Octopus v1.1 TMC2209 Motoren stottern
09. February 2023 07:07
Hallo liebes Forum,

mein erster Post, vielleicht hat Jemand einen Erfahrungswert für mich.

Vorgeschichte:

Bei meinem Tronxy X5SA 400 (24V) hatte mich die Bednivellierung gestört, weshalb ich ein anderes Gehirn einbauen wollte.

Der erste Versuch mit einem BTT SKR 1.4 Turbo und TMC2208 lief gut, allerdings kam es zu einem Kurzschluss (Eine Adernhülse ist mir auf die Platine gefallen), das Board war danach tot, alle Kontrollleds erloschen.
Der zweite Versuch wieder mit dem BTT SKR 1.4 Turbo und den TMC2208 aus V1 brachte ebenfalls keinen Erfolg. Eine bessere Diagnose war nicht möglich, da mit USB/Serial Connection (Pronterface) keine Verbindung möglich war, entweder durch einen defekten TMC2208 oder das Board war bei Anlieferung defekt.
Zu diesem Zeitpunkt müsste dauch der neue MK8 Extruder gekommen sein.
Großer Frust, ein ungefähr halbes Jahr Pause.

Dritter Versuch BTT GTR 1.0 mit TMC2130, ich konnte die Schrittmotoren nicht ansprechen, habe einen Konfigurationsfehler mit SPI vermutet. Hier sind mir die extrem heißen Treiber aufgefallen, auch hier gab es Gegentests mit dem TMC2208 aus V1.
Riesen Frust. Ein ungefähr Jahr Pause

Aktuelle Baustelle:
Nun hab ich mir das BTT Octopus 1.1 (F407) mit TMC2209 zugelegt. Grundeinrichtung ist da, TFT geht, USB/Serial Connection klappt, M122 und M119 können abgerufen werden.
Bei der Konfiguration der Stepper ist mir direkt das stottern aufgefallen, ich bin aber von einem Konfigurationsproblem ausgegangen habe geforscht und Gegentests gemacht) das stellt sich wie folgt da.

Alle original Steppermotoren des Tronxy stottern, aber an dem nachgekauften Extruder (Ein BTT MK8) läuft der Steppermotor sauber.
Ich hab X,Y,Z Treiber an den Extrudersteppermotor angeschlossen, auch das läuft sauber, so konnte schon mal defekte Treiber ausschließen.

Hat Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann eine defekter Treiber den Schrittmotor zerstören, und zwar alle 5, oder kann es sich auch um einen Konfigurationsfehler handeln (Stichworte, Vollschritt, Halbschritt, Microsteps, Sind Tronxy Motoren irgendwie speziell?)
Der Schrittmotor des Extruders kommt ja in der Konfigurationsreihenfolge sehr spät dran (Weil man den Motor in der Standardkonfiguration ohne Vorheizen nicht testen kann). Ich bin mir aber ziemlich sicher das auch dieser mehrfach Kontakt mit den TMC2208 hatte.

Aus Verzweifelung, hab ich schon 4x ACT 17HS5425L2X2 / Hybridschrittmotor NEMA 17, 1,8 °, 2,5 A, 3,1 V bestellt. Mal schauen ob das dann sauber läuft.

Danke

hier noch das aktuelle M122. Mit den TMC2209 (Es ist nur ein Treiber drauf, X-Achse)
SENDING:M122
X Y Z E
Address 0 0 0 0
Enabled true false false false
Set current 850 800 800 800
RMS current 826 1436 1436 1436
MAX current 1165 2025 2025 2025
Run current 26/31 25/31 25/31 25/31
Hold current 13/31 12/31 12/31 12/31
CS actual 13/31 0/31 0/31 0/31
PWM scale
vsense 1=.18 0=.325 0=.325 0=.325
stealthChop true false false false
msteps 16 256 256 256
interp true false false false
tstep max 0 0 0
PWM thresh.
[mm/s]
OT prewarn false false false false
triggered
OTP false false false false
pwm scale sum 38 0 0 0
pwm scale auto 3 0 0 0
pwm offset auto 82 0 0 0
pwm grad auto 14 0 0 0
off time 4 0 0 0
blank time 24 16 16 16
hysteresis
-end 2 -3 -3 -3
-start 1 1 1 1
Stallguard thrs 8 8 0 0
uStep count 264 0 0 0
DRVSTATUS X Y Z E
sg_result 370 0 0 0
stst * * *
olb
ola
s2gb
s2ga
otpw
ot
157C
150C
143C
120C
s2vsa
s2vsb
Driver registers:
X 0xC0:0D:00:00
Y 0x00:00:00:00 Bad response!
Z 0x00:00:00:00 Bad response!
E 0x00:00:00:00 Bad response!
Testing X connection... OK
Testing Y connection... Error: All LOW
Testing Z connection... Error: All LOW
Testing E connection... Error: All LOW


Bei M119 hatte ich auch ein komisches Phänomen:
Mit aktiviertem Sensorless Homing und Steckbrücke für den Endstop via UART

SENDING:M119
Reporting endstop status
x_min: TRIGGERED <- Das könnte aus meiner Sicht ja das Stottern erklären
y_min: TRIGGERED
z_min: TRIGGERED

Ohne Sensorless Homing und ohne Steckbrücke für den Endstop:
SENDING:M119
Reporting endstop status
x_min: open <- Auch hier stottert der Motor
y_min: TRIGGERED
z_min: TRIGGERED

JST-Kabel hab ich getauscht, Gegengetestet
Die aktuellen TMC2209 bleiben eiskalt (und laufen am Extruder)

Nachtrag: Firmware ist Marlin 2.1.2 - Nur das nötigste ist konfiguriert, MAINBOARD, SERIAL_1, SERIAL_2, XYZ STEPPER TMC2209, TMC_DEBUG, MONITOR_DRIVER_STATUS
Die gesamte Mechnik X+Y ist abegbaut, nur bei der Z Achse ist noch mechanisch angeschlossen.


Was wäre euer Ansatz?
Danke

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.23 07:23.
Re: Octopus v1.1 TMC2209 Motoren stottern
10. February 2023 06:45
Sind die Motoren richtig angeschlossen? Ich bin mir ziemlich sicher dass sie verpolt sind, daher funktioniert es auch mit dem neuen Motor. Bei dem stimmt die Verkabelung. Du kannst das mit einem Multimeter ausmessen, oder immer zwei Adern zusammenhalten und den Motor drehen. Wenn die Adern zusammen gehören, musst du mehr Kraft aufwenden.
Fang am besten mit tiefen Microschritten an, je höher desto weniger Kraft.
Vielleicht mal Klipper testen?

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.02.23 07:40.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Octopus v1.1 TMC2209 Motoren stottern
15. February 2023 11:22
Hallo Hansjürg,

es lag tatsächlich an der Verkabelung, ich bin davon ausgegangen das die JST-Stecker/ Polung genormt sind.
Die neuen Motoren sind trotzdem drinnen, die haben ein Datenblatt, da muss ich nicht im trüben fischen.

X,Y und Dual-Z laufen sauber, aktuell bin ich am BL-Touch dran. Dazu muss ich noch weiter recherchieren, evtl. kommt dazu noch ein getrennter Thread.

Bitte den Thread schließen oder wie funktioniert das hier?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.02.23 06:53.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen