Logisches Signal von Extruder abgreifen...
25. September 2017 03:06
Einen guten Morgen allen hier,

ich möchte das Signal eines Extruders abgreifen, sodass ich ein logisches Eingang erhalte wenn der Extruder druckt oder eben nicht druckt. Druckgeschwindigkeit, Förderrate sind dabei nicht interessant- ich würde gerne ein klares Signal haben solange der Extruder fördert und keines wenn eine Förderung nicht stattfindet.

Am Extruder habe ich ja die drei Pins ENABLE, STEP und DIR. DIR gibt ja die Förderrichtung vor und über STEP erhalte ich das PWM Signal für den Stepperdriver. Mein bisheriger Ansatz ist das PWM Signal abzugreifen mittels eines sehr schnellen RC- Gliedes zu glätten und anschließend mit einem Operationsverstärker auf 5V zu bringen. Momentan bin ich mit der Lösung aber noch nicht hundertprozentig zufreiden, da insbesondere bei kleinen Pulsweiten es noch sehr ungenau ist.
Meine Frage ist daher ob es ein Möglichkeit, ggfs. sogar in der Firmware, gibt um direkt ein logisches 5V- Signal für einen Extruder mit auszugeben. Oder falls dem nicht so ist, was die eleganteste Lösung für ein solches Vorhaben wäre.

Vielen Dank für die Hilfe!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.09.17 03:07.
Re: Logisches Signal von Extruder abgreifen...
25. September 2017 03:16
Für sowas gibt es Filament Sensoren (hier nur ein Beispiel) winking smiley. Solche Sensoren werden z.B. von Marlin unterstützt. Die von Dir genanten Pins liefern nur die Signale um die Stepper Treiber zu steuern, ob sich dann am Extruder was bewegt ist wieder eine andere Baustelle *gg*


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Logisches Signal von Extruder abgreifen...
25. September 2017 04:17
Okay, vielen Dank für die Anwort- allerdings geht es nicht um die Filamentzuführung sondern darum, dass ich einen speziellen Extruder habe der wirklich nur die an oder aus kennt... Nutzen tue ich ich übrigens die Repetier FM.
Re: Logisches Signal von Extruder abgreifen...
25. September 2017 04:45
Hmmm Du willst doch wissen ob der Extruder druckt oder nicht ? Filament bewegt sich er druckt, Filament bewegt sich nicht er druckt auch nicht. Da sollte es dann einfacher sein Daten von einem Filament Sensor, musst Du dann schauen welchen du da nehmen kannst es gibt verschiedene, zu bekommen als irgendwie die Stepper Treiber zu überwachen. Am Treiber selber kann ja alles anliegen aber der Motor dreht trotzdem nicht weil z.B. vRef falsch eingestellt ist.

Filament Sensoren kann soweit ich weis auch Repetier.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Logisches Signal von Extruder abgreifen...
25. September 2017 05:17
Wenn ich das richtig intepretiere, will Marvin den "speziellen Extruder" ansteuern smoking smiley

Dazu eignet sich in dem Fall ein Schmitt-Trigger, der von den Stepimpulsen angesteuert wird. Dieser gibt nur solange ein "1"-Signal raus, wie Impulse anliegen.
Re: Logisches Signal von Extruder abgreifen...
25. September 2017 05:52
Ok winking smiley dann lag ich wohl falsch. STEP ist aber kein PWM da werden Impulse eingespeist die der zu fahrenden Schritt anzahl entsprechen, also 1 Puls auf STEP ergibt 1 Step/Microstep am Motor.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
VDX
Re: Logisches Signal von Extruder abgreifen...
25. September 2017 05:54
... elektrisch würde ich ein retriggerbares Monoflop verwenden - dann hast du aber nach dem letzten Puls noch eine "Nachlaufzeit" mit der eingestellten Pulsdauer.

Softwaremäßig würde ich vor Begin einer G1-Bewegung per "M42 P(Pin-Nummer) S255" einen Pin einschalten und nach Ende der Linie wieder ausschalten ... die Frage ist nur, ob die kurzen Aus-Zeiten zwischen verbundenen G1-Segmenten stören ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Logisches Signal von Extruder abgreifen...
25. September 2017 07:28
Hallo,

erstmal vielen Dank für die vielen Antworten!!!
Also wenn ich das richtig verstanden habe handelt es sich bei dem STEP also um kein PWM Signal? Könnte ich dieses dennoch mittels RC- Glied glätten und verstärken oder würde das grundsätzlich nicht funktionieren? Und wie groß sollte in diesem Falle mindestens die Dauer für die Dimensionierung des RC- Gliedes sein?
Ein retriggerbareres Monoflop habe ich bisher noch nicht gehört- klingt aber ganz vielversprechend. Hast du da eventuell irgendwelche Empfehlungen. Werde mich gleich mal ein bisschen reinlesen....

Nochmals Danke und viele Grüße...

P.S.: Die Reaktionszeiten meines Extruders liegen im Bereich um 100ms, also sollte die Zeiten zwischen den G1 Segmenten kein Problem sein- aber ohne wär natürlich besser smiling smiley

P.SS.: Das Ansteuerung des Pins über die Software würde ich wo vornehmen? Ich habe noch zwei bis drei reguläre Extruder die bei der Ausführung eines G1 den Pin nicht aktivieren sollten. Zum Einsatz kommt dabei Simplify 3D...

4-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.09.17 07:46.
VDX
Re: Logisches Signal von Extruder abgreifen...
25. September 2017 11:01
... zum "retriggerbren Monoflop" -- schau dir mal die Datenblätter zum 74HCT123 und zum NE555 an - da wird über einen externen Widerstand und Kondensator die "Pulszeit" vordefiniert - die Vorshläge für das RC-Glied entnimmst du auch den Datenblättern.

Der Step-Puls ist variabel - je nach Vorschub und Extrudiergeschwindigkeit sind die Pausen unterschiedlich lang, so daß das keine gelichmäßige Spannung ergeben würde.

Bei einer unterschiedlichen Ansteuerung mehrer Extruder müßtest du dann auch noch testen, welcher gerade aktiv ist (T0 bis T2) - ich habe bei meiner Pronterface-Variante für die verschiedenen Extruder auch unterschiedliches "Verhalten", das ist dann aber doch schon etwas mehr Herumprogrammieren - ich habe dafür auch Änderungen in der Firmware gemacht ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Logisches Signal von Extruder abgreifen...
29. September 2017 21:35
Quote
Marvin_A
Hallo,

erstmal vielen Dank für die vielen Antworten!!!
Also wenn ich das richtig verstanden habe handelt es sich bei dem STEP also um kein PWM Signal? Könnte ich dieses dennoch mittels RC- Glied glätten und verstärken oder würde das grundsätzlich nicht funktionieren? Und wie groß sollte in diesem Falle mindestens die Dauer für die Dimensionierung des RC- Gliedes sein?
Ein retriggerbareres Monoflop habe ich bisher noch nicht gehört- klingt aber ganz vielversprechend. Hast du da eventuell irgendwelche Empfehlungen. Werde mich gleich mal ein bisschen reinlesen....

Nochmals Danke und viele Grüße...

P.S.: Die Reaktionszeiten meines Extruders liegen im Bereich um 100ms, also sollte die Zeiten zwischen den G1 Segmenten kein Problem sein- aber ohne wär natürlich besser smiling smiley

P.SS.: Das Ansteuerung des Pins über die Software würde ich wo vornehmen? Ich habe noch zwei bis drei reguläre Extruder die bei der Ausführung eines G1 den Pin nicht aktivieren sollten. Zum Einsatz kommt dabei Simplify 3D...


Häh, was willst du da glätten ??
Das sind Schrittmotore und kein DC Teile

Step heisst in Deutsch Schritt und ist kein PWM Signal ansonsten würde es ja Schritt oder Step heissen

Wiso machst du das nicht in der Firmware das ist doch viel einfacher ?
oder du nimmst ein regetriggertes Monoflop und fertig ist der Lack wenn,s kompliziert sein soll


Hardwarekiller



Seit 2011 und damit 11 Jahre EIGENER Erfahrung in 3 D Druck und nicht nur von andern nachgeplapperter
Mein Club Hackerspace Frankfurt-Main
Seit 2011 nun im 3D Druck-Treffen jeden Mitw 19.00 Uhr - openend
Hardwarekiller the real Hardware Freak
Vorserien/Serienentwicklung prof. automotiv, Elektronikentwicklung , Controllertechnik(8/16/32Bit
Entwicklung Reprapelektronik, Stepper/Servo und Sensortechnik, Software sowie Mechanik
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen