Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Brauche nen Extruder der mal funktioniert

geschrieben von Reaching 
Brauche nen Extruder der mal funktioniert
22. March 2014 16:10
Hi

Ich stehe vor einem gewaltigen Problem. Und zwar beseitze ich einen Protos V2 und 2 kleinere Eigenbauten.

Nun hab ich den Protos schon seid gut nem halben Jahr und quasi von der ersten Woche an immer wieder Probleme mit dem Extruder bzw dem Hotend. Ob nun 0,5er Düse, 0,3er Düse oder sonstwas, ich kann kaum Geschwindigkeiten über 40mm/s drucken, und selbst dabei macht das Teilchen Mist. 20-25mm/s geht meistens so einigermaßen, kann aber auch dabei vorkommen, dass einfach ab einer Weile nichts mehr extrudiert wird und der Druck dann hinüber ist.

getestet habe ich das Original GRRF Hotend mit 0,5 und 0,3mm düse (3mm Filament) und so ein All in One China hotend mit eingebauter Düse, auch 0,3mm. Das funktioniert momentan am besten, macht aber auch dauernd Mucken. Als Förderrädchen habe ich das Original Filamentrad von GRRF shon verworfen weil das Mist ist, und mir welche bei Ebay bestellt aus Messing, die auch schön scharf sind und super Grip haben.

Bringt nur alles nix, beim DD Extruder dreht das Filamentrad entweder das Filament ab, schrappt also so lange dran rum bis nichts mehr geht, oder der motor knackt irgendwann weil die Kraft zu groß wird. Sprich, ich hab dauernd Schwergang in den Hotends. Diverse Reinigungen später hab ich die Schnauze voll auf gut Deutsch. Bringt alles nur sehr kurzfristig was, wenn denn überhaupt.

Der original GRRF DD Extruder war schon drauf, diverse Eigenbauten, viele Möchtegern super Extruder von Thingiverse, der Gregs Wade Extruder mit diesem Hobbet Bolt,, wie soll man damit arbeiten. Das Dingen funzt ja noch 3 mal schlechter als der schlechteste Eigenbau DD Extruder..

Naja. So langsam weiß ich keinen Rat mehr und suche einen vernünftigen Extruder samt Hotend. Also wirklich was gutes, wo viele Leute gute Erfahrungen mit gemacht haben..

Auch wenn der Mist 200€ kostet, das soll endlich mal klappen, sonst fliegt der Protos bald im hohen Bogen aus dem Fenster grinning smiley ..

Habt ihr da nen guten Tipp????

Grüße,
Martin
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
22. March 2014 16:22
Mache es so wie ich. Der DD-Extruder ist im hohen Bogen aus dem Fenster geflogen. Du kannst entweder einen Extruder von Stoffel (V2 oder V3) oder von E3D einsetzen. Ich habe alle 3 im Einsatz und sie funktionieren einwandfrei. Dann kannst Du mit dem PRotos auch 150mm Druckgeschwindigkeit erreichen.
Gute Erfahrungen wurden hier im Forum auch mit dem Merlin und dem Hexagon gemacht. Siehe hier

Ich würde auch auf die Führungsachsen schauen. Meine waren nach ein paar Betriebsstunden riefig. Die habe ich gegen hochwertige Achsen getauscht und seither ist Ruhe.
Den X-Motor solltest Du auch noch mit der zusätzlichen Klammer versehen, sonst verbiegt es die Halterung aufgrund der Kräfte durch den gespannten Riemen und die falsche Konstruktion des Halters.


Schöne Grüße aus Österreich

Gerhard
**********************************************************************
Anhänge:
Öffnen | Download - PRotosClamp.stl (386.9 KB)
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
22. March 2014 20:29
Hi

Danke für den Tipp.

Ich hab mir grade mal ein paar Videos vom Merlin Hotend angeschaut und muss schon sagen, dass sieht echt sehr vielversprechend aus. Habe mir direkt mal bei fabber parts das Merlin Hotend Set bestellt.. Ich denke mal für den Preis kann man da wenig falsch machen.
Welcher Extruder es jetzt genau wird, weiß ich noch nicht. Muss ich mal erst schauen ob es noch was anderes als diesen 800 mal durchgekauten Gregs Wade Extruder gibt mit den zig Variationen, wo nichtmal einer es hinbekommt, die Fehler aus der STL zu fixen ^^

Vielleicht packt mich ja doch nochmal die Lust und ich entwerfe nen neuen Extruder passend zum hoffentlich guten Hotend smiling smiley
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
23. March 2014 10:41
Ich habe damals zum Merlin Hotend eine passende Wade Variante konstruiert, sie findet sich hier
[www.hackerspace-ffm.de]
Das Design habe ich damals etwas an den PrintrBot angepasst, der Extruder baut daher etwas schmaler und höher als ein normaler Wade.
Ich finde das Design ganz praktisch, der Filamentwechsel geht super schnell, dank einfacher Rast Verriegelung des Idlers.
Zwischen die beiden Teile der Andruckplatte klebst du mehrere (3+) Lagen dickes, elastisches Doppelseitiges Klebeband. Das reicht als Ersatz für Federn völlig aus.
Die Achse solltest du mit Acetondampf glätten dann hält sie auch besser.
In den Wade muss unten noch M10 geschnitten werden, da wird das Merlin Hotend direkt reingeschraubt.
Für optimalen Sitz habe ich mir einen M10 Gewindeschneider vorne abgeschliffen, damit man in einem zweiten Arbeitsgang das Gewinde bis ganz an den Ansatz schneiden kann.

Viel Erfolg
Björn


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
01. April 2014 16:52
Hi

So. Meine Merlin Hotends sind da und dazu hab ich mir auch direkt mal eine Rolle 1kg 1,75mm ABS mitbestellt, um auch das 1,75er Hotend testen zu können.

Verarbeitung ist soweit ziemlich gut, aber trotzdem macht mir das Hotend noch Probleme, bzw jetzt der Extruder.. Da ich weder mit dem alten noch mit dem neuen Hotend vernünftig drucken kann, konnte ich mir natürlich auch keinen entsprechenden Extruder drucken, der 1,75er Filament vertragen würde.. also steh ich mal wieder aufm Schlauch. Meine vorherigen Extruder waren allesamt 3mm, . Ich habe zwar einen DD Extruder, der angeblich auch 1,75er filament nimmt, aber wirklich funktionieren tut das auch nicht. Ich glaube, das filament sitzt nicht wirklich fest wenn ich es mit einem kurzen Ruck komplett rausziehen kann.-.-

Die Dauerdruckplatte von Fabber Parts ist übrigens absoluter Scheissmüll. Da hält mal garnix drauf, oder man muss das Hotend so nah dranquetschen, dass man sofort Kratzer drin hat. Dann hält das. Übrigens wölbt sich die olle Platte mittig nach unten sodass die Außenränder locker 1mm höher Stehen. Also die Platte ist absolut unbrauchbar.

Bin grad etwas genervt und könnte alles wegschmeissen ^^

Naja, mal schauen,. Morgen druck ich mir eventuell was auf dem M3D in PLA und hoffe dass das dann für ein paar Drucke in ABS auf dem großen durchhält.. Kack ey^^
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
01. April 2014 16:59
airtripper als extruder


Commercium ----> Ramps, RADDS, e3d-Hotends und Filament kauft man hier.. und neu auch Schrauben,Muttern und Unterlegscheiben
Probleme mit dem e3d und bei mir gekauft? Schickt es ein, ich teste es für euch ob es wirklich defekt ist smiling smiley
Print Quality Troubleshooting Guide hier lang..
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
02. April 2014 04:34
Hi,
Björns Extruder gefällt mir, ich habe schon einige Varianten gesehen, aber der ist IMHO besonders gut.
@ Björn,
Welche Zahnräder brauche ich dazu?
Und noch eine "dumme "Frage:
wie glättet man mit Acetondampf? ich kenn nur die Methode mit nem Acetonlappen drüberzuwischen.


Gruß Dirk

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.04.14 05:37.
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
03. April 2014 12:58
So.

Nach etwas längerem hin und her Gefummel funktioniert das Hotend bzw der Extruder auch mal so, dass ich damit was drucken kann. Hab den alten Direct Drive Extruder etwas modifiziert sodass ich jetzt auch 1,75mm Filament benutzen kann. Klappt überraschend gut das ganze. Da sich aber Extrudermäßig echt nur so 0815 Kram finden lässt und ich eher so der Bastlertyp bin, hab ich mal kurzerhand einen eigenen Direct Drive Extruder entworfen. Der Extruder besteht aus einem einzelnen Block, und lässt sich auch in einem Teil drucken. Die Aufnahme ist passend für das Merlin Hotend. einfach M10 Gewinde reinschneiden, dranschrauben, fertig.



Ich versuche gleich mal, das Teilchen zu drucken, und dann mal schauen, wie gut das klappt.
Da die Führung des Filaments hier viel besser ist als bei meinem ollen DD Extruder den ich jetzt dran hab, kann sich das auch nicht mehr verbiegen etc.. Ich teste das mal aus..

Grüße,
Martin
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
03. April 2014 18:52
Hi,

viel Spaß mit der vorbildlichen einteiligen Konstruktion und tolle Drucke damit!

Wir wollen Druckergebnisse sehen





und dir beim Förderrad-Saubermachen per Youtube-Video zusehen (mit deinem gewohnten Originalton, falls das nicht zensiert wird).


Und dann wollen wir mal sehen, ob du da genauso darüber herziehst wie über die vielen Konstruktionen, die bei vielen Leuten zuverlässig laufen.

Nix für ungut,
Stefan
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
04. April 2014 05:54
Quote
Dirkkro
Hi,
Björns Extruder gefällt mir, ich habe schon einige Varianten gesehen, aber der ist IMHO besonders gut.
@ Björn,
Welche Zahnräder brauche ich dazu?
Und noch eine "dumme "Frage:
wie glättet man mit Acetondampf? ich kenn nur die Methode mit nem Acetonlappen drüberzuwischen.


Gruß Dirk
Die Dateien für passende Herringbone Gears sind dabei
[www.hackerspace-ffm.de]
Acetondampf entsteht wenn man Aceton auf etwas über 70°C erhitzt, am Besten im Wasserbad oder mit einer gut kontrollierbaren Heizplatte, evtl. sogar die Druckplatte im RepRap.
Eine paar Millimeter Aceton einfüllen, wenn es verdampft ist das zu glättende Teil an einen Draht hängen und eintauchen.
!!VORSICHT!! das Einatmen der Dämpfe ist sehr gefährlich und es besteht auch Explosions Gefahr.
Zum Glück ist Aceton Dampf aber schwerer als Luft, wenn man also nicht zuviel verdampft bleibt das im Gefäß und kondensiert auch schnell wieder wenn man die Hitze abschaltet. Trotzdem sollte man sowas nur in einem gut belüfteten Raum machen.
Das Resultat ist dafür aber sehr überzeugend, man kann ein Finish wie vom Druckguss bekommen und die Struktur ist merklich stärker nach der Behandlung.
Grüße
Björn


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
04. April 2014 16:50
Quote
Alterego
Hi,

viel Spaß mit der vorbildlichen einteiligen Konstruktion und tolle Drucke damit!

Wir wollen Druckergebnisse sehen





und dir beim Förderrad-Saubermachen per Youtube-Video zusehen (mit deinem gewohnten Originalton, falls das nicht zensiert wird).


Und dann wollen wir mal sehen, ob du da genauso darüber herziehst wie über die vielen Konstruktionen, die bei vielen Leuten zuverlässig laufen.

Nix für ungut,
Stefan

Was soll der Mist denn jetzt? Hab ich irgendwo gesagt, dass die anderen Versionen scheisse sind oder nicht gut laufen? Ich hab von meinen Erfahrungen berichtet, und da darf ich sagen was ich möchte.. Ich sage doch garnicht, dass mein Design jetzt das Nonplusultra ist, warum denn auch? Ich würde mich schon freuen, wenn das Dingen mal ansatzweise zuverlässig das Filament in die Düse drückt. Mehr möchte ich ja garnicht. So ziemlich jeder 2te Druck in letzter Zeit scheiterte bei mir daran, dass entweder die Düse des Hotends verstopft ist, oder das Förderrad sich durch das Filament gefressen hat, oder der Motor am rumknacken ist, weil da irgendwo ein Schwergang ist. Ich hab da echt langsam die Schnauze voll, das glaubt mir mal. Hab mittlerweile 3 verschiedene Hotends durch und bei jedem die gleiche Kacke, verschiedene Sorten Filament, sowohl ABS als auch PLA von verschiedenen Herstellern, zig verschiedene Einstellungen, Temparaturen Slicer Justagen etc....

Ich habe ja noch immer die Hoffnung, dass ich irgendwann mal soweit bin, dass ich einen 5 Stunden oder auch 10 Stunden Druck starten kann ohne nach 3 Lagen zu sehen, dass nichts mehr aus der Düse kommt, oder nach 3 Stunden zum Drucker zu kommen und das Teil druckt in die Luft oder so Sachen. Ich weiß ja nicht, ob das irgendwie alles nur bei mir nicht läuft und die anderen alle die besten Ergebnisse haben und nie Probleme mit den Hotends oder Extrudern haben, aber ich schreibe hier mal weningstens, dass ich Probleme hab und womit und warum etc..

Daher hab ich mir das Merlin Hotend besorgt, und daher hab ich mich auch mal 3 Stunden ans CAD Programm gesetzt und mal ein wenig konstruiert. Übrigens lässt sich das Förderrad wunderbar reinigen, weil der Extruder auf der rechten Seite eine große Öffnung hat, damit man an die Förderrad Madenschauben kommt bzw generell ans Förderrad. Daher ist das Reinigen eher weniger meine Sorge.

Der olle alte GRRF Extruder, den ich auf 1,75er Filament mal umfunktioniert hab, hat es mit dem neuen Merlin hotend mal geschafft, in 11 Stunden das Teilchen zu drucken, extra vorsichtig und extra langsam. bin ja fast begeistert...

Ich stell morgen mal ein paar Bilder rein und baue den Extruder mal morgen an den M3D und teste mal.

Grüße,
Martin
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
04. April 2014 17:06
So.

hier mal mein aktueller Setup

Gedruckt wird mit dem GRRF Protos V2 auf fabber Parts Dauerdruckplatte mit 1,75mm ABS Filament von Fabber Parts auf 240 Grad, mit dem Merlin 1,75er Hotend mit 0,2mm Düse. Gedruckt wurde nur mit 25mm/s Perimeter, und das war übrigens der erste Druck den ich als verwendbar eingestuft hab. Alles andere vorher waren Einstellungsklamotten.

Hier mal der modifizierte GRRF Extruder für 1,75mm Filament. Verändert wurde das Kugellager von 624 auf 625. Dafür muss nur ein wenig gefeilt werden und schon geht auch 1,75er.



So. Mit dem Kram hab ich dann das Teilchen in ABS gedruckt.





Mich hats echt überrascht wie gut der erste Druck geworden ist. Es besteht wohl doch noch Hoffnung

Grüße,
Martin
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
04. April 2014 17:20
Hallo Martin,

sieht ja gut aus.

Kann Dich gut verstehen mit den Widrigkeiten die Du geschildert hast, geht mir auch so.

Viele Grüße

Joachim
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
05. April 2014 05:51
Der DD sieht gut aus. Schau dir doch mal bei meiner Wade Variante den Andruckmechanismus für den Idler an. Den könntest du bei deinem DD übernehmen, der Filamentwechsel geht dann in Sekunden.
Grüße
Björn


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
09. April 2014 03:53
Hi Björn,

vielen Dank, ich hatte gernicht gedacht das die Zahnräder zum Extruder gehören!

Die Methode mit dem Aceton werde ich probieren mit nem Marmeladenglasauf meinem Heizbett

Gruß Dirk

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.04.14 04:00.
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
09. April 2014 09:26
Hallo,
Quote
Srek
Der DD sieht gut aus. Schau dir doch mal bei meiner Wade Variante den Andruckmechanismus für den Idler an. Den könntest du bei deinem DD übernehmen, der Filamentwechsel geht dann in Sekunden.
Grüße
Björn
Wo findet man Deine Variante für den Wade?

Danke
Gruß
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
09. April 2014 09:36
Siehe Link in meinem ersten Posting im Thread winking smiley
[www.hackerspace-ffm.de]


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
09. April 2014 11:08
Hi

So. Ich hab jetzt mal das Teilchen bei Thingiverse hochgeladen in der 3 und 1,75er Version. Also, wer mal nachbauen möchte.

[www.thingiverse.com]

Wenn das teilchen ausgiebig getestet worden ist, schreibe ich natürlich auch meine Erfahrungen damit hier rein.
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
09. April 2014 11:18
Super, ich habe es gleich mal im Merlin Blog publiziert
Danke
Björn


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
09. April 2014 17:03
Hi

super..

Bin grade das 3mm Teilchen am testen. Bisher alles super,, besser kanns garnicht laufen. Die 1,75er Version wird auch grad fertiggestellt, die kann ich dann die Tage auch testen. smiling smiley
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
02. February 2020 09:47
Hallo,
ich weiss est ist ein alter Thread, aber wegen der Refferenzen oben passt es am Besten zusammen:
Mein 5 Jahre alter Wade mit Fishbone Gear vom Hackerspace auf dem Mendel Max funktioniert nicht mehr gut er hat auch ein wenig Spiel zwischen 6 Kant im Zahnrad und Schraube / hobbed Bolt . Ich habe Ablösungen in den Layern, weil manchmal was fehlt. Ich denke es liegt am ausgeleiterten Extruder!
Was ist jetzt aktuell für 3 mm Filament ? Ich drucke bei diesem Drucker nur ABS auf E3D V5 Full Metal Clone.
Wenn ich sehe welche Qualität auf meinem Ender 3 (der ist für PLA) rauskommt, ist das schon ein Unterschied.
Natürlich weiss ich das ABS nie so schön wird wie PLA aber es sollte gleichmäßig "schlecht" über die Höhe sein

Funktioniert der oben gezeigte Direct drive mit Nema17 bei 3 mm ABS?
Soll ich besser den Wade nochmal renovieren, mit einem neuen Bolze, Zahnrad etc.?
Oder etwas ganz anderes?

Die Mechanik von dem Mendelmax ist gut, und wartungsfrei.

Gruß Dirk
VDX
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
02. February 2020 10:28
... zum Reparieren kannst du den Bolzen z.B. mit 2K-Kleber fixieren -- mit den verschiedenen Extruder-Typen habe ich mich kaum beschäftigt - eher mit dem Filament-Antrieb ... bin da aktuell an Drahtvorschüben für Metalldraht am Basteln.

Ansonsten habe ich verschiedene selbstgebaute oder auf Treffen bekommene oder zugekaufte Hot-ends und Düseneinsätze durchprobiert und kam eigentlich mit Allen zurecht ...


*** EDIT ** -- noch 'ne Anmerkung zu "und kam eigentlich mit Allen zurecht" - ein paar mal mußte ich aber auch Hand anlegen, um z.B. die Düse aufzubohren oder "zusammenzudengeln" oder Innen etwas polieren, wenn das nicht sofort optimal lief ... oder für "grenzwertige Versuche" ...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.02.20 10:31.


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
02. February 2020 11:56
Hallo,
ich habe mir einen neuen Bolzen bestellt, und werde den auch einkleben.

Zudem ist mir eingefallen, das der Motor / Treiber auch Schritte verlieren könnte.
Ich habe vor zwei Monaten die Trieber für Xund Y ausgetauscht und ein neues Ramps eingebaut, ggf. muss ich mal Extruder Treiber genau einstellen.


Ich berichte dann! Vieleicht drucke ich mir als erstes den Direct Extruder, der oben angeraten wurde zum Nachgucken was bessere Qualität liefert. die Treibräder habe ich schon bestellt,

Gruß Dirk
Re: Brauche nen Extruder der mal funktioniert
17. February 2020 08:43
Wenn du nicht knapp bei Kasse bist und was qualitativ hochwertiges haben willst, Bondtech hat auch noch Extruder für 3 mm im Angebot.

Liegt aber bei über € 150,00.

z.B:
[www.bondtech.se]
[www.3djake.de]

Qualitativ extrem gut, leider eben auch extrem teuer.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen