Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 05:29
Also ich würde hier nicht das Rad neu erfinden wollen. Anschlüsse, Schläuche (hochflexibel mit Knickschutzfedern), Pumpen gibt es speziell für Wasserkühlungen und das Zeug hat sich seit Jahren bewährt, wurde weiterentwickelt, ist standardisiert und zuverlässig.

Beispiele bei Aquatuning, Caseking, Aquacomputer, Meisterkuehler usw..

Gruß
Andreas

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.15 05:32.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro im Zulauf.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 05:45
Moin!

Keine Ahnung, wie der gesteckte Preisrahmen aussieht, aber wie wäre es mit Standardteilen aus dem PC -Segment?

Eine Laing DDC als Pumpe, ein Ausgleichsbehälter zum Aufschrauben auf die Pumpe und noch ein Radiator mit einem 120mm Lüfter.
Wenn die abzuführende Leistung mit einem Radiator nicht zu machen ist, kann man die auch stapeln. (Dann Wasserfluss/Luftstrom im Gegenstromprinzip)

Für die Verschlauchung könnte man PUR-Schlauch nehmen. Den kann man mit Tüllen oder den bekannten push-fittings nutzen, wobei ich mir nicht sicher bin, wie das mit Dichtheit aussieht, wenn da ständig Bewegung drin ist.

Edit: Andreas war schneller... smileys with beer
Bis dann,
Jan

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.15 05:47.
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 06:04
Fertiges zu nehmen ist doch langweilig.
Ausserdem glaube ich, dass das ganze PC Zeugs völlig überdimensioniert ist.
An an einem lüftgekühlten Hotend kann ich man die überschüssige Wärme mit einem 30 mm Lüfter wegpusten.
Warum sollte man dann einen Radiator mit 120mm Lüfter nehmen?

Das sind nur meine Gedanken dazu. Meine Erfahrungen mit Wasserkühlungen tendieren gegen 0.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 06:26
Nicht unterschätzen toolson.

Ich hab auch einen 120er Radiator drin incl. Lüfter. Die Wassertemp ist auf 23 Grad eingestellt. Der Lüfter fängt nach 20 Minuten schon an zu laufen. Das ganze bei knapp 750mm Wasser im Kreislauf.
Ich habe ja gesagt, wenn es billige Standartartikel gibt, dann nehmt die. Ich kenne mich da auch nicht aus, nen richtigen PC hab ich schon Jahre nicht mehr...winking smiley

Gruß


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 06:27
Naja...
Was fertiges zu nehmen, weil es funktioniert und sich bewährt hat, muss ja nicht falsch sein. ;-)

Was den Radiator mit 120er angeht:

Wenn ich das noch korrekt zusammen bekomme, dann ist das so:
Ein Radiator hat eine fixe Oberfläche (logisch, oder?).
Pro Kelvin Temperaturunterschied zwischen Wasser und Umgebungsluft kann eine gewisse Leistung über diese Oberfläche abgegeben werden.
Ohne Lüfter erhöht sich die Lufttemperatur zwischen den Lamellen, wodurch sich die abführbare Leistung verringert, da die Luft dann nur durch die naturliche Konvektion zirkuliert. Dadurch steigt die Wassertemperatur und somit auch die Temperatur an der Heatbreak.
Wenn ich das verhindern will habe ich 2 Möglichkeiten:
- Oberfläche vergrößern
- Für mehr Konvektion sorgen.

Letzteres ist deutlich günstiger und mit einem Lüfter schnell getan.

120mm halt, weil das eine Standardgröße ist.

Irgendwo im Wasserkühlungsbereich auf Hardwareluxx.de ist das auch nochmal ausführlich erklärt und mit Messungen untermauert.

Bis dann,
jan

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.15 06:29.
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 06:33
Eine Wasserkühlung ist einfach wesentlich effektiver. Dadurch kannst du den Ventilator am Radiator mit sehr niedrigen Drehzahlen laufen lassen.
Der Radiator hat deutlich mehr Oberfläche als jedes Standard-Heatsink. Und Wasser leitet Wärme 12 Mal besser als Luft ab.

Ein 30mm Fan muss mit maximaler Power betrieben werden, um annähernd die gleiche Leistung zu erreichen. Das ist deutlich lauter.
Und die erreichbare Temperatur ist auch deutlich höher.

Zum Vergleich, mein PC: vor Umstellung auf Wakü ca. 60-75°C max., nach der Umstellung niemals höher als 50°C.
Klingt wenig, ist es aber nicht 10° Temperaturunterschied bedeutet Verdopplung/Halbierung der Wärme.


Ich werde von Anfang an einen NOCH größeren Radiator nehmen, weil ich langfristig den ganzen Drucker auf Wakü umstellen möchte.
Das Netzteil, die Motoren und Treiber... Das sind alles Komponenten, die man auch mit Wasser kühlen könnte.
Man hätte deutlich bessere Temperaturen und der Drucker wäre nochmal leiser.

Ich benutze ein Netzteil von Meanwell. Die Dinger sind zwar gut, aber auch sehr laut. Das Netzteil werde ich von Anfang an in den Kühlkreislauf integrieren.
Mal schauen, welche Standard PC-Kühlkörper ich nehmen kann. HDD-Kühler würden ganz gut passen.
Eine Kombination aus diesen Kühlkörpern könnte ich mir vorstellen: Kühler Unterseite
Kühler Seiten
Damit wäre am Meanwell Netzteil so ziemlich alles abgedeckt.

Für die restlichen zu kühlenden Teile muss ich mir noch etwas überlegen. Oder warten bis ich meine Fräse fertig habe und die Kühlkörper dann selber fräsen.

@Stud54: Wenn Du auf PC-Wakü Komponenten setzen würdest, wäre es am einfachsten.
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 06:56
Ich hab doch schon Hansilein...mir ging es eher um euch...winking smiley



[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 07:14
Die Teile von Aquacomputer sind da aber schon mehr für's Auge und nicht so für das Portemonnaie. ;-)
(Das ist keine Aussage über die Qualität. Die ist unbestritten 1a!)

Wenn man da auf günstige Komponenten setzt (z.B. von Phobya, Laing usw.), dann bekommt man grundsolides Material für einen angemessenen Preis.
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 07:22
Nur PUR Schlauch ist zu hart. Das gibt es auch in Flexibel. smiling smiley


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro im Zulauf.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 07:30
Ja, aber der PUR-Schlauch ist der einzige, der nicht abknickt, wenn ich da richtig informiert bin.
Bin aus dem WaKü-Thema auch schon wieder 2 Jahre raus...

Tygon war schön flexibel, konnte aber knicken und somit blockieren.

Und unflexibler als ein PTFE-Bowden-Liner ist das auch nicht.
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 07:31
Ich hatte den übrig....und ja, der ist definitiv nicht zu gebrauchen. Es gibt gute Schläuche...und da kommen auch noch welche rein.

Also ich kann zur Xt Ultra nix schlechtes sagen. Die 60 Euro....gebraucht...waren es schon wert.

Ist ja auch nur ne normale Pumpe mit nem Atmega16 und 3 Fets.

Eben das meinte ich ja...wenn jemand die ultimative Hardware kennt, die günstig und gut ist...dann solltet ihr euch vielleicht zusammen tun.

Ein Eimer und eine Tauchpumpe drin ist in der Nähe eines Druckers ein Nogo...absolut.

Sollte mein Schlauch mal platzen...dann kommt das Wasser nie dahin...wo die Elektronik sitzt bzw die Netzspannung. Das hab ich extra so gebaut.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 07:35
Also meine Vorschläge von oben sind glaube ich schon recht gut, was Preis/Leistung angeht.

Ich stelle gleich am Rechner mal einen Warenkorb zusammen.
Da sind dann auch Verbinder usw. mit drin.
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 07:37
Die Anschlüsse am Hotend hab ich aber schon.....siehe die Seite davor. Für Schlauch 6/4.

Gruß


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 07:47
Quote
Malcshour
Ja, aber der PUR-Schlauch ist der einzige, der nicht abknickt, wenn ich da richtig informiert bin.

Dafür gibt es ja die Federn, die genau das verhindern.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro im Zulauf.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 09:01
Mit Kanonen auf Spatzen...



45cm hoch, 20cm breit - der könnte reichengrinning smiley



Schnellanschlüsse sind 'ne feine Sache (hier für 6/8er Schlauch),
aber auch schweineteuer (Stück ab 15 Euro aufwärts)
Wir brauchen 4 davon.

Bei meiner 1000W Chinaspindel wollte ich das so haben.
6/8er Schlauch den ich da habe ist viel zu sperrig.

Baue auch gerne was passendes für den Wakü auf - bin auf die Acrylglaslösung gespannt - wenn es denn eine geben sollte.
Eheim und Ausgleich natürlich alternativ vorhanden.

Schwarzlicht und uv-gelbgrünes Wasser ist selbstverständlich mußwinking smiley


Gruß
Mike


Gruß ©
Mendel auf Akimbo umgebaut / Arduino 2560 / RAMPS 1.4 / Großes Display mit SD-Card-Reader / 8825TI-Treiber / SSD AC 24V Bett / Bluetooth HC06
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 09:20
Hab heute mal den ersten Prototyp gefräst vom Heatsink.

Mal sehen wenn ich Lust habe mach ich noch die 2 Heizblöcke, aber morgen bestimmt
Nun erst mal ein drinking smiley heben smileys with beer.


[3drucker.blogspot.de]
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 09:23
Grins....meine Meinung hast du ja schon per Email bekommen....winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 09:25
Das sieht echt super aus!
Bin schon auf das erste fertige Hiotend gespannt.
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 09:30
Meine selbst hergestellte Version in meinem Drucker kommt da nicht annähernd ran.
Aber was kostet auch ne 5 Achs Hermle....???

250000 Euro...oder muss man da noch 50000 drauf legen....winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 09:38
Feine Sache!

Na denn, Prostdrinking smileysmileys with beer


Gruß ©
Mendel auf Akimbo umgebaut / Arduino 2560 / RAMPS 1.4 / Großes Display mit SD-Card-Reader / 8825TI-Treiber / SSD AC 24V Bett / Bluetooth HC06
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 10:11
Quote
CopyRight
Schnellanschlüsse sind 'ne feine Sache (hier für 6/8er Schlauch),
aber auch schweineteuer (Stück ab 15 Euro aufwärts)
Wir brauchen 4 davon.

Die Legris Push-Ins kosten 1 - 2 € und reichen völlig je nach Schlauch.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro im Zulauf.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 10:18
Klingt gut Andreas.

Hast Du eine Bezugsquelle?

Gruß
Mike


Gruß ©
Mendel auf Akimbo umgebaut / Arduino 2560 / RAMPS 1.4 / Großes Display mit SD-Card-Reader / 8825TI-Treiber / SSD AC 24V Bett / Bluetooth HC06
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 11:19
Die möglichen Quellen hatte ich ja schon genannt. Z.B. [www.aquatuning.de]
Die Kombi Schlauch und Anschluss muss aber zusammenpassen. Aber die Auswahl ist ja groß genug.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro im Zulauf.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 12:02
melde mich doch noch mal Heute meine Frau hat sich aufs Sofa gelegt smiling smiley
und ich an die Maschine gestanden und was ist rausgekommen smiling smiley
der Rest was ich bis jetzt mache



Das ganze Packet geht dann am Montag zu Sven, das er mal schaut ob es gut genug ist smoking smiley


so schönes Wochenende dann
muss nur noch Maschine putzen

p.s. 350 muss man schon rechnen für nee 5Achsen...........

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.15 12:17.


[3drucker.blogspot.de]
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 12:11
Dann ruh dich aus Thomas und genieß wenigstens den Sonntag. winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
10. October 2015 16:21
Schöne Teile!

@Sven:
Hier mal ein Beispiel-Warenkorb bei Aquatuningmit:
- 12V Pumpe
- Ausgleichsbehälter
- Adapter für eine direkte Verschraubung Pumpe<->Ausgleichsbehälter, so dass hier quasi 1 Teil draus wird
- Radiator (45mm Bauhöhe wg. größerer Oberläche -> Mehr Leistung abführbar; Es gehen auch 30mm, dann aber mit weniger Leistung)
- passende Anschlüsse
- 2m Schlauch

Es fehlt da nur noch der 120er Lüfter.

Wie oben schon angedeutet: mit knapp über 100EUR nicht grade eine Schnäppchen.

Bzgl. des von dir gewählten Schlauchs finde ich nix vernünftiges. 6/4er Schlauch ist im PC-Wakü-Bereich ein absolut unübliches Maß.
Die Kids von heute stehen auf "High Flow" und machen Schwanzvergleiche nach dem Motto "Mein WaKü macht Drölfzillionen Liter pro Minute!" und nutzen dementsprechend dickere Schläuche (und teilweise 2 oder mehr Pumpen im Kreislauf). Meistens 13/10er. (Ein Schelm, wer.... *hust*)
Mein Warenkorb enthält daher die kleinste "übliche" Größe: 10/8er

Wenn du Adapter mit 1/4'' Aussengewinde auf 4mm Schlauch findest, dann kannst du die Anschlüsse einfach austauschen.
Sowohl Radiator, als auch Ausgleichsbehälter und Pumpe haben 1/4'' Innengewinde an den Anschlüssen.

Eine Sinnvolle "Erweiterung" wäre eventuell noch ein T-Stück, welches man vor den Einlass der Pumpe setzt um den Abzweit zum Befüllen/Leeren des Kreislaufs zu nutzen:
- Abzweig-Ende nach oben (höchster Punkt im Kreislauf) und Wasser über einen Trichter einfüllen. -> Pumpe an; Entlüftet sich dann automatisch, weil die Luft immer in den Abzweig steigt.
- Abzweig-Ende nach unten in einen Eimer: Der Kreislauf leert sich
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
11. October 2015 10:12
Sooo.....heute hatte ich den ersten JAM mit dem Hotend, so glaubte ich jedenfalls. Als ich nach den Druck schaute, war die Düse gute 7mm über dem Druck unterwegs.

Es war eine neue Rolle PETG weiß von Extrudr drin. Eigentlich gutes Filament.
Der Micron Extruder, den ich benutze, hat eine Einlaufführung mit einer 2mm Bohrung. Als ich das Filament dort nachschieben wollte, ging nix.
Ich musste es dann aus dieser Hülse heraus bohren. Das Filament hatte auch gut 3 cm eine Dicke von 2,1mm.

Schon ne miese Sache, grade weil man wieder etliches zerlegen muss.

Ich hoffe mal, das war ein Ausrutscher....winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
11. October 2015 12:06
Gab es da nicht letztens schon jemanden, dem es deswegen das FTS zerrissenen hat?!?
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
11. October 2015 12:31
also das mit der Wasserkühlung, wer ein paar Euro über hat kann sich mal das anschauen Hailea Ultra Titan 150
Das werd ich mir kaufen und kann dann alles Wasserkühlen nach oben keine Grenzen gesetzt mit so einem Teil.
Hoffe mal das ich dieses Jahr noch anfange mit dem BC von Sven, aber mit ein paa Änderungen.
Aber die nächsten 2 Wochen werd ich Sven für das Projekt hier unter die Arme greifen thumbs up


[3drucker.blogspot.de]
Re: Wakü Doppelhotend Bowden
11. October 2015 14:19
Quote
nothing11
also das mit der Wasserkühlung, wer ein paar Euro über hat kann sich mal das anschauen Hailea Ultra Titan 150
Das werd ich mir kaufen und kann dann alles Wasserkühlen nach oben keine Grenzen gesetzt mit so einem Teil.
Hoffe mal das ich dieses Jahr noch anfange mit dem BC von Sven, aber mit ein paa Änderungen.
Aber die nächsten 2 Wochen werd ich Sven für das Projekt hier unter die Arme greifen thumbs up


Das Teil ist natürlich die Luxuslösung und macht sicher alles mit, was geht.
Allerdings weiß ich nicht, ob du es wirklich brauchst. winking smiley
Meine NEMA 23 auf XYZ bleiben eiskalt. Die haben 2,5A und werden ja nur mit max 1,3 A angesteuert. Der Extrudermotor ist bei 29 Grad. Die Motoren und der Extruder übertragen ja ihre Wärme auch noch auf den Rahmen, der eine ewig hohe Konvektion hat.

Was ich persönlich noch an den Kresilauf anschließen würde, wäre das Netzteil und die Treiber, wenn das Bauart bedingt möglich wäre.


Ich freu mich schon auf die Teile....

Soll ich dir dann deins gleich fertig machen?

Gruß


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen