Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

TMC2208

geschrieben von Karl77 
Re: TMC2208
10. March 2018 05:48
Hallo,

genau richtig erkannt, alle Jumper bleiben gesteckt für 256 interpolierte Schritte. der 3. Jumper liegt an einen unbelegten Eingang und hat damit keine Auswirkung.
Was du meinst ist sicherlich der Pin3 bei J2, den kann ich aber auf der Platine nicht finden. Wenn man die serielle Schnittstelle benutzen möchte, muss man die Pins 1 und 2 von J2 miteinander verbinden

Gruß Matthias

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.18 06:10.
Re: TMC2208
18. April 2018 06:12
Passen diese Treiber auf ein GT2560 Board?


Geeetech i3 Alu Pro (GT2560, LCD2004, TMC2208, MK7 direkt, H6 Wellen, MK2a Carbon Bed, 12V 300W PSU); Von Slic3r 1.3 auf SD Karte
Re: TMC2208
17. May 2018 00:55
Habe die 2208 gestern auf meinem GT2560 Board installiert. Geht genauso -einfach- wie hier beschrieben. Trotz 12V lief der Drucker sofort geräuschlos. Da ich recht langsam drucke und meine Führungen gut sind(Pietrzak & Misumi) habe ich mal 0,7V eingestellt. Ein kleiner 45min Test ergab 30°C an den Steppern und 35°C an den 2208, beides ist ungekühlt(noch?). Heute will ich mal ein paar Stunden mit meiner Maximalgeschwindigkeit drucken, mal sehen wie das ausgeht...

Was belastet Treiber und Stepper eigentlich am meisten? Speed, Jerk oder Accel?


Geeetech i3 Alu Pro (GT2560, LCD2004, TMC2208, MK7 direkt, H6 Wellen, MK2a Carbon Bed, 12V 300W PSU); Von Slic3r 1.3 auf SD Karte
Re: TMC2208
17. May 2018 01:49
30°C ist angenehm kühl. Allerdings haben wir gerade auch nicht sommerliche Temperaturen draußen von 30°C und da soll das System ja auch lauffähig bleiben. Ein kleiner Windhauch würde dem Ganzen also sicherlich nicht mehr schaden als nützen. ;-)

Die höchste Belastung für den Treiber dürfte hohe Drehzahl sein.


P3Steel Toolson MK2 / TMC2209 + TMC2100 / Marlin 1.1.8 / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Re: TMC2208
17. May 2018 06:11
Die Umgebungstemperatur macht mir keine sorgen. In den letzten Tagen waren es immer etwa 24°C in dem Zimmer, viel wärmer wirds auch nicht, sonst wird klimatisiert. Zur Not würde ich natürlich einen Treiberlüfter einbauen, wäre jedoch schön wenns ohne geht. Lüfter für die Stepper möchte ich aber wirklich nicht...


Geeetech i3 Alu Pro (GT2560, LCD2004, TMC2208, MK7 direkt, H6 Wellen, MK2a Carbon Bed, 12V 300W PSU); Von Slic3r 1.3 auf SD Karte
Re: TMC2208
17. May 2018 07:18
Selbstverständlich meinte ich den Windhauch nur an den Treibern.smiling bouncing smiley
Die Schrittmotoren haben ja eine Betriebstemperatur von max. ca. 80°C. Die zu kühlen, wäre natürlich unsinnig.


P3Steel Toolson MK2 / TMC2209 + TMC2100 / Marlin 1.1.8 / Ramps 1.4 / 24V / S3D
Re: TMC2208
18. May 2018 01:58
Sooo selbstverständlich ist das nicht winking smiley Im Netzt findet man zu dem Thema einiges, von Kühlkörpern über Wasserkühlung, bis hin zu Peltirelementen grinning smiley

Wirklich lange konnte ich gestern doch nicht drucken, nur 90min. Die sind aber mit Maxspeed von 50mm/s(mehr kann mein Extruder nicht) gelaufen, sonst drucke ich mit 25mm/s eye rolling smiley Nach 30min war die Höchsttemperatur von 35°C an Steppern und Treibern erreicht, danach blieb sie konstant. Vorsichtig optimistisch schätze ich, dass ich auch zukünftig keine Temperaturprobleme bekommen werde. Schrittverluste in Form von Layershifts hatte ich bisher auch keine. Gibt es eigentlich "Mini" Schrittverluste? Also welche die man nicht sofort sieht, die sich aber aufaddieren können?
Übrigens habe ich kleine Alukühlkörper auf den 2208. Der X-Stepper kann seine Wärme über die Stahlblech Halterung verteilen und der Y-Stepper ist am Alurahmen angeschraubt.


Geeetech i3 Alu Pro (GT2560, LCD2004, TMC2208, MK7 direkt, H6 Wellen, MK2a Carbon Bed, 12V 300W PSU); Von Slic3r 1.3 auf SD Karte
Re: TMC2208
05. June 2018 18:25
Hey leute! @Schrittverlust was hast du genau getan um dein Problem zu lösen?

Bei mir war der Drucker auch am Anfang himmlich leise aber nach ner Woche sind die Steppermotoren wieder deutlich lauter geworden.
Bei 70 mm/s konnte ich die zum Beispiel nicht mehr hören. Und jetzt hören sich die Stepper Motoren bei 70mm/s so an wie vorher bei 100-130mm/s
Ich hab Anet A6 Stepper Motoren 42SHDC3025-24B drin mit diesen specs:

- Schrittwinkel: 1,8 Grad

- Anzahl der Phasen: 2

- Spannung: 3,96V

- Aktuell: 0.9A

- Widerstand: 4,4 Ohm

- Einstellmoment: 0,34 Nm

- Betriebsumgebungstemperatur: -20 Deg.C - 50 Deg.C

- Betriebsumgebung Feuchtigkeit: 90 Prozent

- Achsendurchmesser: 5mm


Da die Motoren richtig heiß wurden habe ich die Spannung runter auf 0,5V geschraubt sad smiley bei der Z Achse (zwei Motoren an einem Stepper Treiber) hab ich 0,9V.


Ich bin hier echt am verzweifeln, ich hab mir sogar 3 neue Stepper Treiber geholt und den Protector weil ich dachte das die betroffen sind.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.06.18 18:27.
Re: TMC2208
07. June 2018 04:29
Voller Erfolg!

An 400er Schrittmotoren hatte ich bisher die TMC2100.
In x und y waren die kaum zu hören. In langgezogenen Kurven aber, besonders wenn die auch noch diagonal verlaufen, gab es ein unzumutbares Kreischen. Die X/Y-Motoren haben dabei regelrecht vibriert.

Seit heute macht auch das Kurvenfahren Spaß. Nur werde ich im Nebenraum nicht nicht mehr mitkriegen, wann der Druck fertig ist.

Gruß Michael


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
CR10-V2
Re: TMC2208
07. June 2018 05:41
Michael, ui wie schön!

Ich habe ebenfalls die 2208 am Laufen (24V vom Netzteil), sowohl auf allen Achsen als auch (wenn auch nicht unbedingt nötig) auf dem Extruder.
Die Fahrten in XY sind gewohnt leise wie vorher bei den 2100, allerdings habe ich bei Deinen beschriebenen Kurven und Diagonalen immer noch ein Brummen/Kreischen.
Die Treiber sind simpel auf StealthChop2 eingestellt (Standardlötung der Pins), trotzdem Geräusche.

Hast Du zufällig eine Idee woran ich scheitern könnte?

Gruß
Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: TMC2208
07. June 2018 06:15
Hallo Julien,

Bei mir laufen die an 12V, in Standardlötung.
Ich habe einen Gemischtwarenladen: E und Z fahren jeweils mit anderen, verschiedenen Treibern, und die noch mit unterschiedlichen Schritten.

Vielleicht liegt es daran, dass nun zufällig die Motor/Treiber-Kombination ideal ist.
Das ist aber nicht mein Fachgebiet, da kann ich dir leider nicht helfen.

Gruß Michael


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
CR10-V2
Re: TMC2208
07. June 2018 07:27
Hmm... mal gucken.

Hast Du zufällig Motorkenndaten oder ein Typenschild/Bezeichnung für mich?

Gruß
Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: TMC2208
07. June 2018 10:23
Hallo Julien,



Bis jetzt habe ich aber nur ein paar Proberunden gedreht, und auch noch keine Referenzspannung gemessen.
Keine Ahnung, wie sich die Treiber bei Langzeitdrucken bewähren.

Gruß Michae


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
CR10-V2
Re: TMC2208
07. June 2018 11:44
Immerhin, danke fürs ablichten.

Du solltest allerdings schnellstmöglich Vref einstellen! Die 2208 von Watterott werden standardmäßig mit ca 1,2V ausgeliefert, je nachdem was dein Motor braucht mögen die Stepper das vermutlich nicht so lange.

Gruß
Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: TMC2208
07. June 2018 13:03
Danke Julien,

die TMC2100 musste ich so hoch einstellen, darunter gab's Schrittverluste.
Die wurden dann auch richtig heiß.
Werde das als nächstes prüfen.

Gruß Michael


Konstruktionen: [www.thingiverse.com]
Videos: [www.youtube.com]
Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
Drucker:
Wersybot - seit 2012 smiling smiley
JGAurora A5
CR10-V2
Re: TMC2208
08. June 2018 00:16
Quote
wersy
Voller Erfolg!

An 400er Schrittmotoren hatte ich bisher die TMC2100.
In x und y waren die kaum zu hören. In langgezogenen Kurven aber, besonders wenn die auch noch diagonal verlaufen, gab es ein unzumutbares Kreischen. Die X/Y-Motoren haben dabei regelrecht vibriert.

Seit heute macht auch das Kurvenfahren Spaß. Nur werde ich im Nebenraum nicht nicht mehr mitkriegen, wann der Druck fertig ist.

Gruß Michael


Mich freut das du auf mich gehört hast die TMC2208 zu verwenden
Ich propagiere die seit dem die auf dem Markt sind
Ich verstehe auch nicht warum mancher noch die weitaus schlechteren TMC2100 oder die TMC2130 verwendet.

Die TMC2208 sind im Moment die leisesten und die mit dem meisten nutzbaren Nm


Hardwarekiller



Seit 2011 und damit 11 Jahre EIGENER Erfahrung in 3 D Druck und nicht nur von andern nachgeplapperter
Mein Club Hackerspace Frankfurt-Main
Seit 2011 nun im 3D Druck-Treffen jeden Mitw 19.00 Uhr - openend
Hardwarekiller the real Hardware Freak
Vorserien/Serienentwicklung prof. automotiv, Elektronikentwicklung , Controllertechnik(8/16/32Bit
Entwicklung Reprapelektronik, Stepper/Servo und Sensortechnik, Software sowie Mechanik
Re: TMC2208
08. June 2018 00:30
Quote
Sero1376
Hey leute! @Schrittverlust was hast du genau getan um dein Problem zu lösen?

Bei mir war der Drucker auch am Anfang himmlich leise aber nach ner Woche sind die Steppermotoren wieder deutlich lauter geworden.
Bei 70 mm/s konnte ich die zum Beispiel nicht mehr hören. Und jetzt hören sich die Stepper Motoren bei 70mm/s so an wie vorher bei 100-130mm/s
Ich hab Anet A6 Stepper Motoren 42SHDC3025-24B drin mit diesen specs:

- Schrittwinkel: 1,8 Grad

- Anzahl der Phasen: 2

- Spannung: 3,96V

- Aktuell: 0.9A

- Widerstand: 4,4 Ohm

- Einstellmoment: 0,34 Nm

- Betriebsumgebungstemperatur: -20 Deg.C - 50 Deg.C

- Betriebsumgebung Feuchtigkeit: 90 Prozent

- Achsendurchmesser: 5mm


Da die Motoren richtig heiß wurden habe ich die Spannung runter auf 0,5V geschraubt sad smiley bei der Z Achse (zwei Motoren an einem Stepper Treiber) hab ich 0,9V.


Ich bin hier echt am verzweifeln, ich hab mir sogar 3 neue Stepper Treiber geholt und den Protector weil ich dachte das die betroffen sind.

Entschuldigung wenn ich das sage aber die Stepper sind Müll

Fast 4Volt DC und Knapp 5 Ohm, das ist viel zu hoch

Wenn die überhaupt elektrisch noch Ok sind, wenn due schon mal sehr heiss waren
Schmeiss die in die Tonne und kauf was gescheites

z.b.
Hoher max Speed niedrigeres Moment
5pcs Nema 17 Stepper Motor 45Ncm
oder
niedriger max Speed höheres Moment
5pcs Nema 17 Stepper Motor 59Ncm



Hardwarekiller



Seit 2011 und damit 11 Jahre EIGENER Erfahrung in 3 D Druck und nicht nur von andern nachgeplapperter
Mein Club Hackerspace Frankfurt-Main
Seit 2011 nun im 3D Druck-Treffen jeden Mitw 19.00 Uhr - openend
Hardwarekiller the real Hardware Freak
Vorserien/Serienentwicklung prof. automotiv, Elektronikentwicklung , Controllertechnik(8/16/32Bit
Entwicklung Reprapelektronik, Stepper/Servo und Sensortechnik, Software sowie Mechanik
Re: TMC2208
08. June 2018 01:39
Quote
Hardwarekiller
Quote
Sero1376
Hey leute! @Schrittverlust was hast du genau getan um dein Problem zu lösen?

Bei mir war der Drucker auch am Anfang himmlich leise aber nach ner Woche sind die Steppermotoren wieder deutlich lauter geworden.
Bei 70 mm/s konnte ich die zum Beispiel nicht mehr hören. Und jetzt hören sich die Stepper Motoren bei 70mm/s so an wie vorher bei 100-130mm/s
Ich hab Anet A6 Stepper Motoren 42SHDC3025-24B drin mit diesen specs:

- Schrittwinkel: 1,8 Grad

- Anzahl der Phasen: 2

- Spannung: 3,96V

- Aktuell: 0.9A

- Widerstand: 4,4 Ohm

- Einstellmoment: 0,34 Nm

- Betriebsumgebungstemperatur: -20 Deg.C - 50 Deg.C

- Betriebsumgebung Feuchtigkeit: 90 Prozent

- Achsendurchmesser: 5mm


Da die Motoren richtig heiß wurden habe ich die Spannung runter auf 0,5V geschraubt sad smiley bei der Z Achse (zwei Motoren an einem Stepper Treiber) hab ich 0,9V.


Ich bin hier echt am verzweifeln, ich hab mir sogar 3 neue Stepper Treiber geholt und den Protector weil ich dachte das die betroffen sind.

Entschuldigung wenn ich das sage aber die Stepper sind Müll

Fast 4Volt DC und Knapp 5 Ohm, das ist viel zu hoch

Wenn die überhaupt elektrisch noch Ok sind, wenn due schon mal sehr heiss waren
Schmeiss die in die Tonne und kauf was gescheites

z.b.
Hoher max Speed niedrigeres Moment
5pcs Nema 17 Stepper Motor 45Ncm
oder
niedriger max Speed höheres Moment
5pcs Nema 17 Stepper Motor 59Ncm



Hardwarekiller

Warum Entschuldigung?, wären die nicht totaler Müll hätte ich ja nicht nach nem Ersatz gefragt xD


Da das mit den Steppern für mich komplettes Neuland ist, was brigt mir das höhere Drehmoment? Ich betreibe meinen Drucker nur mit 12V welches von denen wäre jetzt besser?


MfG Sero

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.06.18 01:41.
Re: TMC2208
10. June 2018 19:34
Wenn du 12V verwendest ist es immer besser den DC Wert der Stepper so niedrig wie möglich zu haben

Deine haben 4 V
die 59Ncm haben 2.8 V
die 45Ncm haben 2.2 V


Von daher würde ich die ersten nehmen also die mit 45Ncm mit 2.2 Volt

Aber alles ohne Gewähr !
Da China Motore teilweise recht unterschiedlich sein können.
Aber besser als was du gerade hast sind die auf jeden Fall


Gruss

Hardwarekiller



Seit 2011 und damit 11 Jahre EIGENER Erfahrung in 3 D Druck und nicht nur von andern nachgeplapperter
Mein Club Hackerspace Frankfurt-Main
Seit 2011 nun im 3D Druck-Treffen jeden Mitw 19.00 Uhr - openend
Hardwarekiller the real Hardware Freak
Vorserien/Serienentwicklung prof. automotiv, Elektronikentwicklung , Controllertechnik(8/16/32Bit
Entwicklung Reprapelektronik, Stepper/Servo und Sensortechnik, Software sowie Mechanik
Re: TMC2208
10. June 2018 19:38
Quote
Hardwarekiller
Wenn du 12V verwendest ist es immer besser den DC Wert der Stepper so niedrig wie möglich zu haben

Deine haben 4 V
die 59Ncm haben 2.8 V
die 45Ncm haben 2.2 V


Von daher würde ich die ersten nehmen also die mit 45Ncm mit 2.2 Volt

Aber alles ohne Gewähr !
Da China Motore teilweise recht unterschiedlich sein können.
Aber besser als was du gerade hast sind die auf jeden Fall


Gruss

Hardwarekiller

Okay, vielen dank!

Ja dann hole ich mir die demnächst wenn ich bisschen mehr Geld hab grinning smiley Was wären dann eigentlich gute Vref Werte für die 2.2Volt Stepper?
Re: TMC2208
10. June 2018 20:15
Quote
Sero1376
Quote
Hardwarekiller
Wenn du 12V verwendest ist es immer besser den DC Wert der Stepper so niedrig wie möglich zu haben

Deine haben 4 V
die 59Ncm haben 2.8 V
die 45Ncm haben 2.2 V


Von daher würde ich die ersten nehmen also die mit 45Ncm mit 2.2 Volt

Aber alles ohne Gewähr !
Da China Motore teilweise recht unterschiedlich sein können.
Aber besser als was du gerade hast sind die auf jeden Fall


Gruss

Hardwarekiller

Okay, vielen dank!

Ja dann hole ich mir die demnächst wenn ich bisschen mehr Geld hab grinning smiley Was wären dann eigentlich gute Vref Werte für die 2.2Volt Stepper?


Wenn der Verkäufer/Hersteller jetzt auch noch eine Kennlinie für den Stepper anbieten ( Deutsche Herstellen machen das und ist auch normal nötig, sind aber halt auch zigfach teurer, aber halt auch besser ) würde könnte ich dir das sagen, ansonsten probieren.
Hängt halt auch viel von der Leichgängigkeit der Achsen und der Untersetzung ( Pully/Riemen ab )
Ich Drucke z.b mit 30-80mm/s und Allocation 800-2500 ( Perimeter mit Allocation 800, Infill Allocation 2500 ) X/Y Jerk 7, und Positionsverfahren mit 230mm/s
Meine Stepper sind dabei maximal 45 Grad warm.

Übrigens weniger Stepperstrom ist oft mehr, da der Polygonfehler (senkrechte Streiffen) je höher der Strom ist je ausgeprägter sind sie.
Um den Stepperstrom einzustellen am besten einen Diagonal fahren mit x/y gleichzeitig, mit maximalen Rampen und maximal Speed das mal grosses Diagonal und mal kleines DIagonal, und dann den Strom nur so hoch einstellen das keine Schritte verloren gehen und dann ein tikken mehr.


Gruss

Hardwarekiller



Seit 2011 und damit 11 Jahre EIGENER Erfahrung in 3 D Druck und nicht nur von andern nachgeplapperter
Mein Club Hackerspace Frankfurt-Main
Seit 2011 nun im 3D Druck-Treffen jeden Mitw 19.00 Uhr - openend
Hardwarekiller the real Hardware Freak
Vorserien/Serienentwicklung prof. automotiv, Elektronikentwicklung , Controllertechnik(8/16/32Bit
Entwicklung Reprapelektronik, Stepper/Servo und Sensortechnik, Software sowie Mechanik
Re: TMC2208
10. June 2018 21:25
Quote
Hardwarekiller
Quote
Sero1376
Quote
Hardwarekiller
Wenn du 12V verwendest ist es immer besser den DC Wert der Stepper so niedrig wie möglich zu haben

Deine haben 4 V
die 59Ncm haben 2.8 V
die 45Ncm haben 2.2 V


Von daher würde ich die ersten nehmen also die mit 45Ncm mit 2.2 Volt

Aber alles ohne Gewähr !
Da China Motore teilweise recht unterschiedlich sein können.
Aber besser als was du gerade hast sind die auf jeden Fall


Gruss

Hardwarekiller

Okay, vielen dank!

Ja dann hole ich mir die demnächst wenn ich bisschen mehr Geld hab grinning smiley Was wären dann eigentlich gute Vref Werte für die 2.2Volt Stepper?


Wenn der Verkäufer/Hersteller jetzt auch noch eine Kennlinie für den Stepper anbieten ( Deutsche Herstellen machen das und ist auch normal nötig, sind aber halt auch zigfach teurer, aber halt auch besser ) würde könnte ich dir das sagen, ansonsten probieren.
Hängt halt auch viel von der Leichgängigkeit der Achsen und der Untersetzung ( Pully/Riemen ab )
Ich Drucke z.b mit 30-80mm/s und Allocation 800-2500 ( Perimeter mit Allocation 800, Infill Allocation 2500 ) X/Y Jerk 7, und Positionsverfahren mit 230mm/s
Meine Stepper sind dabei maximal 45 Grad warm.

Übrigens weniger Stepperstrom ist oft mehr, da der Polygonfehler (senkrechte Streiffen) je höher der Strom ist je ausgeprägter sind sie.
Um den Stepperstrom einzustellen am besten einen Diagonal fahren mit x/y gleichzeitig, mit maximalen Rampen und maximal Speed das mal grosses Diagonal und mal kleines DIagonal, und dann den Strom nur so hoch einstellen das keine Schritte verloren gehen und dann ein tikken mehr.


Gruss

Hardwarekiller

Achso okay, danke nochmal für den Tipp smiling smiley !

Ja ich guck mal die Tage und fang mit einer sehr geringen VRef Spannung an und arbeite mich langsam hoch (Ich verwende so oder so nebenbei noch ein arduino mit temp sensor damit ich sehe wie warm die laufen smiling smiley ).

Ich ersetze dann Testweise nur die X und Y Achse. (Extruder, und Z Achse laufen noch leise ich glaub bei denen hab ich das von Anfang an auf einer geringen VRef laufen lassen smiling smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.06.18 21:25.
Re: TMC2208
17. June 2018 17:34
Quote
Hardwarekiller
Quote
Sero1376
Quote
Hardwarekiller
Wenn du 12V verwendest ist es immer besser den DC Wert der Stepper so niedrig wie möglich zu haben

Deine haben 4 V
die 59Ncm haben 2.8 V
die 45Ncm haben 2.2 V


Von daher würde ich die ersten nehmen also die mit 45Ncm mit 2.2 Volt

Aber alles ohne Gewähr !
Da China Motore teilweise recht unterschiedlich sein können.
Aber besser als was du gerade hast sind die auf jeden Fall


Gruss

Hardwarekiller

Okay, vielen dank!

Ja dann hole ich mir die demnächst wenn ich bisschen mehr Geld hab grinning smiley Was wären dann eigentlich gute Vref Werte für die 2.2Volt Stepper?


Wenn der Verkäufer/Hersteller jetzt auch noch eine Kennlinie für den Stepper anbieten ( Deutsche Herstellen machen das und ist auch normal nötig, sind aber halt auch zigfach teurer, aber halt auch besser ) würde könnte ich dir das sagen, ansonsten probieren.
Hängt halt auch viel von der Leichgängigkeit der Achsen und der Untersetzung ( Pully/Riemen ab )
Ich Drucke z.b mit 30-80mm/s und Allocation 800-2500 ( Perimeter mit Allocation 800, Infill Allocation 2500 ) X/Y Jerk 7, und Positionsverfahren mit 230mm/s
Meine Stepper sind dabei maximal 45 Grad warm.

Übrigens weniger Stepperstrom ist oft mehr, da der Polygonfehler (senkrechte Streiffen) je höher der Strom ist je ausgeprägter sind sie.
Um den Stepperstrom einzustellen am besten einen Diagonal fahren mit x/y gleichzeitig, mit maximalen Rampen und maximal Speed das mal grosses Diagonal und mal kleines DIagonal, und dann den Strom nur so hoch einstellen das keine Schritte verloren gehen und dann ein tikken mehr.


Gruss

Hardwarekiller

Hi nochmal, so die 45nm Stepper sind heute angekommen, die sind aber genauso laut wie die billigen Chinastepper (am Ende, am Anfang waren die ja wirklich lautlos). Ich hab VRef auf 0,5V gesetzt und wenn ich weiter runter gehe dann verliere ich Steps... Ich weiß nicht warum die so laut sind. sad smiley
Re: TMC2208
19. June 2018 20:29
Quote
Sero1376
Quote
Hardwarekiller
Quote
Sero1376
Quote
Hardwarekiller
Wenn du 12V verwendest ist es immer besser den DC Wert der Stepper so niedrig wie möglich zu haben

Deine haben 4 V
die 59Ncm haben 2.8 V
die 45Ncm haben 2.2 V


Von daher würde ich die ersten nehmen also die mit 45Ncm mit 2.2 Volt

Aber alles ohne Gewähr !
Da China Motore teilweise recht unterschiedlich sein können.
Aber besser als was du gerade hast sind die auf jeden Fall


Gruss

Hardwarekiller

Okay, vielen dank!

Ja dann hole ich mir die demnächst wenn ich bisschen mehr Geld hab grinning smiley Was wären dann eigentlich gute Vref Werte für die 2.2Volt Stepper?


Wenn der Verkäufer/Hersteller jetzt auch noch eine Kennlinie für den Stepper anbieten ( Deutsche Herstellen machen das und ist auch normal nötig, sind aber halt auch zigfach teurer, aber halt auch besser ) würde könnte ich dir das sagen, ansonsten probieren.
Hängt halt auch viel von der Leichgängigkeit der Achsen und der Untersetzung ( Pully/Riemen ab )
Ich Drucke z.b mit 30-80mm/s und Allocation 800-2500 ( Perimeter mit Allocation 800, Infill Allocation 2500 ) X/Y Jerk 7, und Positionsverfahren mit 230mm/s
Meine Stepper sind dabei maximal 45 Grad warm.

Übrigens weniger Stepperstrom ist oft mehr, da der Polygonfehler (senkrechte Streiffen) je höher der Strom ist je ausgeprägter sind sie.
Um den Stepperstrom einzustellen am besten einen Diagonal fahren mit x/y gleichzeitig, mit maximalen Rampen und maximal Speed das mal grosses Diagonal und mal kleines DIagonal, und dann den Strom nur so hoch einstellen das keine Schritte verloren gehen und dann ein tikken mehr.


Gruss

Hardwarekiller

Hi nochmal, so die 45nm Stepper sind heute angekommen, die sind aber genauso laut wie die billigen Chinastepper (am Ende, am Anfang waren die ja wirklich lautlos). Ich hab VRef auf 0,5V gesetzt und wenn ich weiter runter gehe dann verliere ich Steps... Ich weiß nicht warum die so laut sind. sad smiley


Hm, da kann was generell bei deinem Aufbau nicht stimmen?eye rolling smiley
Kannst du mal ein Video machen, wo man das auch sieht UND hört ?
Bitte keine Lüftergeräusche oder so mit auf dem Ton
Wie sind die Spannungen wenn die Maschine läuft ?


Gruss

Hardwarekiller

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.06.18 20:32.



Seit 2011 und damit 11 Jahre EIGENER Erfahrung in 3 D Druck und nicht nur von andern nachgeplapperter
Mein Club Hackerspace Frankfurt-Main
Seit 2011 nun im 3D Druck-Treffen jeden Mitw 19.00 Uhr - openend
Hardwarekiller the real Hardware Freak
Vorserien/Serienentwicklung prof. automotiv, Elektronikentwicklung , Controllertechnik(8/16/32Bit
Entwicklung Reprapelektronik, Stepper/Servo und Sensortechnik, Software sowie Mechanik
Re: TMC2208
22. June 2018 12:00
Hallo,

die Treiber sehen ja sehr interessant aus, vor allem zu dem Preis.

Für mich sind die leider sehr an der Grenze. Ich habe NEMA23 mit 1,7A, da könnte es mit ihren 1,2A knapp werden. Habt ihr da Erfahrungen ob man die mit 1,2A und normaler Kühlung beitreiben kann, ohne das die überhitzen?

Wenn ich die im spreadCycle Mode betreiben möchte muss ich die ja über diese UART Schnittstelle umprogrammieren. Das RaspberryPi besitzt ja so eine Schnittstelle, kann ich die benutzen?
Wenn ja ist es möglich da etwas zu programmieren das die jedes Mal beim einschalten automatisch umprogrammiert, da die das ja immer vergessen?
Ich kenne mich leider in die Richtung des Programmierens nicht so aus.


Gruß
Physikgamer

Mein Drucker: Riesen Stahl Core-XY
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein
Wer noch nie einen Fehler gemacht hat, hat sich noch nie an etwas Neuem versucht. Albert Einstein
Albert Einstein Zitate
Re: TMC2208
23. June 2018 18:27
bei einem radds board müssen die dip schalter auf 1/16 mikroschritte gestellt sein, richtig?
Re: TMC2208
24. June 2018 02:37
Quote
Physikgamer

Wenn ich die im spreadCycle Mode betreiben möchte muss ich die ja über diese UART Schnittstelle umprogrammieren. Das RaspberryPi besitzt ja so eine Schnittstelle, kann ich die benutzen?
Wenn ja ist es möglich da etwas zu programmieren das die jedes Mal beim einschalten automatisch umprogrammiert, da die das ja immer vergessen?

Auf die Schnelle habe ich nur diesen Guide gefunden wo es über Marlin läuft (nur die Sache mit den zwei Kühlkörpern ist in meinen Augen totaler Käse eye rolling smiley). Ich habe es aber selbst noch nicht getestet oder geprüft.

Läuft dein Projekt denn mittlerweile mechanisch/elektrisch korrekt, soll heißen du kannst vernünftig drucken? Wenn nicht würde ich das erstmal erledigen und bis dahin die TMC2100 mit Brücke verwenden (wg. Drehmoment). Mache dir niemals mehr Baustellen als du ohnehin schon hast, sonst verliert man schnell den Überblick und damit auch die Lust am Projekt.

Gruß
Julien
Re: TMC2208
24. June 2018 04:38
Hallo ZipZap,

danke für deine Antwort.
Habe den Artikel gerade mal überflogen, sieht so aus als ob das grundsätzlich schon mal funktionieren kann. Wenn das schon direkt übers RAMPS funktioniert ist ja noch besser.

Quote
ZipZap
Läuft dein Projekt denn mittlerweile mechanisch/elektrisch korrekt, soll heißen du kannst vernünftig drucken? Wenn nicht würde ich das erstmal erledigen und bis dahin die TMC2100 mit Brücke verwenden (wg. Drehmoment).
An sich läuft mein Drucker, bei der Qualität ist noch Luft nach oben und mir fehlt immer noch ein Bauteilkühler.
Leider schaffe ich derzeit nicht mehr als 50mm/s Verfahrgeschwindigkeit, mit den A4988 und 12V. Deshalb möchte ich ja andere Treiber und höhere Spannung verwenden, um schneller werden zu können.
Ich möchte mir jetzt ungerne noch die TMC2100 kaufen. Die automatische Umprogrammierrung habe ich auch noch nicht sofort vor, mich hat es nur interessiert ob es überhaupt möglich ist.

Das große Problem ist, ob die TMC2208 nicht zu klein für meine 1,7A Motoren sind.
Eigentlich würde ich auch gerne stärkere Treiber (2A, 48V) verwenden, nur die die ich bis jetzt gefunden habe sind mir unverhältnismäßig teuer.


Gruß
Physikgamer

Mein Drucker: Riesen Stahl Core-XY
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein
Wer noch nie einen Fehler gemacht hat, hat sich noch nie an etwas Neuem versucht. Albert Einstein
Albert Einstein Zitate
Re: TMC2208
24. June 2018 08:39
Quote
Physikgamer
Wenn das schon direkt übers RAMPS funktioniert ist ja noch besser.

Es läuft mit Marlin (Board egal), du musst nur die Pins für TX und RX definieren.

Quote
Physikgamer
An sich läuft mein Drucker, bei der Qualität ist noch Luft nach oben und mir fehlt immer noch ein Bauteilkühler.

Dann gehe das doch als erstes an, wenn deine Layer nicht ordentlich gekühlt werden wird das nix mit der Qualität (bei PLA).

Quote
Physikgamer
Leider schaffe ich derzeit nicht mehr als 50mm/s Verfahrgeschwindigkeit, mit den A4988 und 12V. Deshalb möchte ich ja andere Treiber und höhere Spannung verwenden, um schneller werden zu können.

Das hat {man möge mich berichtigen wenn ich falsch liege} weder etwas mit den Treibern noch mit der Spannung zu tun, das Step-Signal kommt vom Arduino (nicht vom Treiber, der setzt es nur um). Kann es sein, dass du 0,9° Motoren hast? Dann kommt ein 8Bit Prozessor in einem CoreXY schnell an seine Grenzen. Mit ein bisschen suchen im Netz wirst du dazu fündig.


Quote
Physikgamer
Das große Problem ist, ob die TMC2208 nicht zu klein für meine 1,7A Motoren sind.
Eigentlich würde ich auch gerne stärkere Treiber (2A, 48V) verwenden, nur die die ich bis jetzt gefunden habe sind mir unverhältnismäßig teuer.

Welches Problem? Die originalen TMC2208 von Watterott schaffen 1,2A kontinuierlich. Wenn du Deine Motoren wie man es machen sollte mit max. 70% befeuerst, landest Du bei 1,7A*0,7=1,19A (passt also, nur die Kühlung nicht vergessen!). Das elektrische Verhalten dieser Motoren ist dabei nicht ganz einfach zu verstehen, für mehr Infos bitte Hardwarekiller antriggern, der hilft Dir da sicher weiter.

Gruß
Julien
Re: TMC2208
24. June 2018 09:35
Hallo,

Quote
ZipZap
Quote
Physikgamer
An sich läuft mein Drucker, bei der Qualität ist noch Luft nach oben und mir fehlt immer noch ein Bauteilkühler.

Dann gehe das doch als erstes an, wenn deine Layer nicht ordentlich gekühlt werden wird das nix mit der Qualität (bei PLA).
Das würde ich ja gerne, nur leider fällt mir da gerade nichts Passendes ein. Hier im Forum hatte anscheinend leider auch keiner eine Idee.
Da muss ich wahrscheinlich den ganzen Kopf nochmal neu konstruieren und drucken.

Quote
ZipZap
Quote
Physikgamer
Leider schaffe ich derzeit nicht mehr als 50mm/s Verfahrgeschwindigkeit, mit den A4988 und 12V. Deshalb möchte ich ja andere Treiber und höhere Spannung verwenden, um schneller werden zu können.

Das hat {man möge mich berichtigen wenn ich falsch liege} weder etwas mit den Treibern noch mit der Spannung zu tun, das Step-Signal kommt vom Arduino (nicht vom Treiber, der setzt es nur um). Kann es sein, dass du 0,9° Motoren hast? Dann kommt ein 8Bit Prozessor in einem CoreXY schnell an seine Grenzen. Mit ein bisschen suchen im Netz wirst du dazu fündig.
Ja ich habe 0,9° Motoren, schneller kann ich aber nicht, da ich darüber erhebliche Schrittverluste habe.

Quote
ZipZap
Quote
Physikgamer
Das große Problem ist, ob die TMC2208 nicht zu klein für meine 1,7A Motoren sind.
Eigentlich würde ich auch gerne stärkere Treiber (2A, 48V) verwenden, nur die die ich bis jetzt gefunden habe sind mir unverhältnismäßig teuer.

Welches Problem? Die originalen TMC2208 von Watterott schaffen 1,2A kontinuierlich. Wenn du Deine Motoren wie man es machen sollte mit max. 70% befeuerst, landest Du bei 1,7A*0,7=1,19A (passt also, nur die Kühlung nicht vergessen!). Das elektrische Verhalten dieser Motoren ist dabei nicht ganz einfach zu verstehen, für mehr Infos bitte Hardwarekiller antriggern, der hilft Dir da sicher weiter.
Gut dann werde ich das wahrscheinlich mal mit denen probieren, mir wäre es lieber gewesen die nicht an der letzten Rille zu betreiben, aber dann ist das halt so.


Gruß
Physikgamer

Mein Drucker: Riesen Stahl Core-XY
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein
Wer noch nie einen Fehler gemacht hat, hat sich noch nie an etwas Neuem versucht. Albert Einstein
Albert Einstein Zitate
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen