extruder&hotend-> Beratung gesucht
09. July 2015 10:33
Guten Tag

Es wird nach einem hotend und einem extruder für Sparkcube gesucht.
Das Extruder soll aus Metall sein und sollte eine funktion haben wo man das hot-end spannen kann.
Was das hot-end angeht da bin ich auf eure hilfe/meinungen angewiesen.


bis jetzt fand ich die zwei angebote recht ansprechend.
[fabber-parts.de]
[fabber-parts.de]

PS: wie kann man als gründer bestehende themen löschen, wenn man fündig wird/wurde?

Lg
Re: extruder&hotend-> Beratung gesucht
09. July 2015 18:17
Das Hexagon ist seit circa 2 Wochen in einem Bulldog Lite als Direkt extruder system bei mir verbaut.

bis jetzt anstandslos für PLA. ABS etc konnte ich noch nicht testen.


Gut finde ich die Silikontülle die um den Heizblock kommt! Dann kann man ganz easy eine Kühlung bauen und muss nicht darauf achten den luftstrom vom Heizblock fern zuhalten.

Bei Faber parts ist das allerdings nicht im bild zu sehen.

Hier sieht mann es : [reprapelectro.com]


Bevor du bei fabber parts bestellst würde ich mal nachfragen…. und wann die liefern ! winking smiley
Re: extruder&hotend-> Beratung gesucht
09. July 2015 18:40
Ich müsste mich auf der Diskussion raushalten, da ich Entwickler und Händler des sparklab Extruders bin. Ich möchte dir aber dennoch meine Erfahrung mitteilen:

Bevor wir den sparklab Extruder hatten, habe ich so ziemlich alles ausprobiert, auch den Bulldog. Folgende Dinge haben mich immer gestört:

- Gewicht
- Lautstärke des Planeten Getriebes am XL
- Idler lässt sich sehr schwer öffnen beim Filamentwechsel (kein Hebel, man drückt direkt gegen die Federn)
- Der hohe notwendige Krafteinsatz beim Idler öffnen belastet die Mechanik des restlichen Druckers
- Filamentführung (Gerade bei weichen Filamentsorten)
- Förderrad war etwas zu abrasiv/zu tief geschnitten (Hat schon seinen Grund, warum die ein Reinigungsset mit beilegen)


Folgende Erfahrung habe ich mit dem Hexagon:

- Ich bin von Hexagon Design ziemlich begeistert, die Druckleistung ist toll, ich nutze es nur nicht mehr, da mir folgendes passiert ist:
Trotz sorgfältigen Zusammenbau wurde ein Hotend mit der Zeit undicht: Das Filament quoll überhalb des Heizblockes raus und unter diesen Silikonüberzug. Der Silikonüberzug dehnte sich immer weiter auf und Riss. Beim Abreißen wurde der Thermistor herausgezogen und das Hotend (damals hatte Repetier noch nicht die ganzen Schutzmechanismen) heizte so stark auf, dass der Aluheizblock schmilzte.

Meine Empfehlung: unser Extruder + E3D-v6

Verzeiht mir diese "Werbung", mache ich sonst nie, hier fand ich es dennoch angebracht. Es handelt sich um meine ehrliche Meinung - wer ein Problem mit der Objektivität hat, überliest den Post bitte einfach.

vincent.


########################
[the-sparklab.de]
OS, 3D Drucker, CNC,...
########################
Re: extruder&hotend-> Beratung gesucht
10. July 2015 04:17
Doppelt

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.07.15 04:18.
Re: extruder&hotend-> Beratung gesucht
10. July 2015 04:18
Wenn Du Dich mal über fabber-parts informieren möchtest... Ich finde Du solltest winking smiley

Sieh Dir diesen Thread mal genauer an.

Ist nur ein gut gemeinter Rat smiling smiley
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen