Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Rackprint Extruder

geschrieben von Alex365 
Rackprint Extruder
03. August 2015 17:30
Hallo Forum,

an dieser Stelle wollte ich mal meinen Extruder vorstellen, welchen ich mir konstruiert habe nachdem mein vorheriger Extruder zu weich war und durch die Wechselbeanspruchung gebrochen war. Dazu wollte ich noch das Ptfe Tube bis zum Drive Gear vor führen und das Ptfe Tube klemmen statt einen Push Fit Verbinder nutzen, da dieser nach praktisch jedem Umbau des Druckers gewechselt werden musste.



[www.thingiverse.com]

Nächtliche Tests sind hier im Hause leider unerwünscht, aber ein kurzer Testlauf war vielversprechendwinking smiley


Grüße,

Alexander
Re: Rackprint Extruder
05. August 2015 15:20
Leider hab ich jetzt doch noch ein Problem mit dem Extruder, nämlich fräst sich der Mk8 Drive Gear in das Filament bei häufigen Retracts.

Meine Einstellungen:

Retraction:
Speed 30 mm/s
Distance 6 mm

MAX_ACCELERATION 8000
DEFAULT_ACCELERATION 3000
DEFAULT_RETRACT_ACCELERATION 3000
Z_JERK 5

Bei normaler Extrusion funktioniert alles wunderbar, nur die Retracts sind ein Problem. Höhere Speeds oder Jerks machen es noch schlimmer, wären aber dringend nötig, da das Druckbild grauenhaft ist mit den Einstellungen. Hoffe auf Ideen.

Grüße,

Alexander
Re: Rackprint Extruder
05. August 2015 16:04
Ich vermute mal es liegt an der etwas ungünstigen Konstruktion.

Ich messe in deiner stl eine 23 mm Bohrung in der du ein MK8 Ritzel arbeiten lässt.
Das MK8 hat einen Aussendurchmesser von 9mm. Der effektive Durchmesser ist nochmals kleiner.
Das heisst das Filament wird über etliche mm nicht geführt und kann sich aufstauchen.
Bei der hohen Beschleunigung möchte es sich halt lieber verbiegen und klemmen anstatt zurück zu laufen.

Läuft das Filament wirklich gerade durch deinen Extruderblock? Liegt es wirklich nur leicht auf dem MK8 auf?
Das muss alles in einer Flucht liegen.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Rackprint Extruder
05. August 2015 17:50
Quote
toolson
[...]

Das heisst das Filament wird über etliche mm nicht geführt und kann sich aufstauchen.

[...]

Läuft das Filament wirklich gerade durch deinen Extruderblock? Liegt es wirklich nur leicht auf dem MK8 auf?
Das muss alles in einer Flucht liegen.

Der Teflon Schlauch wird direkt bis an das Mk8 Ritzel geführt, es müsste sich also Teflonschlauch und Filament zusammen verbiegen, was aber nicht der Fall ist. Bei meinem Extruder vorher hatte ich das Problem, dass das Filament knickte, dafür fräste sich nicht das Mk8 Ritzel hinein.

Das Filament liegt ohne Kugellager kraftfrei genau am Mk8 Ritzel an und wird genau gerade geführt, es kommt in keinster weise zum Knicken, zumindest nicht in einem Bereich, dass es sichtbar wäre.

Das Filament knickt wie gesagt in keinster weise, das Mk8 Ritzel fräst sich eine saubere Kerbe an der das Filament im schlimmsten Fall geteilt wird.

Grüße,

Alexander
Re: Rackprint Extruder
06. August 2015 00:44
6mm retract? Auf welchem hot end?


LG
Siegfried

My things
Re: Rackprint Extruder
06. August 2015 05:53
Merlin Hotend mit etwa 800mm Bowden Schlauch
Re: Rackprint Extruder
06. August 2015 07:13
Ok. Das ist viel. grinning smiley

Du sagst dir ist der erste Extruder wegen Wechselbeanspruchung gebrochen und deine push fits werden dauernd kaputt. Was heißt das genau? Liegt es vielleicht an einer schlechten bowden Führung? So wie du ihn jetzt gezeichnet hast, hast du außerdem eine scharfe Kante bei der Klemmung. Wird der bowden dort in Betrieb geknickt?
Verwendest du firmware retraction (G10/G11)?


LG
Siegfried

My things
Re: Rackprint Extruder
06. August 2015 07:48
Hallo Siad,

ich hatte zuerst diesen Extruder im Einsatz: [www.thingiverse.com] Ich habe statt dem Gewine auf dem Ptfe Tube einen Push Fit Verbinder eingeschraubt und dort den Bowden Tube eingesteckt. Durch die Wechselbeanspruchung bei häufigen Retracts sind immer die "Klauen" gebrochen, die den Ptfe Tube halten sollten, was soweit nicht verwunderlich ist. Dazu hat sich die Halterung des Push Fit Verbinders bei jedem Retract etwa 0,5mm nach hinten verschoben, was schlussendlich zum Bruch des Gewindes im ABS führte. Das Teil war mit 1,2mm Wandstärke und 50% Infill gedruckt.

Der Bowden liegt sehr frei und hat ausreichend Platz, so dass nirgends Biegeradien unterschritten werden, speziell an der Klemmung kommt es nicht zum Knicken des Bowden Tubes. Ich Slice mit Cura und hab gerade mal den gcode angesehen, da sind zumindest G10 und G11 nicht verwendet.

Edit: Die 800mm Bowden Tube sind notwendig, da der Drucker komplett geschlossen wird und der Bowden Tube innerhalb einer Schleppkette im hinteren Teil geführt wird.


Grüße,

Alexander

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.08.15 07:55.
Re: Rackprint Extruder
06. August 2015 10:48
Ok, dann ist ja einmal die retract Einstellungen in der Firmware bedeutungslos.
Was zählt sind die Einstellungen in Cura und die normalen Extruder-Einstellungen in der fw.

Kannst du die einmal posten. Die Angaben im ersten post kommen mir etwas vermischt und wirr vor.


LG
Siegfried

My things
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen