Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Verstopfte Düsen, wie reinigen?

geschrieben von Kistenschieber 
Verstopfte Düsen, wie reinigen?
05. December 2015 09:20
Hallo Forum,

wahrscheinlich kennen die meisten hier das Problem:

Aus welchen Gründen auch immer, es kommt hin und wieder zu Verstopfungen in den Düsen.

Bei meinem alten Ormerod Hotend war die Düse aus Edelstahl, ausgebaut (fürchterliches Gefrickel...), Liner raus, ausgebrannt, in Alkohol gereinigt und gut.
Das hat erstaunlich gut funktioniert.

Bei meinem neuen E3D Lite6 hatte ich nach relativ kurzer Zeit die erste Blockade der Düse. (Wahrscheinlich eigene Blödheit...)

Also Düse ausgebaut (erfreulich einfach...), ausgebrannt, in Alkohol gereinigt und sch....

Das hat erstaunlicherweise so gar nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Das Ding druckt jetzt wie ein Sack Nüsse...

Einweichen der Düse in Aceton bringt bei PLA nichts, und mit Tetrahydrofuran wollte ich nicht rumsauen.

Also, wie macht ihr das?
Verstopfte Düsen wegwerfen? Glaub ich nicht...

Her mit den Tipsconfused smiley

Gruß
Kistenschieber
Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
05. December 2015 09:32
Ich wechsle die Düse, ferig. Ist mir zu viel Gefrickel. Ein Sack Düsen beim Chinamann kostet doch fast nix.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
05. December 2015 09:48
Hi Boui3D,

wie sind denn deine Erfahrungen mit den Düsen aus CN?
Der Preis ist ja, wie üblich, kein Vergleich zum Original.

Davon mal ab ist es natürlich schade jede verstopfte Düse zu entsorgen.

(Ich denke da auch an die Umwelt..)

Gruß

Kistenschieber
Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
05. December 2015 10:24
Ich hab noch keinen Unterschied feststellen können und ich sag nicht, dass ich sie wegwerfe.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
05. December 2015 11:03
Hast du eine konkrete Empfehlung für den Kauf der Düsen?
Arbeitest du die Dinger wieder auf, oder gehen die ins Recycling?

Gruß
Steffen
Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
05. December 2015 11:07
Ich hatte erst eine Verstopfung und bevor ich mich davon aufhalten lasse, wechsle ich lieber.
Hab halt bei Aliexpress nach den besten Bewertungen geschaut und mir gleich mehrere Größen geordert.
Bei Gelegenheit werde ich mir die zur Seite gelegten Düsen anschauen und dann vielleicht in den Backofen stecken oder so ähnlich.
Mit Pyrolyse geht da schon was.

Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.12.15 11:12.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
05. December 2015 14:47
Hi,

ich mache die Düse mit einem kleinen Brenner heiss, stecke dann einen Zahnstocher rein.
Wenn die Düse abkühlt immer mal am Zahnstocher ziehen bis das Restfilament rauskploppt.
Das Düsenloch bearbeite ich dann mit einer Borste von einer Drahtbürste.

Grundsätzlich ziehe ich das PLA bei so ca. 90-100° aus dem Hotend.
Bei dieser Methode entfernt man das Material bis zum Düsenloch.
Den Vorgang muss man etwas üben bis es klappt.

ABS soweit entfernen wie es geht, dann in Aceton legen, reinigt sich von selbst.

Liebe Grüße
Helmut


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
05. December 2015 15:07
Quote
Hermelinn
Das Düsenloch bearbeite ich dann mit einer Borste von einer Drahtbürste.

Für meine 0.4mm Düse nehme ich dazu die Feder vom Schiebeverschluss einer alten 3.5" Diskette. Einfach das gebogene Ende mit einer Zange abklemmen - passt perfekt!


Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
05. December 2015 15:45
Hi enif,

der Tipp ist gut, aber eine 3.5" Diskette?
Ich hätte schwören können das ich der letzte Mensch auf diesem Planeten war der sowas in der Hand hatte.winking smiley
Da muss ich mal im Keller wühlen, vielleicht hat sich da noch eine versteckt.

@Hermelinn
Deine Methode hat bei den reprappro Edelstahldüsen bisher auch bei mir funktioniert. (Nur mit PLA genutzt)
Bei der Messingdüse vom E3D Hotend war ich leider weniger erfolgreich.

Letztendlich werde ich mir wohl wie Boui3D auch einen Sack voll Düsen in China bestellen.
Die Originale sind mir deutlich zu teuer um sie mir auf Vorrat hier hin zu legen.

Gruß
Steffen
Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
06. December 2015 08:26
Quote
Kistenschieber

Deine Methode hat bei den reprappro Edelstahldüsen bisher auch bei mir funktioniert. (Nur mit PLA genutzt)
Bei der Messingdüse vom E3D Hotend war ich leider weniger erfolgreich.
Hi Steffen,
bei meinem E3D 3mm Hotend mit Messingdüse fuktioniert das recht gut. Musst ein wenig rumprobieren. Am besten klappts wenn die Temp auf
ca. 90° abgesunken ist. Aufheizen bis 90° funktioniert nicht.

@??
Das mit der Diskettenfeder ist gut.
Es wird Zeit, dass ich mir mal ein Paar ganz dünne Bohrer zulege.

Liebe Grüße
Helmut


Mit Sch.... und Mist kein Drucken ist.
Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
08. December 2015 05:37
Ich reinige verstopfte Düsen einfach mit einem Stück Filament: Düse ausbauen, in der Zange halten und erwärmen. Filament reinstecken und drücken, ankühlen lassen, ziehen (langsam) wenn es Kaugummi Konsistenz hat. Wenn es nicht geklappt hat, Wiederholen. Ein wenig Übung. Man hat ja unendlich viele Versuche. So sieht es dann aus:

Man sieht daß das Filament links bis ins Düsenloch ausgezogen wurde (inklusive Verstopfung, ebenfalls sichtbar). Das Filament verjüngt sich durchs Ziehen. Früher habe ich PLA Düsen in Dichlormethan im Labor gesäubert - anlösen macht es nur schlimmer, die Zugmethode hat sich bei mir bewährt...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung, meine kommerzielle Webseite
Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
08. December 2015 08:14
Moin,

beim großen "C" gibts einen Bohrersatz der bei 0,3 mm beginnt. Damit stochere ich im Falle eines Falles in heissem Zustand die Düse auf.
Aber Disketten habe ich auch noch...:drinking smiley


Sascha


3Tripple 290x300x280mm, Raspi3+DUE+RADDS mit TMC2100, micron3dp Doppelextruder, Big Booster, Filaprint, Z-Riemenantrieb

www.wattwetter.de
Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
13. December 2015 09:24
Quote
saschaho
Moin,

beim großen "C" gibts einen Bohrersatz der bei 0,3 mm beginnt. Damit stochere ich im Falle eines Falles in heissem Zustand die Düse auf.
Aber Disketten habe ich auch noch...:drinking smiley


Sascha

Gibts bei uns im fast jedem Baumarkt. Von Proxxon
Artikelnummer ist 28874

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.12.15 09:24.


Biiii,bub,biiii,bub
Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
15. December 2015 10:37
Beim "Chinadoktor" gibt es Nadeln in allen Größen. Nennt man Akupunkturnadeln. Die passen auch in 0,2mm Düsen


Achim
Re: Verstopfte Düsen, wie reinigen?
16. December 2015 09:07
Bei Aliexpress gibt es auch so kleine Bohrer ( Ich habe auch Angebote für 0.2 mm Düsen gesehen).
Diese Bohrer bohren sogar, allerdings ist es sehr fummelig die Düsenöffnung von der Spitze aus zu treffen, besonders wenn diese mit Filament überhäuft ist.
Na ja, und bei dem Durchmesser, brechen die Bohrer auch sehr schnell ab.
Ich 'bohre' mit den Dingern nur von Hand, jede Art von Bohrmaschine / Antrieb ist oversized.
Im Vergleich mit simplen Nadeln, sind die bestimmt teuer, aber dafür kann ich bei kalter Düse bohren und muss nicht aufpassen mir die Finger zu verbrennen.
Exemplarisch habe ich ein Angebot verlinkt. Es gibt aber mehrere Anbieter bei Ali.


[de.aliexpress.com]
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen