Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Kurzschluss am Temperaturfühler

geschrieben von Dampfboot 
Kurzschluss am Temperaturfühler
22. April 2012 19:23
Hallo Leute,

habe heute tatsächlich meinen ersten Faden aus der Düse bekommen - noch ohne Achsbewegung - für mich als Anfänger ein tolles Erlebnis. Hier dazu ein Video:
(Ramps 1.4, Marlin, Pronterface)
rep.radow.eu/

Beinahe hätte das aber heute abend gar nicht mehr funktioniert. Folgendes war passiert. Der Heizwiderstand hat irgendwie in der Düse so gescheuert, dass er 12 Volt auf den Düsenblock legt. Dann ist der Temp-Sensor mit einem Draht daran gekommen und selbiger ist in Rauch aufgegangen. Konnte mir das zunächst nicht erklären...

Habe dann den Bettsensor dort verbaut - dabei aber "nur" den Draht abgeschmolzen... Nun habe ich den Widerstand so angeschlossen, dass der Block auf Masse liegt - so bin ich dann doch noch zu meinem ersten Faden gekommen.

Nun also ein paar Fragen.
- Scheuern die Widerstände öfter mal durch?
- Was macht man dagegen?

- Wie isoliert ihr die Drähte des Temp-Sensors gegen Kurzschluss am Block?
-> Macht ihr das alles nur mit dem Backofensilikon?

- Welche Temp-Sensoren nehmt ihr? Bei Reichelt und Conrad habe ich nichts passendes gefunden - ihr?
-> RS hat ja einen: http://de.rs-online.com/web/p/thermistoren/4840183/ taugt der etwas?

Ich brauche jetzt jedenfalls schnell ein paar - auch auf Reserve...

Gruß
Rainer











Es bleiben aber noch viele Fragen
VDX
Re: Kurzschluss am Temperaturfühler
23. April 2012 03:07
Hi Rainer,

ich verwende zum Isolieren loser Litzen/Beinchen meist Silikon-Schrumpfschlauch, der bis 280°C aushält ... für größeres nehme ich dann z.B. Kapton-Klebeband oder gieße das in HT-Silikon ein - das ist ein rotes 2K-Silikon, hält bis 350°C dauerhaft aus und ist mäßig wärmeleitend.


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Kurzschluss am Temperaturfühler
23. April 2012 03:32
Danke für die schnelle Antwort Viktor!

Meinst du 2K-Silikon - also aus 2 Komponenten (wo gibt es das?)
oder meinst du das 1-komponentige Silikon der Firma K2, was man überall im Netz findet?

Rainer
VDX
Re: Kurzschluss am Temperaturfühler
23. April 2012 04:36
... ich hatte mir damals für meine Abguß-Versuche 2K-"HT-Silikon" im Bauhaus gekauft und die 'Überbleibsel' zum Eingießen von Elektronik-Teilen verwendet - das war eine 500g-Dose + kleine Flasche Härter ... ist aber beim Bauhaus zu teuer (gibts z.B. bei [www.shop.r-g.de] deutlich günstiger) und für die benötigte Menge an der Extruderdüse auch viel zu viel.

Schau mal, was das 1K-Silikon für Parameter hat ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org]
Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Kurzschluss am Temperaturfühler
23. April 2012 10:01
Ja, will mal sehen, was hier in den Läden verfügbar ist.

Viele sogenannte HT Silikone gehen ja nur bis 250°C - das ist dann schon etwas knapp...

Gruß
Rainer
Re: Kurzschluss am Temperaturfühler
24. April 2012 18:51
Beim Conrad gibt es jede Menge dünne Teflon und Silikonschläuche... die passen so grade über die Beine von dem Thermistor.
Wenn man das ganze dann in "Wiko Red Sil" einlagert, dann hält das... man sollte die Anschlüsse aber zusätzlich gegen Bewegung noch fixieren.
Man kann auch JB Weld nehmen, das halt auch 350° aus. Kriegt man beides beim Reichelt.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Reprap-fab.org Meine Meinung

Erfahrungen kann man leider schlecht weiter geben, die muss man selber machen.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen