir das Open Source so wichtig ist, dann kümmere Dich doch darum. Also erst mal weg mit diesem Hexagon, sowas ist ja unwürdig. Sagst Du. Dann ein Open Source Teil entwickeln, das fein säuberlich im Wiki mit Bauanleitung, Videos, Troubleshooting, FAQ und dergleichen dokumentieren, ein paar tausend Euro in die Fertigung oder Bausätze stecken, unter Selbstkostenpreis verkaufen weil sonst die Chinesen billiger sind, überall Werbung dafür machen und jeden Tag die Probleme anderer Benutzer lösen. Gehört alles dazu. Wenn Du das ein paar Wochen schleifen lässt gilt Dein Projekt als tot. Und komm' mir bloss nicht damit, dass Du dafür zu wenig Erfahrung hast oder sonstwie unfähig bist. Das ist die allerbilligste (und am häufigsten gehörte) Ausrede.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
05. February 2017 02:06
Wein schmeckt ja auch besser drinking smiley Vor einem Jahr hatte ich noch keine Ahnung, daß es sowas, wie RepRap gibt und mir ist erst später diese "Unstimmigkeit" aufgefallen.
Quote

Und komm' mir bloss nicht damit, dass Du dafür zu wenig Erfahrung hast oder sonstwie unfähig bist. Das ist die allerbilligste (und am häufigsten gehörte) Ausrede.
Das hättest Du Dir verkneifen können, wenn Du Dir einmal die Mühe gemacht hättest Dir einen meiner Links in der Signatur anzuschauen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.02.17 02:07.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 3.1.1, Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder.
VDX
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
05. February 2017 05:16
Hi Niko,

wenn du RepRap erst seit einem Jahr begleitest, dann hast du die ganzen Querelen, die im Vorfeld gelaufen sind nicht mitbekommen - Stichwort "Makerbot" (einer der beiden Gründer war der Entwickler der ursprünglichen RepRap-Elektroniken), die "hot-end-Kriege" ("J-head") und auch die "Anbiederungen" von chinesischen Herstellern, um Referenzen und "Kredit" von der Community zu erhalten sad smiley

Ich selber hatte mir auch ein paar flamewars eingehandelt, weswegen ich mich mt meinen Tips/Vorschlägen und Entwicklungen auch immer mehr zurückgezogen habe ... die Delta-Kinematik habe ich z.B. as erster 2007 vorgestellt (hieß bei mir noch "Tri-Pod" - [builders.reprap.org] ) - 2 Jahre später wurde dann der "Rostock" als erster echter Delta-3D-Drucker entwickelt, ab dann gab's immer mehr Nachbauten und vor Allem Billigst-Clones ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
05. February 2017 08:50
Quote
Skimmy
Das Problem beim RADDS war nicht die Lizenz, sondern dass eben nicht alle Daten veröffentlicht wurden, die das ganze als open-source und die genannte Lizenz definieren. Es war somit ein Nachbau nicht möglich. Gleiches gilt für das AZSMZ-Mini, auch hier fehlen die Daten um das Board nachbauen zu können.

Nochmal zur Betonung: Nicht wegen der Lizenz, sondern wegen dem bewussten vorenthalten von Quell-Dateien wurde das RADDS aus dem Wiki geschmissen.

Um mal was zur Sache beizusteuern. Ich kann die Emotionen zwar verstehen, aber sachlich wird auf der Seite des Entwicklers (zumindest suggeriert die Seite das). Genau o.g. Lizenz angegeben. Und wie Skimmy richtigerweise anmerkt ist das Open Source. Es fehlt aber ein Teil - das Board Layout. Und genau hier scheiden sich die Geister.

Was mich etwas verwundert ist die Histerie mit der plötzlich die verschwundene Seite diskutiert wird. 1 Jahr lang stand das auf der Wiki-Seite. Es hat niemanden interessiert. Man hätte die gesamte Lizenz entfernen können und vollständig Closed Source sein. Alles kein Drama. Aber jetzt dafür über in China hergestelltes herzufallen geht am Thema vorbei und trifft auch nicht auf alle Produkte zu.

Opensource bittet quasi darum kopiert und weiterentwickelt zu werden. Wer das nicht möchte soll sich aber bitte nicht mit diesen Federn schmücken.


Piepiep (CoreXY) 290x300x205, ArduinoDUE, RADDS, TMC2100, Z-Riemenantrieb, Raspi3
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
05. February 2017 10:16
Quote
Pieps
Opensource bittet quasi darum kopiert und weiterentwickelt zu werden. Wer das nicht möchte soll sich aber bitte nicht mit diesen Federn schmücken.

So sehe ich das auch.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 3.1.1, Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder.
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
05. February 2017 10:52
Quote
Pieps
Es fehlt aber ein Teil - das Board Layout. Und genau hier scheiden sich die Geister.

Das verstehe ich nicht (ehrlich). Ohne das Board-Layout kannst du es nicht nachbauen, wie kann es dann open-source sein?
Eine Software-Analogie wäre es, wenn es vom Linux-Kernel nur noch Binärpakete geben würde und vielleicht noch die Header damit du Kernel-Module hinzufügen kannst.
Du könntest den Kernel aber nicht mehr selbst übersetzen, z.B. wenn du ihn auf eine neue Architektur (neues ARM-Board was noch nicht unterstützt wird) portieren möchtest.

Quote
Pieps
Was mich etwas verwundert ist die Histerie mit der plötzlich die verschwundene Seite diskutiert wird. 1 Jahr lang stand das auf der Wiki-Seite. Es hat niemanden interessiert.

Das stimmt nicht zu 100%, zumindest Viktor und ich haben uns schon im englischsprachigen Forum schon gegen die Löschung diverser MKS-Einträge ausgesprochen.
Die sind vermutlich auch meistens gemeint mit Informationen abgreifen aber nichts zurückgeben. Und Geeetech und all die anderen.

Quote
Pieps
Opensource bittet quasi darum kopiert und weiterentwickelt zu werden. Wer das nicht möchte soll sich aber bitte nicht mit diesen Federn schmücken.

100% Zustimmung.


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
05. February 2017 11:12
Quote
microfortnight

Das verstehe ich nicht (ehrlich). Ohne das Board-Layout kannst du es nicht nachbauen, wie kann es dann open-source sein?
Eine Software-Analogie wäre es, wenn es vom Linux-Kernel nur noch Binärpakete geben würde und vielleicht noch die Header damit du Kernel-Module hinzufügen kannst.
Du könntest den Kernel aber nicht mehr selbst übersetzen, z.B. wenn du ihn auf eine neue Architektur (neues ARM-Board was noch nicht unterstützt wird) portieren möchtest.
Bin ich 100% bei dir. Es scheint aber auch Meinungen zu geben, dass der Schaltplan hier alleine unter der Lizenz steht.

Quote
microfortnight

Das stimmt nicht zu 100%, zumindest Viktor und ich haben uns schon im englischsprachigen Forum schon gegen die Löschung diverser MKS-Einträge ausgesprochen.
Die sind vermutlich auch meistens gemeint mit Informationen abgreifen aber nichts zurückgeben. Und Geeetech und all die anderen.

Ich habe nur die Diskussion am Artikel gelesen, die meiner Erinnerung nach recht neu sein muss.

Zumindest Geeetech ist klar Closed Source. Ja, sie geben nichts zurück und die Idee hinter Reprap ist auch der Nachbau. Leider habe ich im Wiki auch keine klaren Vorgaben gefunden, was erlaubt ist und was nicht. Persönlich kann ich mir vorstellen, dass nur Opensource Produkte gehostet werden. Kommerzielle Produkte können über andere Wege ihre Werbung machen. Andererseits wo zieht man die Grenze? Bei der Erwähnung? Darf auf ein Produkt gelinkt werden? Auch die Opensource Produkte nutzen Closed Source Bauelemente.

Was aber klar sein sollte. Wenn ich mich für eine Lizenz entscheide, dann sollte ich mich selbst daran auch halten. Ich habe nur bei MKS reingeschaut, aber auch dort ist die Lizenz angeblich GPL und es fehlen die Sourcen von Boardlayout und Schaltplan.


Piepiep (CoreXY) 290x300x205, ArduinoDUE, RADDS, TMC2100, Z-Riemenantrieb, Raspi3
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 05:24
Yay, der Edit-War ist eröffnet: [reprap.org] smileys with beer

Quote
Pieps
Ich habe nur bei MKS reingeschaut, aber auch dort ist die Lizenz angeblich GPL und es fehlen die Sourcen von Boardlayout und Schaltplan.

Ich will mit denen auch nichts am Hut haben.

Ich bin halt gegen die Löschungen weil es hier viele Leute gibt die diese Boards nutzen, egal ob da jetzt RADDS oder MKS drauf steht.
Die einen haben ein Kit aus China gekauft, die anderen einen Drucker aus dem schwarzen Brett, nicht jeder entscheidet sich bewusst für ein Mainboard.
In den Vor-dem-Kauf-Fragen wird zwar meistens von MKS, China-Kits, etc. abgeraten, hier im Forum leisten wir aber i.d.R. Hilfestellung für alle diese Boards, unabhängig davon was da drauf steht.
Da ist es praktisch wenn man auf das Wiki verweisen kann.

Und wenn das Reprap-Projekt wirklich ohne Kapitän und Steuermann dasteht, so wie Traumflug es andeutet, sollte über Dinge dieser Art vielleicht abgestimmt werden.
Ein Edit-War ist schon mal keine gute Lösung.


Best regards / Viele Grüße
Till
VDX
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 08:58
... ich hatte mit dem Hinweis auf eine "temporäre Reaktivierung" und die Frage zu einer neuen Rubrik zwischen OS und kommerziell eher auf den Beginn einer Diskussion gehofft eye rolling smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 09:06
Ging auch nicht gegen dich.
Hatte mich heute morgen mal auf der Discussion-Seite verewigt mit der Bitte um eine Diskussion im englischsprachigen Bereich des Forums.
Evtl. starte ich die auch selbst, hatte aber noch nicht die Zeit um die richtigen Worte zu finden.


Best regards / Viele Grüße
Till
VDX
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 10:03
Quote
microfortnight
Ging auch nicht gegen dich.

... war mir klar winking smiley

Jetzt verstehst du aber vermutlich, warum ich mich da als "halb-OS/halb-kommerz" aus derartigen Diskussionen eher heraushalte - das ist die letzten Male immer ziemlich ausgeufert sad smiley

Über "Religion" kann man halt nicht wirklich objektiv reden ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 11:23
Quote
heapstar
Auch wenn ich ein ein closed source Hexagon V2 mit einem closed source RADDS etc. hier im Reprap Forum gefunden und gekauft habe, finde ich diesen Missbrauch des Open Source Gedankens nicht gut. Leider habe ich das erst nach dem Kauf so richtig wahrgenommen. Ein Ding dabei ist z.B. daß ich bemerkt habe, daß die Entwickler des Hexagon V2 recht unentspannt oder im besten Fall gar nicht auf Kritik reagieren. Das sollte und will ich nicht breittreten, denn ich würde damit schließlich auch deren finanziellen Interessen angehen. Bei einem wirklichen Open Source Projekt sähe ich da weniger ein Problem.
Damit will ich sagen, daß der aktuelle Mischmasch nicht zur Weiterentwicklung beiträgt. Ich bin da ganz klar für die komplette Offenlegung, die einen 1:1 Nachbau ermöglichen. Auch dann hätte ich mir nicht zuletzt aus Kostengründen einen Bausatz aus de gekauft.

Hallo Niko,

ich habe den Hexagon_V2 Bausatz alleine entwickelt und alle erforderlichen Infos incl. ausführlicher Aufbauanleitung für einen Nachbau veröffentlich. [wiki.fablab-karlsruhe.de]

Meine Idee zu einem 3D Delta Drucker habe ich unter die CC BY-NC-SA 4.0 Lizenz gestellt, was mein Recht und meine persönliche Entscheidung war. Wenn Du Dir die Wiki-Seite mal anschaust wirst Du nichts von open source lesen. Dein Vorwurf des Missbrauchs des open source Gedankens ist vollkommen unsinnig.

Zu dem Zeitpunkt als der Hexagon_V2 entwickelt wurde, waren 32bit Boards eher noch Mangelware und das Radds Board das beste was am Markt erhältlich war. Ob open oder closed source hat für mich bei der Entwicklung überhaupt keine Rolle gespielt. Alleine das erzielbare Druckergebnis hatte gezählt und das war zum damaligen Zeitpunkt überragend. Zwischenzeitlich sind 32-bit Boards Standard und mit ähnlichen Bausätzen werden Deltas mit vergleichbaren oder besseren Druckergebnissen gebaut.

Wie Du zu der Behauptung kommst dass ich recht unentspannt bin und auf keine Kritik reagiere, ist mir echt ein Rätsel. Soweit ich mich erinnern kann hatten wir bisher noch keinen persönlichen Kontakt. Jeder der mich bisher um Unterstützung für den Bau des Hexagon_V2 gebeten hat, hat diese auch im Bereich meiner Möglichkeiten erhalten.

Mir finanzielle Interessen zu unterstellen finde ich schlichtweg dreist, da ich ausser Arbeit und erhebliche Ausgaben für die Entwicklung nichts von dem Projekt hatte. Sorry, ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich ein paar Warenmuster die ich nicht bezahlen musste im Prototypen verbauen konnte.

Keine Ahnung ob du so sehr unzufrieden mit dem Drucker bist, dass Du solche schädlichen Behauptungen aufstellst.

Gruß
Gerd

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.02.17 12:07.
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 12:13
Quote
microfortnight
Ging auch nicht gegen dich.
Hatte mich heute morgen mal auf der Discussion-Seite verewigt mit der Bitte um eine Diskussion im englischsprachigen Bereich des Forums.
Evtl. starte ich die auch selbst, hatte aber noch nicht die Zeit um die richtigen Worte zu finden.

Das habe ich soeben getan: [forums.reprap.org]

Fall du das nicht schon an anderer Stelle getan hast?!


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 12:20
Wäre super, wenn hier einige, die regelmäßig Informationen aus dem Wiki benutzen oder in das Wiki eingetragen haben, sich in diesem Thread auch zu Wort melden würden: [forums.reprap.org]

Nur wenn ausreichend Personen mitreden, kommt überhaupt was zu stande.


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 12:38
Hallo Gerd,

Na ja, der Hexagon V2 wurde hier im RepRap Forum empfohlen und ich hatte erst später, als ich daran einige Dinge ändern musste und wollte, gemerkt das das gar nicht so ohne Weiteres möglich ist. Als Neuling fällt es hier sehr schwer das zu überschauen. Und das hemmt, wie auch bereits angesprochen eine Weiterentwicklung durch die vielbesungene Community. Das dieses Forum mitlerweile umfangreich anderen Interessen als der RepRap Idee nachgeht, ist mir nach und nach klarer geworden. Dennoch kann eine statistische Betrachtung so einer guten grundsätzlichen Idee nicht kein qualittsnachweis sein.

Wenn Du weder daran etwas verdienst, noch dazu bereit bist das der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen, frage ich Dich hiermit ganz sachlich nach Deiner Intention. Natürlich kann das jeder für sich entscheiden, wie er mit seinen Entwürfen verfährt. Da bin ich völlig bei Dir. Aber verstehen kann ich das nicht, wie man seine Ideen nur vom Ergebnis her zur Verfügung stellt. Das hat sowas von Basta! Mentalität.

Diese Kritikgeschichte war auf G+ weil mir nicht klar war und jetzt nach meinem Eigenbau nicht weniger, warum ein sechseckiger Drucker Vorteile haben soll.

Um es nochmal auf den Punkt zu bringen, finde ich es schade, daß die RepRap Idee so "aufweicht". Auch ich finde es andererseits total unverständlich, das sich Aufregung breit macht, wenn ein Open Source Projekt von "Dritten" kommerziell verbreitet wird. Da muß man einfach loslassen können und noch geiler entwickeln und bauen. Dann klappt das auch mit den gescholtenen Trittbrettfahrern aus Fernost. ein schönes Beispiel dazu sind wohl Prusa und E3d. Konsequent Open Source (soweit ich das überblicke) und scheinbar auch kommerziell sehr erfolgreich. Geht doch!

Apropos Fernost. Ich habe heute meine Heizmatte aus Schanghai bekommen. In optisch toller Qualiät, mit einer tollen Gebrauchsanleitung und einem Glücksbringer zum neuen Jahr. Da kann sich der ein oder andere Nahwest Anbieter eine große kommunikative Scheibe abschneiden Ja, ja, ich weiß manpower.... aber von nix kommt nix. Und Jammern hilft da auch nicht.

Edit: Ist mir gerad noch so eingefallen: Könnte das Forum im Konsens nicht so etwas wie ein RepRap Approvement vergeben. Also für Topics die unstrittig, Open Source und reprappig sind?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.02.17 12:41.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 3.1.1, Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder.
VDX
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 13:30
... mal ein paar Infos zur Vorgeschichte und längerfristigen Sicht, so wie ich das auch mit ein paar Leuten aus dem Kernteam andiskutiert habe:

Die zugrundeliegende Idee zum "RepRap-Projekt" kam ursprünglich (2006) von Adrian Bowyer und seinen Studenten in Birmingham - damals war das mit dem OpenSource auch wahrhaftig die "Seele" der Community.

Aber schon damals (und mit den Wirren um Makerbot herum) hat sich Adrian dazu geäußert, daß sich das Konzept über OpenSource hinweg weiterentwicklen müßte, um eine genügend große "kritische Masse" zu entwickeln, damit das zu einem globalen Phänomen wird ... und da hat er wohl auch Recht gehabt winking smiley

Ich bin damals (2007) eigentlich nur dazugekommen, weil ich die Idee grundsätzlich gut fand und wohl auch der einzige war, der den russisch- und deutschsprachigen Bereich organisieren konnte.

Schon damals war mir auch klar, daß die "Plastik-Drucker" auf lange Sicht eher wie eine "Einstiegs-Droge" sind - sie sind schon praktisch und haben auch einen wichtigen Bereich der Fertigung übernommen -- aber so richtig interessant wird das erst mit einer völlig freien Materialwahl mit z.B. Glas, Keramik, Metall oder lebenden Zellen.

Ein paar von den weiterführenden Ideen sind inzwischen verwirklicht, ein paar in Arbeit, andere erst noch am "Keimen".

Einiges habe ich selber mit angeschoben, bei anderen Konzepten "streue" ich Ideen/Vorschläge und warte ab, ob sich in der Community oder im Forschungsbereich oder auch kommerziell was tut ... inzwischen kommen die meisten vielversprechenden Ansätze eher aus der kommerziellen Ecke, weniger aus der DIY-Community ...

Also JA -OpenSource ist wichtig, aber wie es ausschaut, nicht in der Lage, ab einem gewissen komplexitätslevel (bzw. Qualitätsanforderungen) genug Moment zu entwickeln -- da müssen dann eben kommerzielle Entwicklungen mit in die OS-Entwicklungen übernommen werden ... sonst geht das nicht wirklich viel oder schnell genug weiter ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 14:02
Quote
Skimmy
Das habe ich soeben getan: [forums.reprap.org]

Fall du das nicht schon an anderer Stelle getan hast?!

Nein, hatte ich noch nicht, aber nun meinen Senf dazu gegeben.
Danke, dass du den Stein ins Rollen bringst.

Quote
heapstar
Edit: Ist mir gerad noch so eingefallen: Könnte das Forum im Konsens nicht so etwas wie ein RepRap Approvement vergeben. Also für Topics die unstrittig, Open Source und reprappig sind?

Die Idee finde ich gut!
Ich habe eben im anderen Thread eine Ampel vorgeschlagen. Ist irgendwie Spielerei aber z.B. grün für open-source & Reprap, Gelb für Closed-Source bzw. Kleinigkeiten und Rot für klare Lizenzverletzungen, etc.

Quote
VDX
Jetzt verstehst du aber vermutlich, warum ich mich da als "halb-OS/halb-kommerz" aus derartigen Diskussionen eher heraushalte - das ist die letzten Male immer ziemlich ausgeufert sad smiley

Über "Religion" kann man halt nicht wirklich objektiv reden ...

Hey, ich gehör auch zu den Open-Source-Religioten spinning smiley sticking its tongue out
Ein wenig jedenfalls, ich würde es auch schöner finden wenn mehr freie Hardware verbaut würde, einige haben ja schon mit dem Duet angefangen thumbs up


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 17:32
Quote
heapstar
Hallo Gerd,

Na ja, der Hexagon V2 wurde hier im RepRap Forum empfohlen und ich hatte erst später, als ich daran einige Dinge ändern musste und wollte, gemerkt das das gar nicht so ohne Weiteres möglich ist. Als Neuling fällt es hier sehr schwer das zu überschauen. Und das hemmt, wie auch bereits angesprochen eine Weiterentwicklung durch die vielbesungene Community. Das dieses Forum mitlerweile umfangreich anderen Interessen als der RepRap Idee nachgeht, ist mir nach und nach klarer geworden. Dennoch kann eine statistische Betrachtung so einer guten grundsätzlichen Idee nicht kein qualittsnachweis sein.

Wenn Du weder daran etwas verdienst, noch dazu bereit bist das der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen, frage ich Dich hiermit ganz sachlich nach Deiner Intention. Natürlich kann das jeder für sich entscheiden, wie er mit seinen Entwürfen verfährt. Da bin ich völlig bei Dir. Aber verstehen kann ich das nicht, wie man seine Ideen nur vom Ergebnis her zur Verfügung stellt. Das hat sowas von Basta! Mentalität.

Diese Kritikgeschichte war auf G+ weil mir nicht klar war und jetzt nach meinem Eigenbau nicht weniger, warum ein sechseckiger Drucker Vorteile haben soll.

Um es nochmal auf den Punkt zu bringen, finde ich es schade, daß die RepRap Idee so "aufweicht". Auch ich finde es andererseits total unverständlich, das sich Aufregung breit macht, wenn ein Open Source Projekt von "Dritten" kommerziell verbreitet wird. Da muß man einfach loslassen können und noch geiler entwickeln und bauen. Dann klappt das auch mit den gescholtenen Trittbrettfahrern aus Fernost. ein schönes Beispiel dazu sind wohl Prusa und E3d. Konsequent Open Source (soweit ich das überblicke) und scheinbar auch kommerziell sehr erfolgreich. Geht doch!

Apropos Fernost. Ich habe heute meine Heizmatte aus Schanghai bekommen. In optisch toller Qualiät, mit einer tollen Gebrauchsanleitung und einem Glücksbringer zum neuen Jahr. Da kann sich der ein oder andere Nahwest Anbieter eine große kommunikative Scheibe abschneiden Ja, ja, ich weiß manpower.... aber von nix kommt nix. Und Jammern hilft da auch nicht.

Edit: Ist mir gerad noch so eingefallen: Könnte das Forum im Konsens nicht so etwas wie ein RepRap Approvement vergeben. Also für Topics die unstrittig, Open Source und reprappig sind?

Hallo Niko,

meine Intension war es, einen 3D Drucker Bausatz zu entwickeln der in Workshops (in dem Fall bei uns im Fablab Karlsruhe) an einem Wochenende zusammengebaut werden kann. Jungen Menschen einen Drucker zugänglich zu machen, der vom Druckergebnis her durchaus mit wesentlich teueren kommerziellen Druckern mithalten kann, war für mich Motivation genug.

Ich habe keine Ahnung was Du willst, die Daten für den Bausatz sind jedem zugänglich und jeder der Lust hat kann auch Änderungen vornehmen., lediglich die kommerzielle Nutzung habe ich ausgeschlossen. Was hindert dich jetzt daran weiterzuentwickeln?

Falls ich auf G+ deine Anfrage übersehen habe, hat das gewiss nichts mit Unentspanntheit oder Kritikresistenz zu tun.

Da dir der Vorteil der sechseckigen Grundfläche noch immer nicht klar ist, der Drucker lässt sich wesentlich kompakter (auf die Stellfläche bezogen) konstruieren als ein Drucker mit dreieckiger Grundfläche.

Ich werde es halten wie Viktor und steige hier jetzt aus der Diskussion aus. Aber bitte lass es bleiben mir kommerzielle Interessen, Unentspanntheit und Missbrauch vom open source Gedanken vorzuwerfen, das steht dir einfach nicht zu.

Gruß
Gerd
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 17:46
Die Verwirrung ist ja mittlerweile komplett hier.

Der SparkCube ist CC-BY-NC-SA, der Hexagon ist CC-BY-NC-SA, Gen7 ist CC-BY-NC-SA. Das RADDS wäre gerne CC-BY-NC-SA. Das ist hier doch der Unterschied.
Das Leute die NC-Lizenz auswählen ist doch deren gutes Recht. Es gibt hier viele gute Beispiele wie es gehen kann. Aber auch schlechte. SparkCube, Hexagon und Gen7 sind ganz sicher kein schlechtes Beispiel.

Nur weil ein paar Leute diese Lizenz für ihre Zwecke missbrauchen, ist diese noch lange nicht Böse.

Ich mag auch lieber Lizenzen wie GPL. Aber da wären wir wieder bei der Religion.

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.02.17 17:48.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 18:00
Deine Intention ist löblich aber es ist mir noch immer nicht verständlich, warm dann nicht wirklich quelloffen. Aber das respektiere ich, weil Deine Idee, Deine Entscheidung dazu.

Quote
nargos
Da dir der Vorteil der sechseckigen Grundfläche noch immer nicht klar ist, der Drucker lässt sich wesentlich kompakter (auf die Stellfläche bezogen) konstruieren als ein Drucker mit dreieckiger Grundfläche.
Und genau das kann ich immer noch nicht nachvollziehen. Das behauptest Du, erklärst es aber nicht. Zum wiederholten mal. Vielleicht habe ich auch einfach eine andere Idee einer Stellfläche. Aber das gehört nicht hierher.

Klar kann ich Änderungen vornehmen. Das ist aber eher eine Form von Reverse-Engeneering, weil keine detaillierten Abmessungen/Baupläne veröffentlicht sind. Oder habe ich die einfach nicht gefunden? So ist jedenfalls eine Weiterentwicklung eher mühsam und erscheint unerwünscht.

Und ganz klar steht es mir zu hier meine Ansichten zu vertreten. Ich glaube nicht daß ich dafür Deine Erlaubnis brauche.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 3.1.1, Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder.
VDX
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 18:01
... wie schon vorher geschrieben - das ufert immer wieder aus eye rolling smiley

Im Prinzip hat Arthurwolf ja auch recht - irgendwo muß die Grenze gezogen werden, wenn das nicht total versumpfen soll.

Da ich eine etwas andere Position und auch andere Vorerfahrungen habe (meinen ersten 3D-LOM-"Drucker" habe ich z.B. um 1988 herum zusammengebaut), sehe ich das auch etwas entspannter.

Das hilft hier aber alles nicht, bringt höchstens noch mehr Ungewißheit in die Diskussion - also lasse ich das so weiterlaufen, wie es nunmal läuft ... solange es gut läuft winking smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 18:07
Was meinst Du jetzt mit ausufern? Eine kontroverse Diskussion? Es braucht hier vielmehr Diskurs grinning smiley


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 3.1.1, Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder.
VDX
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
06. February 2017 18:35
... das wird noch heftiger, keine Sorge spinning smiley sticking its tongue out

Ich "beobachte" derartige Entwicklungen auf Hobby- und proffessioneller Ebene schon seit den Anfängen des Homecomputers -- ja, damals gab es auch schon "DIY-communities" - ich bin etwa um 1978 mit den Commodore VC-20/C-64 eingestiegen mit "Eigenmodifikation" der Eproms für parallele Datenübertragung per Userport um die Kopiergeschwindigkeit der Spiele-Floppies zu beschleunigen winking smiley

Was mir bei RepRap gegenüber den Homecomputern vor Allem gefallen hatte, war die Sache mit den "RepStraps" - baue einfach drauflos mit dem was du gerade findest!

Mit der aktuellen Verfügbarkeit an günstigen Elektroniken und "Vitaminen" sollte das heute noch viel einfacher sein, da einzusteigen ... allerdings wird durch die enorm vielen Neueinsteiger und deren immer wieder gleichen Anfangsprobleme der "Community-Faktor" sehr stark verwässert, so daß sich hier eher viele kleine, relativ abgeschottete "Enklaven" bilden, die sich mit Änderung der Interessen (und Jobs) der Kernleute nach wenigen Jahren wiede auflösen.

Mal schauen, wie sich das über die nächsten 3-5 Jahre noch weiterentwickelt, ab dann sollte langsam der "Reifungsprozeß" einsetzen und die 3D-Drucker wirklich zu "Desktop-PnP-Systemen" für den Hausgebrauch ausgewachsen sein ... ich bin dann vermutlich auch schon bei Chipfertigung in meinem Keller angekommen grinning smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
07. February 2017 09:34
Quote
heapstar
Auch ich finde es andererseits total unverständlich, das sich Aufregung breit macht, wenn ein Open Source Projekt von "Dritten" kommerziell verbreitet wird. Da muß man einfach loslassen können und noch geiler entwickeln und bauen. Dann klappt das auch mit den gescholtenen Trittbrettfahrern aus Fernost. ein schönes Beispiel dazu sind wohl Prusa und E3d.

Das E3D hat eine Lizenz mit NC-Klausel uns ist damit in den Augen der Open-Source-Fundamentalisten nicht Open Source. Angesichts des Erfolgs dieses Modells wird das jedoch gerne übersehen.

Das mit dem "geiler entwickeln" kann man völlig vergessen. Während der Entwickler noch am Doku schreiben ist, haben die Chinesen das schon nachgebaut und verticken es billiger. Was der Entwickler in Entwicklungsarbeit steckt, können die Chinesen in Marketingarbeit stecken. Schlimmer: da nur der Entwickler mit dem Projekt verbunden wird, bekommt er all die Anfragen und Hilfegesuche und muss sich darum kümmern, während die Chinesen das Geld einsammeln. Da bekommt man in hundert Jahren keinen Fuss auf den Boden.

Diese Beschreibungen sind keine Vermutungen, sondern gemachte Erfahrungen.

Es gibt nur zwei halbwegs funktionierende Strategien. Die eine Strategie ist, unter dem Radar der Chinesen zu bleiben. Keine Werbung, kaum erwähnen, eine relativ unpopuläre Nische bedienen, trotzdem weiter machen. Das ist die Strategie der Gen7 oder auch die von VDX (wenn ich das richtig sehe). Was dabei heraus kommt kann man ja sehen.

Die andere Strategie ist, schnell berühmt zu werden und sich dann aus der Gemeinschaft zurück zu ziehen. Das machen z.B. Prusa, Ultimaker, Arduino, Sparkfun. Es gibt nicht wenige Leute, die gerne mehr bezahlen, wenn sie einen Original Prusa bekommen. Dabei muss dann auch die Qualität recht hoch sein. Projekte mit dieser Strategie sind dann, nachdem sie RepRap als so eine Art Trampolin benutzt haben, reguläre Firmen wie HP, Dell, Apple, Siemens, mit all ihrer Anonymität. Open Source oder nicht spielt da nur noch eine marketingtechnische Rolle.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
07. February 2017 11:03
Quote
Traumflug
Das E3D hat eine Lizenz mit NC-Klausel uns ist damit in den Augen der Open-Source-Fundamentalisten nicht Open Source. Angesichts des Erfolgs dieses Modells wird das jedoch gerne übersehen.
Ich weiß nicht wo du die Erkenntnis her hast. Nur mal für das E3D V6 steht in der Zeichnung die Lizenz wäre GPL V3.


Piepiep (CoreXY) 290x300x205, ArduinoDUE, RADDS, TMC2100, Z-Riemenantrieb, Raspi3
Re: RADDS aus reprap.org/wiki geflogen?
07. February 2017 12:05
Quote
Pieps
Ich weiß nicht wo du die Erkenntnis her hast.

Zum Beispiel von solchen Zeichnungen:



Schon möglich, dass sich das mit dem V6 geändert hat.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     

In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen