Hilfe bei der Verkabelung/Netzteil
12. April 2017 04:09
Moin zusammen,

ich bin neu im Thema 3D-Druck und schustere mir gerade meinen Sparkcube zusammen. Leider bin ich im Feld Elektronik etwas unbewandert und brauche deswegen den Rat von erfahrenen Usern.

Ich würde gerne ein altes PC-Netzteil nutzen, um mein RADDS Board zu betreiben. Es handelt sich dabei um ein ATX-2 Netzteil mit 24-poligem Stecker. Dieses habe ich nach dieser Anleitung im Wiki so umgebaut, dass die Feedbackleitung an 3,3V und die PS-ON Leitung an GND angeschlossen ist. Funktioniert auch alles smiling smiley

Meine Frage ist nun, was ich mit den ganzen 12V Leitungen mache und welche ich wofür verwende. Laut Aufdruck auf dem Netzteil gibt es zwei verschiedene 12V Leitungen: V1 12V 10A -> gelb und V2 12V 15A ->schwarz/gelb. Macht es da irgendwie Sinn, V1 für das Board und V2 für das Mk2 Heatbed zu nehmen?

Was ist mit den ganzen gelben Kabeln. Ich habe da ja ca 10 Stück. Nehme ich einfach eines davon und lasse den Rest so wie er ist? Macht es Sinn dort mehrere zusammen zu schließen? Im Video zum Sparkcube XL werden die ja mit WAGO Klemmen verbunden. Sollte man das machen? Welche Vor-/Nachteile hat das?

Was mich außerdem etwas verunsichert ist, dass ich in diesem Thread gelesen habe, dass es meist unterschiedliche Rails für V1 und V2 gibt. Wenn ich allerdings im abgeschalteten Zustand den Durchgang zwischen einem gelben und einem gelb/schwarzen Kabel messe, scheint dieser offen zu sein. Also doch nur ein Rail? Was mache ich dann mit den unterschiedlichen Leitungen? Mischen? Trotzdem trennen?

Etwas mehr Text geworden als erwartet. Ich hoffe es ist verständlich und ihr könnt mir helfen.

Gruß,
Oliver
Re: Hilfe bei der Verkabelung/Netzteil
13. April 2017 02:47
Gibt es wirklich niemanden der meine Fragen beantworten kann?
Re: Hilfe bei der Verkabelung/Netzteil
13. April 2017 06:42
Vieleicht wäre es Ratsam einen Elektronikkurs zu belegen, bevor du Deine Umgebung abfackelst.

Wenigsten sollte man das Ohmsche Gesetzt beherrschen.

Ist alles Arbeit, ich weis.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.17 06:44.


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: Hilfe bei der Verkabelung/Netzteil
13. April 2017 09:21
Wow. Auf so eine Antwort habe ich natürlich gewartet. Hoch qualifiziert und super hilfreich. Danke!

Ich beherrsche sehr wohl das Ohmsche Gesetz, ich weiß aber nicht so recht, wie mir das bei meinen beschriebenen Problemen weiterhelfen soll? Vielleicht wäre deine Anwort etwas hilfreicher gewesen, wenn du mir da einen Hinweis gegeben hättest. Stattdessen ziehst du es aber vor mich latent als faul zu bezeichnen? Scheint ja deine Art zu sein, wenn ich mir deine Beiträge so ansehe...

Schönen Gruß.
Re: Hilfe bei der Verkabelung/Netzteil
13. April 2017 13:41
Wouw, für die ersten 5 Beiträge lehnst Du dich arg weit aus dem Fenster.
Das mit dem Kurs ist mein Ernst, bevor Du die Bude abfackelst.

Mit Netzteil und Co. ist nicht zu Spassen. Hilfe online no.

Ich weis, es macht arbeit.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.17 13:46.


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: Hilfe bei der Verkabelung/Netzteil
13. April 2017 13:47
Die schwächere 12V Schiene für Elektronik & Extruder, die andere fürs Bett ist sinnvoll, ja. Du solltest mehrere Kabel nutzen, denn ein einzelnes 12V Kabel wird kaum für den Strom ausreichen. Deswegen werden die auch im Video mit Wagos zusammengefasst.
Was meinst Du mit "Wenn ich allerdings im abgeschalteten Zustand den Durchgang zwischen einem gelben und einem gelb/schwarzen Kabel messe, scheint dieser offen zu sein."? Mit "offen" bezeichnet man i.d.R. einen nicht geschlossenen, halt offenen Kontakt. Das würde bedeuten, daß Du sehr wohl verschiedene 12V Schienen hast. Hast Du zu Deiner Vermutung mal nen Messwert?
Re: Hilfe bei der Verkabelung/Netzteil
13. April 2017 14:57
Offen ist nicht immer offen. man muss in beide Richtungen messen,


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Hilfe bei der Verkabelung/Netzteil
14. April 2017 04:17
Vielen Dank erstmal für eure Antworten. Jetzt bin ich schonmal ein Stückchen weiter.

Quote
Inhumierer
Du solltest mehrere Kabel nutzen, denn ein einzelnes 12V Kabel wird kaum für den Strom ausreichen. Deswegen werden die auch im Video mit Wagos zusammengefasst.
Gut das hätte ich jetzt auch so erwartet. Allerdings ist es für mich immer etwas schwer zu sagen "wieviel Kabel für den anliegenden Strom ausreicht". Gibt es da ne Formel oder Abschätzung zu? Oder ist das alles nur Erfahrungsache? Ich muss ja auch das weiterführende Kabel von WAGO-Klemme zum RADDS richtig dimensionieren.

Quote
Inhumierer
Was meinst Du mit "Wenn ich allerdings im abgeschalteten Zustand den Durchgang zwischen einem gelben und einem gelb/schwarzen Kabel messe, scheint dieser offen zu sein."? Mit "offen" bezeichnet man i.d.R. einen nicht geschlossenen, halt offenen Kontakt. Das würde bedeuten, daß Du sehr wohl verschiedene 12V Schienen hast. Hast Du zu Deiner Vermutung mal nen Messwert?
OK, hier war meine Ausdrucksweise wirklich etwas verwirrend. Mit offen meinte ich, dass ein Durchgang besteht. Ich habe das ganze nochmal nachgemessen, auch auf den Rat von Fridi hin, in beide Richtungen. Wenn ich den Widerstand messe, bekomme ich ca. 30 Ohm. Wenn ich die Piepserfunktion nutze bekomme ich ein Durchgangston. Also doch nur eine 12V Schiene?
Re: Hilfe bei der Verkabelung/Netzteil
15. April 2017 03:13
30 Ohm ist viel zu viel für einen Durchgang. Bei einer gemeinsamen 12V Schiene würd ich da eher was im Milliohm Bereich erwarten.
Zum maximalen Strom in Kabeln gibt es Formeln und Normen. Die habe ich auch nicht auswendig, musst Du halt mal Googeln. Und im Zweifels- oder Grenzfall eine Nummer dicker wählen. Früher wurden Steckdosen mit 1,5mm^2 Leitung mit 16A abgesichert, heute weniger - 10A glaube ich. Also solltest Du mit 2,5mm^2 Leitungen auf der sicheren Seite sein. Und bitte auch Wagos benutzen, die für 2,5mm^2 Litzen oder dicker geeignet sind. Es gibt auch Wagos, die weniger packen, und Wagos, die nicht für Litzen geeignet sind.
Re: Hilfe bei der Verkabelung/Netzteil
18. April 2017 07:01
Vielen Dank erstmal für die Hilfe. Ich werde mich da auf jeden Fall nochmal schlau machen. Aber ich bin jetzt schonmal ein ganzes Stück weiter als vorher.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen