Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Passende Kabeldimensionierung und Sicherung

geschrieben von Disconnect 
Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
26. May 2018 08:51
Hallo,

ich habe eine Frage an die Elektroniker unter euch zum Thema Sicherung und Kabeldimensionierung.
Ich habe zurzeit ein kleines 3D-Drucker Projekt und wollte mich bei euch erkundigen, ob meine dimensionierung ausreichend ist.

Filafarm Silikonheizmatte:

Größe: 400x400, 230V, 850W

SSR:
RA 2425-D06 :: Solid-State-Relais, Ust.= 2-32VDC,Ulast= 24-280V 25A

Heizpatrone:
24V 40W

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Ich würde jetzt 0,75mm² für die Verkabelung des SSR, Heizpatrone und des Heatbeds nehmen. Kabelänge max 1,5m

Sicherung Heatbed:

Heatbed: 3,69A würde eine 4A Schmelzsicherung "Flink" nehmen

Sicherung Heizpatrone:

Heizpatrone: 1,67A hier 2A Schmelzsicherung "Flinkt"

In der Zuleitung der Kaltgerätebuchse ist bereits eine 10A Feinsicherung "Träge" verbaut. Soll ich diese noch ersetzen?

Da ich bei dem SSR einen späteren Defekt nicht ausschließen kann, möchte ich noch zusätzlich einen Thermoschalter einbauen, der den Stromfluss bei Überhitzung des Heatbeds unterbricht. Kennt einer da was passendes?

Ich danke euch schonmal für eure Hilfe
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
26. May 2018 15:50
schau mal hier:
[www.reichelt.de]

Da Es gibt solche Temperatur-Sicherungen in verschiedenen bauarten und eben verschiedenen Auslöstemperaturen smiling smiley
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
26. May 2018 17:36
Auf deine Fragen würdest du mit kurzer Suche Antworten finden.
Hier haben wir beispielsweise schon über Thermosicherungen diskutiert.
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
27. May 2018 01:55
Hallo, vielen dank für eure Hilfe. Die Thermosicherung ist eigentlich Nebenfrage. Mir geht es hauptsächlich darum, ob mein Kabelquerschnitt i.o ist und ob ich die Sicherungen passend gewählt wurden. Hab da bisl. bedenken dass mir der Drucker mal abraucht.eye rolling smiley
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
27. May 2018 05:04
Hi,

ich würde als Kabelquerschnitt 1qmm nehmen, und als Sicherungen 5A. Die Sicherungen sind ein Leitungs-schutz.
Die 10A kannst du drin lassen, dann sollte aber die Kaltgerätezuleitung auch 1qmm haben.

Bei Heizelementen ohne wirksamen Thermoschutz ist man nie sicher vor Brand,
das ist aber auch bei Kleingeräten so (5V Netzteile ec.), die kein Thermoschutz haben.

Die Marlinsoftware hat da schon eine thermische Schutzfunkition eingebaut, die man auch nicht abschalten soll.

Sonstiger thermischer Schutz ist immer eine gute Idee.

Gruss
Peppi

Edit: und bitte alle metallischen Teile Erden (Schutzleiter).

Ps. alle Angaben ohne Gewähr

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.05.18 05:29.
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
27. May 2018 10:24
Top, danke für deine Hilfe!smiling smiley
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
06. August 2018 12:28
Was würde eigentlich passieren wenn das SSR ausfällt und permanent 230V / 3,69A an das Heatbed schickt? Würde da die Flinke 4A Schmelzsicherung in der Zuleitung des Heatbeds greifen ?
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
07. August 2018 03:08
Quote
Disconnect
Was würde eigentlich passieren wenn das SSR ausfällt und permanent 230V / 3,69A an das Heatbed schickt? Würde da die Flinke 4A Schmelzsicherung in der Zuleitung des Heatbeds greifen ?

Nope, würde heizen bis zum bitteren Ende, also Brandgefahr.
Wenn das SSR defekt ist kann auch dieses selbst anfangen zu brennen...

Genau so gut kann es sein, dass ein defektes Halbleiterrelais dicht macht und gar kein Strom mehr fließen kann (aber dafür sind meine Elektrokentnisse zu bescheiden eye rolling smiley)

Gruß
Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
07. August 2018 03:18
Das ist wirklich ein Problem, um einen Brand zu verhindern habe ich eine Temperatursicherung eingebaut. Die kann man für ein paar Euro kaufen, gibt es mit unterschiedlichen Auslösetemperaturen und werden einfach zwischen einer der zwei Stromleitungen und mit Berührung zu dem Heizbett eingebaut.


Drucker: 3D-Cube Eigenentwicklung, Ender3
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
07. August 2018 09:37
[www.conrad.de]

Würde dieser Temperaturwächter ausreichen ?
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
07. August 2018 12:27
Schau ins Datenblatt.
Die sind für max. 5A, das ist für ein anständiges Heizbett definitiv zu wenig Schaltleistung.


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün)
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
07. August 2018 13:03
Bei 850 Watt und 230V sind das doch "nur" 3,69A? Der Heizkreis ist zusätzlich mit einer flinken 4A Schmelzsicherung abgesichert

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.08.18 13:09.
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
08. August 2018 12:28
Sorry, ich bin von einem Kleinspannungsheizbett ausgegangen.
Ich sollte vorher genauer lesen.


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün)
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
08. August 2018 13:09
Kein Problem, habe aber inzwischen etwas besseres gefunden. thumbs up
Öffnet bei 150°, verwendbar bis 10A und nicht zurückstellend (manuelles Reset).
[www.ebay.de]

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.08.18 13:11.
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
09. August 2018 03:22
So was habe ich gemeint. Das gibt einem die Sicherheit, dass das Heitzbett nicht abraucht wenn das SSD hängt. Ich habe aber den mit dem manuellen Rücksteller nicht gefunden und deswegen welche genommen die dann durchbrennen und ersetzt werden müssen.


Drucker: 3D-Cube Eigenentwicklung, Ender3
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
09. August 2018 04:02
Die hier müssten doch gehen, oder?
Bimetall Temperaturschalter mit manueller Wiedereinschaltung: [www.ebay.de]


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
09. August 2018 15:08
Sollte gehen, nur frage ich mich wie man diese dinger am Heatbed VDE gerecht montieren kann?
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
10. August 2018 03:34
Zitat:
Der Einbau erfolgt als Anlegethermostat mit der flachen Seite an einer geraden Fläche.
Die Befestigung geschieht mittels einem losen Überwurf-Flansch, welcher beliebig auf dem Grundkörper gedreht werden kann. Auf diesem befinden sich im Abstand von ca. 24mm zwei Langloch-Bohrungen, welche für Schrauben mit einem Durchmesser bis ca. 3mm vorbereitet sind. Der el. Anschluss darf nur in montiertem Zustand erfolgen.
Die Auflagefläche hat einen Durchmesser von ca. 16mm (rund) und sollte eben sein.

Quelle:
[www.ebay.de]

Wo man allerdings den entsprechenden Flansch bekommt, habe ich jetzt auf die schnelle nicht gesehen.


Gruß
Gregor
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
10. August 2018 18:25
Wie wäre es mit sowas Auto power off your printer ?
Marlin hat da eine Schutzfunktion gegen überhitzen eingebaut, die würde den Drucker dann ausschalten.
Ich werde mir mal so eine Schaltung basteln, aber mit einem Realis, kein SSR.

Gruss
Peppi
Re: Passende Kabeldimensionierung und Sicherung
10. August 2018 18:27
Hey,

Quote
The Hidden
Wo man allerdings den entsprechenden Flansch bekommt, habe ich jetzt auf die schnelle nicht gesehen.

Der Flansch ist bereits auf dem Temperaturschalter montiert. Damit ist das Blech mit den beiden Langlöchern gemeint.

Da ich kein Elektriker bin, kann ich zur VDE konformen Montage nichts sagen.

Ich habe den Temperaturschalter einfach mit zwei M3 Schrauben an der Aluplatte verschraubt, Kabelschuhe an die Kabel und mit Schrumpfschlauch überzogen.
Wie hier auf dem Bild zu sehen.

Da ich kein bewegtes Druckbett habe, mache ich mir keine sorgen um die Kabel.

Bei einem Drucker mit bewegtem Druckbett müsste man sich evtl. etwas anderes einfallen lassen...


Gruß,
Bartek
_________________________________
Drucker:
P3Steel, Toolson mk2
Hexagon Delta
Tantillus R im Aufbau
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen