Re: Verhüterli für E3d V6
28. March 2016 08:28
Quote
Stud54
Supi....danke dir...winking smiley

Damit du auch gucken kannst...jetzt für die Ewigkeit.



Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
AM8 sobo Version
MPCNC WaKü
Sparkcube XL
Photon S
K40


Re: Verhüterli für E3d V6
09. April 2016 11:50
Quote
Grinch74
Hi,
dank der freundlichen Hilfe von thefrog hab ich mal seinen Entwurf "Verschlimmbessert". Der Entwurf hat mich einfach überzeugt. Hab die anderen auch probiert. Die sind auch Spitze, aber der von thefrog ist halt mein Favorit.

Hi Jungs,

ich hab mal nachgegossen.

Also die modifizierte thefrog-Form ist fast (zu 99%) perfekt.
Dieses Y ist etwas dünn und zerbrechlich. Das hab ich mit flüssigem Kunststoffkleber etwas gefestigt.
Die Platte mit dem Y-Ausschnitt fand ich überflüssig.

Ich hab nun keine V7 draus gemacht, sondern kann das auch so verwenden.grinning smiley

Tolle Arbeit. Danke Euch.

Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.04.16 11:50.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Verhüterli für E3d V6
09. April 2016 16:29
Quote
Boui3D
Also die modifizierte thefrog-Form ist fast (zu 99%) perfekt.
Dieses Y ist etwas dünn und zerbrechlich. Das hab ich mit flüssigem Kunststoffkleber etwas gefestigt.
Die Platte mit dem Y-Ausschnitt fand ich überflüssig.

Naja den Ausschnitt hab ich ja nach meinen ca. 20 Testdrucken so gestaltet das es passt. Muss ja nicht auf jedem Drucker so rauskommen. Den Deckel kann man natürlich weglassen, aber da ich das ganze gerne schüttle, damit auch wirklich nirgends ne Lücke ist, bietet sich der Deckel an um die Wände zu schützen cool smiley
Trotzdem Danke. Wäre ja nicht möglich gewesen ohne die Vorlage von theFrog hot smiley


Gruß
Stefan
Re: Verhüterli für E3d V6
12. April 2016 04:38
Hi,
kurz eine banale Frage. Warum gießt ihr mit einem gedruckten Kern, kann man nicht gleich den Heizblock eingiessen? Da muss ich doch eigentlich nie wieder da dran? Höchstens mal eine Düse tauschen...

Ich drucke ja gerade wie ein Weltmeister Bausätze für den P3 Steel und will mir nach dem Abklingen der Anfragen auch mal ein Verhüterli für meine beiden V6 gönnen. Da ich nicht vor habe nach dem Abformen der zwei Verhüterlies für meine Drucker mit dem restlichen Silikon in die Produktion von Pralinen oder Muffin Förmchen zu gehen, würde ich gerne mal anfragen ob mir hier jemand helfen kann.

Am liebsten wäre mir: ich schicke Euch die Heatblocks zu und bekomme die warm angezogen zurück ohne Deckel, Schnitte o.ä.. schlichweg eine Hülle mit Aussparungen für Düse, Thermistor, Heizpatrone Oder: ich bekomme zwei Verhüterli zum selber einkleiden. Oder ich nehme etwas Silikon ab und erfreue mich an meiner Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten.

In allen Fällen freue ich mich über eine PN. winking smiley

Danke schon einmal!
Manuel


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung, meine kommerzielle Webseite
Re: Verhüterli für E3d V6
12. April 2016 04:43
Sowas hab ich gebastelt, steht auf seite 1: [forums.reprap.org]

Ich würde aber mittlerweile die Silikonhülle etwas dicker machen (so hat sie nur ungefähr 1mm). Sicherlich kann man da allgemein noch etwas dran verbessern, aber da hab ich aktuell 0 Zeit zu.
Re: Verhüterli für E3d V6
12. April 2016 05:06
Ich gieße nur mit Heizblock...ne bessere Innenform gibts doch nich....


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Verhüterli für E3d V6
12. April 2016 05:31
Hi,
na das ist doch genau das was ich suche! Ich bin unterwegs und kann nicht in den Link schauen, aber wenn da Step Dateien o.ä. zu finden sind, könnte ich die mal eben anpassen. Welche Dicke der Ummantellung wäre denn anzustreben? In meinen Druckern geht es auch recht eng zu, aber 2mm sollte schon drin sein schätze ich. Eigentlich muss die Form doch nur eben etwas vergrössert und die Position der Bohrungen angepasst werden... Ansonsten konstruiere ich halt einfach nach...

Tante Edit: ah, Sven giesst auch direkt ein...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.04.16 05:36.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung, meine kommerzielle Webseite
Re: Verhüterli für E3d V6
12. April 2016 05:41
Wenn ihr schon direkt eingießt, dann doch direkt verdrahtet...


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Verhüterli für E3d V6
12. April 2016 06:02
Also ich hatte um Angebote per PN gebeten. Und was bekomme ich? Gute Ratschläge im Thread und per PN noch mehr Arbeit grinning smiley Ich glaube ich werde mal dann mal bei Ebay Silikon einkaufen und selber eingießen - dann kann ich auch verdahtet einhüllen. Vorher gibts aber erstmal eine Grundreinigung der Heizblöcke - die sehen aus wie ein Bahnhofsklo... Nicht einfach drüber tapezieren...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung, meine kommerzielle Webseite
Re: Verhüterli für E3d V6
12. April 2016 18:22
Die Sache ist, dass es nicht sonderlich kompliziert ist das ganze mit gedrucktem Kern und entfernbar zu gießen und es nicht wirklich vorteilhaft ist das direkt mit Heizblock zu gießen ... Jetzt willst du das vllt nicht wechseln aber vielleicht musst du später ja mal an irgendwas ran dann wärs schon cool das ganze einfach kurz abziehen zu können.

Quote
Skimmy
Wenn ihr schon direkt eingießt, dann doch direkt verdrahtet...

Ist nicht wirklich schlau ... Was machst du wenn dein Thermistor verreckt ?
Re: Verhüterli für E3d V6
13. April 2016 01:28
Vielen Dank für die Hilfe, die kam dann gegen Abend in geballter Form und ich bin erstmal versorgt. Ich will keine Diskussion über Vor- oder Nachteile vom direkten Eingießen vom Zaun brechen. Aber nur so viel: in 5 Jahren 3D Druck hatte ich noch nie einen defekten Thermistor. Selbst wenn ich einmal im Jahr den Thermistor und somit die Hülle wechseln müsste, wäre das für mich ein vertretbarer Aufwand. Wie dem auch sein, zwei Vergüterli und eine Kleinmenge Silikon für eigene Versuche gehen bald auf die Reise zu mir. Nehmt ihr für Eure Formen irgendwelche Trennmittel?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.16 01:28.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung, meine kommerzielle Webseite
Re: Verhüterli für E3d V6
13. April 2016 03:38
Direktes Eingießen hatte ich auch probiert. Es funktioniert und ist keine schlechte Idee.
Da das Silikon aber nicht wirklich haftet kann es sich trotzdem lösen, es klebt nicht auf dem Untergrund sondern wird in erster Linie durch einfachen Formschluss gehalten.
Obwohl das Hochtemperatur Silikon sehr unempfindlich ist habe ich über die Zeit doch festgestellt das es sich zersetzt. Man hat zwar warscheinlich einige hundert Stunden Druckzeit, aber irgend wann wird es doch hart, spröde und unansehnlich. Je heißer man druckt um so schneller passiert das.


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Verhüterli für E3d V6
13. April 2016 06:31
Quote
Protoprinter
Nehmt ihr für Eure Formen irgendwelche Trennmittel?

Nein, kleine Layer höhe, möglichst feine Oberfläche und alles wird gut.


Gruß
Gregor
Re: Verhüterli für E3d V6
13. April 2016 06:38
Quote
The Hidden
Quote
Protoprinter
Nehmt ihr für Eure Formen irgendwelche Trennmittel?

Nein, kleine Layer höhe, möglichst feine Oberfläche und alles wird gut.
Das kann reichen, aber ich nehme normalerweise noch PTFE Spray, das erleichtert die Sache.


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Verhüterli für E3d V6
13. April 2016 06:45
Re: Verhüterli für E3d V6
13. April 2016 06:52
Falls vorhanden kann man die Verhüterli auch gut mit Druckluft auspusten.
Aber vorsicht! Die Fliegen sehr gut ab 2 Bar.
Re: Verhüterli für E3d V6
13. April 2016 14:32
Ich hab übrigens Sreks tolle Vorlage (danke nochmal smiling smiley ) leicht abgeändert und einen Remix erstellt: [www.thingiverse.com] Druckbar ohne Support.

Damit lassen sich ganz einfach Verhüterlis ohne Schrauben, lose Kerne, Alublöcke, PTFE-Spray usw. herstellen. Einfach zwei Teile der Form, ein bisschen Seil/Schnur und das Silikon. Die Formen gehen dabei auch nicht kaputt und können sehr oft wiederverwendet werden... Auf Wunsch kann man mit einem kleinen Schnitt die Hülle auch ohne jegliche Demontage am Hotend anbringen.

Kleiner Nachteil: die Hülle sieht nicht ganz so chic aus wie komplett eingegossen. Aber das spielt für mich keine Rolle -- funktioniert nämlich perfekt. Nach ein paar Wochen ist die Hülle übrigens deutlich mitgenommen. Das Silikon hängt dann etwas labberig rum...

Achja: dunkel/grau/schwarz einfärben kann man das Silikon mit Graphitpulver. Aber Achtung: 1. leitet das Zeug, also in der Nähe von Elektronik aufpassen (https://de.wikipedia.org/wiki/Graphitbombe) und 2. wird das Silikon etwas weniger strapazierfähig -- noch öfter ein Wechsel nötig.

Viele Grüße


Mit Ingenieuren zu streiten ist wie mit Schweinen im Schlamm zu ringen. Nach ein paar Stunden stellt man fest, dass es ihnen Spaß macht.
Re: Verhüterli für E3d V6
14. April 2016 04:06
Hi,
verstehe ich das richtig daß man nach Entformung den Heatblock einsetzt und dann noch die offene Seite vergießt? Schöne Idee!


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung, meine kommerzielle Webseite
Re: Verhüterli für E3d V6
14. April 2016 04:42
Hi,

meintest du mich? Falls ja: ginge evtl., aber habe ich bisher noch garnicht versucht. Die Seite, an der die Kabel rauskommen bleibt bei Sreks und der Remixform offen. Mich stört das überhaupt nicht. Die Temperatur wird extrem genau gehalten und an die kleine Öffnung verirrt sich auch kein Filament. Von daher sehe ich persönlich dafür keinen Grund. Einen Versuch wäre es aber natürlich wert.

(Den Remix hatte ich eigentlich nur erstellt, da man die Form so einfacher drucken kann, keine besonderen Hilfsmittel braucht und alles wiederverwenden kann, da man nichts zerstören muss. Das Entformen ist eine Sache von 1s und ein Kinderspiel...)

VG


Mit Ingenieuren zu streiten ist wie mit Schweinen im Schlamm zu ringen. Nach ein paar Stunden stellt man fest, dass es ihnen Spaß macht.
Re: Verhüterli für E3d V6
14. April 2016 04:44
Ja genau Du bist gemeint. Danke für die Ausführungen thumbs up

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.16 04:45.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung, meine kommerzielle Webseite
Re: Verhüterli für E3d V6
15. April 2016 06:51
Quote
Grinch74
Quote
Boui3D
Also die modifizierte thefrog-Form ist fast (zu 99%) perfekt.
Dieses Y ist etwas dünn und zerbrechlich. Das hab ich mit flüssigem Kunststoffkleber etwas gefestigt.
Die Platte mit dem Y-Ausschnitt fand ich überflüssig.

Naja den Ausschnitt hab ich ja nach meinen ca. 20 Testdrucken so gestaltet das es passt. Muss ja nicht auf jedem Drucker so rauskommen. Den Deckel kann man natürlich weglassen, aber da ich das ganze gerne schüttle, damit auch wirklich nirgends ne Lücke ist, bietet sich der Deckel an um die Wände zu schützen cool smiley
Trotzdem Danke. Wäre ja nicht möglich gewesen ohne die Vorlage von theFrog hot smiley

Aus gegebenem Anlass hab ich die Woche einige Exemplare gegossen und Erfahrung gesammelt.
Den erwähnten Deckel lass ich nun immer weg, denn er bringt bei mir ein Problem hervor - aufsteigende Luftblasen können nicht mehr entweichen und sammeln sich unter dem Deckel.
Das ganze Schraubengedöns brauch ich auch nicht. Aktuell stecke (nicht schraube) ich 2,5er Schrauben rein, die praktisch nur das seitliche Verrutschen verhindert.

Wenn ich mal Lust hätte, die Form anzupassen, würde ich den Deckel für den Rand aufclipsbar gestalten, dass er ohne Schrauben auskommt und gleichzeitig das Innenteil auf dem Boden drückt. Natürlich Deutlich dicker gestaltet, so dass ich einen Rand habe, der mir das Einfüllen der Gießmasse erleichtert und verhindert, dass was überläuft . Evtl noch mit Abstreifrand, wobei dann der Innenblock oben an Höhe verlieren müsste.

Aber das Grudprinzip der Form überzeugt mich wirklich.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Verhüterli für E3d V6
27. June 2016 16:44
Verkauft einer hier 2 Verhüterlis für E3D V6?
Re: Verhüterli für E3d V6
27. June 2016 16:48
Schreib mal Sobo84 ne PN.
Der kann dir helfen. grinning smiley


Gruß
Gregor
Re: Verhüterli für E3d V6
28. June 2016 01:45
Habe mir gestern 2 Stück gegossen.
Danke Leute, jetzt sieht man die LED des Hotends viel weniger häufig aufleuchten, wenn der Bauteilkühler an ist.
Re: Verhüterli für E3d V6
30. June 2016 02:24
Morgens,

ich bin hier über das Thema gestossen, aber weniger wegen der Isolierung, was aber noch ein netter nebeneffekt wäre, sondern ehr weil ich mit meinem Merlin Hotend immer wieder mal das Problem habe das sich ein Druck löst und ich dann eine Rissige Sauerrei habe, das letzte mal wieder gestern Abend. Beim Druck für ein Teil für meinen neuen Drucker, Druckzeit 4,5 Stunden habe ich den Druck gestartet, geschaut, die ersten Lagen waren OK, nach 3,5 Stunden kam ich wieder ins Arbeitszimmer und hatte mal wieder einen Dicken Schwarzen Klumpen und alles war mit PETG versaut, grrrrrrrr.

Nun habe ich vom Giessen mal gar keine Ahnung, aber das kann man ja mit etwas Hilfe lernen.
Meine Frage, hier wird viel auch das HEXAGON genutzt, passt der vielleicht auch auf das Merlin, also ist der Thermoblok gleich gross?

Welches ist das Beste Silikon dafür? Ich vermute mal zusammen mixen und in die Form schütten um einen Abguss zu erstellen?
Re: Verhüterli für E3d V6
30. June 2016 02:45
Schau dir mal Seite 1 an. Link fürs Silikon und Hinweis auf Merlin Vorlage.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
AM8 sobo Version
MPCNC WaKü
Sparkcube XL
Photon S
K40

Re: Verhüterli für E3d V6
30. June 2016 03:21
Quote
Nobody4711
Morgens,

ich bin hier über das Thema gestossen, aber weniger wegen der Isolierung, was aber noch ein netter nebeneffekt wäre, sondern ehr weil ich mit meinem Merlin Hotend immer wieder mal das Problem habe das sich ein Druck löst und ich dann eine Rissige Sauerrei habe, das letzte mal wieder gestern Abend. Beim Druck für ein Teil für meinen neuen Drucker, Druckzeit 4,5 Stunden habe ich den Druck gestartet, geschaut, die ersten Lagen waren OK, nach 3,5 Stunden kam ich wieder ins Arbeitszimmer und hatte mal wieder einen Dicken Schwarzen Klumpen und alles war mit PETG versaut, ...

Für mich zäumst Du das Pferd von hinten auf.
Wenn sich der Druck löst, ist das erst einmal ein Problem, das es zu lösen gilt. Alles andere wäre für mich erst einmal nebensächlich.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Verhüterli für E3d V6
30. June 2016 03:47
Quote
sobo84
Schau dir mal Seite 1 an. Link fürs Silikon und Hinweis auf Merlin Vorlage.

Morgens,

Seite 1 den Linkzu ebay habe ich schon, hatte aber auch gelesen das es besseres gäb, hab es aber nicht mehr gefunden. Den Link für das Merlin Hotend habe ich gesehen, und auch die Bilder, aber leider keine Datei.
Oder bin ich Blind. Leider habe ich mit dem English so meine Probleme.
Re: Verhüterli für E3d V6
30. June 2016 03:51
[www.thingiverse.com]

Wenn du raus hast, welche besseren Silikone es gibt, poste das bitte. Interessiert mich.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
AM8 sobo Version
MPCNC WaKü
Sparkcube XL
Photon S
K40

Re: Verhüterli für E3d V6
30. June 2016 03:52
Quote
Boui3D

Für mich zäumst Du das Pferd von hinten auf.
Wenn sich der Druck löst, ist das erst einmal ein Problem, das es zu lösen gilt. Alles andere wäre für mich erst einmal nebensächlich.

Gruß
Andreas

Der Druck löst sich nicht immer, ich habe das teil inzwischen 3 mal gedruckt, immer ohne Probleme, gestern war es aber wieder soweit. Wieso das ab und an mal passiert habe ich noch nicht raus, weil eigentlich hängt das Zeig an der Builtak Folie wie sau, ich drucke das PETG mit 222 Grad und 80 Grad am Heizbtrett.

Nur leider wenn es mal passiert versaue ich mir mein Hotend jedes mal, und das Saubermachen ist jedesmal die Hölle und gibt heisse Finger. Dann wird es einfacher sein die Silikonhülle zu ersetzen.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen