Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Schrittmortor bleibt im Druck stehen

geschrieben von Junkie 
Schrittmortor bleibt im Druck stehen
09. January 2021 06:25
Hallo Zusammen,

ich habe vor ca. 2 Wochen bei meinem Delta (Ramps1.4) die 8825er Treiber durch 2208er ersetzt um ein bisschen Lärm Reduktion zu betreiben.
Das hat auch ne ganze Weile super geklappt. Nur seit gestern Abend habe ich das Problem dass mitten im Druck einer der Schrittmotoren einfach stehen bleibt, während die anderen weiter arbeiten.
Sieht echt crazy aus bei einem Delta.
Wenn ich den Druck manuell abbreche fahren auch nur die zwei zurück in Home Position und der dritte Schlitten wird mitgeschleppt. Wenn ich ihn dann manuell bis in die Endstop Lichtschranke schiebe funktioniert der Motor ab da als wäre nie was gewesen. also Manuelle Bewegungs-Befehle setzt er sofort um und auch einen neuen Druck startet er erstmal normal.

Ich hab die Treiber aktiv gekühlt: Arduino und Ramps stecken in einem Vierkantrohr, dessen eine Seite offen und an der anderen Seite ein 80ger PC-Lüfter steckt. Kühkörper haben guten Kontakt per Wärmeleit-Klebepad. Laut IR-Thermometer bewegen sich die Treiber-Kühlkörper zwischen 30 und 40°C. Die stehen bleibende Achse kühlt sogar ab dem Fehler auf 29°C runter und ist dann der kälteste der drei Treiber.
Ich hab den Treiber auch schon gegen einen baugleichen Ersatz ausgetauscht und hatte damit umgehend das identische Problem.

Bisher hatte ich das Problem nur bei einem g-code. dafür aber recht zuverlässig bei 4 von 4 Versuchen. Bei mindestens bei 2 von den 4 Versuchen blieb die Achse gegen Ende von Layer 4 Stehen. Aber kann ein G-Code eine Motorachse so deaktivieren, dass selbst das Homing nicht mehr funktioniert?

Ich werde das Teil jetzt mal wenige Millimeter verschieben und neu Slicen um zu sehen ob da eventuell der Fehler her kommt.
Falls das nichts bringt würde ich als nächsten Schritt beim ursprünglichen g-code die Geschwindigkeit am Drucker drosseln um zu sehen ob irgendwelche Überlastungseffekte die Ursache sein könnten.

Habt ihr irgendwelche Ideen?

Ich hab den G-Code mal angehängt, falls da jemand mal reinschauen will.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.21 06:26.
Anhänge:
Öffnen | Download - Duplo_8x2x1_A.rar (914.8 KB)
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
09. January 2021 07:08
Also das Verschieben hat genau gar nichts gebracht. Diesmal ist der Motor in Layer 2 Stehen geblieben.
Beim ursprünglichen G-Code auf 75% Speed ist der Motor in Layer 16 stehen geblieben

Der Drucker hat jetzt übrigens insgesamt ca. 3800 m Filament mit den 8825er Treibern geschafft und hatte dabei nie ein derartiges Stepper Problem.
Die Treiber sind auf 1,1V U-Ref eingestellt. Und die Schrittmotoren sind NEMA 17 die Bis zu 2A ab können. Die Motoren waren übrigens nie wirklich warm. Ebenfalls irgendwo zwischen 30 und 40C°. Auch direkt bei Auftreten des Fehlers (Alle 3).
U-Ref hatte ich für die neuen Treiber so berechnet, dass der Strom an den Motoren in etwa der gleiche bis bisher ist (meine so 1A) (bei den 8825ern waren das 0,5V U-Ref)

Die alten 8825er hatten 32tel Stepping. Die neuen 2208er können (ohne UART, was mir etwas zu kompliziert (bis unmöglich mit Repetier 1.xx) nur 16tel Stepping (mit 1/256 Interpolation im Treiber - die Software behandelt ihn aber als 1/16tel). Wodurch ja eigentlich nur halb so viele Signale pro Zeit erarbeitet werden müssen...

Ich drucke jetzt nochmal den selben Code bei 50% Speed. Wenn das auch fehlschlägt, probiere ich mal was passiert, wenn ich die alten Treiber wieder einbaue. - Es sei denn es kommen vorher noch andere Vorschläge.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.21 07:28.
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
09. January 2021 07:54
Ich tippe auf einen, wie auch immer gearteten, Kabelbruch (Unterbrechung).
Das kann auch im Stepper selber sein.
Hast du einen Ersatzstepper, den du ausprobieren könntest?


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün)
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
09. January 2021 13:41
Ich hab tatsächlich noch einen rumliegen - allerdings mit Kabellänge 5 cm. Wäre also mit etwas mehr Arbeit als 5 Schrauben verbunden den zu testen. (vielleicht als übernächsten Schritt)

Hatte ja zwischenzeitlich auf 50% Speed gedruckt, was auch bis Layer 28 oder so gut ging. Dann ist allerdings die Düse Verstopft. Fast sicher Weil Retract und Travel bei 50% ebenfalls zu langsam waren.
Werde jetzt erstmal die drei Stepper-Treiber zurück auf 8825 wechseln das geht sehr schnell und einfach und wird dann Zeigen, ob der Fehler irgendwo in Kabeln oder Motoren zu suchen ist.
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
09. January 2021 16:36
Ich kenne Deine Software nicht. Kann einer Deiner Endstops falsch ausgelöst haben, durch Rauschen, Übersprechen, Wackelkontakt?
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
09. January 2021 19:33
Ich hab Repetier Firmware drauf. sollte das auslösen einer Endstops nicht zu einer ernsthaften Fehlermeldung und sofortigem Stopp aller übrigen Motoren führen?
(Kann ich morgen auch mal ausprobieren und manuell auslösen.)

Hab jetzt wieder ein par Teile mit den 8825ern ohne Zwischenfälle gedruckt.
Morgen versuche ich den kritischen G-Code nochmal, bei dem bisher jedes Mal der Fehler auftrat.

Würde mich echt ärgern, wenn ich nicht rausfinde woran das Problem wirklich liegt. Die 2208er waren schon erheblich leiser. Mit denen kann man den Raum in dem der Drucker steht während des Drucken nutzen , ohne dass er einem auf die Nerven geht.
Der Lärm der 8825er nervt mich jetzt extrem, da ich jetzt ja weiß, dass es auch erheblich leiser geht...
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
10. January 2021 05:30
Ich benutze die 8825 und mein Drucker ist super leise. Da kann man sogar bei schlafen. Vielleicht ist da ja auch irgendwo ein Resonanzboden.


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
10. January 2021 06:25
Bei TMC2208 Vref 1,1V sollte ungefähr 0,8A sein, vielleicht ist das zu wenig?
Du hast bei den 8825 ja 1A gemacht.
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
13. January 2021 17:10
Aber würde er dann nicht ab und an mal ein paar Schritte verlieren, statt die meiste Zeit ganz normal zu funktionieren und dann komplett stehen zu bleiben?

Also ich kenne auch einen Drucker mit den 4988ern. Die machen richtig Musik im vergleich zu meinem. Aber als leise würde ich meinen nie bezeichnen: Wenn ich mich konzentriere höre ich im Erdgeschoss ob er im Keller hinter geschlossener Tür noch läuft....
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
14. January 2021 03:47
Ich kenn mich mit Delta Drucker nicht wirklich aus, habe keinen.
Könnte mir aber vorstellen das unter bestimmten Fahrwegen es zu einem leichten verklemmen kommt und er deswegen einfach stehen bleibt und der Treiber dann abschaltet.
Wie gut sind denn die Gelenke noch.

Gruß aus Bayern
Wintex
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
15. January 2021 06:41
Ohne es jetzt mathematisch nachgerechnet zu haben, wurde ich sagen, dass ein Delta tendenziell weniger Xraft als ein karthesischer Drucker benötigt, da ja immer alle drei Motoren gemeinsam für die Bewegung sorgen.

Die Kugelgelenke sind alle sehr leichtgängig. Vernickelte Messing Kugeln in Polyamid "Laufschalen" (Wie heißt das richtig?) mit jeweils nem tropfen Öl.

Ich würde aber versuchsweise nochmal den Strom erhöhen um zu schauen ob es wirklich an der Kraft liegen könnte.
Sofern ich richtig recherchiert habe gilt folgendes:
(Allerdings ist nicht immer ganz klar wann peak und wann RMS gemeint ist)

Meine XYZ Motoren können laut Datenblatt 2A ab. Ich gehe davon aus dass damit der Maximalwert gemeint ist.
Damit ergäbe sich ein maximaler Strom von
2A / Wurzel(2) = 1,414 A-RMS

Schrittmotor-Datenblatt

Die 8825er Treiber dürfen laut Web wohl 2,2A. Ob RMS oder peak ist mir aber unklar. daher auf Nummer sicher gehen und von peak ausgehen.
=> 2,2A peak / 1,414 = 1,56 A-RMS


Die 2208er Treiber können wohl nur 1,2 A Dafür wird aber klar angegeben, dass es sich um 1,2 A-RMS handelt.


Für 8825:
U_ref = I-RMS x 0,1 x 5

also in der Vergangenheit und ohne Auffälligkeiten bei mir:
0,5 V = 1 A-RMS x 0,1 x 5


Für 2208:
U_ref = I-RMS  x 2,5 / 1,77

Also bei mir mit (möglicherweise strombedingten) Auffälligkeiten:
1,1 V = 0,78 A-RMS x 2,5 7 1,77


Ich würde für meinen nächsten Versuch mit den 2208 sicher gehen wollen, dass der Strom nicht zum Flaschenhals wird und ihn ausreizen ohne dem Maximum zu nahe zu kommen.
(Wenn dass dann problemlos läuft kann ich mich ja wieder nach unten tasten)
90% x 1,2 A-RMS = 1,08 A ~= 1 A

U_ref_neu = 1 A-RMS x 2,5 / 1,77 = 1,41 V

(Sollte jemand Fehler sehen, gerne schnell melden, sonst gibts bald "magic smoke"
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
16. January 2021 06:41
Moin moin zusammen,

Die gute Nachricht: Abgeraucht ist nichts. eye rolling smiley

Ich hab jetzt die 2208er wieder eingebaut und alle auf 1,41 V U_ref eingestellt und dann meinen "speziellen" G-Code gedruckt, der recht zuverlässig zu dem Fehler führt.
Und er hat mich auch nicht enttäuscht - der Drucker jedoch schon. moody smiley
Sprich: Der betroffene Motor ist zuverlässig mitten im Druck stehen geblieben. Layer 4 oer 5 diesmal. Also hat er auch nicht länger durchgehalten als sonst...

Dann hab ich einfach mal die Motor Kabel auf dem Ramps1.4 getauscht und wieder mit den drei 2208ern und dem G-Code gedruckt. Und diesmal ist der andere Motor stehen geblieben.
Damit kann ich den Motor, seinen Kabelweg und mögliche Schwergängigkeiten in der Mechanik als Ursache ausschließen.

Da ich ja zuvor den 2208er Treiber durch baugleichen Ersatz getauscht habe und die 3 nach Aus- und Wiedereinbau (2208 -> 8825 -> 2208) zufällig gemischt habe, weiß ich auch, dass es nicht an einem der Treiber liegt*, da diese sich an den anderen Schlitten ja wie gewollt verhalten.

Es macht also den Anschein, als hätte der Fehler einen Zusammenhang mit dem Treiber Steckplatz auf dem Ramps. Der kann jetzt elektronischer Natur sein oder Software basiert.
Gibt es eine Möglichkeit den Extruder-2 Steckplatz für die Ansteuerung einer der Schlitten zu verwenden? Dann könnte ich mal schauen, ob der Fehler dort auch auftritt.
Wenn es dort auch auftreten würde, könnte ich die Elektronik als Ursache ausschließen oder?

Als nächstes wollte ich mal ausprobieren, was passiert, wenn ich den Treiber in dem Steckplatz, der mit dem Ärger in Zusammenhang steht, durch einen 8825er wechsel. Also 2x 2208 nativ in 1/16tel und 1x 8825er per Jumper von 1/32 auf 1/16 gedrosselt.
Interessanterweise ist mir das nicht gelungen den auf 1/16 zu jumpern. Ich bin der Beschreibung auf my-home-fab.de gefolgt (das ist sogar exakt mein Treiber).
Am Ende hab ich sogar alle Jumper entfernt (=Vollschritt) und das Ganze auch auf einem anderen Treiber Steckplatz ausprobiert. Die beiden 2208er haben immer schneller und weiter verfahren als der Schlitten mit dem 8825. Spricht dafür, dass er einfach in 1/32 geblieben ist und die Jumper komplett ignoriert.
Was stimmt mit diesem Drucker bloß nicht?! Das Teil raubt mir jeden Nerv! confused smileyangry smiley


*zumindest nicht an einem Defekt eines Exemplars der Treiber - denn zwar wandert das Problem nicht mit dem Treiber mit, jedoch tritt es bei den 8825ern ja gar nicht auf - also irgendeinen Zusammenhang muss es dann ja doch geben - allerdings muss er ja nicht im Treiber-Exemplar selbst liegen, sondern möglicherweise in einer Kompatiblität von Hard oder Software.
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
18. January 2021 06:37
Ob da das Ramps nicht einen Schuss hat?
Recht teuer ist ein Ersatz ja nicht, aber ich würde kein Ramps als Ersatz mehr verwenden.
Gibt genug bessere Alternativen die auch nicht viel kosten.

Gruß Wintex
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
18. January 2021 06:43
Quote
Junkie
*zumindest nicht an einem Defekt eines Exemplars der Treiber - denn zwar wandert das Problem nicht mit dem Treiber mit, jedoch tritt es bei den 8825ern ja gar nicht auf - also irgendeinen Zusammenhang muss es dann ja doch geben - allerdings muss er ja nicht im Treiber-Exemplar selbst liegen, sondern möglicherweise in einer Kompatiblität von Hard oder Software.

Bei mir läuft ein Drucker noch mit Ramps 1.4, da gibt es keine Schwierigkeiten mit den 2208 Treibern.
Hab mir jetzt einen neuen gebaut damit wird er zwangsläufig im Sommer zerlegt er braucht zu viel Platz für sein Druckvolumen.


Ender 2:
Marlin 2.0x auf SKR mini V1.1 (32Bit)
alle Treiber 2208, Heizbett über Mosfet,
mit Bigtreetech Touchscreen TFT24 V1.1
auch eingehaust.

Cube EB V2,
Klipper auf Raspi 3B+
2 Y Stepper, 1 X Stepper, 2 Z Stepper
Druckbereich: 310x310x370,
230V Heizmatte, SSR, plangefrästes Alubett, magnetwechselbare Druckfläche
Bl-Touch, SKR 1.4 Turbo, TMC2226
Direkt Extruder Microswiss
Noch nicht ganz eingehaust.
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
18. January 2021 12:31
Das war jetzt auch mein nächster Gedanke das das Ramps mal versuchsweise getauscht werden sollte.

Einerseits wüsste ich ja schon gern, ob es wirklich die Ursache ist, andrerseits sind auch die wenigen €, die ein Ramps kostet vermutlich in einem potenteren Board besser aufgehoben.
Vielleicht eins, dass dann sobald Repetier v2 da ist nativ UART mit den Treibern "sprechen" kann - ohne irgendein extra Gebastel.

Mir wurde von andere Seite ein Rumba32 empfohlen. Einwände / Alternativen, die ich ins Auge fassen sollte?
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
19. January 2021 06:38
Bei Repetier kenn ich mich nicht aus.
Habe bis jetzt nur mit Marlin gearbeitet und liebäugel ein bisschen mit Klipper.
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
20. January 2021 11:04
Hi,

diese Parameter mag mein Drucker nicht, siehe Bild, nagut habe auch kein Delta.

G1 F456955
G1 X10.036 Y0.843 E1.45013
G1 X10.158 Y1.463 E1.45026........




Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / PrusaSlicer-2.3.0
In Planung, Ultimaker-Kinematic mit Kugellagern und 30X30 Profilen
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor

Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
22. January 2021 11:55
OK,

jetzt wirds wieder interessant. möglicherweise doch ein G-Code Zusammenhang?

Wie äußert sich das "mag mein Drucker nicht" denn genau?
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
23. January 2021 04:40
Moin,

"mag mein Drucker nicht"
bei den Geschwindigkeiten ( G1 F456955 ) würde mein Drucker massiv unter Schrittverlust leiden.


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / PrusaSlicer-2.3.0
In Planung, Ultimaker-Kinematic mit Kugellagern und 30X30 Profilen
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
23. January 2021 07:14
Gute Punkt....

musste tatsächlich erstmal für mich selbst erörtern, dass die "Feedrate" eigentlich sein soll.
An diversen stellen findet man dazu die Einheit mm/m und vom Begriff her hatte ich bisher auch gedacht dass diese nur aussagt, wieviel Filament pro Strecke durch den Extruder gehen soll. Also Feedrate = Materialfluss.
An anderen Stellen scheint Feedrate aber auch mit der Geschwindigkeit gleichgesetzt zu werden, mit der sich der Druckkopf bewegt.
Möglicherweise liegt die Wahrheit ja auch dazwischen und wenn bei der Bewegung Extrudiert wird gilt beides, da eine Abhängigkeit herrscht und wenn ohne Extrusion bewegt wird ist die Feedrate mit dem Bewegungsgeschwindigkeit gleichzusetzen - oder zumindest linear umrechenbar.

^Soviel zu meinen Wissenlücken...

Hat einer ne Ahnung was korrekt ist und wie ich eine Bewegungsgeschwindigkeit daraus berechnen kann?

In jedem Fall kann man wohl davon ausgehen, dass 456955 ein ungewöhnlich hoher Wert ist.
Was ich mich jedoch dazu frage ist, sollte die Drucker Firmware nicht so schlau sein entweder:
a) eine Fehlermeldung rauszugeben und den G-Code komplett abzulehnen. oder
b) an den Stellen, die die maximal zulässigen Parameter gemäß Firmware überschreiten nur auf die zulässigen Maximalwerte zu drosseln?
Einfach mal einen Motor stehen zu lassen und mit den anderen weiter zu machen halte ich da für kein allzu konstruktives Verhalten der Firmware...

Traut sich einer das Skript bei sich laufen zu lassen (mit Finger auf Notaus und auf eigene Gefahr*) und zu gucken, wie sich sein Drucker dabei verhält? - damit könnte ich sicher gehen, dass es doch am G-Code liegt und nicht an der Elektronik...

*ohne Filament und bei einem Delta besser vorher die z max length deutlich reduzieren
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
23. January 2021 07:37
Ist zwar vermutlich nicht allzu zielführend, da ich die Höhe der Werte aber gerade überhaupt nicht bewerten kann hab ich mal folgendes für mich gemacht:

Ich hab nochmal alle Geschwindigkeitseiträge (alles mit "G1 F" am Anfang) nach Vorkommen im Code gezählt und mir per Diagramm ausgeben lassen, um zu sehen, was denn "normale" Bereiche sein könnten:


die X-Achse sind die Werte von "G1 F*" und die Y-Achse ist die Anzahl, die es in meinem lieblings-G-Code vorkommt.
Alles unter 500 scheint die Regel zu sein.
Bis 150.000 wirkt jetzt aber auch nicht ungewöhnlich selten zu sein.
die 200.000 und 250.000 sind schon etwas abgeschlagen und die paar 450.000 sind echt extrem.
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
05. February 2021 14:46
Kann das Thema damit in den Software Bereich verschoben werden oder können solche Beschleunigungswerte normal sein?
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
05. February 2021 18:43
Quote
Interessanterweise ist mir das nicht gelungen den auf 1/16 zu jumpern.

Ich hatte auch mal ein Ramps 1.4 Board was sich nicht jumpern lies.
Habe nach dem Fehler gesucht und auch gefunden, bei mir war ein Platinen fehler, dort wo die Jumper gesetzt werden waren die Brücken schon durch Leiterbahnen verbunden, also immer im 32tel Stepping.
Auf dem Bild kann man es ganz gut sehen.


Schau mal nach ob es bei dir auch so ist.
Kann man ja messen ob die schon verbunden sind.
Oder mann zieht bei der Stiftleiste das Plastik runter dann kann man es auch sehen ob da Leiterbahnen sind.

Gruß Harald
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
06. February 2021 10:12
Quote
Junkie
Kann das Thema damit in den Software Bereich verschoben werden oder können solche Beschleunigungswerte normal sein?

Ich würds erstmal hier lassen, wenn nötig, verschiebe ich.

Schick uns doch mal ein Profil von deinem Slicer, vielleicht macht der ja einfach komische Sachen bei den Geschwindigkeiten.

/Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
09. February 2021 15:03
@Junkie


Tausch das Arduino Atmega 2560 Board aus,
oder Löte den Prozessor auf dem Board nach, das ist gerne mal der Fehler

Und schmeiss Repetier Firm vom Board weil die oft probs mit den notwendigen
Kurzen Steppimpulsen die der TMC2208 benötigt macht,
und installier Marlin drauf ist eh die bessere Firmware.
Beim Delta sollte man aber normal eine 32Bit Elektronik verwenden

Oder mach,s gleich Richtig und nimm ein 32Bit Board ist beim Delta normal sowiso notwendig
und mach da die aktuelle 32Bit 2.X Marlin drauf, und kein Repetier da die 2.0 da extrem Buggy ist
Die Qualität ist spürbar besser, weil man u.a auch die Segmentanzahl dann erhöhen kann.
Und es bei der Marlin Firm täglich Verbesserungen gibt


Hardwarekiller



Seit 2011 und damit 11 Jahre EIGENER Erfahrung in 3 D Druck und nicht nur von andern nachgeplapperter
Mein Club Hackerspace Frankfurt-Main
Seit 2011 nun im 3D Druck-Treffen jeden Mitw 19.00 Uhr - openend
Hardwarekiller the real Hardware Freak
Vorserien/Serienentwicklung prof. automotiv, Elektronikentwicklung , Controllertechnik(8/16/32Bit
Entwicklung Reprapelektronik, Stepper/Servo und Sensortechnik, Software sowie Mechanik
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
09. February 2021 16:31
Langsam nervt es, die Repetier FW ständig schlecht zu machen. Das ist kein Stil und bei mir verhindert es, auf eine andere Software um zu steigen. Hast Du das wirklich so nötig, Hardwarekiller. Roland meckert doch auch nicht und macht deine FW schlecht. Du solltest dich was schämen.
So, das musste mal raus.


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
16. February 2021 13:19
Quote
Fridi
Du solltest dich was schämen.
.

Wenn man aufgrund mangelnder Argumente sehr oft zu persönlichen Angriffen neigt und man wie auch wiederholt hier auch keine in der Diskussion besitzt und man auch noch in keinster Weise an dieser teilgenommen hat ohne das man angesprochen wurde und dann versucht mit verletzenden Argumente jemand persönlich in einen öffentlichen Forum direkt angreift um Ihn Einzuschüchtern und damit klar gegen Forumsregeln verstösst, sollte man sich eher mal um sich kümmern,
und solche persönlichen Angriffe strickt vermeiden, und Löschen


Und Ja, alle genannten Aussagen die ich hier noch mal Anhänge stimmen !


Du magst anderer Meinung sein, aber eine andere Meinung sollte man auch akzeptieren
ich akzeptiere die auch.
Aber persönlich werden geht gar nicht !

Und gerade wenn meine Aussagen mit Fakten belegt sind und man selber aber keine hat ausser Angriffe der Person sondern
es einem nur darum geht den andere persönlich anzugreifen

Quote
Hardwarekiller
Tausch das Arduino Atmega 2560 Board aus,
oder Löte den Prozessor auf dem Board nach, das ist gerne mal der Fehler

Und schmeiss Repetier Firm vom Board weil die oft probs mit den notwendigen
Kurzen Steppimpulsen die der TMC2208 benötigt macht,
und installier Marlin drauf ist eh die bessere Firmware.
Beim Delta sollte man aber normal eine 32Bit Elektronik verwenden

Oder mach,s gleich Richtig und nimm ein 32Bit Board ist beim Delta normal sowiso notwendig
und mach da die aktuelle 32Bit 2.X Marlin drauf, und kein Repetier da die 2.0 da extrem Buggy ist
Die Qualität ist spürbar besser, weil man u.a auch die Segmentanzahl dann erhöhen kann.
Und es bei der Marlin Firm täglich Verbesserungen gibt
.

Quote
Fridi
So, das musste mal raus.

Kein Wunder das man da in 7 Jahre fast 4000 Beträge im Forum hat
das sind knapp 2 Pro Tag
Und dann noch oft wie hier komplett ohne das Thema
anzusprechen oder eine Lösung anzubieten
Nur reingegrätscht um anzufeinden und NULL zum Thema gepostet




Hardwarekiller

8-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.02.21 15:33.



Seit 2011 und damit 11 Jahre EIGENER Erfahrung in 3 D Druck und nicht nur von andern nachgeplapperter
Mein Club Hackerspace Frankfurt-Main
Seit 2011 nun im 3D Druck-Treffen jeden Mitw 19.00 Uhr - openend
Hardwarekiller the real Hardware Freak
Vorserien/Serienentwicklung prof. automotiv, Elektronikentwicklung , Controllertechnik(8/16/32Bit
Entwicklung Reprapelektronik, Stepper/Servo und Sensortechnik, Software sowie Mechanik
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
17. February 2021 04:16
Hallo Hardwarekiller,

was hat dein Beitrag zur Problemlösung von Junkie zu tun, rein gar nichts.
Dein Beitrag in Kurzversion wäre, Junkie kauf dir einen neuen Drucker.
Mit solchen Beiträgen löst man kein Problem, sondern nimmt nur Speicherplatz hier im Forum ein.

Die Meinung von Fridi trage ich mit.

Zudem hast Du mit deinen Aussagen ja immer Recht, das steht schon in deiner Signatur,
10 Jahre und nichts dazu gelernt, und Akzeptanz ist für dich ein Fremdwort.

Du hast Fridi hier schon in deinem letzten Beitrag harsch angegriffen, kannst Du bei mir
ja nun auch machen, wenn Dich die lange Weile plagt, nur antworten werde ich nicht, da bin ich erhaben.

Gruss
Peppi

Hatte ich fast vergessen, ich hole schon mal das Popcorn raus..... smileys with beer

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.02.21 04:37.
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
23. February 2021 03:34
Mon Zusammen,

ganz ruhig, wir wollen doch alle gut miteinander auskommen!

Ich weiß ja nicht was in anderen Threads noch so zwischen euch läuft aber so schlimm und persönlich habe ich ich Fridis Kommentar gar nicht wahrgenommen. Eher deiner Tonlage angepasst.
Vielleicht sollten wir hier ein bisschen mehr auf der Sachebene bleiben und uns da nicht weiter reinsteigern. (Klärt das persönliche doch mal in nem Videochat mit ausreichend Bier-Vorrat - vielleicht kommt ihr so sogar auf einen Nenner winking smiley )

SO zurück zum Thema und zu deinem Kommentar Hardwarekiller:
Danke für deinen Post. Die grundsätzlich Botschaft darin hab ich rausgelesen und sie bestätigt auch einen Entschluss, den ich schon vor einer Weile getroffen habe: Ich brauche ein neues Board für meinen Drucker. - nur welches???*

Auf deine recht offensiv geäußerten Vorbehalte an der Repetier-FW würde ich auch gern weiter eingehen:
Mein aktueller Hang zu Reptier liegt darin begründet, dass die Firmware grundsätzlich tut was sie soll. Und der Weg dahin war mit Arbeit und vor allem auch viel Zeit verbunden. Wenn ich auf ein neues Repetier Wechsel kann ich meine alte Konfig in den Konfigurator auf der Hompage hochladen, falls nötig Änderungen in einem GUI vornehmen und mir die aktuellste Version einfach wieder aufs Board Falschen. Und das sogar übers Lan über meinen Repetier Server.
Das kommt schon sehr dicht an ein Nutzerfreundliches Plug-and-Play Erlebnis ran.

(^Und das kann jetzt gar nicht als Seitenhieb auf Marlin verstanden werden, weil ich Marlin überhaupt nicht kenne um Vergleiche anzustellen zu können.)

Kann ich einfach alle Parameter aus der Repetier Konfig.h in die Marlin FIrmware übernehmen und es läuft?
Insbesondere auch solche Parameter, die Zur Kalibrierung abgeändert wurden wie Diagonal-Rod-Length und Printer Radius?
Gibt es für Marlin auch ein Konfig Tool?


*Zum neuen Board:
Es soll definitiv 32 Bit und ausreichend Rechenleistung haben um an meinem Delta Zukunfts sicher zu sein. Und sollte mit nativem (nicht interpolierten) 1/256 Steps klar kommen.
Die Treiber aber lieber nicht fest verlötet sondern wie gehabt austauschbar (Für Upgrade- /Reparaturfähigkeit)
Das Board muss sich sich aber rein ums Drucken kümmern. Klicki-Bunti erledigt weiterhin mein Repetier-Server auf dem angeschlossenen Raspi - das Läuft und soll auch erstmal ne Weile so bleiben. (Kommuniziert soweit ich weiß auch mit Marlin FW Problemlos.)
Das Board soll sowohl mit Repetier als auch mit Marlin funktionieren um mir alles offen zu halten.
Schön wäre auch ein Board, dass zwar gut, aber dennoch Mainstream ist, damit ich mit Problemen hier im Forum offene Türen einrenne und weiterhin auch aus den Erfahrungen von und durch den Austausch mit anderen Reprapern lernen kann.

Ich hoffe ich werde jetzt nicht für den Vorschlag in der Luft zerrissen, aber was haltet ihr von dem?:

SKR1.4 Turbo

Und dazu ein Satz TMC2130.


Kann ich da das Repetier Konfig-Tool für nutzen oder wird das nicht unterstützt:


1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.02.21 03:34.
Re: Schrittmortor bleibt im Druck stehen
23. February 2021 21:14
Quote
Junkie

1
Auf deine recht offensiv geäußerten Vorbehalte an der Repetier-FW würde ich auch gern weiter eingehen:
Mein aktueller Hang zu Reptier liegt darin begründet, dass die Firmware grundsätzlich tut was sie soll. Und der Weg dahin war mit Arbeit und vor allem auch viel Zeit verbunden. Wenn ich auf ein neues Repetier Wechsel kann ich meine alte Konfig in den Konfigurator auf der Hompage hochladen, falls nötig Änderungen in einem GUI vornehmen und mir die aktuellste Version einfach wieder aufs Board Falschen. Und das sogar übers Lan über meinen Repetier Server.
Das kommt schon sehr dicht an ein Nutzerfreundliches Plug-and-Play Erlebnis ran.

2
(^Und das kann jetzt gar nicht als Seitenhieb auf Marlin verstanden werden, weil ich Marlin überhaupt nicht kenne um Vergleiche anzustellen zu können.)

3
Kann ich einfach alle Parameter aus der Repetier Konfig.h in die Marlin FIrmware übernehmen und es läuft?
Insbesondere auch solche Parameter, die Zur Kalibrierung abgeändert wurden wie Diagonal-Rod-Length und Printer Radius?
Gibt es für Marlin auch ein Konfig Tool?

4
*Zum neuen Board:
Es soll definitiv 32 Bit und ausreichend Rechenleistung haben um an meinem Delta Zukunfts sicher zu sein. Und sollte mit nativem (nicht interpolierten) 1/256 Steps klar kommen.
Die Treiber aber lieber nicht fest verlötet sondern wie gehabt austauschbar (Für Upgrade- /Reparaturfähigkeit)
Das Board muss sich sich aber rein ums Drucken kümmern. Klicki-Bunti erledigt weiterhin mein Repetier-Server auf dem angeschlossenen Raspi - das Läuft und soll auch erstmal ne Weile so bleiben. (Kommuniziert soweit ich weiß auch mit Marlin FW Problemlos.)
Das Board soll sowohl mit Repetier als auch mit Marlin funktionieren um mir alles offen zu halten.
Schön wäre auch ein Board, dass zwar gut, aber dennoch Mainstream ist, damit ich mit Problemen hier im Forum offene Türen einrenne und weiterhin auch aus den Erfahrungen von und durch den Austausch mit anderen Reprapern lernen kann.

Ich hoffe ich werde jetzt nicht für den Vorschlag in der Luft zerrissen, aber was haltet ihr von dem?:

5
SKR1.4 Turbo

6
Und dazu ein Satz TMC2130.

7
Kann ich da das Repetier Konfig-Tool für nutzen oder wird das nicht unterstützt:
[attachment 117738 RCT.PNG]


Zu 1
Du sprichst bei RepetierFirm von der 8Bit Version, die ist ganz ok auch wenn veraltet bieten aber nicht die Funktionen der Marlin.
und die Stepprate bei Marlin ist auch höher was gerade bei einem Delta vorteilhaft ist.
Der Konfigurator ist für 8Bit Board ausser Board,s mit mittlerweile veraltetet Arduino Due der zwar eine Arm Kern hat aber
den ganze Arduinokram davor hängen hat was das ganz extrem verlangsamt um es vereinfacht zu sagen.
Vorteil ist das man das mit Arduino IDE kompelieren kann.
Ist aber heute nicht mehr zeitgemäss

Die heutigen modernen 32 Bit Boards werden im gegensatz zu den Arduino Boards nicht mehr mit Arduino IDE kompeliert
da das andere Prozessortypen sind sind wird hier mit Visual Studio -PlattformIO, Re Arm kompeliert was sehr komfortabel ist


Bis heute gibt es keinen Repetier Firmware Konfigurator für RepetierFirm 2.x für die Modernen 32 Bit Boards
Auch wird kaum ein 32BitBoard unterstützt, und wenn ist das alles Beta Status und frickelkram
Der Drops für moderne 32Bit Boards bei Repetier Firm ist gelutscht


zu2
Wenn du einmal Merlin drauf hattest willst du nix mehr anderes, da sind 100derte Leute weltweit am Programmieren,
Und RepetierFirm unterstützt ja kaum was an aktuellen Boards
An Repetier Host den ich als einzige Software von Reptier noch verwende,
wir auch seit Jahren nix mehr dran gemacht !
Bis heute ist da keine aktuelle Cura Unterstützung nur 1.x geht
und Cura ist bei 4.8 angekommen.
Hat wohl die Lust verloren

zu3
Nein, must du neu eingeben.
Kalibrierung der Roods ist bei Marlin automatisch ( Gcode G33) !grinning smiley
Konfig tools gibt es nimmt aber kaum jemand

zu4
Die aktuellen 32Bit Boards laufen alle unter Marlin 2.0.x
Repetier eher nein

zu5
Ist ok wird oft verwendet

zu6
Nicht die veraltetet 2130 nehmen sondern die TMC2209 V 2,x

zu7
Nein, das Tool unterstützt
a nur 8Bit Board und das 32Bit Due ansonst nix !

Mein Tip bau dir auf dem Delta ein Original BLtouch dran,
gerade beim Delta hast du eine Perfekten Layer


Hardwarekiller

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.02.21 21:21.



Seit 2011 und damit 11 Jahre EIGENER Erfahrung in 3 D Druck und nicht nur von andern nachgeplapperter
Mein Club Hackerspace Frankfurt-Main
Seit 2011 nun im 3D Druck-Treffen jeden Mitw 19.00 Uhr - openend
Hardwarekiller the real Hardware Freak
Vorserien/Serienentwicklung prof. automotiv, Elektronikentwicklung , Controllertechnik(8/16/32Bit
Entwicklung Reprapelektronik, Stepper/Servo und Sensortechnik, Software sowie Mechanik
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen